1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aquarium Marke: Eigenbau

Dieses Thema im Forum "DIY und Bastelecke" wurde erstellt von Alveus, 15. März 2020.

  1. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo.

    Möglicherweise fragt jemand sich, was aus dem selbstbau Aquarium geworden ist:

    20201108_180051.jpg

    Ein Terrarium für eine Gruppe Monocentropus balfouri. (Arachnaphobiker sollten Google lieber nicht fragen)...

    Nach dem ich das ganze nach dem 3ten mal nicht dicht bekommen habe, habe ich mich gegen das Risiko entschieden. Zumal die Kugelfische wohl noch auf sich warten lassen.


    Gruss, Alveus.
     
    kamel78, Zigermandli, Jaenu00 und 2 anderen gefällt das.
  2. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.725
    Zustimmungen:
    577
    Ort:
    Glarnerland
    Das ist ja mal richtig geil geworden :emoji_clap:

    gruss Thomas
     
  3. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo Thomas

    Danke. Leider wird man von der Einrichtung wohl bald nicht mehr viel sehen. Die Kerle Spinnen nähmlich völlig ;).

    Edit: und weil ich gerade Freud habe: Hier mein erster gehversuch mit Plexi. Wie man sieht habe ich den geilen UV Kleber da noch nicht gekannt:
    20201108_180039.jpg

    Gruss Alveus
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2020
  4. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.725
    Zustimmungen:
    577
    Ort:
    Glarnerland
    Cool :cool:

    Welchen UV Kleber meinst du ?

    Bezüglich Plexi, bin ich noch immer nicht überzeugt, da Glas doch recht viel günstiger ist und nicht so leicht zerkratzt, Hast du da triftige Gründe die für Plexi sprechen ?

    Gruss Thomas
     
  5. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Den UHU UV Reparaturkleber. Damit habe ich die Griffe an der Schiebetüre meines neuen Geosesarmaterris angeklebt und an der Faltüre vom Wüstenterri.
    Hält super. Langzeitbelastung werde ich sehen ;). Habe testweise sogar Glas auf Glas geklebt und an der Tischkante einem Schlag test unterzugen. Das Glas ist gerissen, bevor der Kleber nachgab. Dennoch werde ich für Glas auf Glas bei Silikon bleiben.

    Hauptgrund: Hauptsache gemacht.

    Aber: im Bau und Hobby kostet 4mm Floatglas 109.-/m2 (ohne Kantenschliff)
    und das 4mm Tecolux Acrylglas 52.20/m2.

    Dazu kommt die einfachere Verarbeitung z.B. Lüftungslöcher bohren (finde ich hübscher als das Lochblech). Und man hat beim Kauf keine Wartezeit. Und weil ich gerne Millimeterle und ich den Glaswerken einfach nicht so vertraue. (Erfahrungsgemäs werden bei denen gern mal aus 402mm 420mm)

    Der aller grösste, und fatalste, Nachteil sehe ich aber in der anfälligkeit für Kratzer....

    Sobald ich mich besser in die Glasverarbeitung eingearbeitet habe und die richtigen Werckzeuge zusammen habe, werde ich wohl mehr auf Recyclen setzen. Alte Terris und Aquarien bekommt man ja nach geschmissen. Ich habe ja noch ein paar Spinnen auf der Wunschliste. Und wachsen müssen die ja mit den Terarrien ;)

    20200924_172612.jpg

    Hier noch nach der Fertigstellung. Da sieht man auch, dass die Rückseite auch eine Türe hat. Aus rotem Plexi, weill die Spinnen rotes Licht nicht wahrnehmen. Sonst seh ich das scheue Biest ja nie. (Poecilotheria metallica)

    Gruss, Alveus.

    Ps: Sorry für den Ausflug aus der Aquaristik heraus. Ich entschädige später dafür noch mit einem Bild vom Krabbenterri. ;)
    Und wer Bilder von den Terris mit Spinne sehen möchte, darf mich gerne anschreiben. Aber hier muss/will das wohl nicht jeder sehen ;)
     
  6. öpflschnägg

    öpflschnägg

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Esslingen
    Salü Alveus,

    Wir halten gut fünf Dutzend Spinnenarten – das sind bloss die, die ich identifiziert habe, ganz kleine habe ich gar nie gesucht – freilaufend im Garten, im Keller und in der Wohnung. :)

    Die grössten sind der «Schrecken der Hausfrau» und die «Nosferatus», Letztere Neuzuzüglinge aus dem Süden. Was ich noch nicht gefunden habe: eine Art, die auf der Aquarienbepflanzung bliebe, bis all die Oleanderläuse verspiesen wären …

    Herzlich, Roman
     
  7. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo
    Die Kräuseljagdspinne rennt bei meiner Freundin fleissig ins Haus. Eine Spinne die tatsächlich schmerzhaft zubeisst, ist ihrer Phobie nicht gerade abträglich. Dafür bekommt sie auch regelmässig Besuch von einer schrecklich gottesfürchtigen Zeitgenossin!

