1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bauchwassersucht?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Fabi_H2O, 9. Juli 2013.

  1. Fabi_H2O

    Fabi_H2O

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frenkendorf
    Hallo liebe Leute

    Ich habe ein 60L Becken darin befinden sich 1x Antennenwels, 1x Kampffisch, 10 Keilfleckenbärblinge und 3x Neons die noch aus einem anderen Bestand stammen, momentan aber sonst nirgendwo unterzubringen sind.

    Wasserwerte: Alles ok Nitrit, Nitrat, PH 7, Temp. 27°(war sehr heiss heute.. normal 25°) GH15, KH 12 (ich weiss ziemlich hart aber nicht anders machbar, da Umkehrosmose kaputt und Dest. Wasser ziemlich teuer auf Dauer)

    Nun zum Problem:
    Heute Morgen zwei tote Neons.. Der Kampffisch ist aber unschuldig.
    Die Keilfleckenbärblinge atmen ganz schnell und schwimmen auf der Stelle oder gar nicht mehr im Schwarm.

    Zudem haben einige Fische dicke Bäuche.. (Vor allem übrig gebliebener Neon)

    Die O2 Sättigung ist ausreichend Ausströmerstein und Oberflächenbewegung sind ziemlich hoch.

    Sofort alle Wasserwerte getestet und 80% Wasserwechsel gemacht.

    Habe zwei Tage zuvor etwas "gegärtnert" im Aquarium und gestern einen Aussenfilter in Betrieb genommen, der eigentlich etwas zu stark fürs Aqua ist :S Fluval 105 ist aber zur hälfte gedrosselt..

    Was könnte das sein? Ein etwas zu starker Filter kann das ja wohl nicht auslösen!? Ich war diesen riesigen hässlichen Innenfilter einfach satt!

    Sonstige Infos:

    Co2 momentan nicht in Betrieb. Dauertest Tiefblau also zu wenig CO2.
    Beleuchtung 9 std.
    Ausströmerstein 3 std. täglich an.
    Aqua seit 3 Jahren in Betrieb.
    Wasserwerte mit Tropftest gemessen.
    Wöchentliche Teilwasserwechsel 30%.
    Beckeneinrichtung viele Pflanzen Anubias, Krause Wasserpest, Mooskugeln, Echoindus usw. usw. eine Wurzel mit Moos bewachsen.
    Fische bekommen Flockenfutter von Tetra und einmal in der Woche gefrorenes. (über andwendung bin ich mir im Klaren.)

    Schade kann man hier keine Videos posten.


    Help! Bauchwassersucht?
     
  2. darko

    darko

    Registriert seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    4922 Bützberg
    Hoi

    Dann wird das sehr wahrscheinlich in Nitritpeak vom neuen Aussenfilter sein. Da hilft nur animpfen und das Nitrit verdünnen mit 50-70% Wasserwechsel.
     
  3. Fabi_H2O

    Fabi_H2O

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frenkendorf
    Nitrit habe ich aber gemessen und ist unter 0.3mg/L !?

    Wasserwechsel habe ich bereits vorgenommen..
     
  4. Fabi_H2O

    Fabi_H2O

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frenkendorf
    Heute Morgen geht das sterben weiter bis jetzt 1 Keilfleckenbärbling... Die Fische schwimmen allesamt nicht mehr im Schwarm, einige kann ich gar nicht mehr aufindig machen vielleicht im Filter?


    Weitere 5 Bärblinge tot..
    Die Hälfte des Besatzes ist tod, lediglich dem KAmpffisch und dem Antennenwels scheint es noch gut zu gehen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juli 2013
  5. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Zürich
    Verstehe ich Dich richtig? Du hast den alten Filter ABGEBAUT und einen neuen Filter angehängt?
     
  6. darko

    darko

    Registriert seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    4922 Bützberg
    Hoi

    Nitrit ist schon ab 0.05mg/l giftig. Wechsel 80% des Wassers und impf den neuen Filter an!
     
  7. Fabi_H2O

    Fabi_H2O

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frenkendorf
    @Knutschi Ja richtig verstanden, natürlich habe ich das ganze Filtermaterial übernommen!

    Es wurde also angeimpft, da ja nur ein neuer Filter in Betrieb genommen wurde und die Filtermedien übernommen wurden.

    @darko Sorry Tippfehler natürlich ist Nitrit <0.03mg/L laut Tropftest...
    Wasserwechsel natürlich gestern Abend noch durchgeführt 80% trotzdem sind heute durch den Tag praktisch alle Fische gestorben mit Ausnahme des Kampffisches und des Antennenwels...
     
  8. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Salü

    Was hast Gefuttert bevor das Sterben los ging? Aufgeblähter Bauch kann auch auf Probleme im Magen Darm bereich hindeuten.....

    Gruess Michael
     
  9. Fabi_H2O

    Fabi_H2O

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frenkendorf
  10. Bruno Hauri

    Bruno Hauri Moderator

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü

    Sind die drei Neon's neu dazugekommen und hat das Sterben sofort danach angefangen?

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  11. Fabi_H2O

    Fabi_H2O

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frenkendorf
    Nein die Neons waren zuerst, 10 Keilfleckenbärblinge sind vor rund einem Monat dazu gekommen aber es hat sich soweit erledigt, bis auf den Kampffisch und den Antennenwels ist alles Tod..

    Ich hoffe nur das dies überstehen..

    Aber irgendeine Idee was die Ursache für das sterben gewesen sein könnte??
     
  12. Bruno Hauri

    Bruno Hauri Moderator

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü

    Den Filter schliesse ich aus, insofern er wirklich mit den alten Filtermedien angeimpft war. Die Strömung ist kaum die Ursache. Klar ist dieser Filter ein wenig stark für dieses kleine Becken, aber Du lässt ihn ja gedrosselt laufen. Und da sollte das Wasser genügend lange im Filter verweilen um von den Baki's gereinigt werden zu können.

    Ich dachte eher an eine Unverträglichkeit verschiedener Bakterienstämme, die beim Neueinsetzen von Fischen zum Tode aller oder nur den neuen oder den alten Fischen führen kann. Da das Sterben aber nicht unmittelbar nach Neueinsetzten angefangen hat, kann wahrscheinlich auch dies ausgeschlossen werden.

    Weitere Vermutungen kann ich nicht anstellen. Dies wird wahrscheinlich ein Rätsel bleiben.

    Freundliche Grüsse
    Bruno

    Anmerkung: Da wir hier grossen Wert auf eine gewisse Nettikette legen, wäre es schön, bei einem neuen Beitrag mit einer Anrede zu beginnen und mit einem Gruss zu schliessen.
     
  13. Fabi_H2O

    Fabi_H2O

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frenkendorf
    Hallo Bruno

    Im Eifer des Gefechts vergessen.

    Freundliche Grüsse
    Fabi
     

Diese Seite empfehlen