1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

viele Fragen ;-)

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Newcomerin, 9. Juli 2013.

  1. Newcomerin

    Newcomerin

    Registriert seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur
    Hallo zusammen!

    Ich bin neu Aquarianer, und da Onkel Google und Zooläden zwar viel zu wissen glauben, ich denen aber nicht ganz traue, bin ich hier :-D

    Ausgangslage: Ich hab ein ca. 250 L Becken, das seit langem bewohnt wird von einer Wasserschildkröte.
    Per Zufall bin ich vor etwas mehr als einer Woche an 6 Guppys gekommen, die ich dann mit grossem Bangen eingesetzt habe. Glücklicherweise findet Schildie die zwar gelegentlich spannend zum zuschauen, er hat sie aber nicht zum fressen gern :-D Ergo kamen 2 Tage später noch 14 Neönlis (Neonsalmler) und ein junger Antennenwels dazu.
    Soweit so gut, die Guppys fühlten sich mit mehr Gesellschaft sofort wohler.
    Kurz darauf war ich 3 Tage weg, als ich heimkomme leben noch der Wels, 5 Guppys und 2 Neönlis.
    Der Filter hat sie verschluckt :cry:
    Die im Zooladen meinte, von sowas hätte sie noch nie gehört (ich hatte beim Kauf der Neönlis neue Filterschläuche gekauft, von einem Ansaugkorb hat sie gar nichts gesagt).
    Den Korb war nicht an Lager, ich sollte ihn nun morgen erhalten, und hoffe das nicht noch mehr Tierchen dran glaube müssen. Ausstellen ging ja nicht, wegem Sauerstoff, und ein Netz oder so davor sinnlos weil das vermutlich nach 1 Stunde verstopft wäre und kein Wasser mehr durchlaufen würde.

    So, das mal zur History.

    Da ich gerne, wenn das ganze dann richtig läuft, noch einige mehr Fische drin hätte, frag ich mal euch was denn noch passen würde...

    Ansprüche an die Fische:

    - nicht sehr heikel, was die Wasserqualität angeht (ich gebe mir sehr grosse Mühe, aber Schildie macht halt schon ziemlich Dreck)
    - nicht allzu langsam (Schildie jagt ja nicht, aber wenn Fisch vor dem Krötenfutter schwimmt, müssen sie da dann schon verduften)
    - müssen sich natürlich mit den andern Bewohnern verstehen
    - stressresistenz, soweit es geht
    - wenig bis kein Nachwuchs

    Spezielle Ideen hab ich nicht. Schmerlen gefallen mir noch, aber da gibt es so viele verschiedene, da blick ich nicht durch. Keinesfalls möchte ich das Aqua überbevölkern!

    Ich überlege ein zweites, kleineres Becken in Betrieb zu nehmen, um den (vermutlich kommenden) Guppy-Nachwuchs sicher aufwachsen zu lassen.
    Vermutlich wird das dann aber auch eine gewisse Grösse haben, um eine Ausweichmöglichkeit zum Schildiebecken zu haben :)

    Technisches:

    Aussenfilter (eheim eco)
    eine Luftpumpe
    mässige Beleuchtung: Unterwasserbeleuchtung unten an der Insel von Schildie, grosse UV-Lampe übers ganze Aqua.
    Keine Heizung (Temperatur aktuell bei 25 Grad).

    Wasserwerte kann ich leider (noch) keine liefern, ich hab zwar so ein Test-Kit, bin damit aber noch irgendwie überfordert...

    Wasser tu ich jede Woche ca. 1/3 wechseln (natürlich jedesmal aufbereiten), beim Filter hab ich seit vorgestern Aktivkohle drin (ich will klares Wasser :-D).

    Öhm ja... das wärs mal so. Pflanzen hab ich auch eingesetzt, weiss aber nicht wielange die's schaffen (Schildie frisst die zwar auch nicht, buddelt und strampelt aber gerne darin herum). Moorkienäste hab ich mehrere drin, der Bodengrund besteht aus sehr grobem Rundkies.
    Versteckmöglichkeiten für die Fische sind ebenfalls vorhanden (Amphoren, etc.)

    Bin gespannt auf eure Feedbacks, aber bitte habt erbarmen, ich bin noch wirklich unerfahren auf dem Gebiet...

