1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

..es geht nicht ohne

Dieses Thema im Forum "Meerwasser / Brackwasser" wurde erstellt von Darkylein, 15. Dezember 2010.

Schlagworte:
  1. Darkylein

    Darkylein

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uzwil
    Hallo ihr Lieben,

    vielleicht erinnert sich ja der ein oder andere an meine Aqua-Idee (malawi-Becken) wir haben die Idee auf später (in paar Jahren verworfen). Doch der Wunsch war irgendwie immer da. Nun wird es langsam konkret..es soll ein Nano-Riff werden. Ich habe natürlich schon ein paar Ideen. Also zum Becken, wir würde gern ein 60 liter cube haben (38x38x43 cm), zum Besatz habe ich mir folgendes vorgestellt :

    Grundeln : Trimma cana oder Trimma rubromaculatus
    Garnelen : hätten wir auch gerne, ginge dies mit Grundeln, könnt ihr uns Arten empfehlen? Ich tu mich sehr schwer da was "Gutes" auszusuchen :)
    Korallen : Puh auch keine Ahnung was da geeignet wäre.
    Krebse : Würde ein Einsiedlerkrebs gehen?
    Lebendgestein ?

    Passen auch Seesterne + Seeigel rein? Auch wenn ihr Ideen habt, bitte unbedingt reinposten.

    Dann zum Thema Technik, Strömungspumpe würde es brauchen, Eiweissabschäumer auch? Wie geht das mit dem WW, also rührt man da selber Salzwasser an (aus Leitungswasser?) Oder brauchts eine Osmoseanlage? Licht nehme ich an T5 Lampen am Besten.

    Puh also ihr seht, wir sind da erst in der "Planphase", wäre auch "unser Weihnachtsgeschenk" *g*

    Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten, gerne auch Kritik.
     
  2. Felix

    Felix

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Degersheim SG
    Hallo

    Ich habe zwar keine Meerwasserbecken, mich aber schon öfters eingelesen und meine Ideen jeweils wieder begraben. Wird aber noch - irgendwann :lol:

    Ich kann dir folgende Website empfehlen, wo es viel zu lesen gibt, aber sicherlich auch recht informativ für dich sein wird:
    http://www.meerwasser-lexikon.de/

    Bezüglich Korallen kann ich dir nur empfehlen, Weichkorallen einzusetzen. Steinkorallen sind sehr empfindlich und für Anfänger wohl weniger geeignet.

    Wie gedenkst du eigentlich das Becken zu beleuchten?

    Kurze Frage am Rande:
    Soll das Becken denn wirklich so klein sein, wenn du bereits an Grundeln denkst?

    Gruss Felix
     
  3. Darkylein

    Darkylein

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uzwil
    Hoi Felix,

    vielen dank, ich habe das Lexikon in den letzten Seiten lieben gelernt, bin oft dort am rumsurfen und mich einlesen. Hups, du meinst das Aqua wär zu klein für Grundeln? Dann lass ich sie weg, ist kein muss, ich dachte einfach, wär noch schön irgendwie. Aber ich will nicht, dass Tiere drunter leiden. Und grösser gehen..*g*..klar am liebsten n 1000 liter, aber eben, wir werden in paar Jahren evtl. auf Reise gehn und es würde mir sehr schwerfallen, dann alles verkaufen zu müssen etc, und momentan sind wir auch Studenten und würden das Geld nicht aufbringen, und wenn ich dann an eine Reise denken und dann an das "wohin mit dem Aqua?" wird mir schon komisch. Daher kann man ein kleines Aqua eher in einen Karton packen und sich irgendwann wieder erfreuen.

    Die grössten Mase (schreibt man das so), die wir uns jetzt angeschaut haben wären 50 x 50 x 50, aber eben wir haben uns noch nicht festgelegt. Wir sind uns auch bewusst, dass so eine "Pfütze" :lol: schwieriger ist, als ein grösseres Becken. Und keine Angst, wir wollen keine Clownfische drinhaben und Mandarinfische und und und :p

    Ich sehe das Mini-Riff (falls wir doch nicht komplett auf Süsswasser umschwenken) wirklich als MINI-Riff, ein KLEINES Riff, mit KLEINEN Tieren. Ich denke da kann man kleinere Tierchen eher beobachten als in nem Riesen Becken und eben Fische wär schön wenns gepasst hät, wenn nicht, dann nicht.

