1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Qualipet

Dieses Thema im Forum "Händler-Diskussionen" wurde erstellt von spursi, 28. Juli 2012.

  1. Alraun

    Alraun

    Registriert seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thurgau
    Hallo

    In den Qualipet-Filialen, die ich besucht habe, habe ich eigentlich immer kranke Tiere in den Aquarien finden können. Vor allem bei den Lebendgebärenden ist mir das schon oft aufgefallen, dass Tiere kurz vor dem Sterben sind oder sogar bereits verendet sind. Die Fische scheuern sich zum Teil sehr viel an Einrichtungsgegenständen, haben sichtbar Pilze an den Flossen oder waren sogar mit Ichtyo befallen. Dann noch die abgemagerten Bärblinge und Frösche, die einfach nicht ihren Bedürfnissen gerecht gehalten werden. Ausserdem hatte ich auch schon öfters den Eindruck, dass das Verkaufspersonal schlichtweg keine Ahnung hat.

    Und: Nein, das liegt nicht an den Schwanzflossen...

    Meine Folgerung daraus war vor einiger Zeit einfach, dass ich keine Fische mehr im Qualipet kaufe, da ich einfach keine Lust habe die Fische immer erst aufzupäppeln.

    LG
     
  2. Aziree

    Aziree

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solothurn
    Hallo Sonja

    ich habe auch im hornbach, qualipet und co in den becken entweder tote oder kranke fische gesehen. Oder 5 Diskus in einem winzigen becken ich finde das tierquälerei sorry.
    Und einmal kaufte ich dort fische und ein grosser fischbestand starb weil einer krank war. Nun kaufe ich meine fische nur privat da sie mehr ahnung haben als die jenigen die sie im hornbach und co verkaufen. Ich bin so um einiges besser gefahren und habe seit dem her nie wieder probleme gehabt.


    Liebe grüsse
    Michaela
     
  3. Guppy71

    Guppy71

    Registriert seit:
    12. November 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden
    Hallo zusammen
    Danke für eure Antworten!

    Dazu fällt mir nun noch eine Frage ein: wenn ich nun also meine Fische nicht im nahen Qualipet, sondern von Privat weiter weg hole, wie ist dann das mit dem Transport? Zum Beispiel bezüglich Sauerstoff?:gruebel:
     
  4. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.193
    Zustimmungen:
    346
    Ort:
    Glarnerland
    Bitte beim Thema bleiben, danke.

    @Guppy71: Der Transport von Fischen über weitere Strecken ist kein Problem, wenn man die Tiere richtig verpackt. Wenn du die Suchfunktion im Forum mit Transport etc. fütterst findest du einige Threads zum Thema.

    Gruss Thomas
     
  5. Goldi 850i

    Goldi 850i Guest

    Ist noch schön zu lesen. Aber merkt ihr was bei über 80 Filialen kann jeder Urteilen. Weil jeder schon mal in einem war. So jetzt gehen mal alle Leute in Dosen-Seerose z.B. und wetten 1/3 findet die dann auch schlecht oder die Beratung ist schlecht usw.
    Kommt zum Qualipet nach Pratteln da bekommt ihr eine Super Beratung von Technik über Pflanzen bis zu den Fischen. O<
    Hat sogar Killifische wo in schönem Torfwasser rumschimmen. Findet man so gut wie in keinem Laden oder Kampffisch hat jeder sein eigenes Nanobecken. Artgerechter als in manchen Becken Zuhause.
    Echt Top
     
  6. JasonHunter

    JasonHunter

    Registriert seit:
    12. Januar 2014
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hallo,

    Ich verstehe wenn es Leute gibt die in einer Filiale schlechte Erfahrungen
    gemacht haben und einen schlechten Eindruck haben. Aber der Zustand
    einer Filiale allein sagt nichts über alle anderen aus. Es hängt vielfach von
    der Leitung ab, die von Laden zu Laden anders ist. Auch sind es immer die
    verschiedenen Mitarbeiter die einiges dazu beitragen.

    Verallgemeinern ist unvernünftig und entspricht überhaupt nicht den Tatsachen.
     