    Merci :)
     
  2. Angel

    Angel

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Zürich
    Hallo

    Empfehle Dir, Dich zuerst mal mit den Wasserwerten usw. auseinander zu setzen ... mit wachsendem Verständnis für dies verstehst Du dann auch die Zusammenhänge. Lies alles paarmal durch und wenn Du dann Fragen dazu hast, versuchen wir Dir weiter zu helfen.

    http://www.deters-ing.de/Wasser/nitrit.htm
    http://www.deters-ing.de/Wasser/Wasser.htm

    Es bringt nichts, wenn wir Dir eine Fischbesatzliste präsentieren, weil dies noch nicht gewährleistet, dass die Fische wirklich überleben. Die Neons wurden höchst wahrscheinlich nicht vom zu starken Filter angesaugt sondern verstarben wegen für sie ungeeignete Bedingungen. Würde ich persönlich nie in ein Schildkrötenbecken empfehlen.

    Falls nicht vorhanden, besorg Dir doch bitte noch einen Nitrit-Tröpfchentest von JBL. Gerade als Anfänger ist es gut das Nitrit sehr genau bestimmen zu können. Du musst uns dann nur das Ergebnis (Farben vergleichen mit Farbtabelle) posten.

    Hast Du Dich gut über die Haltung der Schildkröten informiert? Weisst Du, was für eine Art Du im Aquarium hällst?

    Liebe Grüsse

    Angel
     
  3. Newcomerin

    Newcomerin

    Registriert seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur
    Hi Angel,

    danke für deine Antwort.

    Erstmal: Ja, über Schildie bin ich informiert, danke :)

    Soweit ich weiss, schwimmen tote Fische an der Oberfläche, nicht? Der Ansaugschlauch befindet sich im unteren Drittel des Wasserstandes, daher hab ich das bisher ausgeschlossen.
    Zudem hat meine Mitbewohnerin während meiner Abwesenheit nie einen toten Fisch gesehen.

    Ok, Nitrit Tröpfchentest von JBL. Kauf ich :-D

    Dann les ich mich mal schlau, danke!
     
  4. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Zürich
    Willkommen im Forum!

    Je mehr Informationen Du uns lieferst, um so genauer können wir Dir helfen. Also was hast Du für eine Schildkröte? ;)

    Das Becken zur Aufzucht der Guppys ist völlig überflüssig, die werden auch so schnell Dein grosses Becken bevölkern.

    Ohne Wasserwerte, wird Dir hier keiner eine Fischempfehlung abgeben. Wir müssten die Karbonathärte (KH) und Gesamthärte (GH) wissen.
     
  5. Newcomerin

    Newcomerin

    Registriert seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur
    Hi knutschi,

    eine Schmuckschildkröte, eine männliche, zum Glück :-D

    Ah ja? Ich dachte die andern Guppys würden die Babys fast sofort fressen?

    Hab grad vorher mein Test-Set angeschaut... Habe eins von Tetra. Auch ein Nitrit-Fläschen hab ich gefunden, aber wieviel Wasser soll ich in dieses durchsichtige Teil tun (5 cc/ml, 10 cc/ml, 15 cc/ml)? Und dann wieviele Tropfen von dem Mittel? :?:
    Anleitung hab ich zwar gelesen, komme aber trotzdem nicht nach... :cry:
     
  6. Fabi_H2O

    Fabi_H2O

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frenkendorf
    Tut mir leid, aber was ist daran bitte nicht zu verstehen?? Da steht drinn wieviel Wasser und wieviele Tropfen.. Ich bin dir aber trotz deiner Bequemlichkeit mal behilflich:

    Tetra Nitrittest benötigt 5ml Wasser (Meniskus bei 5ml) und 4 Tropfen Reagenzlösung. Oder für genauere Ergebnisse mehr Wasser im gleichen Verhältnis zu Reagenzlösung.
     
  7. eye4eye

    eye4eye

    Registriert seit:
    21. Februar 2012
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Unterentfelden
    Hallo Newcomerin (dein richtiger Name?)

    Kenne jetzt schon ein paar Geschichten, wo Schmuckschildkröten Fischaquarien leergeräumt haben. Bin überhaupt nicht der Schildi-Experte, würde das aber auf jeden Fall trennen.

