1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Umfrage Forentreffen 2019

    Soll 2019 ein Forentreffen stattfinden und wärst Du mit dabei?
    Hier geht es zur Umfrage.
    Information ausblenden

Grosse tropische Süsswasseraquarien in der Schweiz?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Tunc, 21. März 2008.

  1. Tunc

    Tunc

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Herrliberg
    Hallo zusammen

    Gibt es grosse tropische Süsswasseraquarien in der Schweiz, die man besuchen könnte?

    Ich meine wirklich grosse Aquarien bzw. tropische Teiche ab 4-5 meter; nicht wie die 1-2 meter Aquarien in Zoo Zürich, Bern oder Basel die nebeneinander ausgestellt sind.

    Ein grosses und wirklich schönes Biotopaquarium, zum Beispiel mit Skalaren?

    Gruss
    Tunc
     
  2. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Tunc

    Da kommt mir vor allem das Papiliorama in Kerzers (FR) in den Sinn, wo ich gestern gerade war. Es hat ein paar tropische Teiche, in welche man durch dicke Scheiben reinschauen kann. Die Einrichtung ist aber nicht spektakulär, man könnte viel mehr draus machen. Auch fischmässig hat's nicht viel interessantes (tausende Guppies, Welse und ein riesiger Gurami). Früher gab es am alten Standort vom Papiliorama (Marin, NE) grosse Biotopbecken. Die sind beim Umzug leider auf der Strecke geblieben. Im Nocturama (gleich neben dem Papiliorama) hat es grosse Flussläufe, in die man reinschauen kann. Es hat riesige Pacus, Harnischwelse etc., aber leider sieht man nicht sehr viel, weil es in dieser Kuppel um nachaktive Tiere geht und es deshalb natürlich ziemlich dunkel ist. Das macht es aber besonders speziell. Mir gefällts.

    Im Vivarium vom Tierpark Dählhölzli (Bern) gibts auch schöne "Indoor-Teiche", aber die kennst du ja wahrscheinlich schon.

    Gruess, Ändu
     
  3. Inhlanzi

    Inhlanzi

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Küsnacht
    Grosse Aquarien

    Hoi zäme

    ja das würde mich auch interessieren. Kerzers hat mir gefallen, mit der neuen Jungle Trek Halle ist es nun wirklich schon ein ganzer Zoo, aber ein grosses Becken mit zB Skalaren habe ich in der Schweiz noch nirgends gesehen. Im Basler Zoo hat es zB bei den Krokodilen hinten beim Gamgoas ein grosses Buntbarschbecken. Im SeaLife Konstanz war ich vor ein paar Jahren, kann mich aber nicht mehr so recht erinnern. Das schönste Aquarium finde ich immer noch das im Burgers Zoo Arnhem, aber es sind vor allem Korallenriff-Fische. Der Zoo Köln hat auch ziemlich grosse Becken.
    Vielleicht ist es gar nicht sinnvoll, stark bepflanzte Becken zu machen, die tiefer als ca. 2m sind, da man sowieso die Fische nicht gut sehen würde.

    Gruss

    Karin
     
  4. Equiphum

    Equiphum

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hallo,

    war vor ein paar Tagen im Zoo Zürich und ziemlich enttäuscht von den Becken. Gerade die Südamisbecken waren irgendwie verwahrlost, die Fische sahen teilweise nicht sehr fit aus, von Gruppentiere wie z.B. Glaswelse sah ich nur drei Stück im Becken, noch schlimmer war es im Becken mit den Pandas und Sterbais, ein Panda und zwei Sterbais, alles in allem nicht so toll. Auch die Meerwasserbecken sahen schlecht aus, kenne mich da zwar nicht aus, aber ein Clownfisch war alleine in einem Becken, ohne Anemone, eine andere Gruppe von blauen Fischen, die ich nicht kenne, sahen krank aus, graue Flecken auf den Körpern. Schade... :(

    Liebe Grüsse,

    Lusi
     
  5. emoceans

    emoceans

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    8123 Ebmatingen
    Hallo Lusi

    Ich hatte dieselben Gedanken bei meinem Besuch im Januar 2008. Der Zoo Zürich sollte sich vielleicht einmal die Aquarien im Zoo Basel anschauen.

    Gruss Ronny
     
  6. Mark70

    Mark70

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde :-)
    hi tunc

    besuche mal den blausee, nähe kandersteg. sind zwar keine tropischen fische da, aber die forellen da kommen echt gut :-D

    ansonsten ist mir hier in der ch leider nichts solches bekannt. die tempis wären wohl im winter auch nicht so geeignet.

    mit gruss mark
     
  7. Inhlanzi

    Inhlanzi

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Küsnacht
    Hoi

    ja, ich finde die Aquarien im Zoo Zürich auch traurig, auch wenn letzten Sonntag alles sehr geputzt aussah. Zb. hatte es im Becken mit roten Neons, Beilbäuchen und Schrägschwimmern nur gerade je einen der letzteren, aber keinen einzigen Neon. Die Beschriftungen sind häufig nicht aktuell. Da sollten sie sich wirklich mehr Mühe geben.

    Gruss

    Karin
     
  8. Mark70

    Mark70

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde :-)
    hi karin

    liegt wohl auch daran das die meisten die in den zoo gehen eh nur die wildtiere, affen und co. angucken wollen. was aber nicht heisst dies ist ok was die zürcher machen.

    gruss mark
     
  9. Robin S.

    Robin S.

