1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aquarium für Kampffisch?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von ValKyria, 4. Dezember 2011.

  1. ValKyria

    ValKyria

    Registriert seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hallöchen

    Habe vor kurzem ein 54Liter Becken übernommen, in welchem nun noch eine Apfelschnecke und eine Zwerggarnele (genau Art weiss ich nicht; ist quasi durchsichtig mit etwas orange) wohnen.

    Habe das Becken nun etwas umgestaltet und mir überlegt ein Betta Splendens Männchen zuzulegen. Nun möchte ich dem Kleinen natürlich einen guten Platz bieten...

    Die Beleuchtung auf dem Bild ist provisorisch, da der alte Lichtbalken gebrochen war und der neue noch nicht da ist.
    Die Pumpe habe ich nach vorne gerichtet, damit es möglichst wenig Strömung hat (kleine Pflanzenstücke bewegen sich nur direkt davor). Hoffe die Filterung ist trotzdem noch genug stark.
    Die Temperatur würde wohl bei 25°C liegen und Wasserwechsel wäre alle 10Tage 50%.
    Futter wäre Frostfutter ala Mückenlarven und Artemia und ev. ab und zu Flockenfutter geplant.
    Die Pflanzen müssen jetzt noch etwas wachsen.

    Bin froh um Tipps...
    Ly Kyria
     
  2. djdevcon84

    djdevcon84

    Registriert seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breitenbach
    Hallo Kyria,

    ich habe vor einigen Tagen ein Techniktrade über den Umbau meines 63l (70l) Beckens für Betta Sp. eröffnet.

    Ivan hat mir da ein par gute Tipps über die Haltung bez. Beckenausrüstung gepostet. Schau doch mal da nach.

    Für die Haltung von Betta Sp. wir auch in Fachbüchern ab 20l geraten, wobei >50ll sicher schon viel sind. Somit könntest du wie ich, gegebenenfalls 2 KaFi`s unterbringen.

    Dafür währe aber eine Trennung wie sie im Tech.Trade von mir beschrieben wir nötig, damit sie nicht aufeinander los gehen.

    Flockenfutter ist nicht so ideal für KaFi`s. Aber Mückenlarven u.s.w. (toll währe Lebendfutter) passt.

    weitere Tipps hoffe ich nun auf Ivan und Fischli;-)
     
  3. ValKyria

    ValKyria

    Registriert seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hey

    Okee deinen Thread werd ich mal suchen gehen.

    Das Becken trennen möchte ich eigentlich nicht und da ich ein Männchen in Aussicht habe, müsste ich ja ein Weibchen dazu tun was aber wohl auch zu Problemen führen könnte. Daher werde ich es wohl bei einem Fischchen belassen.

    Lebendfutter kann ich leider nicht verfüttern, da ich momentan noch zuhause wohne und meine Mutter keine solchen Tierchen im Haus möchte. Dann wärs am besten wenn ich dem Kafi nur Frostfutter füttere? Möchte ihn auch nicht zu einseitig ernähren....
     
  4. djdevcon84

    djdevcon84

    Registriert seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breitenbach
    Das ist schwer zu sagen, da müsstest du mal "Fischlein" oder "Ivan" Fragen, die kennen sich mit KaFi`s super aus.

    Auf jeden fall bräuchte es sicher noch mehr Pflanzen, da Kampffische Dirketes Licht nicht so mögen.

    Das Halten eines Mfast nicht. Im Unterschranänchens zusammen mit einem Weibchen ist nur zur Paarung Sinnvoll, danach vertreibt das Männchen das Weibchen, was in einem Aquarium unserer grösse schwierig werden könnte.

    Ich mache für die anderen Fische (hab ja noch keine KaFi`s) ab und zu im Unterschrank einen Artemia Ansatz in einer 0,5l Petflasche. Da haut nichts ab oder schwirrt in der Wohnung rum. und ausserdem sieht man die Dinger fast nicht. Im Unterschrank störts auch nicht. Hab da die ganze technik drinn, auch die Luftpumpe, von dem her fast kein Aufwand. Für die Tägliche Fütterung mit Artemia reichts allerdings nicht. Da werde ich wohl oder übel eine regenwassertonne auf dem Balkon so hintun, das sich die kleinen Würmer (weis nicht wie die heissen) drin bilden. Frostfutter sollte eigentlich gleich nahrhaft sein.