    Dafür gibt es Raubmilben, kann man scheinbar sogar Kaufen ;)

    Gruss, Alveus
     
  8. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Du

    Och, ein bisschen über den Tellerrand zu schauen schadet doch niemandem. Ich lese jedenfalls interessiert mit, auch wenn ich selber (noch?) nichts mit Terraristik zu tun habe. ;)

    Das wäre doch ein perfekter Anwendungsfall für die Funktion "Spoiler" in unserer Forensoftware!

    [​IMG]

    Griessli, Basil
     
    Jaenu00 gefällt das.
  9. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Also bei Vogelspinnen macht es furchtbar Spass und braucht kaum Aufwand eine hübsche Miniaturlandschaft einzurichten. Sehr gefährlich.

    Hier noch das versprochene Bild vom Krabbenterri:
    20201110_200231.jpg
    20201110_200327.jpg

    Die Rüchwand ist Aus Styropor. Geschnitz abgeflammt mit Silikon bestrichen und mit Kokosfaser beflockt. Ich muss aber eine Silikonnaht einfügen, da mir das Wasser vom Wasserfall in den Landteil suppt.
    Die Bepflanzung ist auch nur Provisorisch. Da fehlen noch viele Epiphyten ect. Da muss ich aber auf die Terribörsen warten.


    20201024_184739.jpg
    0.1. Xenesthis immanis noch ein Baby. Googelt mal die Adultfärbung!!!
    20201101_181831.jpg
    1.0. Chromatoplema cyaneopubescens
    20201022_195744.jpg
    0.1. Poecilotheria metalica noch halbwüchsig und noch nicht voll ausgefärbt
    20201024_193442.jpg
    Das Nebelmeer der Monocentropus balfourie Gruppe
    20201029_194859.jpg
    Caribena Versicolor Baby, absolut zutraulich

    Soweit mal wie ich halbwegs brauchbare Bilder habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2020
    Zigermandli und Rubens gefällt das.
  10. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.725
    Zustimmungen:
    577
    Ort:
    Glarnerland
    Da habe ich mit der Glasmannufaktur Buttikon und auch mit L-Design sehr gute Erfahrungen, selbst bei grösseren Scheiben arbeiten die auf den Zehntel mm genau. Meine Schiebescheiben im Palu haben ja je um die 1220x1000mm und auch die passen Haargenau. Alles was kleiner und nicht gerade polierte Schiebescheiben sind, schneide ich selbst zu.
    Mache ich seit ein paar Jahren so :) für kleine bis mittlere Terrarien bis 150cm funktioniert das bestens, danach wird's mühsam mit den Transport. Ich baue jetzt aber gerade an zwei mittleren bis grösseren Holzterrarien mit Abdichtung (1x150x80x60 und 1x160x100x220cm für mein Wohnzimmer) und an einem Styrodurterrariumversuch um mal wieder was neues zu probieren :D

    [​IMG]

    zumindest ich begrüsse den Exkurs sehr und ich will die Bilder hier sehen :D vielleicht kann ich meine Kollegen ja mal noch von einer offenen Rubrik überzeugen ;)

    Gruss Thomas
     
  11. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Du

    Ich bin zwar kein Arachnophobiker, aber Spinnen sind jetzt nicht sooo mein Ding. Da bist Du mit dem Krabbenterri sehr viel näher dran, mich anzufixen. :D

    Es gibt (fast) nichts was man nicht online bestellen kann. ;) Natürlich ist es sehr löblich die Züchter an der Börse zu unterstützen, aber zumindest in Zeiten von Corona habe ich kein allzu schlechtes Gewissen, auch mal online zu bestellen. Wer weiss wann die nächste Börse ist. :confused:

    Ach ja:
    Abgesehen davon dass die Tierchen selber recht hübsch sind, gefällt mir vor allem der Artname. Wenn sie nicht schon 1899 entdeckt (bzw. erstbeschrieben) worden wäre, könnte man direkt meinen der Entdecker wäre ein Metalhead gewesen. :emoji_metal: :D

    Griessli, Basil
     
  12. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo.

    Das ist das einzige wirklich wichtige Argument :D da musst du mal schön berichten, wie du das Baust

    Mein nächstes Testprojekt eir ein Bilderrahmen Terrarium für eine Typhochlaena seladonia. Da die eh nur unter ihrer Falltüre sitzen, brauchen sie auch kaum Tiefe.

    Im Spoiler sind welche drin ;)

    Würd mich eh interessieren was bei den Freaks hier sonst noch kreucht und fleucht, und für die Tiere gebastelt wird.

    Ach, die Erste braucht ein wenig überwindung und ab da geht es zack zack
    Über Hysterocrates gigas wird gesagt, dass sie sogar unterwasser Jagt. Da kann mann sogar beide Rubriken Verbinden.

    Naja, ich schau mir einfach lieber die Pflanzen in Echt an, um sie mir im Terri besser vorstellen zu können. Aber bei Farnwerk ist schon eh ein Lesezeichen gesetzt.

    Oder die Band hat sich nach der Spinne benannt ;)

    Gruss, Alveus
     
  13. öpflschnägg

    öpflschnägg

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Esslingen

    Salü zäma,

    Ganz unter Wasser lebt als einzige bekannte Spinne Argyroneta aquatica: sie baut sich eine Taucherglocke, kommt auch in der Schweiz vor.

    Herzlich, Roman
     

Diese Seite empfehlen