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wädenswil
    Hallo zusammen,


    ich habe Kontakt zu einem Tierpfleger im zürcher Zoo. Er ist zwar nicht in der Fischabteilung tätig, denke aber, er könnte das auch zu Herzen nehmen und es den Arbeitern mitteilen. Also könnten wir es gerne mal sammeln so dass ich ihm das mitteilen kann.


    mfG Robin
     
  10. Milhouse

    Milhouse

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchenbuchsee BE
    Hoi zäme,

    ich habe dem Zoo auch schon Emails gesendet betreffend den Haltungsbedingungen der Corydoras, aber nie eine Reaktion erhalten.

    Robin: es hat ein Becken wo einzelne Corydoras verschiedener Arten gehalten werden. Leider kaum mehr als 2 pro Art, und der Boden ist aus Kies. Einzelne Exemplare haben sogar schon die Barteln verloren. Die Beschriftung lautet einfach "Corydoras sp.". Das wäre sicher etwas was du weiterleiten könntest.

    Gruss Ueli
     
  11. Trophi

    Trophi

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Es bestehen grosse Welten zwischen Zürcher und Baslerzoo den Zürcher habe ich nur einmal besucht und war arg enttäuscht über die alten nicht gerade tiergerechten Gehege.

    Den Basler kann ich betreffend Fische wärmstens empfehlen es gibt dort grosse schöne Becken auch Süsswasser.



    Gruss pesche
     
  12. michuL134

    michuL134

    Registriert seit:
    20. Oktober 2006
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    3377
    hallo zusammen

    ich war am sontag im sealife aber in berlin, das wahren wohl noch becken:shock: ist ein besuch wert wen man in der umgebung ist und die 15EU nicht reut. und eine stunde anstehen an dem aquadoom.

    war echt genial wie das gemacht ist

    gruss michu
     
  13. Inhlanzi

    Inhlanzi

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Küsnacht
    Hoi Robin

    super, dass Du die Reaktionen aus dem Forum dem Zürcher Zoo weiterleiten willst. Die Machtverhältnisse dort sind allerdings etwas kompliziert. Ich fürchte, ein Tierpfleger hat nicht viel zu melden. Und die Tierpfleger, auch diejenigen im Aquarienbereich, können vermutlich auch gar nichts für die Missstände. Man müsste es direkt dem Reptilien/Fisch Kurator sagen.
    Die Aquarien im Basler Zoo finde ich übrigens auch genial. Es hat sehr spezielle Tiere, und auch gut gepflegt.

    Gruss

    Karin
     
  14. Milhouse

    Milhouse

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchenbuchsee BE
    Hoi Karin,

    und wer ist dieser Kurator? Wenn man seinen Namen und die Adresse hätte könnte man ja einen Brief schicken, würde sicher mehr bringen als meine Mails an die "allgemeine" Zoo Kontaktadresse.

    Wichtig ist auch dass man eher eine proaktive Botschaft versucht rüberzubringen. Also eher im Stil von "wir würden eine grosse Gruppe Corys und die Kosten für den Sand spenden" als "kauft mehr Tiere und schmeisst den Kies raus".

    Gruss Ueli
     
  15. Inhlanzi

    Inhlanzi

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Küsnacht
    Hoi Ueli

    der Kurator heisst Samuel Furrer, vielleicht könnte man auch seinem Vorgesetzten, Leiter Zoobiologie, Robert Zingg, direkt schreiben (oder beiden zugleich). Die email-Adressen sind die vollen Namen, getrennt von einem Punkt, @zoo.ch
    Ich finde es schon gut, nicht gerade vernichtende Kritik zu schreiben, aber eine Spende finde ich auch ein bisschen übertrieben. Der Zoo Zürich ist gross, finanzkräftig, und die Kosten für die Fische bzw. Einrichtung machen einen sehr kleinen Teil aus im Vergleich zB. zu den Lohnkosten.
    Was man evtl. anbieten könnte, wäre Fachwissen der Aquarianer hier (sorry, ich selber bin gar keine Expertin). Damit dies nicht zu besserwisserisch tönt, könnte man ja eine Art Diskussionsrunde vorschlagen, mit den Tierpflegern und einigen Experten hier aus dem Forum.

    Was meint Ihr?

    Lieber Gruss

    Karin
     
  16. Mark70

    Mark70

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde :-)
    Betr Spende, denke der Zoo ZH bekommt genügend "Spenden" via Steuergelder...

    mit gruss mark
     
  17. Robin S.

    Robin S.

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wädenswil
    Hallo zusammen,


    Also Vorsitzender klingt sicher besser als Tierpfleger;).


    mfG Robin
     
  18. massilia

    massilia

    Registriert seit:
    24. Mai 2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aargau
    nur rasch noch zu spenden...
    der zoo schreibt bei weitem keine schwarzen zahlen...
    Die Tiere kosten halt enorm viel (personal arbeitet auch nicht gratis)
    war mal an einer Führung, Elefantennarkose kostet 25 000 SFR!!!!
    dann fragt man sich auch nicht wo die 22 FR für eintritt weggehen ....
    lg
     
  19. iceripper

    iceripper

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    6.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6340 Baar
    Hallo zusammen


    ich war heute seit Jahren wieder mal im Züri Zoo.
    Die Aquarien sind wahrlich keine Augenweide, zum Teil wirklich trostlose Becken :-(


    Naja, ich freue mich schon mal auf den Zolli in Basel ..... der steht nämlich als nächster grösserer Familien-Ausflug auf dem Programm.



    Gruess Chrigel
     
  20. Mäse67

    Mäse67

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mérida - YU - México
    Ich weiss nicht so ganz. Vielleicht mag das für die Aquarien zutreffen. Für alle anderen Tiere ist der Zoo Basel (oder halt Zolli) schlicht eine Zumutung.
     

Diese Seite empfehlen