1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipps für einen Anfänger

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von rbacchi, 9. März 2011.

  1. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Hallo Zusammen

    Ich bin neu hier und habe ein paar Fragen welche ihr mir bestimmt beantworten könnt. Ich habe von einer Kollegin ein 1 Meter Aquarium übernommen, sie hat es nur ca. 3 Monate gehabt und die Freude verloren. Dieses habe ich jetzt ca. 1 Woche. Mir sind aber nach Recherchen einige Dinge aufgefallen, die wahrscheinlich schlecht oder nicht ideal sind.

    1. Es hatte gar keine Pflanzen im Aquarium. Habe dieses Problem mit 5 Pflanzen verkleinert. Denke aber es ist noch zuwenig. Die genauen Arten kann ich nicht auswendig sagen, müsste ich nachschauen. Was meint ihr, sollten noch weitere Pflanzen angeschafft werden?

    2. Es hat zwar ca. 12 Guppys, jedoch fast doppelt so viele Männchen wie Weibchen. Von diesen 12 sind zwei noch ganz klein. Wann erkenne ich, ob diese Männchen oder Weibchen sind? Weitere Weibchen folgen, sobald der Händler weitere an Lager hat.

    3. Es hatte 4 Rote Neons. Diese habe ich auf 10 erweitert. Reicht dies?

    4. Im Aquarium sind zwei Prachtschmerlen. Diese verstecken sich jedoch ständig. Nur wenn das Licht aus ist und der Raum etwas abgedunkelt wird kommen sie hervor und schwimmen überall herum. Ist dies normal?

    5. Wir haben 6 Welse (genaue Art kann ich nicht sagen). Es gibt jedoch immer wieder kleinere schubsereien, da zu wenig Steine vorhanden sind. Ist es möglich 2-3 dieser Welse abzugeben, oder wäre es besser noch zusätzliche Steine oder Wurzeln anzuschaffen?

    6. Im Aquarium befinden sich auch noch zwei "Schlangen". ich glaube es sind Dornaugen oder so etwas. Diese kommen nur bei absoluter Dunkelheit hervor. Ist dies normal?

    Wassertest muss ich noch mal machen, die vorhandenen Tests sind abgelaufen. Glaube nicht das die noch sehr genau sind. Was würdet ihr mir empfehlen? Mit Papiertest oder Flüssigtest? Wie führe ich den test am besten aus?

    Temperatur bewegt sich so um die 27-28° Celsius. Ist dies zu hoch?
     
  2. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
  3. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi rbacchi (Ist das dein Name?)

    Erstmal willkommen auf dem Forum. Und gut machst du die ein paar Gedanken über das Becken welches du übernommen hast. Wenn ich dein Beitrag so durchlese, dann sehe ich da schon eine gewisse Baustelle die man beheben sollte... ;-)

    Zuerst deine Fragen:

    Schadet sicher nicht wenns bischen üppig Bepflanzt ist... Ist aber auch Geschmacksache.

    In Prinzip sollte es mehr W haben. Dann verteilt sich das Gebalze auf mehr Weibchen. Stresst die vorhandenen weniger. Aber ich würde mal zuwarten mit Aufstocken.... Grund spähter!

    Nun, Rote Neons sind Weichwasserfische. Da wir im Moment deine Wasserwerte nicht kennen, auch da mal abwarten...

    Also für Prachtschmerlen ist dein Becken zu klein. Die müssen sicher raus.

    Ich erkenne auf dem Foto sicher ein männlicher Antennenwels und Marmorpanzerwelse. Also für Panzerwelse brauchst du eigentlich Sand. Artgerechte haltung ist nur mit Sandboden möglich. Panzerwelse Gründeln, und das können sie im Kies nicht. Ich sehe das du gerundeten Kies hast. Soweit ist die Verletzungsgefahr für die Barteln nicht vorhanden, Aber eben, wenn Corys mal Gründeln gesehen hast, dann weisst wiso sie auf Sand Gehalten werden sollen. Auch sind es Gruppentiere. Ich finde 10 Stk sollte das minimum sein. Aber auch hier mal abwarten.
    Der Antenni, OK der ist einfach... :lol: Wieviele Panzerwelse und Antennenwelse hast du genau? Wenn mehrere Antennis (Ist der Schwarze mit dem Gewei) im Becken hast, hoffe ich es sind alles M... Die vermehren sich wie Hasen, und dann hast bald ein weiteres Problem... :shock: Falls M und W, dann eines von Beiden abgeben!