    Werde mich bei einem Treffen mit Fischlein auf jeden Fall darüber Informieren.
     
  5. wildvet

    wildvet

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biel/Bienne
    Hallo.
    Sieht doch gar nicht so schlecht aus, das Becken.
    Nimm ein paar Stengel von dem Hornkraut raus und lass sie an der Oberfläche schwimmen, dann hast Du's schon weniger hell im Aquarium.
    Dann kannst Du noch 20 Zwerggarnelen reintun, die würden Dir dann die Futterreste aufsammeln, die der Kafi nicht findet und für die Schnecke unerreicht sind, und die Jungen wären super Lebendfutter für den Kafi. Gestalte noch ein paar Versteckmöglichkeiten für die Garnelen, je nach Geschmack in Form von Steinhöhlen oder -haufen, Mooskugeln, dichterer Bodenbepflanzung, Eichenlaub oder kleinen Wurzeln.
    Frostfutter würde ich sparsam geben, eher hauptsächlich Flockenfutter. Im Sommer dann auch Mückenlarven aus einer Regentonne oder stell auf's Fenstersims einen Behälter mit Wasser, dann hast du's noch bequemer.

    Du brauchst auch nicht so oft Wasser zu wechseln. Bei sparsamer Fütterung kannst Du vermutlich einen Monat warten, wenn nicht noch mehr, bis Du neues Wasser wechselst. Miss halt Nitrat jede Woche, dann hast Du einen Überblick, wie gut Dein Filter läuft, die Pflanzen Nährstoffe aufnehmen und ob Du zu viel fütterst.
    Bei 50% WW alle 10 Tage könntest Du Dr snst den Filter sparen...


    Gruss
    berit
     
  6. fischlein

    fischlein

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sarmenstorf
    Hallo zusammen

    Das Becken sieht ganz toll aus und wenn die Pflanzen noch etwas gedeihen ist es optimal für einen Kampffisch. Aber bitte OHNE Weibchen, das geht selten lange gut.

    Der Kampffisch ist ein Fleischfresser und Flockenfutter enthält meist zu einem grossen Teil pflanzliche Kost. Das ist für ihn schädlich. Ich füttere selten trocken und wenn, dann spezielles betta Granulat (Atinson betta food) oder SAK energy Granulat Körnung 1.

    Ansonsten alle drei Mückenlarven (weiss, rot, schwarz), Artemia, Tubifex, Enchyträen. Gibt es alles als Frostfutter, wobei ich persönlich beinahe ausschliesslich Lebenfutter reiche. Ist keine günstige Fütterung, jedoch bestimmt die natürlichste und gesündeste.

    Bei mir ist noch nie eine Wurm 'ausgeflogen'. Kleine Mengen kann man in einem geschlossenen Joghurtglas im Kühlschrank aufbewahren und das meiste Lebendfutter ist so 14 Tage und länger haltbar.

    @Sven
    Die in den Behältern auf dem Balkon oder Garten sind meistens die schwarzen Mückenlarven. Die kann man auch lebend nicht kaufen, da es die einzigen sind, die stechen, falls sie sich zu einer Mücke entwickeln. Habe ich mir auf jeden Fall so erklären lassen;-). Als Futter sind die sehr geeignet.

    Liebe Grüsse
    Jolanda
     
  7. ValKyria

    ValKyria

    Registriert seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Danke an alle für die vielen Hinweise.:-D

    djdevcon84: Werde im Sommer auf alle Fälle mal in unsere Regentonnen schauen ob dort etwaiges Futter rumfuselt.;-)

    wildvet: Stimmt, das Hornkraut habe ich vergessen aus dem anderen Becken rüberzutun. Danke für die Erinnerung:-D. Das was du vermutlich meinst ist der Sumpffreund...
    Bei den Granelen dachte ich dass ich warte bis ich den Kafi habe, damit ich sehe ob er sie nicht als Futter ansieht. Soll ja Kafis geben die auch an die Apfelschnecken gehen. Falls die alle einander in Ruhe lassen, würde ich gerne noch eine Apfelschnecke und eine paar blaue Tigergarnelen einsetzten. Unterschlüpfe würd ich dann natürlich für die Garnelen auch noch hineintun.
    Wasserwechsel werd ich dann mal schauen, ob's mit moantlich oder alle 3 Wochen besser geht, danke.

    fischlein: Dann werd ich als Ergänzung zum Frostfutter das Granulat noch kaufen. Die Pflänzchen wachsen die meisten darin ziemlich schnell, muss im grossen Becken häufig kürzen...
     