    Okey Weichkorallen, ich werd mich da mal umsehen, wer konkret was hat, immer her damit!

    Lebendgestein darf aber rein?

    Vielen Dank für deine Antwort,

    lg Anna
     
  4. Therion

    Therion Administrator Moderator

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Muttenz BL
    Hi Anna,

    Da die Grundeln kaum grösser als 3cm werden, solltest du da schon 1-2 halten können. Allerdings musst du wissen, dass die in der Schweiz eher schwierig zu bekommen sind.

    http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/835_Thor_amboinensis.htm Ideal für kleine Aquarien.

    Von Weich- bis Steinkorallen, je nach Lichtstärke. Wobei du für den Anfang Weichkorallen (Ev. Langpolypige Steinkorallen) wählen solltest, da die die geringeren Anforderungen an Licht und Wasserqualittät stellen als (Kleinpolypige-)Steinkorallen.

    Ein paar sind da kein Problem und nützlich.

    Ja, auf jeden Fall!

    Seesterne sind auf Dauer kaum haltbar, verhungern meistens in den Aquarien. Seeigel werden im Verhältnis zum Aqua doch schon recht gross.

    Abschäumer und Strömungspumpen => ja.
    Ich würd dir auf jeden Fall eine Osmoseanlage empfehlen, denn je nach Leitungswassrequalität kann diese dir viele Probleme erparen.
    T5 oder eventuell auch LED, die bei den kleinen Becken viel flexibler sind und auf die Dauer kostengünstiger, allerdings halt bei der Anschaffung teuerer.

    Gruss
    Roger
     
  5. Darkylein

    Darkylein

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uzwil
    Hoi Roger,

    oh die sexy shrimps, toll ;-) kann man auch mehrere Garnelen-arten zusammenhalten oder geht das nicht? Und wie gross sollte die Garnelen-Gruppe sein?

    Also neue Liste :

    Garnelen : Sexy Shrimps (Thor amboinensis) wieviel Stück?, andere Arten?
    Krebse : Einsiedlerkrebs (Clibanarius tricolor) fühlt sich einer wohl oder kann man mehrere halten?
    Grundeln : Trimma striata (5 Stück) oder Gobiosoma evelnae (1 Stück) oder Elacatinus figaro (1 Stück)
    Anemonen : Zoanthus, Actinodiscus sp, Rhodactis cf. indosinensis
    Seeigel/Seesterne : Keine
    Schnecken : ?

    Achja ich hab gelesen, dass das Lebendgestein wie Wundertüten sind, was wenn ich mir dabei Seesterne oder sowas "einschleppe" ? Verhungern die dann qualvoll? :-( Und wenn ich mir dabei andere Krebsarten reinhole, muss ich dann meinen Besatz anpassen? Habe nämlich i-wo gelesen, dass es nicht schlecht wär mit den Krebsen anzufangen beim besetzen wenns dann mal sehr gut eingefahren ist usw.

    So bezüglich Technik. Ich muss zugeben, ich habe keine Ahnung von (zumindest Aquarientechnik). Ist eine Osmoseanlage was ähnliches wie mein Wasserfilter? Wo wird diese angeschlossen? Sorry Fragen über Fragen, ich wär froh wenn mir jemand eine Osmoseanlage erläutern könnte, wo man sie anschliesst, wie man sie benutzt etc.

    Auch habe ich eine Frage, spielt es eine Rolle ob das Becken offen ist oder geschlossen? Ich hab bei offenen immer das Gefühl, dass was rausspringt :)

    Und wer jetzt denkt, wow Anna tollen Besatz haste dir ausgesucht, habe ne nützliche Seite gefunden http://www.meerwasserwiki.de/w/index.php?title=Nanobesatz , Meerwasserlexikon ist toll, aber für mich sehr frustrierend da ich mich durch alles klicken muss, und bei den Korallen die ich dort angeschaut habe immer stand "Expertentier, kaum haltbar".