    Hast du denn tote Fische im Filter gefunden?

    Wenn du mit der von Angel angegeben Lektüre durch bist, müsstest du dich dann auch um die Wasseranforderungen der einzelnen Fischarten kümmern. Neonfische und Guppys gehören auf keinen Fall zusammen ins selbe Wasser. Suchfunktion hier im Forum sagt dir wieso.

    Gute Nacht und Gruss

    Dave
     
  8. Newcomerin

    Newcomerin

    Registriert seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur
    Hallo Fabi,

    danke für deine grosszügige Hilfe...
    Das Set ist nicht neu, evt. fehlt etwas, denn ob du's glaubst oder nicht, ich bin des Lesens mächtig :)

    Hi eye4eye,

    nein, Newcomerin ist nicht mein richtiger Name.
    Geschichten gibts immer. Ich finde es tatsächlich auch ungewöhnlich, das Schildie die Fischchen in Ruhe lässt, bin aber natürlich sehr froh darüber.

    Natürlich habe ich die toten Fische im Filter gefunden, an einem Stück.

    Danke für den Tip. Genau deswegen bin ich ja hier :)
    Die Neönlis hab ich aus dem Zooladen, und die wussten von Schildie, Guppys, und den Bedingungen.

    Merci
     
  9. eye4eye

    eye4eye

    Registriert seit:
    21. Februar 2012
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Unterentfelden
    Guten Morgen Newcomerin

    Das dies nicht dein Name ist, ist kloar. Die Frage ist eher: wie ist dein richtiger Name? ;)

    War nicht so ne Geschichte, die man vom Kollegen hört, der nen Freund hat der nen Nachbar hat dessen Tochter Schildkröten mit Fische hält. Sondern habe ich bei meinem Jugendkollegen miterlebt. Und da hat das ganze zuerst auch wochenlang funktioniert. Aber einmal auf den Geschmack gekommen ?

    Schade das mit der Kundenbetreuung in deinem Shop. Wieder mal ein Beispiel dafür, dass die einem oft (nicht alle) einfach ?verkaufen? wollen. Es geht darum, dass die Fische verschiedene Ansprüche an das Wasser haben. In deinem Fall: die Neons kommen aus sehr weichem Wasser, die Guppys (zwar recht flexibel) eher etwas aus härterem. Somit kannst du es kaum beiden Arten recht machen. Benutze mal die Suchfunktion mit ?Neon Guppy? oder ?Neon Platy?. Und dann noch ein Schildi im Wasser, welcher vom Dreck her das Wasser mehr belasstet als Fische ? ich stehe dem immer noch kritisch gegenüber.

    Hier im Forum ein paar Wochen ein- und mitlesen und du bekommst einen sehr guten Einblick.

    Bezüglich den Guppys und Nachwuchs: Die Eltern fressen die Jungen nicht. Auch auch wenn die anderen Fische mal zuschnappen, da kommen dann immer noch mehr durch, als dir lieb ist ;) Zweitname ja Millionenfisch.

    Gruss

    Dave
     
  10. Redifire

    Redifire

    Registriert seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emmental
    Auch von mir erst mal herzlich willkommen!

    Ich kann mich dem bisher Gesagten anschliessen.
    Allerdings wäre in meinen Augen noch wichtig, was das Becken für Masse hat (denke, als Schildkröten-Becken ist es eher breit und flach, oder?).
    Weiter wäre noch wichtig zu wissen, ob du (viel) Wert auf Pflanzenwuchs legst?

    Ich kenne mich zwar auch nur wenig mit Schildkröten aus, aber ich persönlich würde lieber die Fische getrennt von der Schildkröte pflegen, denn für die Fische ist das Dauerstress, die denken das sei ein (in ihren Augen riesiger) Fressfeind.
    Was vielleicht klappen könnte, wären Buntbarsche, je nach Beckengrösse, Wasserwerten etc. Die kämen mit der "Kröte" wohl besser zurecht, allerdings kenn ich mich auch da nicht extrem gut aus.