  7. diskussli

    diskussli Guest

    Hallo Zusammen,
    als Ex-Qualipet Mitarbeiterin möchte ich zu den ganzen Anschuldigungen/Weissagungen auch gerne etwas sagen.
    1. es gibt keine Quarantäne Station
    2. Bakterienunverträglichkeiten gibts bei allen Fischen, nicht nur bei Diskus und vor allem bei den Lebendgebährenden, da sie meist aus Asien stammen.
    3. kein Qualipet ist gleich sondern immer nur so gut, wie das Personal ist, welches sich für die Tiere "opfert" oder auch nicht. In erster Linie gehts dort schon ums verkaufen.
    4. ich sage immer zum Glück können Fische nicht schreien denn dann würden viele Pseudo Aquarianer nicht mehr in ihrem Wohnzimmer sitzen wollen. (also bei vielen siehts zu Hause viel schlimmer aus!)
    5. was soll man denn eurer Meinung nach mit geschwächten/angeschlagenen Neuzugängen machen? Scheibe abkleben? Abtöten? Ist nicht sehr einfach da den Pflegern/Mitarbeitern das Wohl der Fische auch sehr wichtig ist.
    6. Leider fehlt meist die Zeit um alles Top präsentieren zu können da es überall ständig an Mitarbeitern fehlt und wenn keine neuen Stellen aquiriert werden heisst es ... es ging ja bis jetzt immer so!
    7. Ehrlich währt am längsten... dies ist leider beim Käufer und beim Verkäufer immer wieder ein leidiges Thema!
    8. Man ist nicht immer nur als Verkäufer zuständig und verantwortlich was jemand kauft sondern man sollte sich auch im Vorfeld informieren was ich möchte, passt es in mein Becken und habe ich die Zeit und die Lust den Aufwand zu betreiben. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Die Fische werden es schon zeigen.
    9. Warum muss man immer einen Schuldigen suchen anstatt nicht mal vor der eigenen Haustüre zu kehren?
    10. Auch die Zoofachverkäufer lieben Tiere, sonst hätten sie nicht diesen Job aber leider haben die meisten zu wenig Zeit alles perfekt zu machen, da es im Geschäft nich ums Hobby geht sondern nur um die Arbeit und glaubt mir..... es werden sehr viele Überstunden gemacht um für die Tiere anständig zu sorgen, nur leider wird dies meist nicht angemessen honoriert.

    So ich habe fertig.... denkt einfach mal drüber nach!
     
  8. Welspapa1989

    Welspapa1989

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ich bin auch Ex Mitarbeiter.

    Es gibt immer 2 Seiten.
    Das grosse Problem was es bei vielen Qualipets gibt. Ist einfach Tierpfleger ist ein zum grossen Teil ein Frauenberuf. Aber Fische gehören eher zur Männerwelt. Also gibt es nicht viele die wo Fische als Leidenschaft haben. Das 2 Problem Aqua ist einfach ein mega grosses Thema zum lernen und wenn jetzt einer sagt er weis alles Lach ich nur. Dann gehen wir mal zum Tierschutz. Ruft man dort an will sich Infos geben lassen über xy Fisch. Hat echt keiner eine Ahnung von irgendwas und man wird nur weitergeleitet.
    Dann gibt es ins Besondere noch Lieferanten von Fische wo die Qualität zum ...... ist. Und wenn man das nicht erkennt. Weil man nur ein Angestellter ist für ein Hungerslohn und ohne Erfahrung hat mit Fische. Kann es nur in die Hose gehen. Und wie so oft gibt es ja die Schilder aus diesem Becken derzeit kein Verkauf. Es fehlen einfach die Becken in Hintergrund für Behandlungen usw.

    Könnte noch ewig weiter schreiben. Aber es gibt auch Qualipets die es drauf haben. Da hat es dann einfach ein Fischverrückten so wie manche von uns. Also Bewerbt euch doch mal oder ist euch 3500.- zu wenig im Monat.
     
  9. Angel

    Angel

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Zürich
    Hallo Ex-Mitarbeiter

    Das würde ich aber nicht zu laut sagen ... ;) Klar ist der weibliche Anteil bei der Zusatzausbildung zum Tierpfleger etwas höher aber auch das männliche Geschlecht ist dort vertreten. Das Fische zur Männerwelt gehören halte ich jetzt schlichtwegs für ein Gerücht.

    In der heutigen Zeit weiss man aber auch beim Qualipet wo man sich Informationen holen kann und so weit ich weiss ist es nicht die Aufgabe vom Tierschutzverein Auskünfte über die Haltung über jeden FischXY zu geben.

