1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Barsche sehr ängstlich

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von sanjavier, 10. November 2009.

Schlagworte:
  1. sanjavier

    sanjavier

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Hallo Zusammen

    Habe seit ca 1.5 Wochen mein Barschenbecken bevölkert. Ich muss aber leider feststellen, dass die Tiere (Labidochromis Caeruleus "Yellow" und Pseudotropheus Demasoni) sehr scheu sind. Brauchen die Tiere einfach noch mehr Zeit? Die Einrichtung sollte Artgerecht sein. Sie haben genug Rückzugsmöglichkeiten.

    Anbei noch ein Bild des AQ. Zufall dass da genau ein Demasoni zu sehen ist. Entschuldigt für die schlechte Qualität. iPhone lässt grüssen ;)

    Danke im Voraus für eure Unterstützung.


    Lieber Gruss
    Remo
     
  2. Oliver G.

    Oliver G. Moderator

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfaffhausen/ZH
    Hallo Remo

    Erstmal Glückwunsch zu deinem neuen Becken!

    Das könnte verschiedene Ursachen haben, du hast natürlich auch sehr viele Versteckmöglichkeiten und der Habitus der Mbunas ist sich in den Steinen zu verstecken....

    Man könnte konkreter Antworten wenn wir folgendes wissen:
    Wie gross ist dein Becken?
    Wieviele Fische hälst du darin?
    Nur die 2 Arten (in welchem Verhältniss)?

    Es gibt schon Fische die 2 Wochen brauchen bis sie sich an das neue zu Hause gewohnt haben...
     
  3. sanjavier

    sanjavier

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Wie gross ist dein Becken?
    --> 300l (120x50x50 cm)
    Wieviele Fische hälst du darin?
    --> 6 Yellows und 7 Demasoni
    Nur die 2 Arten (in welchem Verhältniss)?
    --> habe noch 6 Saugschmerlen

    Die Yellows zeigen sich noch eher als die Demasoni

    Danke für die rasche Antwort.


    Gruss Remo
     
  4. duese

    duese

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Münsingen (BE)
    Hallo Remo


    Wie ist die verteilung der Geschlechter M/W ??
    Demasoni ist schön doch ein sehr ruppiger Kerl davon 7 Stück hmmm....


    Gruss Dominik
     
  5. Seal

    Seal

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beinwil am See
    Noch eine andere Frage:
    Worauf steht das Aquarium? Von welcher Marke ist es? Ist da eine Styroporplatte dazwischen? Ansonsten spüren die Tiere jeden Schritt von dir und dies löst natürlich einen Stress aus.

    MfG Seal
     
  6. Oliver G.

    Oliver G. Moderator

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfaffhausen/ZH

    Hoi Remo

    300Liter sind natürlich nicht viel, geht aber als minimum für Malawis...
    Zu den demansonis ist zu sagen, das sie Innerartlich sehr agressiv sind und eigentlich nicht ausserartlich. Deswegen würde ich dir nur 1 Männchen empfehlen, wieviel m und w hast du?

    Was du bestimmt schon weisst, die Saugschmerlen, gehören nicht in ein Malawibecken und 6 Saugschmerlen in einem 300Liter Becken ist schon alleine etwas knap...
    Die würde ich dir empfehlen abzugeben und dafür noch eine kleine Mbuna Art dazu tun...
    zbs:
    Ps. eleongatus ruarwe "neon spot"
    oder sonst klein bleibende und friedliche Arten...

    Mit 10-15 Fischen bist du bei einem 300Liter Becken sicher an der normal ausgesprochenen maximal Fisch Grenze.
    Aus Erfahrung empfehlen wir aber immer ein paar Fische mehr, denn dann sieht man die Mbunas auch und die agressivität, verteilt sich besser...

    Es kann auch sein, das es nach einer Zeit einen Chef gibt, der die anderen von den Steinen vernhält und du deine Fische somit siehst....
    Aber es gehört halt zu den Mbunas dass sie sich bei einem "artgerechten" Becken gern verstecken.
     
  7. sanjavier

    sanjavier

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Hoi Oliver

    Die wurden mir beim Aquaristiker so empfohlen. (gegen Algen) wie unterscheide ich zwischen m und w? wie sehe ich dies am einfachsten? die demasoni wirken überhaupt nicht agressiv. die yellows sind einiges lebendiger. Wenn es kein Licht hat im Becken kommen sie viel eher nach vorne. Und wenn ich lange und ruhig neben dran bin, kommen sie auch nach vorne verschwinden aber bei der kleinsten Bewegung wieder. Im Aquaritikladen waren sie nicht so ängstlich. Vielleicht wirklich die neue Umgebung? Dies mit den 10-15 Tiere wurde mir auch so gesagt. Allenfalls seine ein 3er Grüppchen noch möglich. ich glaube ja nicht dass sie sich unwohl fühlen, eher ängstlich.

    @Seal: Es ist ein Juwel-Becken mit einer entsprechenden Unterlage.


    Gruss
     
  8. Oliver G.

    Oliver G. Moderator

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfaffhausen/ZH
    Hoi Remo

    Meine Aussage oben hat sich komplet auf Mbunas bezogen (teils undeutlich geschrieben)
    Meine Aussauge war, das ich empfehlen würde die Saugschmerlen wegzugeben und Eine Mbuna Art dafür dazu zusetzen.

    Wenn du die Saugschmerlen drin läst, würde ich auch keine weiteren Fische mehr ins Becken einsetzen.

