1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

und wieder mal.... algen...

Dieses Thema im Forum "Pflanzen und Algen" wurde erstellt von kamel78, 27. Mai 2021.

  1. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    weil ja jedes algenproblem individuell ist, helfen mir die momentan aktuellen thread auch nicht weiter.

    betrifft das aquarium meiner schlangenhalsschildkröte: 140x60x30. wird beleuchtet mit einer 50 watt hqi und einer (ca.) 10 watt LED birne. gefiltert wird über einen mattenfilter (ca 30x30 cm) von dort wird das wasser mit einem kleinen eheimfilter in einen blumenkastenfilter (40x17x17) geleitet. dieser ist zu ca 2/3 mit lavastrat (plus matten dazwischen) gefüllt, bepflanzt mit zyperngrass und efeutute. von dort fliesst das wasser zurück ins becken.
    das becken steht an der ostwand im wohnzimmer und bekommt ab ca 14.00 uhr bis sonnenuntergang direktes sonnenlicht ab. das becken so läuft nun seit ca 18 monaten.

    ich habe schnellwachsende grüne fadenalgen (die ich immer wieder machanisch entferne - so gut wies geht) und blaualgen (die ich immer wieder absauge).

    mein verdachtsfälle warum das so ist: die sonneneinstrahlung (was sich ja kaum beheben liesse) oder evtl eine zu schwache pumpe. gegen die zuschwache pumpe spricht, dass ich das ich das problem. bei anderen schwachbepumpten becken nicht habe...

    was denkt ihr?

    grüsse,
    samuel

    PS.: auf dem dritten bild sieht man rechts den mattenfilter und links den blumenkasten...
    edith: wasserwechsel alle 2 bis 3 wochen 30 bis 50 prozent

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    Biel
    Sälü

    Kurz und Knapp ;) WW erhöhen auf wöchentlich 30-50% das reicht bei der Anzahl Algen.

    Gruess
     
  3. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    hi leo,

    danke für deine einschätzung:)
    meinst du damit ist es bereits getan? so häufig wechsle ich bei keinem becken das wasser - aber wenn es nutzen sollte, mach ich das halt:p

    grüsse,
    samuel
     
  4. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    Biel
    Sälü

    Ja ich gehe davon aus, es werden mehr Nährstoffe aus dem Kreislauf genommen, welche dein Blumenkastenfilter nicht verbrauchen kann.
    Alternativ könntest du auch die Verbraucher erhöhen.. da sind die WW sicher einfacher ;)
    Sollte es mit mehr WW noch nicht getan sein, wäre das dann die nächste Option.
    Dunkelkuren ziehen ja bei Schildkröten eher nicht :D..

    Gruess
     
  5. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    hab jetzt 3 oder schon 4 mal das wasser gewechselt, bisher kein erfolg. die blaualgen sind jeweils nach zwei tagen bereits wieder da. ansonsten ist das wasser klar wie leitungswasser.

    grüsse,
    samuel
     
  6. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Zürich
    Hallo Samuel,

    das Wundermittel bei Blaualgen sind Posthornschnecken. Werden die von der Schildkröte gefressen? Mal richtig viel Mulm aus einem anderen laufendem Becken einbringen kann auch helfen und immer weiter schön regelmässig WW machen. Eventuell erstmal noch öfter.
     
  7. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    hmmm... das mit dem häufigen wasserwechseln passt mir natürlich schon nicht so ganz:p
    hab jetzt nohc zwei posthörner eingesetzt, mal kucken ob das hilft. im normalfall sollten die nicht gefressen werden. schlangi schafft es normalerweise nicht grössere schnecken zu knacken...
     
  8. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Brunnen
    Hoi Samuel

    Hm, wie sind denn die Wasserwerte: Nitrat, Phosphat?
    Wenn man nicht weiter weiss, immer zuerst den Befund erheben

    Gruss
    Ingrida


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  9. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    ich hab nur ph, nitrit, kh und gh tests... in dne ltzten 10 jahren habe ich auch nie was anderes gemessen. vielleicht kann ich für eine groborientierung irgendwo ein paar streifen herbekommen...

    posthörner, war ein fehlversuch... kann da nur noch ein paar schalenreste sichten:confused:
     

Diese Seite empfehlen