    Wenn du nicht sicher bist was es ist, dann mach ein Foto... Oder versuch mit Google zum Beispiel herauszufinden was du hast!

    Streifentest sind unbrauchbar! JBL Tropfentest ist zu empfehlen. Es gibt von JBL ein kleiner Testkoffer. Hier.
    Der hatt eigentlich das wichtigste drin was du brauchst. Wenn einzeln kaufen willst, dann brauchst sicher mal KH Test und Nitrit. Das sind die wichtigsten für den anfang. Würde aber den Koffer empfehlen...

    Geh runter auf 24 bis 26 Grad. Das reicht vollkommen für die Tiere die du im Becken hast...

    Die Wassertests besorgst dir mal so schnell als möglich. Damit wir mal dein Wasser Testen können und dann anhand der Wasserwerte wird sich der Besatz ergeben. Was ich dir schon mal sagen kann, das sicher ein paar Fische abgeben soltest. Kurz erklährt, Guppys sind eher Hartwasserfische, Neons Weichwasser.... Das passt nicht so ganz zusammen. Auch die Panzerwelse ohne Sand ist nicht Ideal. Falls die Panzerwelse behalten willst, dann sollte eine Umstellung des Becken auf Sand in erwähnung gezogen werden.
    Die Prachtschmerlen müssen sicher weg. Die kannst eigentlich schon ausschreiben. Hier. Oder du wartest bis wir die Wasserwerte wissen, und dann gibt es dann ein Inserat für alle Fische die weg müssen. Ich weiss, das ist jetzt sicher nicht so toll für dich. Aber die Aquristik ist nicht nur einfach Fische im Becken halten. Wird zwar bischen ein Zeug bis alles gut läuft bei dir, aber dafür, wenn ein gut Zusammengestelltes Becken hast, macht es umso mehr freude.... ;-)

    Also schau das wir die Wasserwerte bekommen, und dann schauen wir weiter... Kommt schon gut... :)

    Gruess Michael
     
  4. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Hallo Michael,

    Danke für deine vielen Tipps. Werde es so gut es geht optimieren. Habe noch vergessen anzugeben dass ich noch drei Siamesische Rüsselbarben habe. Die kleinen "schlangen" sind ziemlich sicher Dornaugen. http://www.aquarium-guide.de/sch_dornauge.htm
    Panzerwelse habe ich zwei. Antennenwelse sind ziemlich sicher 2 Männchen und 2 Weibchen plus zwei kleinere (weibchen).
    Den Test werde ich nächste Woche besorgen, da ich dieses Weekend weg bin. Ich hoffe, dass ich nicht alles austauschen muss :(
     
  5. Felix

    Felix

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Degersheim SG
    Hallo

    Michael hat ja schon sehr ausführlich deine Fragen beantwortet, Vorschläge und Tipps gegeben.
    Keine Sorge, die Fische werden dir schon nicht gleich wegsterben in den nächsten paar Tagen, solange der Filter gut eingefahren sind geht das schon.

    Eine Zwischenfrage: Auf dem Bild ist der Wasserstand sehr niedrig. Hast du das bereits geändert?

    Kurze Ergänzungen zu den Fischen:
    Prachtschmerlen sind Gruppentiere (wenn nicht sogar Schwarmtiere) und werden sehr gross. Unter 150 cm (eigentlich noch länger) Kantenlänge geht da gar nix. Dass sie sich so selten zeigen hat grösstenteils damit zu tun, dass sie nur zu zweit sind.
    Panzerwelse sind auch Gruppentiere und benötigen Sand als Bodengrund
    Antennenwelse - wenn du ein M und ein W hast, dann ist es ratsam, nur einen von beiden zu behalten. Die vermehren sich wie verrückt, wenn sie man nen Laichplatz gefunden haben
    Zu den anderen Fischen kann ich zu wenig sagen.

