1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Umfrage Forentreffen 2019

    Soll 2019 ein Forentreffen stattfinden und wärst Du mit dabei?
    Hier geht es zur Umfrage.
    Information ausblenden

Das Fahaka Tagebuch (Tetraodon Lineatus)

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Zigermandli, 11. Februar 2019.

  1. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Glarnerland
    Guten Morgen Zusammen

    Nach dem Debakel mit der Überwinterungsbox und weil das 2m Becken nun wieder frei ist. Ist es Zeit für eine neue Herausforderung. Die Herausforderung ist nun gefunden und nennt sich Kugelfischhaltung. Eine gewisse Grösse muss es aber schon sein, so hatte ich die Wahl zwischen Lineatus, Mbu, Baileyi und Schoutedeni.

    Mbu wird mir zu gross und Schoutedeni zu klein. Vom Bailleyi würde ich im 2m Becken wohl auch nicht allzuviel zu sehen kriegen. Daher habe ich mich für den Lineatus also den Nilkugelfisch auch Fahaka Kugelfisch genannt, entschieden.

    Ich habe also zwei Jungtiere mit wenigen cm gekriegt und versuche sie erst mal ans Futter und dann gross zu kriegen. Dazu schreibe ich hier ein kleines Tagebuch.

    Das Becken habe ich in zwei ca. gleich eingerichtete Abteile à 100x60x50cm aufgeteilt.

    [​IMG]
    Hier ein paar erste Schnappschüsse der kleinen Stinker


    [​IMG]

    [​IMG]
    Gruss Thomas

    PS. Falls jemand Schnecken aller Art loswerden will, immer her damit ;)
     
  2. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Glarnerland
    Morgen Zusammen

    Mach mir aktuell ein bisschen Sorgen, bezüglich dem Fressverhalten der kleinen Fahaka's. Mülas, Artemia etc. nehmen sie gut an, aber sie scheinen sich mit dem knacken von Schnecken irgendwie schwer zu tun, zumindest sieht es beim beobachten so aus. Habe schon einige Arten wie junge Posthörner, Blasenschnecken und Turmdeckelschnecken zur Verfügung gestellt, aber es will nicht so recht klappen. zumindest nicht, wenn ich davor stehe :rolleyes:. Frage mich ein bisschen ob sie nicht bereits Probleme mit ihren Zahnpaaren haben, da ich nicht weiss wie lange sie zwischengehältert wurden.

    Das "Jagdverhalten" ist jedenfalls sehr unterhaltsam: Erst wird der Boden abgesucht
    [​IMG]

    dann mit Pustestössen aufgewirbelt um potenzielles Futter freizulegen
    [​IMG]

    Dann wird das Futter inspiziert und angepickt
    [​IMG]

    Gruss Thomas

    PS: Unterdessen habe ich von der Fischaauffangstation ein weiteres Exemplar erhalten. Dieser ist schon etwas grösser (ca.15cm) und knackt am liebsten Posthörner. Bilder folgen.
     
    Jaenu00 und Pia21 gefällt das.
  3. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hi

    Tolle Fische! Hätte ich auch gerne, aber ich hänge an meinen Fingern :p

    Artemia und Mückenlarven sind viiel einfacher zu fressen als die Schnecken. Die Schnecken haben alle einen doofen Panzer drum, das ist extrem anstrengend!
    Bei den meisten Kufis hat eine Diät die Kleinen zum Schneckenfressen gebracht( gezwungen wäre wohl die bessere Wortwahl).
    TDS scheinen mir allgemein unbeliebt, deren Schalen sind aber auch super hart im Vergleich zu PHS und TDS.

    Die Zähne sehen auf den Fotos ok aus, bei Jungtieren ist das Zahnproblem nicht so vorhanden wie bei Alttieren. Jungtiere ernähren sich in der Natur ja am Anfang auch von kleinerem Zeug.

