1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Brauche Hilfe!!!

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Fennja, 4. Februar 2015.

  1. Fennja

    Fennja

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Zusammen

    Ich habe ein Problem mit meinem Aquarium.

    Ich habe ein 400L Aquarium. Noch nicht sooo lange.
    Eigentlich bin ich Anfängerin. Mein Freund wahr der Profi ist aber nicht mehr da und als Abschied hat er das gesamte Futter das da war hinein geschmissen ev. auch Seife.

    Naja ich habe die Fische etc. 2 Tage nicht gefüttert das Wasser gereinigt den Bodengrund abgesaugt etc.
    Auch Mittel hinein gegeben.

    Aber trotz allem es erholt sich nicht und jeden Tag das gesamte grosse Becken aussaugen geht nicht.
    Es haben sich Algen auf den Pflanzen und dem Boden gebildet und der Bodengrund ist schimmlig.

    Einrichtung:

    Ich habe Beigen groben Kies drin auf einer Seite. auf der anderen Seite mit Schwarzem gemischt.

    Genug Holz. Grosse wie auch kleinere Pflanzen. Viele Versteckmöglichkeiten.
    Eheim professional 3e Filtersystem.
    Sauerstoff.
    Heitzstab.
    Beleuchtung mit Neonlicht. Am Abend stell ich zuerst das grellere Licht aus später das Neon.

    Meine Tiere:

    3 Skalaren
    1 Schwarm Neonfische
    1 Schwarm Rotkopfsalmler
    2 Antennenwelse Weibchen Männchen.
    1 Snowball wells
    5 Zwergkrallenfrösche
    6 Garnelen
    6 orangeflossen panzerwelse

    So was meine Tiere alles fressen weiss ich aaaber...ich habe Angst, dass sie zu wenig bekommen :-(
    Ich gebe zu viel Futter.
    Kann mir jemand helfen wie ich wenig aber genug Futter geben kann zu welchen Zeiten? Und so das auch die Frösche und Panzerwelse an ihr Futter kommen? Den wenn ich weisse und schwarze Mückenlarven füttere, stürzen sich die Neons und Salmler sofort auch darauf, logisch...obwohl ich extra vorher flockenfutter gegeben habe damit sie nicht alles weg fressen.

    Naja ihr werdet euch wahrscheinlich die Haare reissen wegen mir. Aber bitte gebt mir vernünftige Vorschläge und keine Vorwurfsbomben. Oder erst danach ;-)

    LIebe Grüsse
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Februar 2015
  2. Reto H

    Reto H

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berner Jura
    Hallo
    Das war aber nicht nett die ganze Dose reinzuschmeissen:shock:
    Seife war es wohl nicht, sonst hätte es geschäumt.
    Durch das viele Futter wird nun wohl zuviele Nährstoffe im Wasser sein, das was du als schimmlig bezeichnest werden wohl Blaualgen sein.
    Als wichtigster Tip: Fische hungern nicht, als Prinzip gilt bei normalen AQ-Fischen: soviel das es in 5 Min weg ist und nichts liegenbleibt. 2 Tage kein Futter ist gar nichts, könntest ganz ruhig eine Woche gar nichts füttern)
    So kann sich die Biologie erholen.
    Das Problem werden die Frösche sein, das ist nicht mein Gebiet)
    Alles das du aber eben absaugen kannst solltest du auch machen eventuell täglich. Und lass den Filter in Ruhe, warte unbedingt diesen zu reinigen sonst kippt die ganze Biologie.
    Wasserwechsel sind auch meist gut allerdings soll Dir das ein Amazonas-Spezialist empfehlen.
    Das Licht sollte nicht über 10 max 12 Std brennen,
    das Licht von Hand einzuschalten ist nicht gut, ein AQ braucht eine Zeitschaltuhr und regelmässige Zeiten.

    Gruss reto
     
  3. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.489
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    Biel
    Hallo

    Um dieses Chaos zu beseitigen gibt es eigendlich nur 2 Varianten:
    -Anfänger: Räum das Becken am Wochenende leer, setz die Fische in einige Kübel oder eine grosse Tonne und dunkle das ganze ab. Das Kies wird ausgewaschen und die Pflanzen werden gereinigt, danach wird das Becken wieder eingerichtet. Dabei darfst du den Filter keinesfalls waschen(resp. nur kurz abspühlen), die Bakterien sollen erhalten bleiben.
    - Für die etwas Fortgeschrittenen: Sauge alles faule Futter ab und wechsle täglich etwas Wasser. Dabei ist es wichtig dass du die Tiere nicht gross stresst und immer die Wasserwerte im Griff behälst, wenn etwas nicht mehr i.o ist musst du sofort reagieren können.