    Fragen über Fragen! :oops:
     
  6. Darkylein

    Darkylein

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uzwil
  7. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    25
    Hallo Darky!

    Also, wenn du 125 Liter hinkriegst, dann ist das ja kein Nano mehr, da müsste eigentlich ein Globulus Seeigel drinnliegen.Die sind recht klein und fressen super Algen!

    Grus

    Thomas
     
  8. Darkylein

    Darkylein

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uzwil
    Hoi Thomas, naja wenn ich 125 liter stellen wollen würd, würd ich wieder in etwas Grösseres gehen (paar Liter mehr ;-) ) es sollte wirklich ein nano bleiben. Eben es ist nicht schlimm falls keine Seeigel oder Fische platz haben.

    Momentan freue ich mich über Infos zum Besatz, und zu dem oben erwähntem Aqua und zur Technik (Osmoseanlage :shock: )
     
  9. Raffi

    Raffi Guest

    hallo thomas.
    ich verstehe manchmal wirklich nicht wenn man schreibt ich hätte gerne ein NANO . und nicht ein grösseres ( wegen platz usw.) natürlich ist grösser besser aber dann würde sie schreiben es ginge auch grösser. darum denke ich sie will auch "nur" ein NANO und kein 125L becken oder sowas.
    (sry für off tropic aber das musste ich endlich mal los werden. gibt ja viele die das so machen ).
    lg raffi
     
  10. DerDude

    DerDude

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    unten bei der Rigi
    Hoi Raffi

    Das hat einen einfach Grund. Ein Meerwasser Nano Becken ist meiner Meinung nach einfach nicht wirklich geeignet für Anfänger.
     
  11. Darkylein

    Darkylein

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uzwil
    Hoi Dude,

    ich bin da ehrlich anderer Meinung. Für michg gibt es keine Anfänger oder Profitiere (wie es gerne bei Hunden oder sonstwas gesagt wird). Ich finde es kommt stark auf das Interesse an, lese ich mich ein, interessiert mich die Materie, informiere ich mich.. etc.Das heisst nicht, dass ich alles perfekt und ohne Fehler mache, aber ich bin mir bewusst, dass es Lebewesen sind, und habe den Respekt vor ihnen. Wenn ich diesen nicht hätte, würde ich mich garnicht hier versuchen zu informieren, sondern hätte mir was gekauft und mich dann irgendwann angemeldet wenns nicht so läuft wie es soll.

    Ich finds schade, dass die Meerwasserfraktion hier nicht so gross scheint, oder mir niemand Tipps gegen will, weil ich ein Nanoriff will. Ich habe grosses Vertrauen in dieses Forum, und wollte mich in erster Linie hier informieren.

    Und könntest du mir erläutern, wieso genau Nano-Becken nichts für mich wäre? Was würdest du denn ins Nano reintun?
     
  12. ocram

    ocram

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hallo,

    ich habe mir vor ein paar Monaten ebenfalls ein 60L Nanoriff gebaut (ebenfalls als (ambitionierter) MW Anfänger) und hab mir wohl weitgehend die gleichen Fragen beantworten müssen, die du dir jetzt stellst. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass du dich in alles super einliest; sonst machst du zwangsweise teure Fehler... Als gut gemeinter Tipp: Nimm dir noch ein paar Wochen/ Monate Zeit um dich weiter einzulesen.. Wenn du noch bei Fragen bist über das Anmischen des Salzes / Ob Einsiedler geeignet sind usw. bist du noch nicht auf dem Erforderlichen Wissensstand!

    Als Einlesetipps (zweite ist super, wenn man Enlisch kann)
    www.nanoriff.info
    www.nano-reef.com

    Ein MW Nano braucht sicher etwas mehr wissen als ein SW Becken; hat man das Wissen aber, denke ich, dass das MW Becken nicht wirklich heikler ist als ein anspruchsvolles SW System (zum Beispiel mit gewissen Garnelen oder ein schönes Aquascape).