    Sorry, aber wirf nicht alle Grosslieferanten in einen Topf! Der Hauptlieferant vom Qualipet ist einer der Einzigen, bei dem die Fische mindestens 3 Wochen in Quarantäne sind bevor diese wieder verkauft werden. Ich war stehts zufrieden mit deren Fischen ... klar, den Umsetzungsstress haben auch die (lässt sich ja kaum vermeiden) aber abgesehen davon waren sie immer von guter Qualität. Ich war im übrigen schon drei mal dort (unangemeldet) und war immer sehr positiv überrascht. Also wenn Du in Zukunft über jemanden herziehen willst mach das bitte nicht anonym und vorher gut überlegen, ob man wirklich Beweise dafür hat denn sonst kann es schnell mal passieren, dass dies rufschädigend rüber kommt.

    Ihr hattet keinen eigenen Raum, wo man mal nen Hamster separieren konnte? Kann ich kaum glauben weil ohne den erhällt man die Bewilligung erst gar nicht. Dass man nicht nochmal eine ganze Anlage nur für Quarantäne aufbauen kann ist aber für jeden verständlich. Es ist daher auch absolut nichts gegen Schilder an der Scheibe (aus diesem Becken zur Zeit kein Verkauf) auszusetzen oder? Ganz im Gegenteil. Kranke Fische zu verkaufen wäre schlimm.

    Ein Punkt ist jedoch leider Fakt... es steht und fällt mit den Mitarbeitern. Haben die Spass an der Aquaristik merken es auch die Kunden und diese Filialen erhalten positive Kritik. Sind die Mitarbeiter aber eher an anderen Tieren interessiert und keiner hat Bock in die mit Abstand arbeitsintensivste Abteilung etwas Mühe zu investieren oder sich zumindest das Grundwissen anzueigenen dann fällt es halt auch auf die Filiale zurück.

    Liebe Grüsse

    Angel
     
  10. Welspapa1989

    Welspapa1989

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ok war alles etwas schnell und undeutlich in die Runde geworfen.

    Das mit der Geschlechterverteilung in der Aquaristik kommt mir jedenfalls so vor. Das dort mehr Männer vertreten sind.

    Genauso wie ich meine das es Fischarten für Männer und Frauen gibt. Was man so im Verkauf gesehen hat.

    Aber egal geht ja weniger um das.

    Tierschutz nicht ihre aufgabe auskunft zu geben? Obwohl es um die Gesundheit eines Tieres geht? Mh dann versteh ich was anderes unter Tierschutz.



    Ich werfe nicht alle Lieferranten in einen Topf. Den Lieferant wo du ansprichst fand ich auch Top. Aber es gibt halt auch andere und ich schädige hier keinen. Sonst würde ich sagen der und der ist schlecht oder der ist super.

    Und zum letzten da weis ich jetzt nicht genau wie das ausschauen muss nach dem Gesetz und was als Seperationsraum zählt.

    Naja war schon in ein paar Geschäfte wo im Hintergrund eine kleine Anlage haben das müssen ja keine 20 Becken sein aber 3-4 aus sicherheit gehört sich für mich einfach dazu.

    Das ist klar mit den Schildern es gibt immer mal wieder 1 Becken wo der Wurm drin ist. Und es ist auch Logisch dort nichts rauszuverkaufen. Aber warum gibt es manchmal 5-6 Becken wo gesperrt sind. Wurde da nicht sauber gearbeitet von Becken zu Becken mit dem gleichen Netz oder sind die Fische einfach schlecht angekommen. Macht halt nie ein Gutes Bild. Und wenn man da ein paar Becken im Hintergrund hat kann man sowas auch eher vermeiden. Wenn mal schlechte Fische kommen kann man Sie im Hintergrund erst mal Gesund pflegen.


    Aber wie du mir auch zugestimmt hast. Wenn einer mit Leidenschaft dahinter steht lauft es auch und deswegen geht nichts über den kleinen Aquashop um die Ecke oder auch etwas weiter. Der wo sein Hoppy als Beruf gemacht hat und mit Herz dabei ist.

    Und ich rede hier ganz sicher keinen Schlecht. Es gibt Qualipets mit solchen Leidenschaftlichen Angestellten.
     