    Grüsse und ein guter Einstieg in dieses tolle Hobby
    Pascal
     
  11. Bruno Hauri

    Bruno Hauri Moderator

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Newcomerin

    Leider muss ich Dich enttäuschen. Aktivkohle hat nichts mit klarem Wasser zu tun. Aktivkohle sollte nicht ständig in einem Filter vorhanden sein. Die Aktivkohle wird normalerweise zur Entfernung von Giftstoffen (Medikamenten-Rückstände) verwendet. Wenn die Aktivkohle mal damit gesättigt ist, wird der Überschuss wieder an das Wasser abgegeben. Ich rate Dir deshalb, die Aktivkohle wieder zu entfernen. Für klares Wasser muss einfach ein richtig dimensionierter Filter vorhanden sein.

    Das glaube ich sowenig, wie meine Vorschreiber. Die Schildkröte wird sie vermutlich gefressen haben.

    Das heisst noch lange nicht, dass sie Dich auch richtig beraten haben. Schliesslich gibt es in einem Laden immer ein kommerzielles Interesse, das unter Umständen über dem Wohle der Tiere steht (Leider auch heute noch so).

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  12. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Bruno

    Die Newcomerin gibt dem Filter die Schuld, weil die Fische dort gelandet sind:

    @Newcomerin:

    Dennoch ist es natürlich nicht so, dass der Filter die Todesursache war. Tote Fische müssen nicht zwingend an der Oberfläche schwimmen. Zudem treiben sie eine Weile umher, bevor sie sterben und weil sie in diesem Zustand extrem schwach sind, zieht der Filter sie an.

    Schildkröte und Fische in diesem Becken halte ich schlichtweg für ein no-go. Die Schildkröte belastet das Wasser viel zu stark (du müsstest sehr häufig Wasser wechseln) und die Fische werden duch die Anwesenheit der Schildkröte viel zu stark gestresst.

    Wenn du Fische möchtest, dann richte doch bitte ein separates Becken für sie ein, du wirst es sicher nicht bereuen ;o).

    Gruess, Ändu
     
  13. Newcomerin

    Newcomerin

    Registriert seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur
    Danke für die vielen Antworten!

    Danke Ändu, das ist jetzt mal eine Erklärung mit der ich etwas anfangen kann. Das könnte natürlich sein... Da ich eben 3 Tage weg war, kann ich nicht beurteilen, wie es den Fischen ging.
    Nochmals, damits wirklich für alle klar ist: Gefressen wurde kein einziger Fisch. Ich hab sie, als ich sie aus dem Filter genommen habe, gezählt.

    Die im Laden meinte, Aktivkohle gebe klares Wasser? Mann... super. Das ich die nicht ewig drinlassen kann hat sie mir gesagt, nach meiner Info 12 Wochen, danach muss man sie trocknen lassen und kann man sie wiederverwenden. Stimmt den das wenigstens?

    Bruno: Eben, weil ich auch nicht alles glaube was ich höre, bin ich jetzt ja hier. Nirgends hab ich geschrieben das die vom Zooladen recht haben, das ist aber bisher alles was ich weiss.

    Redfire: Schmuckschildkröten sind sehr gute Schwimmer, ich habe einen Wasserstand von 45-48 cm. Länge 120 cm, breite 43-53 cm (Panoramascheibe). Der Landteil für die Schildie liegt auf dem Aquarium, so kann ich viel Schwimmraum gewährleisten.
    Ich fände Pflanzen toll, weiss aber das es schwierig wird. Schildie ist halt schon ein Vandal...
    Daher wärs schon besser Fische drin zu haben, die nicht um jeden Preis (echte) Pflanzen brauchen, sondern auch mit Hölzern, Steinen und so zufrieden wären.
    Aber ich bin's schon am probieren :)

    Bezüglich Stress: Schildie stellt eine Stressquelle dar, absolut unbestreitbar. Aber bereits nach dieser Woche haben die Guppys gelernt, das er nichts macht, oft schwimmen sie sehr nah bei ihm. Zudem ist das Aqua gross genug, das sie sich eine ruhige Zone suchen können, wenn Schildie irgendwo am buddeln ist.
    Täglich verbringt er einige Stunden auf der Sonneninsel, nachts pennt er (im Wasser).
    Ganz ehrlich, ich habe ihn grossen (vermutlich überbevölkerten) Aquarien schon wesentlich gestresstere Fische gesehen.
    Die im Zooladen meinte auch, Guppys seine nicht sehr sensibel in dem Bereich (stimmt das?).

