1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie lange Sturisoma-Gelege beim Männchen lassen?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von hostis, 6. Dezember 2012.

  1. djdevcon84

    djdevcon84

    Registriert seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breitenbach
    Hi Dominc, das sieht ja sehr gut aus bei dir! Kommt mir irgendwie bekannt vo mit den Kämpfen;-) Bei uns ist es dasselbe, der arme Bock kommt fast nicht mehr nach mit den beiden W.
    Hast du evtl. Wasserwerte von dem Becken und Temp. Angaben? Würde mich Intressieren, da du bis jezt der erste bist der ein ähnliches Paarungsverhalten hinbringt wie wir;-) also wie unsere sturis natürlich;-)

    Wir haben festgestellt, das sie grösstenteils dort ablaichen wo die grösste strömung herscht, denke das ist ein normales verhalten, da sie so das gelege leichter pflegen können!?

    Gruss sven

    Ps. Ich bin da noch nicht so der Hirsch bei den Sturis, das macht meine Freundin, ich habe da andere Baustellen;-) Aber wie man so schön sagt: Wissen ist Macht, nichtswissen macht nichts;-)
     
  2. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,

    Die Temperatur ist immer so zwischen 26°C und 27°C, PH bei 6,8 EC bei 120m/s... Ich messe da nicht mehr so viel...

    Bei mir legen die nicht in die grösste Strömung, eher das Gegenteil. Dort wo sonst fast nie andere Fische sind, hinter dem Valisneria-Wald...ganz wo anders als sie sich sonst aufhalten. Auch die Weibchen suchen die Stelle nur auf zum Laichen...

    lg Dominic
     
  3. Tapajos

    Tapajos

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Planet Erde
    hallo

    läuft ja super bei dir... und auch schöne bilder die immer wieder hineinstellst :)

    Gruss Phil
     
  4. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Dominic

    Die sind ja Krass, was Laichen die im zwei drei Wochenrütmus? :-D

    Nur damit ich das richtig verstehe... Die Eiern an die Scheibe und dann Sammelst die Eiere ab? Also eigentlich wie bei den Corys? Die machen demfall keine Brutpflege?

    Ich hab echt keine ahnung von Sturis, darum die Doofe frage... :-D

    Aber cool das es so gut Läuft. :cool:

    Gruess Michael
     
  5. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,

    Hallo Micke,

    Im Moment laichen die etwa alle drei Wochen. Ich habe nacher nicht alle Jungtiere aufgezogen, die sind mir etwas zu schnell...:-D. Diesmal werd ichs wieder probieren...

    Doch, die machen Brutpflege. Etwa 6-8 Tage. Mit absammeln ist da nix, die Eier sind zu fest an der Scheibe... Ich habe aber auch schon Pflanzenteile in ein anderes Becken getan, worauf einige Eier waren. Funktioniert nicht. Die geschlüpften Jungen sauge ich mit Spritze und Schlauch ab.

    Lg Dominic
     
  6. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Salü

    Ach so.... :-D Und wo sind dann die Jungen wenn sie Schlüpfen? Bleiben die dort wo das Gelege war oder verteilen die sich im Becken? Stell mir das gerade etwas seltsam vor, ein Haufen Junge so Frei an der Scheibe.... :gruebel: Und die Jungen werden gleich nach Schlupf abgesaugt oder könnte man die noch etwas beim Papa lassen, bzw, wie gross ist die Chance das die im Becken ohne seperate Aufzucht hoch kommen? Spannend irgendwie.... :cool:

    Gruess Michael
     
  7. hostis

    hostis Guest

    Hallo Micke,

    Die meisten finde ich an der Unterseite der Valisneras. Und auch unter dem AquaBall. Die Tiere werden bei mir, wenn ich die nicht absauge gefressen. Ich werde aber bald versuchen mal Jungtiere bei den Eltern zu lassen. Sobald meine Baustelle zu Hause beendet ist. Dann werde ich mal nur die Tiere im Becken lassen für kurze Zeit...

    He, willst eine Gruppe? :-D

    lg Dominic
     
  8. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Ach nö du, ich find die eigentlich nicht sonderlich schön..... :lol: Hatt mich nur Intetessiert wie das so geht mit der Aufzucht. Aber Danke fürs erklähren... ;-)

    Gruess Michael
     
  9. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,

    Ich glaubs fast nicht, vorgestern hatte ich plötzlich viele Jungfische im Becken. Habe das Männchen zuerst nicht entdeckt, es war in der Echinodorus am brüten. Jetzt schaue ich ins Becken um eventuel weitere Jungtiere abzusaugen. Und was sehe ich da? 2 weitere Tiere sind am brüten, auch auf dieser Pflanze... WOW, nun geht aber wirklich etwas!