  11. Ryk

    Ryk

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hallo zusammen !

    Nachdem ich diese diversen Texte gelesen habe, muss ich doch noch meinen Senf dazugeben, befasse ich mich doch immerhin seit nunmehr 60 Jahre mit Fischen und anderen Wasserorganismen, zum einen aus Liebhaberei, zum anderen jedoch (und mehrheitlich) berufsbedingt.

    Grundsätzlich stimme ich den Voten von @Angel zu! Ladenketten, und zu diesen zählt ja auch Qualipet, lassen sich leider immer nur im Einzelfall beurteilen, nie aber als Ganzes. Wenn ich etwa die "Seerose" in Zürich betrachte, so sind der Inhaber K.Wenger und sein Mitarbeiter in der Abteilung Aquaristik nebenbei auch Mitglieder beim vaz und auch Aquarianer mit Leib und Seele. Bei Qualipet am Limmatplatz in Zürich hat es beispielsweise zwei Damen, die sich sehr wohl mit den Fischen auskennen.

    Ergo: Das Urteil kann nur immer für eine Filiale einer Ladenkette oder für ein Einzelgeschäft gefällt werden, die man wirklich auch kennt !!

    Noch etwas: Wenn ich gewisse Texte hier im Forum lese, so komme ich zum Schluss, dass sich einige Verfasser/innen offenbar sehr schwer tun ""mit die deutsche Sprak sowie Satzbildung und Orthographie. . . "" --- Ist aber deswegen das ganze Forum schlecht ??

    carpe diem

    Ryk
     
  12. Pia21

    Pia21

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Männedorf
    Hallo Zusammen
    In der Seerose gibt es doch eine Besitzerin und nicht Besitzer?
    Und diese Dame ist sehr nett :) habe nichts auszusetzen.
    Limmatplatz Quali war mal ein Schwanzfleckalgenfresser
    bei Schleiergoldfischen drin. Ich meldete, dass dieser die Goldfische jagt und in die Schwänze beisst.
    Die Antwort war : nöö das ist kein Problem!
    Eben, je nachdem auf wen man grad trifft kann die Wahrnehmung
    positiv oder negativ ausfallen.
    LG Pia
     
  13. Ryk

    Ryk

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hallo Pia !

    Danke für die Aufklärung, dass Herr Wenger vermutlich altershalber die Leitung seiner ""Seerose"" an jemand jüngerem übergeben hat. Das wusste ich leider nicht!!

    carpe diem

    Ryk
     
  14. Aqua1992

    Aqua1992

    Registriert seit:
    13. Januar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steinach
    Qualipet Amriswil

    Ich war des öfteren im Quali in Amriswil. Bei der 1.Guppygruppe alles i.o
    2.Guppygruppe massensterben
    3.Guppygruppe "BigMama (grösster Guppy den ich je gesehen habe in gefangenschaft) frass alle auf.
    1.Garnelengruppe sofortiges Massensterben
    2.Garnellengruppe alles top.
    3.Garnellengruppe 3/4 war schon Tod bevor sie ins Becken konnten.

    1.Gruppeschnecken waren nach 4 Tagen nur noch die Häuschen.
    2.Gruppeschnecken ehm ja ich habe eine bekommen mit lauter Eiern.


    Die Restliche Fische waren alle i.o leider kamen diese ums Leben entweder bekammen sie von den Guppys neh Krankheit oder wurden gefressen.

    Behandlung war eigentlich so lala. Da man mir eine Fischgruppe gab 1.nicht in ein 60lt.Becken leben konnte. Kranke Fische oder solche wo keine Flossen mehr hatten. Pflanzen dasselbe 2 waren krank. Also mein 2.Versuch mit einem Aquarium zu arbeiten wird nur noch über Privat oder anderen Zoohandlungen wo rein auf Aquaristik spezialisiert sind stattfinden. So das auch ein Inforeicher Austausch statt finden kann.
     
  15. Angel

    Angel

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Zürich
    Hallo Aqua ...

    Sorry ... wenn Fische sterben sind nicht immer die Geschäfter alleine schuld. In manchen Fällen mag das zutreffen aber es sind leider auch oft die Fischhalter selber....

    Das Sterben begann mit einem 30L :shock:Gesellschaftsbecken. Man versuchte hier Dich zu beraten.

