1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Fangnetz beim WW

Dieses Thema im Forum "Technik und Einrichtung" wurde erstellt von Reto_H, 1. Dezember 2016.

  1. Reto_H

    Reto_H

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Au/ZH
    Hallo

    Seit ich etwa 20 Stk. Rote Neons habe ist mir beim WW aufgefallen wie neugierig die Fische den Schlauch begutachteten.
    Ich dachte mir, ok zur Vorsicht machst du ein Netz am Ende ran, man weiss ja nie.
    Beim Letzten WW schaue ich also nach ob alles in Ordnung ist und siehe da, ein kleiner Neon ist im "Fangnetz" gelandet. Hat es den doch tatsächlich eingesogen.
    Ouh... nicht auszudenken wenn es den runtergespült hätte, daran würde ich mein ganzes Leben leiden. :)

    Also besser etwas vorsichtiger sein, wenn man mit dem Schlauch WW macht, es geht ja wie man auf dem Bild sieht ganz einfach.

    Gruss
    Reto
     
  2. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.251
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Reto

    Ich habe immer ein Stück groben Schaumstoff über die Ansaugöffnung des Schlauches gestülpt, so erspart man den Fischen das "Alpamare-Wasserrutschen-Feeling" im Schlauch und das Zappeln im Netz. Der Nachteil ist, dass der grobe Dreck auch im Schaumstoff hängen bleibt, ich sauge aber beim WW jeweils wirklich nur das Wasser ab, ohne den Boden abzusaugen (der Dreck landet durch die Kombination von Sandboden und idealer Strömung im Filter).

    Gruess, Ändu
     
  3. Aon4123

    Aon4123

    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allschwil
    Halli Hallo

    Du kannst sonst auch die Brause einer Spritzkanne nehmen und die Löcher mit einer Aale etwas vergrössern, da verteilt sich der Zug sehr gut und die Fische können easy dran vorbei schwimmen. Auch ist es super wenn du den Schlauch am Wasserhahn anschliesst um das Becken wieder aufzufüllen.

    MfG Fabio
     
  4. Reto_H

    Reto_H

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Au/ZH
    Das mit dem Brausenaufsatz einer Giesskanne ist auch eine gute Idee.
     
  5. Susaloo

    Susaloo

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Islisberg
    Hallo zusammen

    Ich habe das Schlauchende, das im Aquarium hängt, mit einem Stück Fangnetz abgedeckt und es mit Kabelbindern festgezurrt. Aber die Idee mit der Giesskannenbrause ist fast noch besser, muss ich ausprobieren!

    Lieber Gruss, Susanne
     
  6. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Luzern
    Hallo zämä

    Ich benutze einen Ansaugbogen inkl. Korb von Eheim. Der ist via Gardenakupplung am Gartenschlauch angehängt. Beim kleinen Becken, wo der klassische Wasserwechsel wöchentlich geplant ist, klappt dies wunderbar und ohne Alpamare-Feeling :-D

    Gruss
    Manuel
     
  7. Garog

    Garog

    Registriert seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Gallen
    Kann da Manole_70 nur zustimmen. Wir haben auch immer einen Filterkorb an einem Stück Rohr auf das wir einfach den Schlauch stecken.
    Geht wunderbar und auch die groben Sachen kommen damit weg.

    https://www.google.ch/search?q=ehei...hVCOBoKHZUjBPUQ_AUIBigB#imgrc=3xGoTR96x96u-M:

    + 10 cm Rohr welches in den Korb gesteckt wird auf welchen dann der Schlauch kommt.

    Sieht dann in etwa so aus, nur das wir ein gerades kurzes Stück Rohr nutzen
    https://www.google.ch/search?q=ehei...hVCOBoKHZUjBPUQ_AUIBigB#imgrc=qYMbuf5Xf0syJM:
     
  8. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    Region Basel
    Hallo zusammen

    Ist bei mir genau gleich. Der Vorteil ist, der Bogen bleibt immer voll Wasser und man muss für den WW nur den Schlauch "einklicken" und den Hahn öffnen, aber nicht jedes Mal Wasser ansaugen.

    Griessli, Basil
     
  9. Garog

    Garog

    Registriert seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Gallen
    Basil Boesch, das geht auch anders wunderbar.
    Unsere Becken liegen ja meistens hoch und die Toilette ebenfalls. der Schlauch liegt auf dem Boden, also tiefer wie die beiden anderen Sachen.

    Den Schlauch einfach aus einem Becken raus ziehen und in ein andere Becken reinhängen und dann von dem Becken an den Schlauch zur Toilette hin anheben und wieder runter lassen.
    Das Wasser was du so aus dem Schlauch durch das anheben raus treibst in die Toilette ist der beste "Ansauger" den es gibt :-D
     
  10. mc.emi

    mc.emi

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Winterthur
    hallo zusammen

    Ich habe eine Gieskannen-Brause genommen, ein paar Löcher mit dem Bohrer grösser gemacht und ein paar Steine rein, damit die Brause schön unter Wasser bleibt. Funktioniert seit Jahren tadellos :)

    Viele Grüsse
    Emanuel
     

Diese Seite empfehlen