1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues Projekt - 160x60x60

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Rubens, 22. Juli 2016.

  1. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Region Basel
    Erledigt. ;)

    Griessli, Basil
     
  2. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    VS
    guten morgen,

    ja genau, die fische haben anfangs angelaicht. aber es nimmt krass ab.
    die c. sajica graben ab und zu und verteidigen ein revier. das tun sie aber relativ lasch und lassen es dann ganz sein. das päärchen verkloppt sich manchmal, dies dauert dann aber nicht sehr lange und ist nicht sehr intensiv.

    die regenbogen zittern sich selten an. haben aber kein festes revier und machen sonst sichtlich keine anstalten der verpaarung. ein fisch ist mir anfangs verstorben. der ist wahrscheinlich gegen die einrichtung geknallt. ich nehme an dass es prompt das laichende weibchen war. es ist zu sagen dass bei den h. multispinosa es nicht ganz einfach ist die geschlechter zu bestimmen. es sollte aber definitv mind 1 w und 1 m dabei sein. bei zwei fischen bin ich mir nicht sicher. diese stehen weniger oft in farbe.

    dies ist eines der seltenen foto wo einigermassen anständig die fische zu sehen sind:
     

    Anhänge:

  3. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.725
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Glarnerland
    Knaller :emoji_heart_eyes:

    Gruss Thomas
     
    Rubens gefällt das.
  4. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Zürich
    Schwierig zu sagen. Ich schreibe mal, was mir so aufgefallen ist:

    Die Saijca brauchen definitiv eine Diät. Vielleicht sind sie für die Regenbogen zu dominat. Die Geschlechtsbestimmung bei den Multispinosa war bei meinen damals ab einer bestimmten Grösse sehr einfach: Rücken- und Afterflosse bei den M spitz auslaufend bei den W rund. Auch die Körperform unterschied sich (W kürzer und runder). Auf Deinem Foto kann ich leider nicht viel erkennen, die sehen alle gleich aus. :emoji_grimacing: Aber vom Verhalten her solltest Du schon ein Paar haben.

    Hast Du denn bei den Saijca mal Laich gesehen? Vielleicht is einer der beiden unfruchtbar? Das M gefällt mir persönlich nicht so gut. Es sieht für mich etwas deformiert aus, aber vielleicht kommt das auch nur durch den Kamerawinkel zustande.

    Nicht die Geduld verlieren. Und überhaupt, was würdest Du mit 200 jungen Buntbarschen machen? :D
     
  5. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    VS
    guten abend

    also gelaicht haben beide arten schon mal. es war zu beginn ihrer zeit bei mir. deshalb denke ich schon dass es an mir liegt.

    ja der sajica-bock hat schon eine etwas speziell form. diät weiss ich nicht. gefüttert wird meistens alle 2-3 tage. da wird von flockenfutter, cichlidensticks, verschiedene welstabs, erbsen, getrocknete mückenlarven, diverses gefrierfutter (rote und weisse mückenlarven, artemia etc) die anderen fische erwecken meist einen tendenziell mageren eindruck.

    noch ein video. ich weiss nicht wieso es die qualität so verschlechtert auf youtube.



     
    Pia21 gefällt das.
  6. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Zürich
    Guten Abend

    Es könnte sein, dass Du von den Regenbogen 4 M hast :( Ich habe mir Deine letzten 3 Videos von diesem Jahr nochmal angeschaut aund da erkenne ich kein Paar auch nicht vom Verhalten her. Sie sind untereinander relativ friedlich, da es kein W gibt um das man streiten müsste.
     