    Ich habs so gemacht und bis jetzt klappts super:

    - 60 L Dennerle Nano Cube (38*38*43) (120.-)
    - Auf Selbstbau Unterschrank (Im Coop kann man sich das Holz zuschneiden und Umleimen lassen) (70.-)
    - 70 W HQI Beleuchtung (200.- occasion.. Ist gar nicht einfach eine zu finden, die nicht über 38cm lang ist)
    - 50 W Heizer auf 25 Grad (30.-)
    - Aqua Medic Blue 500 Abschäumer (75 EUR)..
    - Nachfüllautomatik von Raetiariff (200.-)
    - Temperaturcontroller für Heizung und Kühlung (Kühlung fehlt im Moment noch, wird jedoch ein Eigenbaulüfter von Daniel (Riffkeller Rüttimann) sein: ATC 800+ (50$)
    - Hydor Pico Evolution 1200 Förderpumpe (nur 7W) (etwa 15 EUR)
    - Hinten parallel zur Rückwand eine Plexischeibe (jetzt würde ich wegen der höheren Stabilität evt. eine Schwarzglasscheibe nehmen) mit Silikon eingeklebt, im Abstand von 7.5 cm. (40.-)
    - Die Plexischeibe hat ein Loch drin mit 4 cm Durchmesser; durch das Loch wird Wasser mit der Pumpe von hinter der Rückwand nach vorne gefördert (Pumpe hat Auslass von 12mm; wurde mit Reduzierstücken auf 40mm erweitert für sanfte Strömung) oben ist ein Kamm drangesteckt, durch den das Wasser wieder zurückfliesst. Vorteil: Alle Technik hinter der Rückwand versteckt + Oberflächen"absaugung" gegen Kahmhaut + Durch das 4cm Loch eine gute und Sanfte Strömung (20x Beckenumwälzung).

    Als Bodengrund habe ich einen 9 KG Sack Livesand genommen. (50.-?)
    Für den Riffaufbau habe ich nur Lebendsteine genommen ( etwa 7 KG). (150.-)
    Nach gut 2 Monaten einfahren habe ich dann Einsiedler (Tricolor) + Krustenanemonen (Zoas) reingetan. Mittlerweile (nach kanpp 4 Monaten) sind auch schon 3 SPS Korallenableger (2 Arten Seriatopora plus eine hochwachsende Montipora und 2 LPS (Froschleich und Hammer) drin, denen es gut geht (Gegen die Nesselgifte ist immer ein wenig Aktivkohle im AQ).
    Fische hab ich im Moment noch nicht, kommen aber sicher auch noch (eventuell ein päärchen Symbiosegrundeln plus Krebs oder sonst etwas wie Trimmas...).

    Sicher nicht die Einzige Lösung, aber als Gedankenanstoss vielleicht gar nicht schlecht ;) Auf Wunsch kann ich auch mal ein Bild reinstellen.. Nimmst du übrigens gute Lebendsteine, ist schon die Einfahrphase interessant: Da kriecht/ Wächst allerhand Zeugs aus den Steinen.. Bei mir Röhrenwürmer, Nacktschnecken, 1 Seehase, Krabben, Schnecken, 1 Scheibenanemone, 1 bisher unbestimmte SPS Koralle (leider keine wirklich schöne ;) ),...)

    Hat bisher inklusive allem etwa 1200 Franken gekostet. Ginge sicher auch billiger.. Aber nicht viel ;)

    Grüsse, Marco
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Dezember 2010
  13. Darkylein

    Darkylein

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uzwil
    Merci marco :)

    Habe eine Osmoseanlage gefunden, die gut zu sein scheint und preisgünstig ist. Nämlich die Guppy 285, dazu würd ich wahrscheinlich eine Mischbettharz-Filterset benutzen.

    Auch scheint das Dennerle Nano Cube 60 l complete gut zu sein.

    Als Bodengrund würd ich auch Live Sand nehmen, da ich Gutes darüber gelesen habe
     
  14. ocram

    ocram

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hallo Anna,

    pass auf, der Dennerle Complete Plus ist doch für Süsswasser oder? Das passt dann gar nicht!

