1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Umfrage Forentreffen 2019

    Soll 2019 ein Forentreffen stattfinden und wärst Du mit dabei?
    Hier geht es zur Umfrage.
    Information ausblenden

Salmler für Apistogramma borellii?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Tunc, 30. November 2006.

  1. Tunc

    Tunc

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Herrliberg
    Hallo zusammen

    ich suche eine kleine & schöne & genügsame Salmler-Art, die zusammen mit A. borellii in einem grossen gut beflanzten Aquarium ohne Heizung (Temperatur variert zw. 18-22 im Winter) friedlich leben kann.

    Die Salmler sollten A. borellii beim Brutgeschäft nicht stören.

    Welche Art wäre ratsam?

    Grüsse,
    Tunc
     
  2. Aragon

    Aragon

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG Hallwiler See
    Hallo Tunc

    Du möchtest die Borelli bei 18-22 Grad halten? Und warum keine Heizung um die Temperatur konstand zu halten? Eigentlich sollten Borelli so um die 25 Grad gehalten werden. Ich tendiere eher etwas darüber, bis 28 Grad. Ideal wären wohl 26/27 Grad.

    Vermutlich werden die Fische kurzfristig auch mal 22 Grad vertragen, da sie denn ihren Stoffwechsel zurückfahren (Beispiel die Heizung fällt aus und die Temperatur sinkt dadurch langsam ab) aber bei 18 Grad habe ich wirklich Bedenken, dass die Fische das überleben werden, vorallem über einen ganzen Winter.

    Ich denke daher, dass eine Heizung alles andere als eine unnötige Investition ist. Sie kostet nicht die Welt und da ich mal davon ausgehe, dass Du die Fische in einem eher kleinerem Becken (80-100cm Länge) halten willst, sind die Stromkosten dafür auch nicht hoch.

    Gruss Peter
     
  3. Tunc

    Tunc

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Herrliberg
    Aquarium ohne Technik - Salmlerfrage

    Hallo Peter,

    es geht nicht um Kosten. Ich habe mir vor, die A. borellis in einem grossen Aquarium (150x60x40, 40 Höhe) zu pflegen.

    Z. Zeit habe ich ein offenes Biotop-Aquarium (120x60x40) für Dario dario. Darin leben neben darios 4 Ottocinclus, unzählige Rückenstrichgarnele (Neocaridina), mexikanische Wasserbachflöhe, Wasserasseln und andere kleintiere. Sumpfpflanzen wie Zyperngrass und einige Echinodorus-Arten halten das Wasser absolut sauber; z.B. Nitrat ist messtechnisch nicht nachweisbar. Das habe ich nie mit einem techno-Aquarium erreicht, egal wie oft ich das Wasser gewächselt habe.

    Und ich gebe in dieses Aquarium gar kein Futter! Das ganze funktioniert wie ein Naturteich. Garnele und andere kleintiere fressen Algen, Pflanzenreste und Javamoss, Fische fressen Garnelenjunge und kleintiere.

    Natürlich kann man in einem solchen Aquarium nur eine begrenzte Anzahl von Fischen nachhaltig pflegen. Das ist aber meine Absicht.

    Ich möchte jetzt für A. borellii ein ähnliches Aquarium einrichten. A. borellii ist von der Natur her ein sehr genügsamer und anpassungsfähiger Fisch, vorausgesetzt, dass ich Junge fische erwerden kann. Erwachsene Fische, die bei hoher Temperatur mit Überfütterung vollgemästet werden, können sich an ein solches Aquarium natürlich nicht anpassen. Niedrigere Temperaturen bis 16 C im Winter sind für A. borellii auch kein Problem.

    Dashalb frage ich nach passende Salmler für A. borellii.

    Grüsse,
    Tunc
     

Diese Seite empfehlen