1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zum Aquarium und Kampffische

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Dare88, 21. Dezember 2015.

  1. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hallo zusammen

    Bin neu hier und möchte mich erstmal vorstellen.

    Bin der Darko, 27 Jahre alt und wollte mir schon länger ein Aquarium zulegen. Vor mehr als einem Monat habe ich es schliesslich getan und mich für ein Juwel Rio 180 entschieden.

    Angefangen habe ich mit 6 Dalmatiner Mollys. 2M und 4W. Nach einer Woche kamen 3 Antennenwelse dazu (werden noch 2 dazukommen) und nochmal eine Woche später ein Kampffisch Männchen mit einem Weibchen. 2 Wochen lief alles gut doch als das Kampffisch Männchen vor 2 Tagen angefangen hat ein Schaumnedt zu bauen terrorisiert er alle. Beim Weibchen und einem Molly hat er ein Stück der Flosse abgebissen. Daraufhin habe ich mir ein Nano Cube geholt damit ich das Männchen dort reinsetzen kann. Sieht man auf dem Bild, werden noch einige Pflanzen dazukommen. Nun habe ich einige Fragen.

    Da ich den Kampffisch so schnell wie möglich aus dem grossem Aquarium haben will möchte ich wissen wie lange ich das kleine einfahren muss ? Das Wasser wurde vom grossem genommen und die Filterwatte vom grossem wurde auch im kleinem ausgedrückt.

    Wenn der Kampffisch anfängt im kleinem ein Schaumnest zu bauen, ist es möglich das Weibchen zur Paarung in das kleine zu setzen oder gibt es da nur Ärger ?

    Kann ich das Weibchen im grossen mit den Mollys lassen ?

    Danke für die Hilfe

    Mfg
     
  2. Severin

    Severin

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rafzerfeld
    Hallo Darko

    Bezüglich der Einfahrzeit beim Nano wage ich mich zu einer Aussage. Wenn du genug Filterschlamm mit rein gepackt hast und das Becken mehr schnellwachsende Pflanzen bekommt, dann würde ich den Wechsel wagen, Fütterung mit dem absoluten Minimum. Da du aber Anfänger bist, weiss ich nicht, ob ich dir dazu raten soll. Hast du die Möglichkeit das Wasser täglich mit Tröpfchentest zu testen? Hast du im Nano Turmdeckelschnecken?

    Über Kampfische weiss ich zu wenig, aber mit der Suchmaschine wirst du sicher eine Antwort finden oder es meldet sich hier noch jemand.

    Gruss
    Severin
     
  3. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hallo Severin. Danke für deine Antwort. Tröpfchentest habe ich, wird täglich kontrolliert. Ist von Sera. Schnecken sind keine drinn. Nanobecken habe ich jetzt fertig eingerichtet. Habe noch zusätzlich einen Heizstab gekauft da die Temperatur sich bei 22 Grad eingependelt hat und mir zu wenig erschien.

    Habe noch eine Frage bezüglich meines Mollys. Heute hat wieder ein Stück der Flosse gefehlt. Habe was von der Flossenfäule gelesen bin aber kein Arzt.

    Habe noch ein Foto gemacht.

    Erst fehlte ein Streifen und seit Heute noch ein Stück oberhalb.
    Mfg
     
  4. Amy99

    Amy99

    Registriert seit:
    7. Mai 2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birchwil
    Hallo

    Normalerweise sind die Flossenränder weisslich bei Flossenfäule und so weit ich erkennen kann auf dem Bild hat es dein Molly nicht.
    Es kann gut sein das die abgebissen wurden. Wer der Übeltäter ist musst du noch raus finden.

    Bei deinem Nano würde ich trotz Wasser und Filtermaterial des grossen Becken mind. 2 Wochen warten. Weil die kleinen Becken sind nicht wirklich Stabil was die Wasserwerte anbelangt und so können auch die Pflanzen ein bisschen wachsen.

    lg Amy
     
  5. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern

    Einen Rand hat es aber der ist eher durchsichtig. Ich vermute mal den Kampffisch, gestern als ich das Licht ausging habe ich mich 1 Stunde vor das Aquarium gesetzt und beobachtet. Gestern ist er auf ihn kurz los.
     
  6. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hier noch ein besseres Bild.
     