    Werde nun einmal abwarten und beobachten.
    Soll ich mehr Wasserwechsel machen? Kann ich natürlich, ich dachte nur das geht auf Kosten der Bakterien bzw. der Fische.
     
  14. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.866
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Region Basel
    Hallo zusammen

    @ "Newcomerin":

    Ich gehöre zur Minderheit, die sich tatsächlich vorstellen kann dass die Fische vom Filter eingesaugt wurden, da Du ja anscheinend keinen Korb am Ansaugrohr drauf hast. Beim Wasserwechsel hätte ich auch schon Dutzende neugieriger Fische eingesaugt, wenn ich nicht aufpassen würde. Allerdings wundert es mich, dass sie daran sterben sollen. Von dem her ist natürlich die Variante von Ändu schon auch plausibel.

    Höchstens "klar" insofern, als dass sie die bräunliche Färbung, die z.B. durch Wurzeln entsteht, entfernen kann. Aber für "klar" im Sinne von Schwebeteilchen entfernen ist Aktivkohle nicht gemacht.

    Nein, sorry, das stimmt definitiv nicht! Du musst sie wegschmeissen und neue kaufen. Wobei ich aber eben auch der Meinung bin, dass Aktivkohle im Normalbetrieb nicht in den Filter gehört.

    Wie gross die Stressbelastung ist, lässt sich halt aus der Ferne schlecht abschätzen. Aber ich bin wie Ändu der Meinung, dass schon aufgrund der starken Wasserverschmutzung ein Schildkrötenbecken nicht wirklich für die Fischhaltung geeignet ist.

    Das wäre sicher nicht falsch. "Zu viel" Wasserwechsel gibt es eigentlich nicht und die Bakterien leben im Filter, nicht im freien Wasser.

    @ "Fabi_H2O":
    Wir pflegen hier im Forum einen freundlichen und nicht belehrenden Umgangston. Darf ich Dich bitten, Dich in Zukunft auch daran zu halten? Danke.

    Griessli, Basil
     
  15. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Berner Seeland
    Hoi Newcomerin (wir nennen uns hier beim Namen, das macht es angenehmer....soll keine Pflicht sein, nur ein gut gemeinter Tipp ;o)

    Das ist nicht grundsätzlich falsch, aber in erster Linie ist Aktivkohle da, um Giftstoffe aus dem Wasser zu filtern. Sie sollte aber nur in Notfällen oder zur Entfernung von Medikamenten (nach abgeschlossener) Behandlung eingesetzt werden. Ein Dauereinsatz macht keinen Sinn, denn ich einem gut laufenden Becken braucht es keine Aktivkohle. Irgendwann gibt sie aufgenommene Giftstoffe sogar wieder ab, glaube ich.

    Nein. Aktivkohle dürfte vermutlich schneller erschöpft sein (da bin ich aber nicht sicher), aber sie kann definitiv nicht getrocknet und erneut eingesetzt werden, denn die adsorbierten Giftstoffe bleiben ja in der Kohle.

    Ich bin so gut wie überzeugt, dass die schlechte Qualität die Fische umgebracht hat und der Wasserwechsel ist das beste Mittel, um die Belastung zu reduzieren. Die für den biologischen Abbau notwendigen Bakterien sitzen im Filter und nicht im freien Wasser, deshalb kann ein Wasserwechsel auch nicht schädlich sein! ABER: Ich bleibe dabei und rate dir von einer gemeinsamen Haltung von Fischen und Schildkröten ab. Ich rate in der Regel von nichts ab, was ich nicht selber auch schon mal ausprobiert habe, aber hier scheint es mir einfach zu offensichtlich.

    Gruess, Ändu

    P.S: Basil war schneller, aber unsere Antworten decken sich ja mehr oder weniger ;o)
     
  16. Newcomerin

    Newcomerin

    Registriert seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur
    Hey Basil,

    der Ansaugkorb ist heute gekommen, vorher hatte ich eben genau keinen. Wenn jetzt ein Fisch stirbt werd ich's wohl hoffentlich mitkriegen.

    Ausnahmen bestätigen die Regel. Vielleicht habe ich Glück, und mein Gesellschaftsbecken funktioniert?
    Ich möchte es, trotz allem, auf einen echten Versuch ankommen lassen.
    Nun sind die Fische ja eh schon hier. Und wenn's dann "nur" bei einem Schwärmchen Guppys und dem Wels bleibt, ist das in Ordnung.