  8. Ivan B.

    Ivan B.

    Registriert seit:
    8. Mai 2011
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bezirk Hinwil ZH
    Hallo zusammen

    Dem Post von Jolanda ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

    Das Granulat ist leider in der Schweiz nicht an jeder Ecke aufzutreiben :-(

    Willst Du die Garnelen nicht gleich weg lassen? Scheinbar können KaFis auch an den Schalenteilen der Garnelen ersticken.

    Habe ich selber nicht erlebt, aber ich halte auch keine Garnelen :)

    Und wie schon gesagt, mit dem Lebendfutter ist das kein Problem. Da schwirrt nichts rum.
    Es kann sein, dass dein Kampffisch gar kein Frostfutter annimmt.

    Grüsse
    Ivan
     
  9. pyroman86

    pyroman86

    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lyss
    Hi Leute

    Lass die Garnelen lieber weg.
    Gab glaub ich auch in diesem Forum schon Berichte von Garnelen die vom Kafi gefuttert wurden.
    Das wegen dem der Kafi sterben kann ist gut möglich.

    Wegen dem SAK.
    Ich habe meins ausem I-Shop top4pets.
    Ich glaube Aqua-arth führt es auch.

    Das Frostfutter wird wohl eher Angenommen als das Granulat:p

    Greez Rafael
     
  10. wildvet

    wildvet

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biel/Bienne
    Hallo nochmal.
    Naja, theoretisch kann ein Kafi auch an einem dicken Granulat oder einer grossen Mückenlarve ersticken, wenn's ein Gierschlund ist. Ich persönlich habe diese Erfahrung nicht gemacht, und kenne auch niemanden, dem das passiert wäre.

    Allerdings würde ich keine Tigergarnelen ins Becken tun (ist zu schade), sondern eher "Ausschussware", denn den Jungen wird der Kafi sicher nachstellen. Die Adulten haben meine immer in Ruhe gelassen, solange sie alleine waren. Eine Dreiergruppe Weiber aber machte kurzen Prozess mit den red fire Garnelen (Futterneid???). Witzigerweise liessen sie die Garnelen in Ruhe, sobald ich sie wieder einzeln hielt.
    Aber wie bei so vielen Vergesellschaftungen ist es beim Kafi einfach Glückssache, ob was klappt oder nicht. Bei mir waren die Männchen überwiegend ruhiger als die Weibchen, egal ob Schleierschwanz oder Wildform.

    Grüessli

    Berit
     
  11. ValKyria

    ValKyria

    Registriert seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Nochmals danke für die Antworten.:-D

    Jedenfalls werde ich nicht in naher Zukunft Garnelen dazusetzten, sondern falls es mit der Apfelschnecken die ich schon habe gut klappt noch eine zweite solche zulegen. Den Kampffisch übernehme ich, daher sollte es mit den Schnecken eigentlich gehen (der Vorbesitzer hat auch welche im selben Becken.) Ich seh ja dann was mit der letzten Garnele im Becken geschieht, denke das sie höchstwahrscheinlich gefressen wird und dann hat sich das Thema Garnelen eh erledigt...

    Merci für den Tipp mit dem Granulat, denke irgendwo werd ich's schon finden.;-)
     
  12. ValKyria

    ValKyria

    Registriert seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    So, habe dem Kafi nun noch extra Flockenfutter besorgt (Granulat habe ich keins gefunden...).

    Wegen dem Frostfutter, wieviel sollte ich da füttern? Wie gesagt, es ist 1 Kampffisch und 1 oder dann 2 Apfelschnecken im Becken.