    Wenn du ein Komplettset willst, was den Einstieg sicher erleichtert, würde ich mal den Dennerle Nano Marinus oder den Aqua Medic Yasha anschauen.. Letzterer hat sogar einen guten Abschäumer.. Da könntest du mal Daniel vom Riffkeller Rüttimann besuchen gehen, der hat ganz neu einen und könnte dich auch sonst gut beraten!

    Gruss
     
  15. Darkylein

    Darkylein

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uzwil
    Es ist ein hin und her momentan, süss oder salz? Welche Aquagrösse? Oder doch keins?

    Im Endeffekt haben wir halt keine 10'000 Fr. aber es darf kein Tier drunter leiden, und die Meeresaquaristik scheint nunmal teuer zu sein. Das Problem ist auch, gewisse Bilder im Kopf loszulassen und eventuell mal einen anderen Standpunkt anzusehen. Dazu kommt, dass eh bald Weihnachten ist, und kaum zeit mehr um irgendwelche Händler angucken zu gehen (Metzler waren wir heute, mehr wegen Becken und Süsswasser-Lösungen falls wir doch umschwenken).

    Ach alles so plöd grad :cry:
     
  16. chrigele

    chrigele

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kirchlindach
    Hallo

    Ich würde an Eurer Stelle noch warten, bis die ganzen Feiertage vorbei sind und wieder eine gewisse Normalität eingekehrt ist.

    Ihr seid ja ein unentschlossenes Duo. Ihr habe ja schon einmal so einen Vorstoss gewagt und es dann schlussendlich nach vielen hin und her sein gelassen. Jetzt scheint es sich wieder zu widerholen.

    Denkt daran, so ein Becken muss auch unterhalten und gepflegt werden, dass ist mehr oder weniger zeitaufwendig und die Kosten sind auch nicht zu unterschätzen.

    L.G.
    Christa
     
  17. Darkylein

    Darkylein

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uzwil
    Hi du,

    nein unentschlossen eigentlich nicht wegen dem Malawi-Becken damals, wir haben nur gründlicher überlegt. Und im Nachhinein bin ich auch froh, denn ich gehöre nicht zu denen, die voreilig gehandelt haben und i-wann gemerkt haben, dass es nicht die richtige Entscheidung war.

    Und ja es gibt nunmal mehrere Möglichkeiten und ich möchte ungern stur eine Linie fahren, ausserdem wohnen wir zu zweit und sollten auch beide einverstanden sein mit den Entscheidungen. Das es gepflegt werden muss und net einfach von selber läuft und sich zahlt ist uns mehr als bewusst, aber ich denke jeder der uns näher kennt, weiss, dass wir sehr verantwortungsbewusst sind, und niemals etwas auf dem Rücken der tiere austragen würden.

    Und ich gehör halt zur Freak-Sorte, ich möchte im Vorfeld gerne so viel wie möglich wissen, darum scheine ich präsenter zu sein als andere.

    Aber es ist i-wie witzig, ich habe gestern zu Michi gesagt, dass mich bald alle als Fähnchen im Wind ansehen werden..

    lg Anna
     
  18. Darkylein

    Darkylein

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uzwil
    Hi ihrs,

    wir waren heute bei "grisu" besichtigen :) echt tolle, schöne Becken (und tolle Monsterfische :p ). Du hast Michi überzeugt für ein 130er und wir haben deinen Tipp angenommen (red sea und hoffen, dass wir es kriegen).

    Lg,

    Anna
     
  19. DerDude

    DerDude

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    unten bei der Rigi
    Hoi Anna

    Ein RedSea becken habe ich dir aber nicht empfohlen, höchstens ein grösseres! Ein RedSea wirst du je nach Besatz mit folgenden Komponenten aufrüsten müssen:

    - Bessere Strömung
    - Viel besseres Licht
    - Besserer Abschäumer

    :-?
     
  20. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    25
    Hallo Michi!

    Aber ein getuntes 130 Liter Read Sea geht doch schon:)

    Wie Du schreibst, nachrüsten und go:-D

    Gruss Thomas
     

Diese Seite empfehlen