1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Besatz 200L Becken

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von yves77, 13. September 2019.

  1. yves77

    yves77

    Registriert seit:
    13. September 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hallo zusammen

    Nach längerer Pause habe ich mir nun wieder ein 200L Aquarium angeschafft. Könnt ihr mir ein paar Tipps bezüglich Besatz geben? Folgende Fische würden mich sehr reizen:

    - Purpurprachtbarsche (als Kind meine absoluten Lieblinge, aber wie inkompatibel und schwierig den Nachwuchs loszuwerden sind sie..?)

    - Roter Neon

    - Panzerwelse (Stören Sie im Revier der PPPB?)

    - Guppys/Platys

    - Moosbarbe/Odessabarbe

    Könnt ihr mir ein paar Empfehlungen bezüglich Kombination und Schwarmgrösse geben?

    Und welcher Aquaristik Laden in der Region kann empfohlen werden?

    Vielen Dank!
     
  2. yves77

    yves77

    Registriert seit:
    13. September 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Wären 6 Guppys (2m/4w), 25 Neons, 10 Panzerwelse und z.B. 8 Fünfgürtelbarbem zu viel für mein 100*40*50 Becken?
     
  3. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü

    Hast du denn schon deine Wasserwerte getestet?
    Von da ausgehend lässt sich der Besatz am besten bestimmen.

    Die Purpurprachtbuntbarsche sind hübsche Tiere, vermehren sich allerdings extrem schnell und man findet nicht leicht Abnehmer dafür.

    Panzerwelse sind grundsätzlich immer eine gute Wahl, bitte verwende doch Sand als Bodengrund, das ist den Tieren bedeutend lieber.
    Es gibt so ca. 200+ Corydorasarten, alle sind im Verhalten und den Ansprüchen etwas unterschiedlich. Im Handel begrenzt sich das Angebot auf ca. 10 Arten.
    Sehr aktiv und nicht scheu wären Vertreter der C.elegans- Gruppe, im Handel findet man oft C. napoensis.
    C. panda ist ebenfalls recht zutraulich, jedoch etwas ruhiger.
    Die gängigste Art, C.aeneus wird mit dem Alter recht Faul und liegt dann ausserhalb der Fütterungszeiten gerne herum.

    Rote Neons brauchen zur optimalen Farbentwicklung, die sollen ja schön leuchten, weiches Wasser.
    Wenn du nicht unbedingt ein Pflanzenbecken willst, schau dir doch mal das 120cm Becken von Thomas ( Zigermandli) im Fotobereich an. Mit einem solchen Layout würden die Neons toll zur Geltung kommen.

    Barben sind ruppig, ich würde hier entweder Salmler oder Barben einsetzen. Bei den Barben sind mehr Tiere oftmals besser, da sie sich so weniger gegenseitig verprügeln resp. sich die Aggresssionen etwas mehr verteilen.

    Gruess
     

Diese Seite empfehlen