    Also, eins nach dem anderen, muss ja nicht gleich alles miteinander sein. Ich finde es sehr gut, dass du dich so um dieses übernommene Becken kümmerst, den Tieren zu liebe :)
    In diesem vorgeschlagenen Verkaufs-Subforum findest du sicher gute Abnehmer, manchmal braucht es halt Geduld. Solange für dich Platz vor Preis kommt sowieso ;-)

    Gruss Felix
     
  6. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Hallo Felix

    Danke für deine Hilfe. Nein, das Wasser ist immer noch so, soll ich das Aquarium also fast ganz füllen? Also so wie es aussieht werden die Schmerlen dann wegkommen. Die Panzerwelse auch, und wahrscheinlich gibt es trotzdem Sand. Antennenwelse muss ich aber auch ein paar abgeben. So wie jetzt sind es zu viele denke ich.

    Habe noch die Richtwerte des Leitungswassers gefunden. Vielleicht kann man da grob sagen in welche Richtung es gehen wird:

    • Wasserhärte (Min-Wert) °fH 18.00
    • Wasserhärte (Max-Wert) °fH 13.30
    • Nitratgehalt (Min-Wert) mg/l 02.20
    • Nitratgehalt (Max-Wert) mg/l 07.40

    Gruss Renato
     
  7. Felix

    Felix

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Degersheim SG
    Hoi Renato

    In der Aquaristik wird immer mit dH (deutsche Härtegrade) gemessen, die Wasserversorgung gibt fH (französische Härtegrade) an.
    Wenn du Testmesstropfen hast wird die GH (Gesamthärte) gemessen und dieser Wert ist eben die dH (deutscher Härtegrad). Doof gell? :lol:
    Der GH-Wert wird auch bei vielen Fischdatenbanken als Richtwert als empfohlene Wasserhärte angegeben.

    Deine Wasserhärte
    Gemäss Wikipedia ist 1 fh = 0.56 dH.
    Nimmt man einen Schnittwert deiner Angaben, dass hast du in dem Fall eine GH von ca. 8.5.
    Manche hier werden dich um dein relativ weiches Wasser beneiden. Wird wohl an eurem Granitgestein liegen.

    Zum Wasserstand
    Kannst das Wasser ruhig bis ca. 5 cm unter die Glaskante füllen. Dann einfach drauf achten, dass du die Filterausströmung so einstellst, dass du eine leichte Wasserbewegung hast (bringt etwas Sauerstoff ins Becken).
    Ausserdem jede Woche ca. 30% Wasser wechseln.

    Bezüglich Besatzoptimierung und evtl. Neueinrichtung muss erst mal bekannt, was für Fische wirklich drin sind und wie viele davon. Dass die Prachtschmerlen raus müssen ist eh klar, der Rest wird sich ergeben.

    Weiteres also, wenn mal alles geklärt ist. Und wie schon gesagt: eins nach dem anderen, sonst gibts nur einen Stress für die Fische und für dich letztlich auch. ;-)

    Gruss Felix
     
  8. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    So, endlich kann ich wieder mal was berichten. Jedoch nichts gutes :-(

    Wassertest ist bestellt, war die letzten Wochen in den Ferien usw, da hat sich mein Vater um die Fische gekümmert.

    Ich habe das AQ noch vom Boden auf ein Sideboard gezügelt und gleichzeitig ein wenig umgestellt. Seit dann werden immer wieder Guppy verletzt und es sind bereits zwei tot aufgefunden worden :(

    Ich vermute es sind die Prachtschmerlen, etwas anderes kann ich mir eig. nicht vorstellen. Ich weiss nicht was ich tun soll, habe jetzt die Fische sofort reingestellt und hoffe es wird dann wieder besser. Habe zu dem Test noch Steine, Höhlen etc. bestellt, vielleicht würden mehr Verstecke auch etwas nützen?

    Ich habe ein kleines Ablaichbecken, in welches ich heute die Guppys verlegen werde, damit sie geschützt sind.

    Irgendwelche Tipps?

