1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie lange Sturisoma-Gelege beim Männchen lassen?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von hostis, 6. Dezember 2012.

  1. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,juhuu,ein Sturi hat gelaicht.Etwas unerwartet,da ich bis jetzt weder Männchen noch Weibchen unterscheiden konnte,und auch gedacht habe die Tiere seien noch zu jung...Aber gut so.Leider bin ich etwas unvorbereitet.Wie lange würdet Ihr das Gelege bei beim Männchen im Gesellschaftsbecken lassen?Leider hab ich nur ein Aufzuchtbecken und das ist mit Corys belegt,deswegen kann ich die Eier nicht direkt rausnehmen.Werde aber heute ein kleines Becken holen und umdisponieren da die Fütterungsansprüche nicht harmonieren...Lg Dominic
     
  2. Loricaria

    Loricaria

    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    2503 Biel
    -

    Hey....
    Ich bin ein unters deren ein kleiner Sturisoma festivum Züchter.
    Es geht je nach temp. Bei mir mit 26 Grad genau. 6 Tage und 12 Std.
    Ich halte und Züchte sie im Artenbecken, da hats keine Feinde.
    wünsche dir viel gedult und Aufmerksamkeit.
    Studie sind nicht die einfachsten bei der Aufzucht.
    Habe vor Jahren ein gutes Video gemacht von einer grossen Gruppe Sturis beim Fressen.
    Kann ich das hier irgendwie posten / hineinstellen?
    Gruss Roger
     
  3. hostis

    hostis Guest

    Hallo Roger,danke für die Antwort.Mit dem Video,probiers mal unten über Anhänge verwalten.Cool,auch jemand der Freude an Sturis hat,und dann noch fast um die Ecke!:-Dlg Dominic
     
  4. Loricaria

    Loricaria

    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    2503 Biel
    Sturis.

    Die Sturisoma festivum sind sehr interssante Harnischwelse.
    Sie bewegen sich nicht wie Fische. Zum teil könnte mann denken sie laufen mit den den Flossen auf dem Bodengrund.
    Für mich sind sie meine Dinosaurier.
    Mann sieht sie auch auf hohen Pflanzen oder an einer grossen Wurzel ( herum krabeln ).
    Gruss Roger
     
  5. hostis

    hostis Guest

    Hallo Roger,der mit den Dinosauriern kam mir auch schon in den Sinn...sind wirklich sehr interessante Fische.-Heute habe ich entdeckt dass noch mehr Eier hinzukamen.Und 2 Fische bewachen nun das(oder die..)Gelege.Entweder haben noch weitere gelaicht oder die bewachen die Eier paarweise.-Eine kurze Frage zum Aufzuchtbecken,hast Du Bodengrund,sprich Sand drinnen?Bei den Corys hab ich Sand,doch ich bin mir nicht sicher ob das bei der Futtermenge die bei Sturisoma benötigt wird eine gute Idee ist...Hast Du Algen gezüchtet?lg Dominic
     
  6. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,cool,die ersten Larven sind geschlüpft...:-D lg Dominic
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2013
  7. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,ich wollte vorhin ein vepilztes Ei entfernen und konnte etwas sehr interessantes beobachten...Von einer auf die nächste Sekunde ist ein Ei nach dem anderen geplatzt und eine Larve nach der anderen schoss in grosser Geschwindigkeit heraus.Ich schätze dass im Moment mindestens 15Larven im 17Liter Aufzuchtbecken befinden.Weiter warten noch ca 20 auf den Schlupf.Ich denke das wird eine sehr interessante Sache mit der Aufzucht!lg Dominic
     
  8. Tapajos

    Tapajos

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Planet Erde
    hi

    suuper, viel Glück bei der Aufzucht :-D

    gruss phil
     
  9. Loricaria

    Loricaria

    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    2503 Biel
    -

    Habe dir eine PN gesendet.
    Antworte auch per PN wenn du sofort eine Anwort möchtest.
    Bin nicht Täglich hier drin.
    Gruss Roger
     
  10. hostis

    hostis Guest

    Hallo Roger,danke für die Tips,lg Dominic
     
  11. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,leider war ich etwas unvorbereitet,wie erwartet haben nicht alle überlebt.Mindestens 4 jedoch sind gut am wachsen.Gestern ging ich Zubehör kaufen,damit ich ein Aquarium im Aquarium bauen kann.Und was sehe ich heute morgen?Die Sturis haben wieder gelaicht....Nun hab ich 6Tage Zeit zu basteln und dann hoff ich dass mit grossem Wasserdurchfluss einige Probleme gemeistert werden...lg Dominic
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2013
  12. Laubi11

    Laubi11

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Islikon, Thurgau
    Salü

    Ich hoffe es klappt bei dir. Bei meinen Sturisoma aureum hatte ich bis jetzt auch 2 Mal Nachwuchs. Sind halt noch junge Tiere.
    Jedoch haben die Kleinen jeweils nur ein paar Tage nach dem Schlupf überlebt. Hatte sie jeweils in einem seperaten kleinen Becken mit viel Strömung und Futter.
    Also nicht zu optimistisch sein, am Anfang dauerts ein bisschen bis man den richtigen Weg gefunden hat.