  7. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Brunnen
    Hallo
    Dass du dich vor dem Kauf des Kampfisches über dessen Vergesellschaftung nicht informiert hast - dafür wirst du vom Samiklaus sicher nicht gelobt.
    Für den Kampffisch sind alle Fische die ähnlich aussehen- Artgenossen. Darunter auch Molly, Guppy, Platy etc.
    ich denke du solltest den Kafi Männchen in das Cube setzen, es sind Labyrinther und können atmosphärische Luft atmen. Daher sind sie nicht so anfällig. Wenig oder gar nicht füttern. Nitrit kontrollieren, wasserwechsel häufig. Weil sonst gehen deine Mollys drauf.
    Lg
    Samiklaus
     
  8. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern

    Informiert habe ich ich, dazu gehen die Meinungen aber ausseinander. 2 Wochen hat es prima geklappt und ausgerechnet den kleinen schwarzen hat er angegriffen. Aus diesem Grund habe ich mir auch ein Nanobecken geholt. Nitrit wird jeden Tag gemessen. Den Auslass des Filters habe ich gegen die Wand gedreht und die Pflanzen die der Kampffisch mag in die Ecke gepflanzt, dort wo keine Strömung herscht.

    Was meinst du, kann ich den Kampffisch ins Nanobecken setzen ? Läuft seit ein paar Tagen und wurde mit Wasser aus dem alten Aquarium gefüllt. Filterwatte wurde auch ausgedrückt.
     
  9. Severin

    Severin

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rafzerfeld
    Hallo Darko

    Bezüglich Umsetzung hast du nun drei Meinungen. Wie du dich entscheidest, liegt nun in deiner Verantwortung.
    Ich habe in meiner mehrjährigen Aquarianer-Zeit gelernt, dass der stressfreiere Weg der ist, bei welchem man kein Risiko eingeht.
    Die Lösungsmöglichkeiten hast du dir ja bereits geschaffen. Danach geniesse doch einfach mal deine Aquarien bevor du dich auf ein neues Abenteuer mit Weibchen zusetzten beschäftigst. Wäre doch schade wenn du nach kurzer Zeit schon den Aquaristik-Koller bekommst.
    Schöne Weihnachten dir.
    Gruss
    Severin
     
  10. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Danke für eure Antworten. Werde mal bis morgen abwarten und dann sehe ich weiter. Das Weibchen lasse ich definitiv im grossem Aquarium. Auch wenn das Männchen im kleinem mit dem Nestbau anfängt. Hoffe der kleine Black Molly erholt sich.

    Wünsche euch allen frohe Weinachten und eine schönen Zeit mit eurer Familie.
     
  11. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Brunnen

    Du kannst zu jedem Thema 10 Meinungen kontra und zwei pro finden. Und genau die zwei Pros werden wichtiger gewichtet, weil es einem so gut passt. Selektive Wahrnehmung. Passiert mir auch manchmal.
    Alle sagen : bei rot darfst du nicht über die Strasse. Es gibt aber solche, die es schon gemacht haben und es ist nichts passiert.

    Na gut, genug moralisiert. Viel wichtiger ist jetzt, dass du Mulm aus dem Filter des grossen Beckens gibst, Filterschaumstoff auspresst in den kleinen Filter. Weil im Wasser hat es nicht do viele nitrifizierende Bakterien, die sind Substrat, d.h. Im Filter, am bodengrund, an Oberflächen gebunden. Strömung möglichst wenig. Dann sollte das für einen Kafi reichen. Das Schaumnestbauen ruhig ignorieren.

    Wünsche dir auch schöne Festtage und hoffentlich bald ruhe in deinen Becken.
    Beste wünsche
    Ingrida
     
  12. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    So, nachdem ich täglich die Nitritwerte kontrolliert habe und alles im grünen Bereich war, habe ich heute den Kampffisch ins Nanobecken versetzt. Hoffe es gefällt ihm. Bischen traurig bin ich schon weil ich irgendwie das Gefühl habe das er sich einsam fühlen wird.

    Was könnte ich noch ins Gesellschaftsbecken reintun ?

    Momentan schwimmen 6 Mollys, 5 Antennenwelse und 1 Kampffischweibchen im 180l Aquarium.

    Mit freundlichen Grüssen
     
  13. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Nachdem mein Kampffisch angefangen hat das Weibchen und den schwarzen Molly anzugreifen habe ich extra ein Nano Cube für den kleinen geholt. Anfangs war es unter dem grossem und hat wenig Licht abgekriegt, war auch wahrscheinlich der Grund warum die Pflanzen abestorben sind. Geschätze 10 Einrichtungshäuser habe ich für ein passendes Möbel abgesucht jedoch nichts gefunden. Eines das mir gefiel war von Fluval aber 200.- waren mir zuviel. Habe dann was schönes im Interio gefunden. Ich finde das Nano Cube kommt schön zur Geltung und die Pflanzen bekommen jetzt genügend Sonnenlicht. Hier noch 2 Bilder. Weiss jemand warum es mir die Bilder immer um 90 Grad dreht ?