    Was hast du mit 3 Fahakas vor?
    Die gehören ja nicht zu den verträglichsten Tieren, weder zu Fischen noch zu Artgenossen.

    Gruss
     
  4. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Leo
    Mit bissigen Fischen kenn ich mich aus ;) ausserdem bin ich nicht der Typ "Handfütterer"
    Das ist klar, da die Tiere aber noch sehr Jung sind, möchte ich keine Wachstumsschäden riskieren
    Das beruhigt mich etwas :)
    Langfristig möchte ich natürlich nur einen behalten. Wenn ich aber nur an so junge Tiere, direkt vom Handel komme, ist das Ausfallrisiko durch Stress, Transport etc. so hoch, dass ich jeweils mehrere Tiere bestelle. Bisher hatte ich auch nie Probleme solche Exoten zu platzieren, besonders wenn sie Futterfest sind und schon eine gute Grösse haben :D. Habe mich da schon im Vorfeld mit ein Paar Leuten unterhalten die Interesse hätten. Platz zum aufziehen hab ich genug.

    Gruss Thomas
     
  5. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Glarnerland
    Guten Morgen Zusammen

    Fotografiert hab ich ihn zwar noch nicht anständig, aber ein kleines Fütterungsvideo hab ich gemacht.

    SOUND ON :D



    Gruss Thomas
     
  6. Jaenu00

    Jaenu00

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Bern
    Hallo Thomas

    Fragt sich was gelungener ist an der Aufnahme, die bewegten Bilder oder der Ton :D. Freue mich hier gespannt die Entwicklung mitverfolgen zu können. Wie viele Schnecken brauchen die Tiere eigentlich?

    Liebs Grüessli
    Jänu
     
  7. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü

    Fressen die Kleinen mittlerweile Schnecken?

    Ein richtiger Brummer, toll!
    Bin gespannt ab wann du ihm Muscheln füttern musst.
    Hast du den Kleinen vorher kräftig gefüttert? oder hat der nur schwere Knochen? :D
     
  8. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch

    Schalen-und Krustentiere sind jedenfalls das bevorzugte Futter und sollte auch regelmässig (mehrmals die Wochege) gefüttert werden, damit die Zähne kontinuierlich abgenutzt werden. Sie fressen aber auch Frostfutter wie Mülas, Artemia und Gammarus. Das grössere Tier frisst auch Stinte, Krill und Garnelen. Was sie nicht fressen ist Trockenfutter und Insekten.

    Wie ich vom bisher einzigen erfolgreichen Zuchtversuch gelesen habe, mussten sie die Tiere erst eine Weile ausschliesslich mit Krabben füttern, damit es klappte. Daher gehe ich davon aus, dass das auch in der Natur neben Muscheln und Schnecken die bevorzugte Nahrungsquelle ist.

    Leider bei uns sehr schwierig was in der Art als Futter zu züchten.

    JA, sie fressen mittlerweile jede Menge :). Da meine Schneckenzucht erst sehr grosse und sehr kleine Posthörner und Blasenschnecken hervorbrachte, war die richtige Grösse wohl noch nicht dabei, zumindest nicht, dass ich wirklich erkennen konnte ob sie gefressen wurden. Am Montag bekam ich dann eine riesen Ladung halbwüchsige Posthörner (danke an dieser Stelle an Roman @öpflschnägg ) die ich auf meine Schneckenzuchten aufteilte und auch eine grössere Menge direkt in die Fahaka-Aufzuchtbecken gesetzt habe. Ich dachte mir, wenn sie noch zu gross sind, werden sie bald Nachwuchs haben und der wird dann irgendwann gefressen. Aber weit gefehlt ! Am Anderen Abend lag ein Meer aus gehackten Schneckenhäusern im Becken rum und zwei kleine fette Kugler kamen neugierig an die Scheibe geschwommen :D