    Rubens gefällt das.
  7. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    VS
    oh mein gott. hoffe nicht. es ist aber doch irgendwie nachvollziehbar.

    aber von der afterflosse her sind diese nicht bei allen spitz auslaufend..

    gute nacht
     
  8. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Chris

    Ich hab das auch schon erlebt dass Fische kurz nach dem Einsetzen gelaicht hatten, und danach nie wieder. Oder dass sie kurz nach einer grösseren Umstellung plötzlich gelaicht hatten und die Jahre davor nie. Ich denke also nicht unbedingt dass Du etwas falsch machst. Vielleicht brauchen sie einfach wieder mal eine "Initialzündung". Allerdings kenne ich mich konkret mit diesen Arten zu wenig aus, um einen Tipp geben zu können womit man sie am besten triggert. Da ist von der Leitfähigkeit über die Temperatur bis zur Fütterung vieles möglich.

    Wegen den Regenbogen: Wenn alles Männer sind, würde das natürlich erklären wieso es keinen Nachwuchs gibt ;). Allerdings schreibst Du ja das beide Arten schon mal gelaicht hatten. Das tun Männer eher weniger :D, d.h. entweder habe ich etwas falsch verstanden oder aber diese Theorie kann nicht zutreffen.

    Und ich weiss zwar nicht ob Dich das tröstet, aber ich hatte mich auch jahrelang gewundert wieso meine Satanoperca nie laichen, aber inzwischen sind da auch mehrere fachkundige Leute der Meinung dass ich wohl eine 6er-Frauen-WG habe. Der Vorbesitzer hat mir zwar erzählt dass sie beim Vor-Vorbesitzer schon mal Nachwuchs hatten, aber vielleicht ist diese Geschichte mit Vorsicht zu geniessen...

    Griessli, Basil
     
  9. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    VS
    guten morgen,

    ich habe vier stück gekauft. sofort abgelaicht. da mir ein tier verstorben ist, habe ich ein vermeintliches weibchen nachgekauft. seither nichts mehr. nicht bei allen tieren ist die afterflosse spitz auslaufend. für mich (mehr oder weniger als laie) sieht es so aus, als ob ein weibchen dabei sein muss. aber was weiss ich schon.

    bei den sajica sind die geschlechter klar. sie hatten 1-2 mal nachwuchs zu beginn. seit dem sie ausgewachsen sind nichts mehr. vielleicht ist das männchen zu fett oder krank. gegraben wird immer wieder, aber dann scheint es nicht weiter zu gehen.

    vielleicht muss mal ein grössere anpassung an der gesamten einrichtung vorgenommen werden.
     
  10. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Zürich
    Hoi Chris,

    Du siehtst die Fische jeden Tag und kannst sie und ihr Verhalten besser einschätzen als ich aus der Ferne. Es ist für beide Arten eher untypisch das nicht in regelmässigen Abständen Jungfische schwimmen. Beckenumgestaltung ist für beide Arten normal nicht nötig. Ganz selten hat mal ein Tier Probleme und es wird nicht mehr gelaicht (bei Deinen Saijca vielleicht der Fall).

    Bei den Regenbogen sehe ich 3 mögliche Ursachen:
    -Kein W
    -Saijca zu dominant (Becken ist eigentlich gross genug und wenn sie wirklich wollten würden sie eine Ecke verteidigen.)
    -Nicht das richtige/genug Futter (Ist natürlich schwierig, so lange die Saijca alles wegfressen.)
     
    Rubens gefällt das.
  11. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    VS
    guten morgen,

    @knutschi: vielen dank für deine tollen tipps. auch allen anderen ein grosses merci.

    ich denke es sind 4 männliche regenbogencichliden. wobei die unterschiede in grösse und vor allem flossen schon gross sind. es scheint eine hackordnung zu geben. die beiden starken stehen ziemlich in farbe. die zwei rangniederen weniger. jemanden zu finden mit einem überschuss an weibchen wird natürlich unmöglich... hier bei uns ins halbwechs seriöse aquaristik sehr sehr spärlich bis gar nicht verbreitet oder dann nicht bekannt.
     
    knutschi gefällt das.
  12. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    VS
    hallo,

    verschlimmbesserung in arbeit.

    schritt 1:
    2/3 der einrichtung raus nehmen. (ein drittel lass ich so) sand aufhäufen.
    nun warten bis ich nicht mehr blind arbeiten muss.
     