    Gruss Renato
     
  9. Seestern

    Seestern

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    4.194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Renato

    Bist Du sicher, dass Dein Sideboard das Gewicht des 200 l AQ hält? Kannst Du uns ein Foto des Möbels zeigen. Wäre ja schade, wenn Du plötzlich eine Überschwemmung hättest:-(

    Betr. Guppys. Wie sehen die Verletzungen aus und wo befinden sie sich am Körper od. auf an den Flossen (Foto wäre gut)? Sind Weibchen und/oder Männchen betroffen?
    Evt. haben die Guppys eine bakterielle Erkrankung. Wurde denn der wöchentliche Wasserwechsel während Deiner Ferien auch gemacht? Wenn nicht ist der Fall klar, dass die Guppys an zu hoher Keimdichte und daraus entstandener bakt. Erkrankungen gestorben sind.
    Würde die Guppys wieder aus dem Ablaichkasten entfernen. Das ist nur zusätzlicher Stress!!!

    Prachtschmerlen sind zwar Rabauken aber bei mir haben sie noch nie Fische verletzt:!:

    Höhlen würde ich auf keinen Fall ins AQ geben, da dann sofort die Antennenwelse diese in Beschlag nehmen und darin ablaichen!!!! Steine kannst Du rein machen, nützen aber bei Deinen Fischen nicht viel ...wäre eher Deko. Aber eine grosse Mangrovenwurzel, welche eine Art Unterstand bietet, würde den Prachtschmerlen sehr zusagen und die Welse hätten Holzfasern für ihre Verdauung.

    Gruss

    Sonja
     
  10. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Sali Sonja

    Danke das du dir Zeit für mich nimmst. Das Sideboard hält das Gewicht ziemlich sicher aus. Es ist relativ massiv und hat 4 stabile Füsse. Sende aber noch ein Foto nach.

    Zu den Guppys...
    Naja dem einen fehlt fast die ganze Schwanzflosse. andere haben kleinere "Wunden" am Körper. Das heisst, man sieht Haut die ein wenig hängt, so wie wenn man sie gebissen hätte. Betroffen sind momentan eigentlich nur die männchen, aber es lebt leider nur noch ein Weibchen. Eines habe ich nur tot gefunden, das andere ist verschwunden...

    Einige haben auch Bisse in der Schwanzflosse von der grösse eines halben Guppykopfs. Kann mir kaum vorstellen wer sonst in der Lage zu so etwas wäre...

    Ich möchte mich von den Antennenwelsen trennen, und nur noch 2 m oder f behalten. Sind die höhlen dann nicht gut geeignet als Versteck?

    Eine Wurzel möchte ich mir auch besorgen, aber mir gefällt das AQ im Moment nicht so. Einige Pflanzen sind völlig verfressen und solange die Fische nicht in Ordnung sind möchte ich auch nicht allzu viel Umstellen. Die Wasserwechsel wurden regelmässig gemacht, ich war jeweils nur 1 Woche weg und habe das erledigt. Vielleicht nicht alle 7 Tage, aber sicher alle 10.

    Mein Plan:
    1. Wassertest machen
    2. Weichwasserfische suchen die mir gefallen und reinpassen
    3. Unpassende Fische weggeben
    4. AQ optimieren und verschönern. Ziel wäre es, dass die Pflanzen mehr als 1 Monat überleben...

    Gruss Renato
     
  11. Seestern

    Seestern

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    4.194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Du

    Pflanzen sollten weit aus länger leben als einen Monat:p;-)

    Evt. hast Du ältere Lichtröhren? Von Auge sieht man denen das Alter nicht an. So alle 9-10 Monate müsste man die Röhren wechseln, möchte man einen schönen Pflanzenwuchs. Die Lichtfarbe spielt auch eine grosse Rolle. z.B. Osram verm. 30 Watt hast Du und die Bezeichnung 830 wäre super.