    Ich habe in der letzten Zeit den WW immer gemacht wenn ich damit rechne dass es kurz darauf regnet. Dann nach dem WW etwa das dreifache an Futter rein. Scheint besser zu funktionieren als gedacht.

    Sobald die Pterosturisoma über den Berg sind, werde ich meine Erfahrungen die ich nun mit Sturisoma sammeln konnte bei denen ausprobieren. Wäre ja gelacht wenn dies nicht hinhaut. :)

    lg Dominic
     
  10. seliel

    seliel

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dürnten
    Hi Dominic,
    Ich verfolgte den Thread bisher als Mitleser.
    Was ist deine Überlegung dabei, das Dreifache an Futter anzubieten? Was für Futter bietest du an?
    Weshalb die Fragen:
    Ich denke meine Sturis sollten nun auch so weit sein. Ich vermute zwei Weibchen (sind ziemlich dick, Laichansatz?) und zwei Männchen (sind eher schlank und haben sich einen "Bart" wachsen lassen).
    Musstest du für das erste Ablaichen mehrere (2-3) WW kurz aufeinander machen?

    @Michael: Mich haben die Sturis lange nicht interessiert, weil sie nicht "schön" sind. Mittlerweilen find ich die immer noch nicht schön, aber sehr interessante Fische (Sie sollten bei mir nur endlich mal ablaichen:x:!:). Mit den Beilbäuchen kann ich mich immer noch nicht anfreunden :shock:. So sind die Geschmäcker auch in der "Südamerikaner-Wels-Fraktion" verschieden :);-).

    Gruess

    Daniel
     
  11. hostis

    hostis Guest

    Hallo Daniel,

    Die grössere Fütterung mache ich weil es bei Regen viele Nährstoffe in die Gewässer des natürlichen Habitats spült. Warst Du schon mal im Regenwald auf Bootstour, normale Regenzeit? Da kommt alles runter, Ameisen, sonst so komische "Flug-Insekten", Blätter, Bäume,...alles mögliche (vielfach auch alles vom Himmel:-D). Dies war meine Überlegung.

    Gefüttert wurde dann mit verschiedenen Mückenlarven, manchmal Tubifex... dazu normal mein selbstgemachtes "Gemüsebrei-Futter" verschiedenster Ausführung mit teilweise 70% Spirulina ( denke das ist das Wichtigste). Tetraphil... Sehr wichtig scheinen Algen zu sein. SUSHI- Algen hab ich auch schon aufgelöst, mit Brennessel, Artemia, Koblauch, Peperoni, Spirulinapulver, frischer Spinat geschreddert.... Ich denke die Ernährung ist das wichtigste allgemein. Mit Futter das auf Steine gerieben wird mache ich die beste Erfahrung. Das schöne dabei ist dass bis auf die Algen sowiso im Haushalt zu finden ist und nicht viel kostet. Alle Zutaten in den Mixer, den Brei dann in Säcklein abpacken und einfrieren. 2h vor der Fütterung auf Steine reiben, trocknen lassen und ab ins Becken. Schauen dass die Regierung schon im Bett ist wenn man Artemia im Küchenmixer schreddert, Spirulina kommt auch nicht gut an bei Frauen, ein hoher Anteil stinke wie die Pest, also besser in einem Nebenraum trocknen lassen... gibt täglich Sauerei, aber lohnt sich...

    Ich mache keine kurz aufeinanderfolgenden WW, aber ich schaue dass es passiert bevors regnet, ca 30%, EC 100-120.
    Eine Wasserstandsenkung von etwa 5cm hab ich auch gemacht vor dem eigentlichen WW, paarmal, weiss aber nicht ob dies einen Einfluss hat.

    Achte Dich mal aufs Wetter. WW herauszögern solange es geht, bevors regnet wechseln. Wasser Raumtemperatur, dann riesige Futtermenge. Futter wieder einschränken.

    Wie lange hast Du die Sturis schon? Meine haben "minderjährig" schon gelaicht.:-D

    lg Dominic
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Mai 2013
  12. hostis

    hostis Guest

    Hallo Daniel,

    Wie lange hast Du die Sturis schon? Meine haben "minderjährig" schon gelaicht.:grin:
    Beim Bart, meine Dame hat zwischendurch auch einen, weiss nicht ob man da wirklich darauf gehen kann. Bei mir ist es komisch, ich denke nur ein Weibchen sollablaichen, die mit dem Bart, der Rest wird verscheucht. Komisch ist auch dass ich schon mehrmals von verschiedenen Tieren betreut gesehen habe, jedoch nur die Gelege der "Königin" und des einen Männchens werden richtig ausgebrütet, die anderen werden kurz darauf verlassen. Die "Königin" mit Bart ist dann auch irgendwie auf Kriegsfuss mit allen anderen Artgenossen. Ich denke sie zerstört die anderen Gelege, bestätigen kann ich es nicht richtig, bin aber überzeugt davon. Sie betreut auch zwischenzeitlich das Gelege das durchkommt.