    Gut, super, demfall geh ich jetzt mal eine Runde Wasserwechseln :)

    Die Kohle hab ich vorhin rausgenommen, soll ich die nun wegschmeissen oder könnte ich die trocknen und evt. falls es später mal notwendig werden sollte die noch verwenden? War ja jetzt nur glaubs 2 Tage drin...

    Merci!
    Grüassli Tamara
     
  17. Bruno Hauri

    Bruno Hauri Moderator

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü zäme

    Ich fasste diesen Satz als ironisch gemeint auf. Darum dachte ich, dass sie gefressen wurden. Dem war wohl tatsächlich nicht so. (Entschuldigung bitte).

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  18. Newcomerin

    Newcomerin

    Registriert seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur
    Hi Bruno,

    ich hätte natürlich auch sofort Schildie verdächtigt, wenn ich die Fische nicht im Filter gefunden hätte ;-)
    Über allen Verdacht erhaben ist Kröte nämlich noch laaaange nicht!

    Kein Problem :)

    Grüassli
    Tamara
     
  19. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Salü Zämä

    Mal Vorweg, Schildkröten ist nicht gleich Schildkröte. Es kommt schon ein wenig darauf an um was für eine Art das es sich hier handelt bevor man beurteilen kann ob man die mit Fischen zusammen halten kann oder nicht. Es ist aber schon so das sich nur wenige Schildkröten eignen für ein zusammen leben mit Fischen. Bedingt durch das Verhalten, ist es ein Jäger, ein Vegi, Asfresser und schlussentlich sicher auch die Grösse der Schildkröte. Wie auch Beckengrösse, Filterung, da spielen viel Faktoren ein Rolle.

    Wichtig währ jetzt mal zu wissen was genau es für eine Schildkröte ist, Lateinischer Name wer da gut. Schmuckschildkröte heißt noch nicht viel..... Wasserbelastung hängt dann auch wieder von der Schildkröte ab, ein kleiner 10cm grosser Moschus z.B. belastet das Wasser kaum, da machen meine 9 L200 zwischen 15 und 20cm bedeutend mehr Schmutz. ;-)

    Ich hab eine Moschus Schildkröte mit ca. 10cm Grösse, zusammen mit Guppys, Corys und Antennis, das geht absolut Problemlos. Aber wie erwähnt, Moschus gehören zu den kleinsten Schildkröten, sind zudem keine Jäger, sind auch wirklich unfähig ein Gesunden Fisch zu Jagen. Mit einer solchen Schildkröte klappt das zusammen halten mit Fischen problemlos, aber ich seh die auch etwas als die Ausnahme. Sobald die Schildkröte grösser ist, dazu ein Jäger, dann wird eine Haltung zusammen mit Fischen natürlich schwer, Darum wers mal wichtig zu wissen um was für eine Schildkröte es sich dann effektiv handelt. Danach kann man weiter schauen.

    Gruess Michael
     
  20. Newcomerin

    Newcomerin

    Registriert seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur
    Der GU Ratgeber ist grad nicht auffindbar...
    Weiss gar nicht mehr genau. Werde eben sehr selten gefragt :-D
    Hab Krötchen seit 2004, als für meine Verhältnisse schon ein Weilchen :lol:

    Er ist "nur" 15 cm lang (wächst nicht mehr). Ich würd sagen, ich häts schlimmer treffen können.
    Trotzdem hoffe ich natürlich, das ich ihm irgendwann einen Teich gönnen kann, aber das geht halt wirklich erst wenn man selber baut oder irgendwie Land hat...

    Der Kleine war ja nie frei, vielleicht hat er deswegen seinen Jagdinstinkt etwas verloren? Auch heute beim Füttern, als die Güppis aktiv auch gucken kamen, gabs nicht einen Moment wo er sie mit dem "Fress-Blick" angeschaut hat.

    Mache jetzt mal schön brav Wasserwechsel, Nitrittest ist bestellt, und ich hab mir überlegt einem sehr leistungsfähigen Filter wäre eine tolle Sache.

    Werd mich mal durchlesen :)
     

Diese Seite empfehlen