1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Synodontis lucipinnis Zucht

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von A.H, 11. April 2019.

  1. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü zämä

    Seit einiger Zeit schwimmen bei mir 6 lucipinnis herum, alle sind ausgewachsen.

    Die Weibchen sind schön dick, die Männchen sehr interessiert an den Damen. Im Becken hat es u.a eine Kokoshöhle mit Auffangbehälter für die Eier. Da gehen die Tiere auch regelmässig hinein, gerne auch paarweise.

    Den Inhalt der Schale entleere ich regelmässig, ab und an sind auch Eier erkennbar( sind ja eh winzig).
    Allerdings schlüpft da nie etwas. Probiert habe ich es mit:
    Täglichem WW, Erlenzapfen, mit/ohne Belüftung.
    Daher meine Frage; was genau mache ich bei den Tieren falsch? Hat jemand Tipps?
    Müssten die Eier komplett dunkel gehältert werden?

    Gruess
     
  2. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü Zämä

    Ehm, ich werde mich hier öfter beschweren.
    Aktuell habe ich 2 geschlüpfte Synos in einem kleinen Aufzuchtbecken.

    Mit Glück folgen noch einige und der Thread wird zu einem Aufzuchtsbericht ;)

    Gruess
     
  3. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Worben
    Hallo Leo

    Schön läufts wieder :)
    Die vielen Antworten hier zeigen ja wie viel Erfahrung mit diesen Fischen vorhanden ist, deshalb fleissig weiter berichten.

    Viel Erfolg!

    gruess Jonas
     
  4. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.698
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Glarnerland
    Guten Morgen Leo

    Hast du ein paar Bilder vom Aufzuchtbehälter ? Verpilzen die Eier oder sind sie einfach unbefruchtet ?

    Gruss Thomas
     
  5. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü zäme

    Aktuell habe ich nur 2 babys mit Dottersack und einige Eier.
    Bilder mache ich morgen, sind Tupperware Dinger.
    Ich kann es nicht genau beurteilen, einige sind sicher unbefruchtet, einige aber verpilzt. Die erste Ladung waren wohl 100+Eier.

    Bei dieser Ladung habe ich nochmals Huminsäure beigegeben, vllt schlüpft mehr.

    Gruess
     
  6. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Bilder gibt es bisher nicht, darauf ist effektiv nur eine Schale mit etwas Hornkraut zu erkennen. Die Larven sind winzig und in den ersten Tagen wohl etwas empfindlich. Auch 100 % Wasserwechsel hat bisher noch nicht gefruchtet. Nun habe ich TDS zum zusätzlichen putzen eingesetzt.
    Die erste Ladung hat es jedenfalls nicht geschafft, eventuell wird aus den neuen 10 Eiern ja etwas.

    Die Eimengen sind unterschiedlich, teilweise gibt es 0 und an anderen Tagen 100, an wieder anderen nur so 10-20 Stück.

    Halte euch jedenfalls auf dem laufenden.

    Gruess
     
  7. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.698
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Leo

    Versuch es doch mal mit einem Einhängebecken mit einem kleinen Luftheber. Ich würde behaupten bei Syno's sollte es mit etwas Bewegung und Sauerstoffreichem Wasser besser klappen.

    Ist aber eine reine Vermutung meinerseits ;-)

    Gruss Thomas
     
    A.H gefällt das.
  8. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü

    Die kleinen Schalen haben natürlich eine Belüftung, allerdings nur bis zum Schlupf.
    Die Larven sahen mir etwas zu fragil aus für eine Belüftung.
    Bei den nächsten probiere ich alles mal aus! Danke :)

    Gruess
     
  9. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Ein kleines Update

    Beim letzten Gelege waren ca. 60-70% der Eier befruchtet, die Schlupfrate dürfte bei 100% gelegen haben.
    Die Probleme fangen allerdings danach an.

    Der Dottersack wird nur langsam verbraucht, die Tiere sind ca. 3 Tage alt und der Dottersack ist kaum kleiner geworden. Die Ausfallquote ist jedoch recht hoch, mittlerweile leben noch ca. 30 Tiere, anfangs dürften es ca. das Dreifache gewesen sein.
    Leider habe ich bisher keine genauen Angaben zur Aufzucht gefunden, daher muss ich etwas herumprobieren.

    Grüsse
     
  10. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Ein weiteres Update:

    Es haben bisher 3 Tiere überlebt. Die fressen und sind mittlerweile ca. 1cm gross. Ich vermute die Tiere verhalten sich kanibalisch, anders kann ich mit den Ausfall von 20 Stück nicht erklären.
    Beim nächsten Versuch hoffe ich auf etwas mehr NZ.

