1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aquarium Marke: Eigenbau

Dieses Thema im Forum "DIY und Bastelecke" wurde erstellt von Alveus, 15. März 2020.

  1. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.739
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Basel
    Sooooo.

    Da ich heute endlich mal "Wochenende" (Edit: das Wochenende ist doch schon wieder vorbei...) hatte, habe ich mal das Probeaquarium zusammengeleimt.

    20200322_141010.jpg
    Zuerst einmal die trockenprobe.
    Danach ging es ans Reinigen
    Danach klebte ich Malertape an die Ränder als Begrenzung für den Silikon.
    20200324_115319.jpg

    Die Ränder habe ich nochmals mit Aceton gereinigt und Panzertap zur Stabilisation an der Bodenplatte vorbereitet und den Silikon Verteilt. Und das ganze zusammen gepappt.
    Und die Fugen glatt gezogen.
    20200324_123622.jpg

    So jetzt wird das ganze 48h in Ruhe gelassen, und danach befüllt. Sofern mich die Arbeit lässt.

    Was meint ihr? Währ doch ein gutes Becken für Zwergkrallfrösche?

    Fazit: wie erhofft, habe ich bei der Probe schon einiges gelernt, was ich beim Grossen verbesseren werde.

    Z.B. kein Haushaltspapier als Unterlage. Lieber etwas steiferes. Das Malertape werde ich durch ein anderes Tape ersetzen, da es nicht gut hält. Und ich werde definitiv den L-Schnit bei der Silikonkanüle benützen. Und auch mit der zurecht geschnittenen Plastikkarte war ich nicht zufrieden. Und noch weitere kleine Sachen.

    Glasschneiden muss ich auch noch ein wenig üben (für das erstemal denke ich ist es ok). Aber beim Grossen werde ich das sowiso nicht selbst machen.

    Gruss Alveus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2020
  2. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    7.904
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Alveus

    Sieht super aus!

    Bist du sicher, dass für die Trocknung 48h reichen? In der Bedienungsanweisung vom Silkon ist sicher definiert, wieviele Millimeter er pro Tag trocknet. Und die Dicke der Naht kannst du ja selber am besten beurteilen bzw. ausmessen. Ich würde da lieber noch einen Tag anhängen, sicher ist sicher ;o).

    Gruess, Ändu
     
  3. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.739
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Laut meinen Recherchen sollte der schnelltrocknende AQ-Silikon bei der Dicke des Probebeckens nach 24h schon belastbar sein. Aber warten schadet ja nie. Und Einrichten werde ich es vorrausichtlich noch nicht. (Wüsste auch nicht für weöche Tiere)

    Gruss Alveus.
     
  4. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.739
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Basel
    Sooo

    Habe die Zeit zwischen den Einsätzen genutzt und das ganze noch einmal gemacht.


    1. War ich mit dem Fugenbild überhaupt nicht zufrieden
    2. Habe ich eine Stelle entdeckt, die nach Leck aussah und beim Füllen auch eines war.
    3. Ist es ja ein Übungsobjekt und von 1x lernt man nicht viel.

    20200325_140011.jpg
    Hier das Leck

    20200326_103102.jpg
    Und hier das ganze noch einmal neu.
    Das Fugenbild sieht schon deutlich besser aus. Nur mit den Ecken bin ich nicht zufrieden. Da muss ich noch den Dreh heraus beckommen. Nur hatte ich kein Silikon mehr um weiter zu bäscheln.

    Die Fugen habe ich auch deutlich dicker gemacht, jetzt muss ich definitiv 3 Tage warten.

    Gruss Alveus
     
  5. duese

    duese

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Münsingen (BE)
    Hey Alveus

    Dicke Fugen sind unnötig. Gut geklebt ist ein Becken ohne Sicherheitsfuge dicht.

    Wichtig, Silikon sauber auftragen, leicht zusammendrücken, danach mit wenig Seifenwasser die Fugen glätten.

    Ich habe es oft sogar anders gemacht, Gläser mit wenig Silikon zusammengeklebt, danach die innere Sicherheitsfuge in einem 2 Arbeitsgang aufgebracht und geglättet. Sofern du das innerhalb von 20-30min machst gibt das keine Probleme.
     
  6. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.739
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Basel
    Hallo Duese

    Naja dick ist übertrieben. Die Sicherheitsfuge hat an der dicksten Stelle 3mm und die Fuge selbst 4x0.5mm

    Aber ich habe die Sicherheitsfuge habe ich dieses mal auch in einem 2ten Schritt gemacht.

    Gruss Alveus
     
  7. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    367
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch

    Ich klebe auch meistens erst das Becken, ziehe alles überflüssige ab und mach die Sicherheitsfuge im zweiten Schritt. Habe kürzlich mal eins aus Platzgründen wieder verschnitten. Das hat Bombenfest gehalten. Für schöne Fugen sind Fugenglätter mit verschiedenen Formen und Winkeln super praktisch.

    Habe, als ich gestern ein Terri gefugt habe, noch mein Werkzeugsatz geknipst

    upload_2020-3-26_15-35-6.png upload_2020-3-26_15-34-4.png

    Gruss Thomas
     
  8. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.739
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Ja so ein Fugenglätter werde ich mir sicher auch holen. Mit der Kreditkarte wird es einfach nicht so schön.

    Das richtige Projekt wird jetzt aber warten müssen, bis die Lebensinhaltmärkte ähh Baumärkte wieder öffnen. (Nein Online ist keine Option! Da fehlt einfach was.)

    Bis dahin kann ich mir ja überlegen, mit was ich ein 60x30x15cm Becken besetze. Hab da an ein offenes mini Paludarium gedacht oder so. Mal sehen.

    Gruss Alveus
     

Diese Seite empfehlen