1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eheim professionel 3e 600T Thermofilter zu gross für 350 l

Dieses Thema im Forum "Technik und Einrichtung" wurde erstellt von Buddel, 5. Juni 2015.

  1. Buddel

    Buddel

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gutenswil
    Hallo zusammen

    Nach über 12 Jahren möchte ich nun vom 200 l Becken auf ein 360 l Becken wechseln.

    Da in der Zwischenzeit sich "Filtertechnisch" sehr viel verändert hat (jep habe seit 12 Jahren den gleichen Eheimfilter drin:-D), stehlt sich mir folgende Frage:

    Ich liebäugle mit einem Eheim professionel 3 600T Thermofilter, bei diesem wird jedoch angegeben, dass er für Aquarien von 300 l bis 600 l ausreichend ist. Wäre dieser für ein 360 l Becken zu überdimensioniert (ev. drosseln?)?

    Der kleinere "Bruder" Eheim professionel 3 350T wiederum reicht für 180 l bis 350 l. Dies wäre wohl definitiv zu schwach.

    Was würdet ihr mir empfehlen?

    Für eine Antwort danke ich schon herzlichst im Voraus.

    Wünsche einen sonnigen Tag

    Marlis
     
  2. BuluBarsch

    BuluBarsch

    Registriert seit:
    15. Mai 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thurgau
    Hallo Marlis,

    Wie du schon selber sagst ist er ausgelegt für 300- 600 Liter. Dann liegst du ja nicht schlecht mit deinen 360er Becken.
    So ungefähr gesagt sollte der Filter das Becken so ca 2-3 max 4 mal die Stunde Umwälzen.

    Welche Literleistung dein Filter aber hat kann ich nicht sagen.

    Grüsse Michi
     
  3. Buddel

    Buddel

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gutenswil
    Hallo Michi

    Besten Dank für deine Antwort.

    Beim grösseren Filter wäre die Pumpleistung bei 1850l/h und beim kleineren Filter 1050l/h.

    5 x das Becken umwälzen mit dem 600T erscheint mir jetzt schon etwas seeehr hoch:shock:

    Mit dem kleineren währen es just 3 x, was deiner Angabe von 2 - 3 mal entsprechen würde.

    Hmm, ob wirklich einen Filter der gerade mal bis zum max. von 350 l ausgelegt aus reicht, wenn er mal etwas "dreckiger" ist?

    Bin mir doch immer noch etwas unschlüssig:oops:

    Hat noch jemand eine Antwort für mich auf Lager?

    Lieber Gruss

    Marlis
     
  4. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Lachen SZ
    Salü

    Kommt halt auch auf den Fischbesatz drauf an. Ist er eher hoch, oder hast du Fische die viel Schmutz produzieren, wie Welse z.B. dann eher den grösseren Filter nehmen. Schwimmen nur paar wenige Fische drin, die wenig Schmutz machen, wie Salmler z.B. dann reicht auch der kleine.

    Grundsätzlich kann man kaum zuviel Filterleistung haben, ich persönlich wähl immer den Grösseren. Ich halte aber auch eher Schmutzfinken von Fischen. Den grösseren kannst ja sonst einfach drosseln, den kleineren kannst nicht aufdrehen. Zudem sind die Angaben von Hersteller die Leistungsmetkmale im Sauberen zustand, ohne Wiederstand. In Gebrauch kannst min. 1/2 der Leistung abzählen.

    Was sonst auch noch eine Möglichkeit währ, anstatt ein Grosser, zwei kleinere Aussenfilter. Gibt dann zusätzlich die Sicherheit, wenn ein Filter Aussteigen würde, läuft der andere weiter, man hat also die Sicherheit das nichts passiert im Notfall. Ebenfalls ein Vorteil, man kann die Filter abwechselnd reinigen. Das sind aber nur Überlegungen von mir wenn ich noch Aussenfilter benutze.

    Vielleicht noch ein Tip, was ganz anderes als Aussenfilter, z.B. HMF. Hast das auch schon in Betracht gezogen?

    Gruess Michael
     

Diese Seite empfehlen