    Keine Geduld gehabt? ... fehlende Beratung? Über den Bodengrund hast Du Dich ja sehr gut eingelesen... warum nicht auch über die Fische? Es wurde Dir hier geraten keine neuen Fische einzusetzen oder? Du hast zwar geschrieben, dass Du keine neuen Fische kaufen wirst aber der Widerspruch findet sich dann in Deinen Angaben :(

    Sorry, ist nicht böse gemeint aber manchmal muss man eine Kritik halt auch hinterfragen... ich kenne die von Dir erwähnte Filiale nicht, vermag also nur die von Dir geschriebenen Threads zu beurteilen... Dir empfehle ich Dich speziell zur Hochzuchtguppyhaltung und allgemeiner Fischhaltung sehr viel besser einzulesen.

    Liebe Grüsse

    Angel
     
  16. Aqua1992

    Aqua1992

    Registriert seit:
    13. Januar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steinach
    Diese Fische kamen erst hinzu alls alles Tod war. Ich brachte immer neh Wasserprobe mit nach dem Sterben und die Totenfische sowie es auf der Quittung stand. Das Wasser war immer in Ordnung. Die Fische wurden mir meist sofort abgenommen und untersucht. Zu 90% bekamm ich dann sofort einen neuen Fischbestand in die Hände gedrückt. Die Fische aus dem 30lt.Becken bekamm ich von der Vormieterin geschenkt. Das 60lt. Kamm später hinzu. Ja, als ich nach fragte im Qualipet welche Fische in ein 60lt. Becken und so und so eingerichtet (inkl.Foto gezeigt) bekamm ich immer wieder Guppys. Immer an die 4 Weibchen und 2 Männchen. Bei der Frage welcge Fische zu Guppys hies es das man alle Fische zu Guppys geben kann. Hatte im 30lt.Becken noch einen ein paar Funkensammler. Irgend wann gab ich es auf die toten Fische zurück zu bringen um wieder neue zu erhalten. Gab das Aquarium einer bekannten und diese setzte die Fische in ihr Aquarium davon lebt nur noch 1ner und dieser Läst keine Artgenossen mehr zu.

    Sobald wir im Neuen Haus wohnen werde ich wieder mit der Aquaristik anfangen aber diesmal werde ich mir Fisch und Pflanzen Privat oder aus einem Aquaristikzoogeschäft holen. So das ich eine gute Beratung erhalte. Den ausser hier liest man im Internet meist nur schrott.
     
  17. ragainst

    ragainst

    Registriert seit:
    24. Februar 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürichsee
    Qualipet:

    Egg: erbärmlich
    Dietlikon: hervorragend
    Meilen: gut
    Glattzentrum: gut
     
  18. BRB

    BRB

    Registriert seit:
    11. November 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winkel
    Hallo ragainst

    Dietlikon hervorragend?? Das war einmal viel besser, leider hat es im letzten Jahr massiv nachgelassen (Personalwechsel), habe schon viele "tolle" Beratungen nebenbei gehört.

    Gehe jede Woche dorthin, Lebendfutter abholen. Plankton haben sie nicht mehr.

    Ich kaufe sonst nur noch wenige Sachen für meine anderen Haustiere, ansonsten alles für meine Becken inkl. Superberatung bei Angel :)

    Gruss
    Britta
     
  19. ragainst

    ragainst

    Registriert seit:
    24. Februar 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürichsee
    Hi Britta..

    Ich hatte zumindest das Gefühl....wirkt auch alles sauber und gepflegt. Nun ja ich bin neu in der Aquaristik und kenne den Qualipet von "früher" nicht... :)
     
  20. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    7.880
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo zäme

    Ich halte solche "Pauschalbeurteilungen" für wenig sinnvoll bis gefährlich. Die zumindest teilweise unterschiedliche Auffassung von Britta zeigt sehr gut auf, dass die Einschätzung von Zoofachhandlungen sehr subjektiv ist. Es muss jeder für sich entscheiden, ob er ein Geschäft in aller Öffentlichkeit beurteilen will. Meiner Ansicht nach kann man das machen, aber dann muss man genau beschreiben, weshalb man zu diesem Schluss gekommen ist. Und im Zweifelsfall lässt man es lieber sein (Rufschädigung!).

    Gruess, Ändu
     

Diese Seite empfehlen