    Aber nun zu den Guppys. Nach Deiner Beschreibung (Foto wäre halt trotzdem hilfreich) könnte es aber durchaus eine bakterielle Infektion sein, die solche Schäden verursachen, die ähnlich Bisswunden aussehen. Könnte gut sein, dass Du mit den neuen Fischen etwas eingeschleppt hast!? Vielleicht ist Dein Wasser zu weich für die Guppys? Habe mal Guppys übernommen von weichem Wasser die auch ganz schlimm aussahen und bei mir in Leitungswasser gesetzt. Nach ein paar Tagen waren wieder alle fit. Eigentlich würde Salz sofort helfen. Aber da Du noch Neons hast und Beckfordis, würde ich Dir einen Seemandelbaumblättersud empfehlen. Dieser desinfiziert die Wunden und die Flossen wachsen nach.
    Würde Dir empfehlen 6 grosse Seemandelbaumblätter zerbröckelt in ein Litermass zu geben und dann mit sehr heissem Wasser aufzufüllen. 30 Min. stehen lassen, dass das richtig Wasser braun wird. Dann nur das Wasser ins AQ geben und das Litermass mit den nassen Blattstückchen wieder mit heissem Wasser auffüllen und einen Tag stehen lassen. Dann wieder nur das braune Wasser ins AQ geben und die Blattstücke wegwerfen, da sie ausgelaugt sind (ähnlich Teebeutel). In sehr heissem Wasser lösen sich viel mehr Gerbstoffe aus den Blättern als wenn man sie ins AQ legt (wie eigentlich empfohlen) bei 26°C.;-)

    Bin nach wie vor der Überzeugung, dass die Prachtschmerlen unschuldig sind:!:

    Schau, dass Du regelmässig alle 7 Tage 30-40% Wasser wechselst. So hälst Du die Keimdichte niedrig, was Dir Deine Fische danken werden, indem sie fit bleiben.

    L.G: Sonja
     
  12. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Hallo Sonja
    Lichtröhren sind bestimmt nicht mehr die neusten, und eine ist sogar defekt. Muss diese also bestimmt tauschen. Das problem ist eher, dass die pflanzen abgefressen werden.

    Ich werde sobald als möglich - wahrscheinlich ziemlich unschöne - Fotos der Guppys posten. Das mit dem Einschleppen denke ich eher nicht, da die neuen Fische schon 1-2 Monate drin sind, das Problem aber erst seit ca. 1-2 Wochen besteht. Von wo könnte ich Seemandelblätter auftreiben?

    Danke für deine Hilfe!
     
  13. Seestern

    Seestern

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    4.194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi

    Pflanzen können durch Lichtmangel zuerst für das menschliche Auge fast unscheinbar leicht zu faulen beginnen. Dadurch werden sie "weich" und von den Welsen gefressen. Gesunde Pflanzen fressen jedoch die Antennenwelse nicht, ausser sie bekommen zu wenig Grünfutter (Spirulinatabs und Zuchettischeibe roh mit einem Teelöffel durchbohrt, dass sie unten bleibt ... Reste müssen aber nach einem halben Tag wieder entfernt werden). Ausserdem sind Echinodoren bei Welsen auch sehr begehrt und eine hast Du bestimmt (die auf dem Foto mit den Möchtegern-Siam. Rüsselbarben). Kauf lieber Anubias und Crypotocorinen sowie Hornkraut od. Wasserpest. Die sind nicht heikel. Beim Kauf einer neuen Lichtröhre achte eben auf die Farbe: Kein Weiss und bläuliches Licht, dafür leicht gelbliches Licht (ähnlich Sonnenlicht) ... eben Osram 30 W 840 und 830;-)

    Seemandelbaumblätter gibt es in div. Zoofachhandlungen. Frag halt tel. div. Shops an in Deiner Nähe. Am besten gibst Du den Seemandelbaumblättersud nach einem Wasserwechsel ins AQ. Zusätzlich unterstützend könnte noch Ektol Cristal von JBL für die Guppys gut helfen. Hat zwar auch etwas Salz drinn, aber die Neons vertragens locker. Während dieser Zeit lieber keinen Pflanzendünger verwenden.

    L.G: Sonja
     
  14. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    So, konnte nun endlich den Wassertest machen. Habe den JBL Tröpfchentest gemacht.

    Folgende Werte kamen heraus:

    PH 7
    KH 6°dH
    NO2 <1.0
    NO3 10-15
    Fe 0.4

    Habe nun auch die FL-Röhren gewechselt. habe jetzt eine Aqua Glo (vorne) und eine Flora Glo (hinten) eingebaut. Zuvor waren standard FL's drin. Das licht ist schon ganz anders. Hoffe die Pflanzen wachsen jetzt auch ein bisschen :)

    sonstige umstellungen gab es auch und guppy starben keine mehr. Habe ein mittel gegen flossenfäule gefunden und benutzt. Seit diesem zeitpunkt ist alles ok.