    Anhänge:

  13. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    VS
    nachdem es sich ein bisschen aufgeklart hat, habe ich beim Wasser ablassen so viel Sand wie möglich mitgenommen. An einigen Stellen ist das Glas sichtbar. Ziel der Aktion ist es den einen oder anderen grossen Brocken, welcher auf dem Styropor liegt, zu verschieben. Des Weiteren will ich noch mehr Styropor auf dem Boden haben. Dies ist aber nicht einfach, da ja Styropor bekanntlich an der Oberfläche treibt.
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      163,2 KB
      Aufrufe:
      15
  14. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    VS
    guten Abend allerseits,

    nun die linke Seite ist neu strukturiert. D.h. vor allem haben alle Steine Styropor darunter. ab jetzt kann ich relativ unbeschwert weitere Steine oben draufsetzen.

    Wie ihr seht, ist der Steinhaufen weiterhin eher klein. Für Mittelamerika Becken sind 50 cm Höhe besser geeignet.. Die grossen Brocken sehen in 60cm halt trotzdem klein aus. Das bedeutet für mich das ich weiterhin viele viele Steine sammeln werde.

    Nun mache ich zwei weitere Wasserkübel bereit. Morgen werde ich die rechte Seite etwas anpassen, und den "richtigen" Wasserwechsel durchführen.

    Es fehlen auch die wurzeln die von oben hinein ragen. Jetzt habe ich behelfsmässig einige hineingelegt. Das sind vor allem die Grossen. Hier möchte ich nicht dass diese über nacht komplett austrocknen.

    bild folgt.
     

    Anhänge:

  15. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    VS
    guten abend,

    und hier das resultat. meine frau würde sagen: so viel arbeit für ein gleiches aquarium.. aber mir macht das einfach freude.

    nun suche ich noch schwimmpflanzen oder etwas krautiges um das becken abzudunkeln. unteren bereich möchte ich es "schlichter" haben.
     

    Anhänge:

  16. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Nymphea lotos.
    Wenn man sie lässt, bildet sie schöne und viele Schwimmblätter, 1-2 Pflanzen reichen gut für die Hälfte deines Beckens, ohne das es ein Wurzelsalat wie beim Froschbiss gibt.
    Die mag aber Langzeitdünger im Boden.
    Gruss Alveus
     
  17. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Region Basel
    Hallo zusammen

    Also meine hätte damals locker das 2m-Becken komplett zugedeckt, wenn ich sie gelassen hätte.

    Griessli, Basil
     
  18. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Echt? Da muss ich wohl immer recht Wuchsfaule gehabt haben oder falsch gepflegt.

    Aber ich würde dennoch lieber hin und wieder ein altes Blatt von denen aknipsen, statt dauernd den Froschbiss o.Ä. abschöpfen.

    Gruss Alveus
     
  19. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.725
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch
    Ich habe irgendwie überall zu viel Strömung, bei mir wächst einfach nix an der Oberfläche, so dass ich es im Afrikabecken jetzt auch mit Nymphea versuche. Bis jetzt lebt sie jedenfalls noch :D

    Gruss Thomas
     
  20. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.099
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo zäme

    Hat da jemand nach Hornfarn-Man gerufen? ;o)). Immer noch mein absoluter Favorit unter den Schwimmpflanzen. Hornfarn (nicht Hornkraut!!) macht zwar auch relativ lange Wurzeln, aber nicht ganz so krass wie Froschbiss, zudem sehen die Wurzeln wesentlich dekorativer aus und bilden zusammen mit dem Blätter-Dickicht die perfekte Kinderstube für Jungfische. Man kann Hornfarn auch gut festbinden (Strömung), zumindest besser als Froschbiss.

    Tigerlotus ist auch OK, aber was die Optik angeht, geht meiner Ansicht nach nichts über eine von Hornfarn zugekrautete Ecke ;o).

    Gruess, Ändu (Hornfarn-Man ;o)
     
    Rubens und knutschi gefällt das.

Diese Seite empfehlen