    Die Algen, sofern Grünalgen, sind in einem Becken nie schlimm und kannst du sein lassen. Diese dienen allen Fischen als Nahrung, verarbeiten Nährstoffüberschüsse und schauen meistens auch noch schön aus. Hast du diese wunderbaren Schwarzen würde ich das Kies heiss abwaschen.

    Zum Besatz:

    Dein Besatz ist leider etwas unglücklich gewählt:
    Die Zwergkrallenfrösche sind keine Tiere welche man als Anfänger in einem Gesellschaftsbecken pflegen sollte(Auch sonst sind sie in einem Artbecken/Tümpelbecken besser aufgehoben) Diese Tiere sind meistens langsam beim Fressen und müssen gezielt gefüttert werden.
    Hier würde eine Spritze abhilfe schaffen mitwelcher du die Mückenlarven etc. direkt an den Boden bringst. Dies würde auch den Panzerwelsen helfen.
    Die Panzerwelse brauchen feine Sandflächen und sind daher in deinem Becken auch nicht Optimal aufgehoben.
    Bei den Garnelen wird das Risiko immer grösser gefressen zu werden, umso grösser deine Skalare werden. Daher würde ich auch diese aus dem Becken entfernen.
    Das Antennenwelspärchen: Vorsichtig! Diese Tiere vermehren sich extrem schnell, daher würde ich hier ein Geschlecht entfernen.

    Bzgl. Füttern:
    Wie gesagt für die Neons etc zu umgehen, einfach mit einer Spritze füttern. Die anderen Tiere kannst du ohne Probleme am Abend nach dem Arbeiten füttern, solange das Licht noch brennt. Ich füttere meine Tiere immer in 3 Anläufen(3 Mal Füttern) und alle 2 Tage. Sobald die Tiere einen vollen Bauch haben reicht dies.

    Gruss
     
  4. pharko

    pharko

    Registriert seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Buchs AG
    Hallo Fennja

    Zuerst wirst du getötet, dann schauen wir weiter :-D. Dein Exfreund ist ja ein ganz toller Hecht wenn er eure Uneinigkeiten an den Fischen auslässt....

    Hast du das Wasser ausgewechselt? Ich denke das ist die wichtigste Sofortmassnahme wenn du nicht genau weisst was er gemacht hat. Hast du vielleicht Granulatfutter für die Panzerwelse? Es gibt extra Futter welches schnell auf den Boden sinkt für bodenständige Fische. Lebendfutter gebe ich jeweils in den Strahl des Filters damit sich das Futter schnell verteilt. So sind dann alle Fische eine Weile damit beschäftigt Futter zu finden. Im allgemeinen sollte das Futter innerhalb von zwei Minuten gefressen sein, damit es nicht zuviel ist.

    Mit Fröschen kenne ich mich leider gar nicht aus.

    Lg Luk
     
  5. B&R

    B&R

    Registriert seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenschiessen (NW)
    Ohje, dein Ex! :twisted: ich denke das du nicht drum rum kommt momentan täglich Wasserwechsel zu machen, falls nun Fische oder Frösche sterben sollten. Vorallem solltest du Futterrest weg saugen.

    Ich hielt für einen kurzen Zeitraum Zwergkrallenfrösche mit Fischen zusammen, die Frösche blieben dennoch gut gefüttert. Aber meine Beifische waren "nur" Guppys und Panzerwelse. Am besten bewährte sich bei mir gleichzeitig zu füttern, das heisst zunächst Flockenfutter um die Fische etwas abzulenken und danach gleich das Frostfutter für die Frösche, das sinkt auf den Boden und meine Frösche lernten schnell dann auch gleich fressen zu gehen. Aber eben das war nur vorübergehend so, nun sind meine Frösche wieder in einem Artenbecken, was viel besser ist.

    Beim füttern musst du drauf achten, das relativ "schnell" alles weg kommt und nichts lange liegen bleibt, dann reicht das vollkommen aus. Das Futter sollte nicht zu lange rum schwimmen.