    Hier noch einige Bilder
    Den Anhang 37704 betrachten
    Den Anhang 37705 betrachten
    Den Anhang 37706 betrachten

    Übrigens: Ich habe meine zwei Dornaugen abgegeben. Weitere Fische sind noch auf der Liste! Schaut doch mal vorbei:
    http://www.aquarium.ch/index.php?threads/37946

    Gruss
    Renato
     
  15. Kuba

    Kuba

    Registriert seit:
    8. August 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostermundigen
    Hallo Renato
    Zu Deinen Wasserwerten:
    NO2<1.0.
    Ein Nitritwert von <1.0, wäre laut JBL-Farbskala über 0.8, ist Gift für deine Fische.
    Schau, dass Du möglichst rasch einen Wasserwechsel von 80-90% durchfürst.
    Da Du schon Nitrat nachweisen kannst, sind schon Bakterien zur Umwandlung von Nitrit zu Nitrat vorhanden, jedoch noch nicht genügend.
    Die nächsten Tage Nitrit im Auge behalten und wenn möglich nicht zu viel füttern.
    Gruss Jürg
     
  16. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Hoppla, das war ein schreibfehler. Wollte eigentlich schreiben <0.1 Sorry

    Gruss Renato
     
  17. Seestern

    Seestern

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    4.194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hoi Renato

    Hast Du eine weisse Koralle im AQ? Wenn ja bitte sofort herausnehmen! Vor vielen, vielen Jahren hatte ich auch mal eine solche Koralle im AQ und Verletzungen bei den Mollys. Hatte es beobachten können, wie die Fische Futterstückchen, die zwischen die Korallenärmchen gelangt waren, aus der Koralle holen wollten und sich dadurch verletzt hatten. Streif mal mit dem Finger über die Koralle ... ist ziemlich scharfkantig!!! Ausserdem gibt ein Korallenstock viel Härte ans Süsswasser ab ... härtet also das AQ-Wasser auf, was bei Deinen Fischen nicht erwünscht ist;-) Vermutlich hätte es auch genügt nur den Seemandelbaumblättersud ins Wasser zu geben ohne gleich ein Medi ins Becken zu schütten;-) Immer zuerst mir harmlosen Mitteln versuchen die Fische fit zu kriegen:!: Jedes Medi hat auch Nebenwirkungen und schädigt u.U. Filterbakterien;-)

    L.G: Sonja
     
  18. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Hallo Sonja, ja, das ist eine Koralle. Habe sie nun sofort entfernt. Danke für den Tipp. Werde nun den Pflanzenwuchs beobachten, und schauen ob diese mit den neuen Röhren wieder schön wachsen.

    Gruss Renato
     
  19. rbacchi

    rbacchi

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    So wollte mal ein Update bezüglich Bestand und Zukunftsplänen machen:

    Bestand momentan:
    6 Antennis, davon 2M, 2W und zwei kleine
    10 Neons
    7 Guppys, davon 4M, 1W und zwei kleine
    1 Siamesischer Rüsselbarbe
    2 Prachtschmerlen
    2 Marmorpanzerwelse
    2 Nannostomus Beckfordi

    Davon sind Ausgeschrieben:
    4 Antennis (2M, 2W)
    1 Siamesischer Rüsselbarbe
    2 Prachtschmerlen

    Geplant:
    So ca. in 1 Monat beginne ich mit dem Bau eines Unterschranks mit meinem Grossvater (Schreiner, da ich eher zwei linke Hände habe :)) damit das AQ 1. an einem besseren Platz steht, und 2. dieser auch stabil ist. Beim Zügeln werde ich dann den Untergrund durch Sand austauschen.

    Fische werden danach auch dazukommen. Geplant sind weitere Panzerwelse sowie Beckfordis. Mir würde auch etwas in Richtung Goldfisch zusagen, jedoch für Weichwasser. Bei Ideen bitte melden ;-)

    Falls ihr noch sonstige Anregungen/Bemerkungen/Empfehlungen oder sonstiges habt, nur melden!

    Gruss Renato :)
     

Diese Seite empfehlen