    Im Gesellschaftsbecken würde ich einmal die Woche Frostfutter geben, falls das ok ist? Jedoch weiss ich auch da nicht was die ideale Menge wäre. Besatz ist 6Mollys, 6Guppys, 5Schwertträger, 7Antennenwelse und 8Neons.
    (Das dies nicht ideal ist, ist mir bewusst, aber die Neons habe ich "notfallmässig" übernommen und bisher klappts gut, ausser das sie beim Futter manchmal etwas zu kurz kommen...)

    Danke für die Tipps und die Geduld.:)
     
  13. pyroman86

    pyroman86

    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lyss
    Hi

    Was für Flockenfutter hast du den Besorgt?

    Dass mit der Menge ist meist ein Einpendeln.
    Ich habe für meine Kafi's auch Frostfutter.
    Die "Schokoladentafel" für 6 Kafi's habe ich 2 "Heuschen"
    aufgetaut und dann Verfüttert.

    Frostfutter nicht im Aqua auftauen.
    Ineinem Sieb auftauen und dann Abspülen.

    An deiner Stelle würde ich ein Heuschen auftauen.
    Dann Kafi füttern und was zu viel ist ins Geselschaftsbecken geben.

    Greez Rafael
     
  14. ValKyria

    ValKyria

    Registriert seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hey

    Danke, ja das mit dem Auftauen ist klar. Dann werd ich das mal mit soviel versuchen.

    Die Flocken sind extra für Bettas, heissen auch Betta;-).

    Lg
    Kyria
     
  15. pyroman86

    pyroman86

    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lyss
    Hi

    Hmm ist dann wahrscheinlich von Sera nehme ich an.
    Ich habe keine Erfahrung mit dem Flockenfutter.
    Stehen da Angaben der Zusammensetzung drauf?

    Greez Rafel
     
  16. ValKyria

    ValKyria

    Registriert seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Schaue mal nach.;-)

    Ist von Tetra. Als Hauptangaben stehen Shrimps und Krill.
    Bei der Zusammensetzung ist dann besonders Fisch, Pflanzliche Eiweissextrakte, Hefen, Weich- und Krebstiere und was mich gerade etwas verwirrt Getreide und Algen....
    Soll 48% Rohprotein enthalten.
    Hoffe das hilft dir...

    Sind grösstenteils feine Flocken, hat aber auch kleine Körnchen drin. Und es riecht deutlich nach Fischmarkt;-) (zum Glück mag ich Fisch).

    Wie gesagt habe dies nur für nebenbei gekauft.

    Grüsschen
    Kyria
     
  17. pyroman86

    pyroman86

    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lyss
    Hi

    Okay...
    Würde ich jetzt nicht unbedingt als Hauptfutter empfehlen:cool:
    Wie Oft willst du denn von den Flocken füttern?

    Greez Rafael
     
  18. ValKyria

    ValKyria

    Registriert seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hoi

    Also als Hauptfutter habe ich Weisse Mückenlarven und Artemia, werd aber je nach dem wie gern er es mag auch mal anderes Frostfutter füttern.
    Im Sommer werd ich auch schauen dass sich in einer Regentonne was ansiedelt.
    Das Flockenfutter hab ich mir noch nicht so genau überlegt, denke 1-2mal die Woche, je nach dem.
     
  19. pyroman86

    pyroman86

    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lyss
    Hi

    Alles als Frostfutter nehme ich an.
    Lebendfutter willst du bis zum Sommer keins geben?
    Weisse Mülas z.B. gibts lebend in den meisten Zoohandlungen.
    Halten locker eine Woche im Kühlschrank:p

    Flockenfutter würde ich sagen 1x in der Woche.

    Greez Rafael
     
  20. ValKyria

    ValKyria

    Registriert seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hoi

    Habe ja bereits erwähnt, dass ich kein Lebendfutter im Haus haben darf. Das kann ich nun mal nicht ändern. Daher füttere ich halt Frostfutter.
    Hätte zudem momentan gar nicht die Möglichkeit jede Woche in eine Zoohandlung zu kommen.

    Lg
    Kyria
     

Diese Seite empfehlen