    Mit freundlichen Grüssen
     
  14. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Und noch eins...
     
  15. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Region Basel
    Hallo Darko

    Kann es sein dass Du die Bilder mit dem Handy machst? Wenn Du sie im Querformat aufnimmst, dann sind die natürlich auch im Querformat drin. ;-)

    Griessli, Basil
     
  16. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Ja mit dem Handy bin aber Hochkantfilmer :)
     
  17. Luna

    Luna

    Registriert seit:
    4. Oktober 2003
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villmergen AG
    Hallo Darko

    Kampffische sind Einzelgänger, die setzt man nur zur Paarung zusammen und nachher muss das Weibchen sofort wieder aus dem Becken. Sonst bekämpfen sie sich bis zum Tode, daher heissen sie ja auch Kampffische !
    Du kannst das Weibchen auch in ein kleines Gefäss geben, die brauchen keine Filterung. Das Wasser sollte man aber immer wieder wechseln. Am besten noch ein Stück Seemandelbaumblatt dazu geben.
    Betr.der Fütterung, am besten rote Mückenlarven und spez.Kampffischfutter geben.
    Im Becken mit den Mollys ist der Kampffisch nur gestresst.

    Du kannst auch mal auf eine Kampffisch-Seite gehen und dich dort durchlesen.

    Gruss
    Conny
     
  18. Dare88

    Dare88

    Registriert seit:
    21. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern

    Das Weibchen ist im grossem geblieben die schwimmt auch schön mit den Mollys und wenn sie Ruhe will hat sie ihr eigenes Plätzchen. Das Mänchen kriegt ab und zu rote Mückenlarven und Flockenfutter für Kampffische (rot). Für die Antennenwelse benutze ich Tabs oder Zucchini.

    Ein Bekannter von mir zügelt ins Ausland und gibt seine beiden Afrikanischen Schmetterlingsbuntbarsche auf. Ist es möglich die beiden zu übernehmen ? Von den Wasserwerten her sollte es nicht zu hartes Wasser sein (ph 6.5-7.7) oder täusche ich mich da? Hätte jemand von euch Interesse?

    Lg
     
  19. Pfeilfischchen

    Pfeilfischchen

    Registriert seit:
    8. November 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Olfen
    Hi

    Das Nanobecken kriegt doch auch einen eigenen Filter?

    Das mit Kampffischen ist leider dem Namen nach ein Kampf und man hält sie sozusagen in Einzelhaft und zwar die ansehnlicheren männlichen Tiere. Die verstehen sich nicht mal untereinander und sind auch nicht so leicht zu züchten. Aber dafür kann man die in kleinen Becken mit nicht zu hoher Wasserhöhe halten, die müssen ständig auftauchen. Du solltest also ein weiteres Nano Cube kaufen. Die werden nur zur Paarung zusammen (im etwas größeren Becken) gehalten und ansonsten getrennt. Aber da hab ich mich nur selber eingelesen, da ich dann keine Kampffische mehr haben wollte. Also alles ohne Gewär.
     
  20. FrTW

    FrTW

    Registriert seit:
    13. November 2015
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Suhr
    Hallo Zusammen

    Zur Zucht, die Frage wurde noch nicht beantwortet. Nachdem die Larven 1-2 Tage alt sind, muss das Männchen auch raus, dann bräuchtest du für ihn bereits wieder ein zusätzliches Nanobecken, ich hoffe du siehst das Problem :p.

    Es sind Charakterfische, folgende Aussagen können abweichen (angeblich besonders bei den Wildformen):
    Betta splendens liebt es alleine zu sein, hält sein Revier fischfrei und kann gut und gerne auch mal grössere Flossenstücke rausbeissen. Bei zu grossen Fischen wäre er nur traurig, dass er eben jenes nicht schafft. Könnte an der Trauer bzw. am Stress sogar ziemlich schnell das Zeitliche segnen :/.

    Sie atmen Atmosphärisch und sind tatsächlich sehr genügsam an die Wasserwerte. Lieber etwas wärmer. Wie genügsam sie beim Umsetzten sind, siehst du auf Youtube bei der Thailändischen Zuchtmethode :p. Lieber so, als dass er dir einen Fisch nach dem andern flossenlos hinterlässt.

    LG, Jannik
     

Diese Seite empfehlen