    lg Dominic
     
  13. seliel

    seliel

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dürnten
    Hi Dominic,
    Ich habe sie gerade mal 3 Monate. Seit ca. einem Monat tragen zwei schlankere Tiere Bart, zwei fülligere Tiere haben kaum Bart; Grösse ist 15cm+. Ich denke, da wird bald mal was gehen. Danke für die Fütterungstipps, da kann ich sicher noch etwas upgraden in der Vielfalt.:cool:

    Gruess

    Daniel
     
  14. hostis

    hostis Guest

    Hallo Dani,

    Wenn sie ablaichen, dann tun sie es immer wieder. Das Theater geht bei der Aufzucht los. Alles geht gut, dann 50% tot... Manchmal gehts gut, manchmal nicht. Den genauen Trick hab ich noch nicht raus. Wie Roger, User Loricaria, mal schrieb: Das grosse Sterben beginnt nach 3 Wochen. Dies ist so. Manchmal komm ich auch nicht genau draus, plötzlich fast alles tot obwohls besser lief als vorher. Dann gesunde Tiere obwohl das Wasser durch die vielen Futtergaben gestunken hat wie die Pest...

    Neue Erfahrung, HMF ausprobiert, 99% Jungtiere geschrottet... Keine Ahnung..., optimiert...allgemein besser gefiltert...nunja, dann mach ich wieder die Stinkerei... bin gerade etwas sehr genervt...

    lg Dominic
     
  15. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi zusammem

    @Dominic

    Nur nicht Nerven. ;-) Oft braucht es einfach Geduld bis alles rund läuft. Das gute bei Arten die oft und Regelmäßig Laichen, man hatt immer was zum üben. Oft sind es kleine Details die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

    Was ich nicht ganz Verstehe, warum stinkt das Wasser bei dir wenn du viel Futterst? Ich Futtere ja auch viel, gerade Tiere die ich Züchte, aber das das Wasser Stink, hatte ich jetzt doch noch nie....

    @Daniel

    Nun ja, Sturis wird ich nie haben. Die sind mir doch etwas zu Skuril. :? Hab mich aber doch in neues Gebiet gewagt mit den Hemiloricaria sp."Rio Yarapa", die sind auch schon recht Sturi ähnlich. Mal Gucken, bis jetzt Gefallen die mir recht gut, aber das werden auch die einzigen Skurilen bleiben bei mir.... :lol: Glaub die hast auch gesehen als bei mir warst?

    Beilbäuche muss man glaub einfach mal halten, dann fängt man an Sie zu mögen. Vor einem Jahr, bevor ich meine ersten hatte, nie im Leben hätte ich Gedacht das ich mal so begeistert sein kann von denen. :-D Mittlerweilen möchte ich nicht mehr auf Beilbäuche verzichten. Ja, so unterschiedlich sind die Vorlieben, aber Südamerika bietet ja ein solch immense Artenvielfalt, da findet schlussentlich jeder was was ihm Gefällt. :cool:

    Gruess Michael
     
  16. hostis

    hostis Guest

    Hallo Micke,

    Ich denke es ist die Filtermatte im Einhängebecken die zu stinken anfängt. Komischerweise hab ich dieses Problem nur in einem 17Liter Becken. Ohne Sand, nix drinn. Dieses fängt an zu stinken, das andere nicht...

    lg Dominic
     
  17. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Dominic

    Ach so, ja das ist natürlich gut möglich. Die Stinken bei mir ja auch etwas. Dachte eben das das ganze Becken wo die Grossen drin sind dann so fürchterlich stinkt. ;-) Aber dann ist ja OK und eigentlich nicht so aussergewöhnlich...

    Gruess Michael
     
  18. hostis

    hostis Guest

    Hallo Micke,

    Nein, bei den grossen ist alles ok.

    Manchmal hab ich das Gefühl dass es das Sera Mikron ist das stinkt... Ich glaube da sind ja auch Blaualgen enthalten...

    lg Dominic
     
  19. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,

    Letzte Woche waren ja plötzlich Jungfische da, ich habe mir da nicht so viele Gedanken gemacht, die Tiere abgesaugt und ins Aufzuchtbecken. Vielleicht ist der Grund klar wiso so viele gestorben sind. Ich habe die Vermutung dass nicht alle Tiere Sturisoma sind, sondern dass ein Teil der Jungtiere Farlowella sein könnten. Die Jungfische sehen irgendwie nicht alle gleich aus. Mal schauen was sich da entwickelt. Ich hoffe zwar auf Sturisoma, da bei den Farlowella nicht ganz klar ist ob die wirklich die gleiche Art darstellen. Jungfische von Farlowella würden verschenkt werden.

    lg Dominic
     

Diese Seite empfehlen