    Noch besser wäre es wohl, wenn du dir mal Zeit nimmst, wie das schon jemand vorab geschrieben hat. So das du mehrere Stunden Zeit hast, dann alle Fische und Frösche in einen Eimer und das komplette Aquarium sauber machen, wirklich alles absaugen, dann wärst du auf der sicheren Seite. Und danach nur noch vorsichtig füttern und am Anfang wirklich beobachten wie schnell das Futter weg kommt, so lernst du am schnellsten, wieviel Futter du benötigst.

    Grüsse Bea
     
  6. Fennja

    Fennja

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Danke danke danke für eure super Antworten.
    Das hilft mir sehr weiter.
    Ich hab bis jetzt immer grob abgesaugt werde jetzt aber alles absaugen.
    Und täglich Wasserwechsel etc. machen.

    Wegen dem Bodengrund...Kies ist eigentlich weder für die Frösche noch für die Welse gut.
    Aber in so einem grossen Becken den ganzen Kies entfernen?
    Sand kann ja auch Nachteile haben da er faulen kann und die wichtigen Bakterien sich nicht bilden können.

    Oder soll ich teil Sand teil Kies machen? Ist jedoch sehr aufwendig und weiss nicht genau wie ich das anstellen soll. damit es sich nicht vermischt.
     
  7. B&R

    B&R

    Registriert seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenschiessen (NW)
    Ich würde den Kies mal lassen. Das ging bis anhin ja auch gut, auch ich habe keinen feinen Sand sondern Kies, aber runder und nicht ganz so grobkörnig und weder Frösche noch Welse haben ein Problem damit.
     
  8. Fennja

    Fennja

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hab jetzt das ganze Becken gereinigt. inklusiv Schläuche und die Filtermatte etwas ausgewaschen wahr gaaanz schrecklich dreckig.

    3 Stunden hab ich gebraucht und es sieht wieder wunderschööön aus.

    Soll ich die Fische ein paar Tage nicht füttern?
    Bin immer noch nicht sicher wie viel Futter ich meinen Tieren geben soll. Auf jeden Fall werde ich nun eine Spritze kaufen damit ich die Mückenlarven direkt auf den Boden spritzen kann für die Frösche.
     
  9. Fennja

    Fennja

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hier ein Bild
     
  10. Oli_in_gold

    Oli_in_gold

    Registriert seit:
    23. Dezember 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Attiswil
    Ich hab dir noch einen Tipp gegen zu
    viele Nährstoffe im Becken: Besorg dir
    ein bisschen Hornkraut und vielleicht auch
    ein paar Schwimmpflanzen, die wachsen
    beide ziemlich schnell und nehmen somit
    viele Nährstoffe auf.
    Bei den Schwimmmpflanzen musst du
    allerdings Acht geben welche Art du nimmst,
    Sonnst bekommst du sie nicht mehr weg.

    Gruss
    Oli
     
  11. Fennja

    Fennja

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    oh super Dankeschön!!!
     
  12. Chrissy Bear

    Chrissy Bear

    Registriert seit:
    13. August 2013
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hallo :)
    Evtl. zum Klarstellen:
    Blos keine Wasserlinsen :) Muschelblumen oder auch/vieleicht sogar schöner in einem grossen Becken wäre südamerikanischer Froschbiss.

    Habe in meinem Becken auch Muschelblumen und Hornkraut, ist empfehlenswert.

    Lg
     
  13. Fennja

    Fennja

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Sehr gut danke. War grad in einem Laden die meinte auch diese Pflanzen seien sehr gut. Aber in der Schweiz schwer zu finden. Werde mal online shops durchstöbern.:)
     
  14. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Brunnen
    Hallo Fennja

    ich habe jede zweite Woche Froschbiss abzugeben. Falls dir nach Brunnen nicht zu weit ist, kannst gerne vorbei kommen. Ich könnte auch per Post schicken.

    Gruss
    Ingrida
     
  15. Fennja

    Fennja

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo platn

    Schreibe dir eine pn.
     
  16. Kherridis

    Kherridis

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tann / ZH
    fröschis

    Hi Fennja,

    klappt das mit der Froschfütterung jetzt besser?

    Wenn du den Platz hast, würd ich die Kleinen lieber in ein seperates Becken packen. 60 Liter könnten da schon reichen.
    Sieht auch (dicht bepflanzt) sehr schön aus und ist nicht aufwendig zu pflegen.

    Ein Becken in dieser Grösse bekommst du sicher hier im Forum günstig (könnt sein das ich noch eins übrig hab).

    Gruss Kherridis
     

Diese Seite empfehlen