    Gruess
     
  11. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.698
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Leo

    3 gesunde Nachzuchten sind besser als nix, da hast du meiner Meinung nach schon viel richtig gemacht. Kannibalismus kennt man ja bei vielen Synodontis-Arten. Vielleicht kriegst du ja mehr raus, wenn du di Nachzuchten in kleinere Gruppen aufteilst.

    Gruss Thomas
     
  12. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü

    Es sind sogar 4 Jungfische! Ich habe es mit ca. 20 Stück in 0.5l versucht, das hat nicht geklappt. Jetzt sitzen die restlichen in einem 60er Becken mit Verstecken, ein Versuch ist es wert. Aktuell fehlt mir auch etwas die Zeit die Kleinen täglich nach Grösse etc. zu sortieren.

    Werde sicherlich weiterberichten und beim nächsten Versuch eventuell die Jungfische etwas besser aufteilen.

    Gruess
     
  13. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Die Aufzuchtsvariante scheint zu klappen. Die Tiere sind mittlerweile ca. 1.5cm gross und grau/weiss gefärbt.
    Gefüttert wird mit Artemia, Spirulina und Cyclops. Ich denke das Schlimmste ist überstanden.

    Der letzte Versuch Eier auszubrüten ist leider schiefgegangen, sämtliche Eier sind verpilzt, leider aus eigenem Unvermögen, die Strömung war falsch eingestellt, so dass die Eier alle auf einem Haufen gedrängt waren. Die Verpilzung, wenn mal Sporen im Wasser sind, geht leider sehr schnell, es dauert nicht mal 12 Stunden bis ein ganzer Ansatz verpilzt ist.

    Gruess
     
  14. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.698
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Leo

    Hast du Dir schon mal überlegt mit Methylenblau zu arbeiten ?
    Gruss Thomas
     
  15. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü

    Ja, allerdings wüsste ich spontan keine Bezugsquelle. Falls du eine kennst, gerne PN.
    Könnte tatsächlich die Lösung sein.

    Werde es beim nächsten Laichgang nochmals mit Erlenzapfenlösung arbeiten, zudem mit viel WW und einer geringen Eidichte.

    Gruess
     
  16. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Worben
    Sälü Leo

    Kannst bei mir holen. Ich habe vor langem mal eine kleine Dose Pulver gekauft, aber werde die nie alleine aufbrauchen.

    Gruess Jonas
     
    A.H gefällt das.
  17. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Coppet
    hallo Leo,
    Methylenblau sollte man als Ampullen in den Apotheken bekommen können.

    Liebe Grüsse
    Lucie
     
  18. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen



    [​IMG]

    [​IMG]

    Das sind die ersten brauchbaren Bilder meiner Synodontis NZ!

    Die Kleinen sind unglaublich schnell und rastlos, dementsprechend schwer ist es die Tiere zu Fotografieren.

    Ich werde mich bei dir melden Jonas! Aktuell läuft ein letzter Versuch mit Erlenzapfenlösung, bisher sind bereits einige geschlüpft, mit Glück klappt es.

    Die Aufzucht ist jetzt absolut unproblematisch. Gefressen wird nun auch Flockenfutter. Als Gesellschaft sind zwecks Quarantäne einige Microsynodontis batesii. Während meine NZ, welche kleiner sind als die Batesii, durch das Becken düssen, verstecken sich diese.

    Ich werde weiterhin berichten.

    Gruss
     
    Ova fras-cha gefällt das.
  19. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Der letzte Versuch scheint von Erfolg gekrönt zu sein. Von den Eiern sind nur 2 verpilzt, der Rest ist geschlüpft und wächst nun in einem kleinen Aufzuchtsbecken hoffentlich problemlos heran. Damit sich die Tiere aus dem Weg gehen können, habe ich einige Kunstpflanzen eingebracht.
    Aktuell ist der Dottersack aufgebraucht und die Kleinen sind nun ca. 0.6-0.8cm lang.
    Die genaue Anzahl kann ich nicht sagen, da die Tiere sich bedeutend zu viel Bewegen :D

    Die ersten NZ sollten nun deutlich über 2 cm haben und wachsen stetig weiter. Zwischen den Fotos und heute liegen nur 10 Tage, die Tiere haben aber bereits deutlich mehr schwarze Flächen und fressen mittlerweile Cyclops und Artemia (Frostfutter). Wachsen die Tiere so weiter, stellen sie wohl bald eine Futterkonkurrenz für die anderen Synos dar.

    Gruess
     
    Pia21 gefällt das.
  20. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Es geht weiter.

    Im Aufzuchtsbecken sehe ich nur noch 2 Jungtiere, der Kannibalismus scheint trotz sehr guter Fütterung( 2 Mal täglich) und regelmässigen WW immernoch das Hauptproblem zu sein.
    Die nächste Gruppe wächst bereits heran. Diesesmal werde ich von Beginn an ein deutlich grösseres Becken verwenden.

    Grüsse
     

Diese Seite empfehlen