    Nochmals zu den Schmerlen:
    Kommt darauf an, welche Saugschmerlen du hast, zbs. die Siamesischen können ziemlich gross werden:
    http://www.zierfischverzeichnis.de/...formes/cobitoidei/gyrinocheilus_aymonieri.htm


    Bei den Yellows ist es sehr schwer zu unterscheiden und das so hier zu erklären,
    http://www.cichliden.net/HTML/Artenteil/labidochromis_yellow.php

    Beim demasoni ist es auch schwer zu unterscheiden:
    http://www.cichliden.net/HTML/Artenteil/pseudotropheus_demasoni.php


    So wie du jetzt geschrieben hast, kann es gut sein das sie noch 1-2 Wochen brauchen und dann auch bei Licht hervorkommen. Was für eine Beleuchtung hast du und wie lange läuft sie?
     
  9. sanjavier

    sanjavier

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Hallo Oliver

    Die Beleuchtung ist von 09:00 bis 13:00 und von 17:00 bis 21:00 Uhr.


    Gruss
    Remo
     
  10. King Louie

    King Louie

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hallo Remo!

    Zuerst mal, Gratulation Dein Becken sieht echt super aus!! :)

    Ich habe gerade beim durchlesen gesehen das Du ein Juwel Aquarium mit: "Entsprechender unterlage" hast.

    Was für eine Unterlage hast Du drunter gemacht?
    Styropor, oder so eine Schaumstoffmatte?

    Juwel rät nämlich davon ab unter die (Juwel) Becken eine unterlage zu legen. :shock:
    Ich war mir bei meinem auch nicht sicher und hab nachgefragt, es haben mir sehr viele davon abgeraten eine unterlage zu verwenden.
    Weil im falle eines Glasbruchs übernimmt Juwel keine Garantie wenn eine Unterlage verwendet wurde. :shock:

    Lies Dich mal Durch diesen Tread: http://www.aquarium.ch/index.php?threads/22862&highlight=unterlage+juwel


    Kopie Gebrauchsanleitung Juwel Aquarien:
    (Juwel-Aquarium.de)

    "Ihr JUWEL Aquarium verfügt über einen fest verklebten Sicherheitsunterrahmen.
    Stellen Sie das Aquarium mit dem Unterrahmen direkt auf den Schrank. Verwenden Sie
    keine zusätzlichen Unterlagen."

    Grüessli Marc
     
  11. sanjavier

    sanjavier

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Unterlage

    Hallo Marc

    Habe gerade gesehen, dass ich keine Unterlage darunter habe und mag mich wage daran erinnern, dass mir der Grund beim Kauf auch genannt wurde.

    Danke für das Kompliment :)

    Gruss
    Remo
     
  12. StefanZ

    StefanZ

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Glattal
    hallo

    das becken verfügt über genügend versteckmöglichkeiten. ansonsten ja geschmacksache

    für was eine pause beim licht? lass doch das 12h eifnach durchbrennen, dann gewöhnen sie sich auch an licht.

    ich gehe davon aus, dass du 2 röhren drin hast. in kombination mit dem hellen sand und gestein wirkt das etwas grell.hast du noch diese reflektoren dran? wenn ja weg damit

    saugschmerlen raus und noch eine dritte kleinbleibende mbuna art rein.

    ansonsten denke ich brauchen die einfach etwas zeit...

    gruss

    stefan
     
  13. sanjavier

    sanjavier

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Licht Pause

    Hallo Stefan

    Rein wegen den Wasserwerten und Algenbildung. Hatte dies schon immer so, da mir dies auch so empfohlen wurde und ich diese Theorie immer wieder höre.


    Gruss
    Remo
     
  14. StefanZ

    StefanZ

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Glattal
    hoi
    mein 840 liter becken läuft seit jahren ohne lichtpause und der gleichen...algen habe ich nur dort wo ich sie will...nämlich auf den steinen...sonst nie was.
    das a+o ist ein guter filter und regelmässige ww
    gruss
    stefan
     
  15. sanjavier

    sanjavier

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Danke sagen

    Hallo Zusammen

    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich werde mal abwarten und schauen wie sich das ganze entwickelt. Ich merke, dass sie schon etwas mutiger werden und nach Vorne kommen, wenn ich mich längere Zeit neben dem AQ befinde.


    Gruss
    Remo
     
  16. Oliver G.

    Oliver G. Moderator

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfaffhausen/ZH
    Kleine persönliche Anmerkung zu den Lichtphasen und -dauer:
    Weill unser Keller Stockdunkel ist ohne Licht, haben wir zu 3 verschiedenen Zeiten Licht (Morgen, Mittag, Abend), dies wegen der Fütterung, da die Tiere ohne Licht schlafen würden....
    In der Wohnung haben wir teils 2 ver. Zeiten Licht und hatten nie Probleme....
    Den Keller haben wir ja noch nicht so lange, halten dort aber auch div. Lethrinops (inkl. Tramitichromis), mir bekannt als die heikelste Gattung aus dem Malawisee und auch dort keine Probleme...
    Lichtdauer:
    Bei einem Malawibecken ohne, oder ganz wenig Pflanzen 8-10h Licht, mit Pflanzen 10-12h Licht...
    könnte ohne Pflanzen auch kürzer sein, wenn der Raum genug lang hell ist....

    Lässt ihnen noch eine Woche...
    Als wir in den Keller umzogen brauchte der eine Aulonocara Chef Bock 4 Wochen bis er sich zeigte, jetzt ist er ganz normal im Verhalten, ohne das wir was geändert haben..

    Machst du die Saugschmerlen raus, oder lässt du sie drin? (kann ja jeder selber entscheiden)
     

Diese Seite empfehlen