1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zurück in der Aquaristik

Dieses Thema im Forum "Mitglieder-Vorstellung" wurde erstellt von LordRA, 27. April 2020.

  1. LordRA

    LordRA

    Registriert seit:
    27. April 2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensdorf
    Hallo Community

    Gerne stelle ich mich erst einmal vor.
    Wir haben notfallmässig ein Aquarium "geerbt" / übernommen, was mich nach über 20 Jahren (etwas überraschend) wieder zurück zur Aquaristik bringt. Nach ein paar Tagen Internetrecherche ist das Fieber aber bereits wieder da
    :)

    Als Teenager hatte ich bisweilen 3 parallele Aquarien, das Grösste mit ca. 300 Liter und über die Jahre mit einigen Highlights wie Skalaren, Haibarbe, Kampffisch, Feuerschwanz, Schmerlen und Corys.

    Nun aber mit der Herausforderung das geerbte Aquarium auf einen möglichst artgerechten Stand zu bringen. Leider stand das AQ die letzten 3 Monate als Zwischenlösung an einem Ort, wo es zwar versorgt aber alles auch etwas vernachlässigt wurde.
    Es handelt sich lediglich um ein 54L AQ. Als wir es letztes Wochenende abholten, war ich ziemlich überrascht / geschockt über die Anzahl der Fische...
    • Beinahe 20 Guppies (diverser Nachwuchs)
    • 10 Neon
    • 2 Panda Corys
    • 2 braune Antennenwelse (glaube ich zumindest)
    • 3 gefleckte Dornaugen
    • 2 kleine + 1 grosse Garnele

    Nachdem wir Zuhause ankamen, wurde erst einmal alles gereingt (was für eine Sauerei...).
    Das bestehende Wasser konnten wir beinahe alles übernehmen.
    Nachdem alles frisch eingerichtet und eingesetzt wurde, mussten wir feststellen, dass das AQ undicht war - wohl durch den Umzug (es schien auch nicht mehr das Neueste).
    In einer Notfallübung musste alles Ruckzuck in den nächstbesten Behälter umgezogen werden - eine Ikeabox :( Glücklicherweise ging das bisher einigermassen gut. Die Fische haben sich vom ersten Schock erholt und beruhigt. Die Ikeabox hat sogar mehr Wasser drin als das vorherige AQ
    ;)

    Da wir uns nun zwangsläufig nach einer Alternative umschauen müssen, möchte ich es gleich richtig machen und den Tierchen ein gerechtes Zuhause einrichten - d.h. gleich ein grösseres Becken.
    Aktuell liebäugle ich mit dem Juwel Rio 180 LED. Denke, das sollte für den Bestand vorerst ausreichend sein.
    Nun wühle ich mich noch durch die Informationsflut der technischen Errungenschaften der Aquaristik der letzten 20 Jahre, um mich über pro und kontra zu Innen- vs. Aussenfilter, Bodenfluter, CO2-Anlage, etc. schlau zu machen. Freue mich dabei auf die vielen spannenden Infos in diesem Forum und Eure Meinungen.

    Cheerio, LordRA
     
  2. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.485
    Zustimmungen:
    459
    Ort:
    Glarnerland
    Hallo und herzlich willkommen hier bei uns :)

    Schön dass du wieder zurück ins Hobby gefunden hast und bei uns gelandet bist. Ich wünsche Dir spannenden Austausch und viel Spass hier.

    Gruss Thomas
     
  3. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Brunnen
    Wellcome back
    Schön dass du wieder mit der Aquaristik beschäftigst.
    Wegen viel zu kalten Licht würde ich dir statt Juwel besser Eheim empfehlen. Oder su tauschst die 9000K Röhre des Juwels gegen eine wärmere.

    Gruss
    Ingrida


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  4. BahaMan

    BahaMan

    Registriert seit:
    13. Juli 2019
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Bern
    Hallo @LordRA
    Welcome back to the Hobby.
    Hier findest du eine hilfsbereite community vor, also bist du am richtigen Ort gelandet.

    Auf guten Austausch
    Gruss Pascal
     

Diese Seite empfehlen