1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Strom unterbruch im Garnelenbecken

Dieses Thema im Forum "Haltung: Wirbellose" wurde erstellt von Sir_roger, 30. August 2015.

  1. Sir_roger

    Sir_roger

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ermensee LU
    Hallo zusammen

    Nächste Woche findet bei mir am Haus Elektroarbeiten statt. Dabei wird der Stromfluss für 10h unterbrochen.

    Das heisst somit der Filter meines 30L Garnelenbecken läuft dann nicht mehr!

    Ist das nun tödlich für meine kleinen oder überstehen die das, wenn ich am Mittag 1/3 frisches Wasser rein gebe?

    Was gibt es für Möglichkeiten die 10h zu überbrücken?
    Oder bin ich schlussentlich gezwunge mein Aquarium vorübergehend zu zügeln?

    Besten Dank im Voraus für eure Hilfe.

    Gruss Roger
     
  2. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.310
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Roger

    Wende dich an die Firma, welche die Arbeiten durchführt. Ich habe hier schon mehrmals gelesen, dass diese in solchen Situationen eine Lösung für die Überbrückung (Notstromaggregat oder so) zur Verfügung stellt. Wenn das nicht geht, würde ich eine batteriebetriebene Belüftungspumpe aus dem Fischereibedarf einsetzen. Der Filter könnte aber dennoch zu kurz kommen, weshalb du das Filtermaterial in einem Eimer geben könntest, den du ebenfalls belüftest.

    Das ist jetzt vielleicht etwas übervorsichtig, aber 10 h sind auch nicht gerade wenig.

    Gruess, Ändu
     
  3. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.310
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    ....noch vergessen: Sag dem Unternehmen, dass nur die Pumpe überbrückt werden muss, Heizung und Beleuchtung kannst du dir sparen. Die Pumpe alleine braucht ja viel weniger Energie.

    Gruess, Ändu
     
  4. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    basel
    hallo zusammen

    gibt es für solche überbrückungsphasen keine helferleins, so etwas wie ein kleiner generator, eine speicherbatterie, ein autobatterieladeteil oder etwas ähnliches?

    ein sehr grosser filter braucht für 24 stunden gerade mal um die 500 bis 600 watt energie, das ist ja wirklich nicht viel und sollte doch auch privat (also ohne mithilfe von elektrounternehmungen) realisierbar sein? oder täusche ich mich da?

    grüsse,
    samuel
     
  5. Sir_roger

    Sir_roger

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ermensee LU
    Ich danke euch für eure Hilfe.
    Ich werde es mit einer batteriebetriebenen Luftpumpe probiern.
     
  6. faebi

    faebi Gönner/in

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Frauenfeld
    Hallo Roger,

    Wir hatten vor 2 Monaten einen ungeplanten Stromunterbruch für ca. 8h während der Nacht (defekte Leitung)
    Meinen Fischen im 450l Becken sowie im 54l Garnelenbecken ist nix passiert. Ev. hatte ich aber auch einfach Glück. Die Luftpumpe ist aber sicher eine gute Idee.

    Gruss Fabian
     

Diese Seite empfehlen