    Ich habe jetzt bei meinen extra ein Becken nur für die Sturis eingerichtet. Mal schauen ob die Jungen bei den Eltern bessern durchkommen. Ansonsten werde ich wohl auch bald mal basteln müssen.

    lg Rico
     
  13. hostis

    hostis Guest

    Hallo Rico,ich glaube das Problem ist der Gammel durch die sehr hohen Futtermengen.Ich werde ein Einhängebecken bauen welches ins Gesellschaftsbecken kommt.Ich denke wenn man einen sehr grossen Wasseraustausch hinbekommt,ohne dass es die Tiere herumwirbelt oder in einen Filter zieht,dann sollte es klappen.Ich glaube dass es absolut keine Schimmelbildung geben darf.Den Wasseraustausch kann ich im Gesellschaftsbecken wohl am besten herstellen.Werde einen zusätzlichen Filter mitlaufen lassen damit die Belastung im Hauptbecken nicht zu gross wird....ich hoffe bei Dir klappts auch!Jedoch denke ich dass es bei den Elten nicht gehen wird,da das Becken zu gross,Futtermenge würde wohl sehr schnell riesige Probleme verursachen.lg Dominic
     
  14. Laubi11

    Laubi11

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Islikon, Thurgau
    Salü

    Ja das denke ich auch. Aber in der Natur muss es ja auch so klappen, dann sollten die Eltern doch irgendwie fähig sein ihre Jungen selber aufzuziehen ;)

    Lg
     
  15. hostis

    hostis Guest

    Hallo Rico,hast Du gesehen wie klein und hilflos die frisch geschlüpften Larven sind?Mit richtig schwimmen ist am Anfang auch nichts.Ich denke wenn die Elterntiere Futter suchen,wird auch der ein oder andere Nachwuchs aus Versehen in deren Magen landen.Aber kann auch sein dass ich falsch liege...Irgenwann werden wir es raushaben wie es am besten funktioniert.Hoff ich jedenfalls...:-Dlg Dominic
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2013
  16. Loricaria

    Loricaria

    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    2503 Biel
    -

    Ich hatte eine Zeitlang sie in einem aufzuchbecken im Eltern Aquarium aufgezogen.
    80% überlebten.
    Aber mega viel aufwand.
    habe sie heute bei den Eltern und es überleben immer einige im 120 L Becken. Ohne zusätzlichen aufwand.
    Sie ernähren sich am Anfang von verschidendenem bewuchs auf Holz etc.
    Blattspinat ist das einfachste zum Futtern. Und auch später entfernen
     
  17. Laubi11

    Laubi11

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Islikon, Thurgau
    Salü

    Also kann ich es getrost mal so versuchen und es sollten einige bei den Eltern überleben.

    Dann mache ich es mal so und schaue was passiert. Wenn nur schon jedes Mal 5 Stück durchkommen bin ich zufrieden.

    Schmeiss ich halt noch ein paar Garnelen rein, dann kann ich ein bisschen mehr Füttern und die fressen das dann.

    Was ich auch gehört habe ist, dass die Jungen bei den Eltern auch besser überleben, weil sie irgendwelche Dinge aus deren Kot nutzen etc.

    Probieren geht über studieren^^

    lg Rico
     
  18. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,ne Laubi nicht probieren geht über studieren,sondern probieren mit studieren...:-D..Ich versuchs zuerst nochmals seperat.Auch weil ich die Sturis im Gesellschaftsbecken lassen möchte.Wenn das aber nicht funktioniert,dann werd ich den anderen Weg nehmen.Mein Ziel ist 100%,jedoch wäre ich mit 80% schon mal glücklich....ich würde mich freuen wenn ihr eure Ergebnisse auch mitteilt,denn ich hab voll den Kick bei der Sache....:-Dlg Dominic
     
  19. Laubi11

    Laubi11

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Islikon, Thurgau
    Haha, ich studiere während dem Studium genug, das reicht :p

    Klar, bin gerne bereit für Informationsaustausch. Da können wir sicher beide davon profitieren.

    Von einem Freund weiss ich ebenfalls, dass er seine Sturisoma Areum einfach in einem seperaten Becken züchtete und dies hat funktioniert.

    Mal schauen bin gespannt. Momentan meine grösste Freude an der Aquaristik :D
     
  20. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,ich habe nun ein Einhängebecken gebastelt,in welches frisch gefiltertes Wasser aus dem Hauptbecken fliesst.Gestern hab ich dann die Eier in dieses Becken gegeben und heute sind schon fast alle geschlüpft.Ich hoffe dass es dieses Mal besser laufen wird,bin guter Dinge.Vom letzten Schlupf haben bisher 4 überlebt,ich hoffe die bring ich auch durch....lg Dominic
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2013

Diese Seite empfehlen