    Das Futter muss also wesentlich grösser sein, als ich zuerst angenommen hatte. Ich bin jedenfalls froh, dass es jetzt klappt. Jetzt steht dem zufüttern nichts mehr im Weg. Werde jetzt vorest ohne Futterpause,
    abwechslungsweise Frostfutter und Schnecken füttern.
    Ich probiere mommentan alles ein bisschen aus. Kriege nächste Woche noch ne grössere Frostfutterlieferung mit verschiedenen Garnelen, Muscheln etc. Favorit sind aktuell klar, grosse Posthörner
    Er kam schon ziemlich fett bei mir an. Aktuell kriegt er 4x die Woche eine ordentliche Portion. Bin gespannt wie er sich entwickelt.

    Gruss Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2019
    Jaenu00 gefällt das.
  9. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch

    Kleines Fotoupdate vom grösseren Tier, dass ich von der Fischauffangstation aufgenommen habe.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mittlerweile habe ich umgestellt, die beiden kleinen Tiere zusammen in ein 300l Becken gesetzt. Beim grösseren Tier habe ich die Unterteilung im 2m Becken entfernt und nun schwimmt er mit 12 afrikanischen Rotaugensalmlern (Arnoldichthys spilopterus) im grossen Tank. Die Salmler haben schon eine ordentliche Grösse, sind sehr flink und haben ein ausgeprägtes Schwarmverhalten. Das sollte für den Fahaka eigentlich uninteressant sein, aber ich werde es natürlich beobachten und gegebenenfalls eingreifen.

    Gruss Thomas
     
  10. wildvet

    wildvet

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biel/Bienne
    1. Phantastische Bilder
    2. Phantastisches Becken
    3. Super sauber.

    Einfach ein Genuss, Danke für das Tagebuch
     
  11. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Glarnerland
    Vielen Dank und schön dich wieder mal zu lesen :emoji_thumbsup:

    Aktuell probiere ich verschiedene Futtersorten aus um meine Schneckenzucht etwas zu schonen und auch langfristig die etwas grösseren Futtermengen jeder Zeit bereitstellen kann. Ich habe verschiedenste Garnelen, Muscheln und Krabben ausprobiert. Muscheln und grosse Schnecken, scheinen noch zu hart zu sein, die kriegt er nicht auf. Garnelen (Sand-, Eismeer- und Goldgarnelen) am Stück mit Schale und gepanzertem Kopf scheinen ihm besonders zu schmecken und dürften vorallem im Kopfbereich die Zähne auch etwas fordern. Ansonsten eher schwierig, vorallem Krabben aufzutreiben, was ja die natürliche Futterquelle wäre.

    Die beiden kleinen haben unterdessen ein Becken bei einem Kumpel von mir bezogen und wachsen dort auf.

    Gruss Thomas
     
  12. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Glarnerland
    Hallo Zusammen

    News aus dem Fahaka Tagebuch:

    Dem Fahaka geht es prächtig und er liebt die Strömung ……



    Nachdem die Strömungspumpe (eine 3000er NoName) montiert war ging es nicht lange und der Kugelfisch begann täglich stundenlang in der Strömung zu surfen. Den Tip habe ich von einem bekannten aus Singapur erhalten und der hat sich richtig ausgezahlt. Das Verhalten ist nicht wiederzuerkennen.

    Bezüglich der Fütterung besteht sein Speiseplan aus 3x wöchentlich Häuschenschnecken aus dem Garten (die haben aktuell die perfekte Grösse) und 3x die Woche Stinte, Muscheln und Shrimps. 1 Tag Futterpause. er entwickelt sich sehr gut und ist sehr aktiv. Besonders gegenüber mir ist er sehr zutraulich. Gegenüber Besuchern taut er allerdings oft erst nach ner halben Stunde oder länger auf. Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Die Vergesellschaftung mit den afrikanischen Rotaugensalmlern funktioniert einwandfrei und beide Parteien lassen sich in Ruhe.

    Gruss Thomas
     

Diese Seite empfehlen