1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Channa marulioides

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Zigermandli, 5. April 2021.

  1. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.069
    Zustimmungen:
    689
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch

    Ich halte ja schon länger die malayische Variante Channa marulioides. Angefangen have ich mit einer Gruppe aus vier Jungtieren. Nachdem sich ein zwei Tiere als sehr kompatibel herausgestellt hatten, habe ich die anderen Tiere weitervermittelt und bin das Wagnis Paarhaltung eingegangen.

    Nach nun ca. einem Jahr, kann ich sagen dass es funktioniert. Klar, auch dieses Päärchen zofft sich ab und zu und es gibt mal eingerissene Flossen etc. aber die meisste Zeit läuft das Ganze sehr harmonisch ab :D

    Channa marulioides


    Einen schönen Ostermontag ;)
    Thomas
     
  2. Karsten & Channas

    Karsten & Channas

    Registriert seit:
    24. März 2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Lutherstadt Wittenberg
    Sehr schöne Tiere Thomas und für 1 Jahr (das Alter beträgt dann sicherlich etwa 1,5 Jahre, oder?) schon echt imposant!!! Wie groß sind die Beiden denn jetzt in etwa und konntest du schon Paarungsversuche beobachten?

    Hätte ich die Möglichkeit, ein geeignetes Becken in meine Wohnstube zu stellen, wäre diese Art auch meine erste Wahl...
     
  3. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.069
    Zustimmungen:
    689
    Ort:
    Glarnerland
    Hi Karsten

    Ne ne, die sind schon älter. Seit 1 Jahr habe ich sie jetzt in der Paarhaltung (daher die Aussage dass es funktioniert).

    Ich habe sie damals im März 2018 mit 30-35cm erhalten und jetzt 3 Jahre später (auch schon wieder 3Jahre :eek:) haben beide ca. 60cm wobei das Männchen (der meist dunkler gefärbte) lange schmächtiger war als das Weibchen, mittlerweile aber massiger und auch einen Tick grösser ist. Liegt wohl daran, dass er mehr Insekten frisst, da das Weibchen nicht so sehr darauf anspringt.

    hier noch ein Bild vom einsetzen damals .....
    [​IMG]

    Paarungsansätze gab es schon, aber noch nichts Ernstes.

    Gruss Thomas
     
  4. Karsten & Channas

    Karsten & Channas

    Registriert seit:
    24. März 2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Lutherstadt Wittenberg
    Alles klar - die sehen doch auch schon nach "ordentlichen Kalibern" aus. Ich weiß nicht wirklich, wie die Wachstumsrate bei der Art ist, aber z.B. bei Ch.micropeltis und diplogramma sind ja bei wachstumsausgerichteter Haltung durchaus 30 cm KL im ersten Jahr möglich...

    Welche Temperaturen fährst du bei denen durchschnittlich?
     
  5. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.069
    Zustimmungen:
    689
    Ort:
    Glarnerland
    Davon halte ich schon grundsätzlich nichts
    Von 30 auf gut 60cm. Ich würde sagen 15-20 im ersten Jahr und dann im zweiten und dritten Jahr nochmal gut 10 und eher Masse
    zwischen 24 und 28°

    Gruss Thomas
     
    Karsten & Channas gefällt das.
  6. Karsten & Channas

    Karsten & Channas

    Registriert seit:
    24. März 2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Lutherstadt Wittenberg
    Moin Thomas,
    Ja, das klingt nach natürlichem Wachstum - da bin ich ein Freund von :emoji_ok_hand:
    Meine Aurantis gehen jetzt auch in ihr 4tes Jahr und haben so um die 30 cm... bei konsequenter Winterruhe und ohne Überfütterung passt das so und schneller bekommt man die kaum groß; Bleheris brauchen auch gute 3 Jahre, um erwachsen zu werden.

    Saisonale Pause (Trockenzeit o.ä.) halten Maruloides nicht?... Trigger für Paarung...
     
  7. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.069
    Zustimmungen:
    689
    Ort:
    Glarnerland
    Hallo Karsten
    Genau und ich bin der Meinung man sieht es oft an den Proportionen wenn gepusht wurde

    In Malaysia fallen die Trocken und Regenzeit ja nicht so markannt aus, trotzdem wäre das schon der Trigger. Ausserdem sind es Nestbauer. Ich halte sie im Sommer so zwei drei Grad wärmer als im Winter aber obwohl ich es gerne mal beobachten würde, lege ich es nicht auf die Nachzucht an. In der Schweiz wären Nachzuchen wohl kaum platzierbar.

    Aber wer weiss :D

    Gruss Thomas
     
  8. Karsten & Channas

    Karsten & Channas

    Registriert seit:
    24. März 2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Lutherstadt Wittenberg
    Grüss Dich Thomas,
    ich denke, Du siehst es anders, wenn erstmal kleine Jungfische da sind und die Eltern ihr Brutpflegerepertoire zeigen - kannst du glauben ;) ... ich wollte dieses Jahr eigentlich keine Asiaticas nachziehen, weil die Absatzsituation dieses Jahr im deutschsprachigen Raum definitiv nicht gut sein wird - trotzdem muss man dem Zuchtpaar ja die Möglichkeit lassen, ihr Verhalten auszuleben, da es ansonsten zu Aggressionsproblemen kommen kann/wird. Also führen sie jetzt erst einmal Jungfische und ich werde diese dann einfach deutlich weniger füttern (müssen).
    Außerdem kann es durchaus sein, dass sich auch in der Schweiz der Bedarf dem Angebot durchaus anpassen kann - wenn Du überlegst, dass vor gut 10 Jahren in Deutschland kaum jemand überhaupt größere Channa-Arten gekauft bzw. gehalten hat und wie die jetzige Situation aussieht, nämlich mit fast jederzeit verfügbaren Angeboten von Ch.asiatica über Ch. aurantimaculata bis hin zu Ch. micropeltis und maruloides... Vielleicht muss nur mal jemand ein vernünftiges Angebot etablieren? ;):):):)
     
  9. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.069
    Zustimmungen:
    689
    Ort:
    Glarnerland
    Abnehmer gäbe es auf jeden Fall ..... aber gemäss ,meiner Erfahrung wohl keine, an denen ich die Tiere tatsächlich abgeben würde :rolleyes: "die sind ja noch jung, da reichen 300 Liter und später kauf ich dann ein grösseres Becken" kriegt man dann zu hören ...... Ein Jahr später landen sie dann in den Kleinanzeigen wo sie der nächste Depp kauft :confused::confused::confused:

    Aber du hast schon recht, ich würde es sicherlich nicht unterbinden und sie machen lassen ;)

    Gruss Thomas
     
    Karsten & Channas gefällt das.

Diese Seite empfehlen