1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

welche temperaturen bei blauen antennenwels jungen?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Guppy001, 27. Mai 2013.

  1. Guppy001

    Guppy001

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarlouis
    hallo,
    wollte fragen bei welchen temperaturen bei meinen baby ancistrus haben soll damit sie schneller wachsen?:)
     
  2. Niklaus

    Niklaus

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Hoi Guppy

    Die Frage ist grundsätzlich spannend aber wissenschaftlich fundierte Studien bezüglich Wassertemperatur und Wachstumsraten für ancistrus dolichopterus sind mir keine bekannt. Aus eigener Erfahrung bei anderen Antennenwelsarten und unseren L66 lässt sich möglicherweise Handlungsempfehlungen ableiten. So wage ich zu behaupten, dass ein wöchentlicher Wasserwechsel von 30-50%, genügend und abwechslungsreiche Nahrung bei Wassertemp. von 22-24C (praktisch Zimmertemp), das Wachstum stärker im positiven Sinn beeinflussen als höhere Wassertemp (25-29C), welche für Zuchtversuche jeweils mit Leitwertvariationen bzw. Absenken der KH mittels UOA gespielt werden. Man könnte jetzt nach unten testen, ob diese schönen Tiere auch unter 20C noch etwas wachsen. Aber diese Art von "Hobbyforschung" würde ich aus tierschützerischen Überlegungen nicht praktizieren wollen. Nebst den Wasserwerten könnte auch Beckengrösse und Beleuchtung eine gewisse Rolle spielen. Bei zu grossen Becken finden die Jungtiere das Futter weniger gut und bei zu grellem Licht haben meine L66 Hemmungen aus den Verstecken heraus zu schwimmen. Die Ancistrus dolichopterus sind zwar idR etwas weniger scheu aber Schummellicht fördert das Futtersuchverhalten während dem Tag sicher etwas.

    NB: Meine Aussagen beziehen sich übrigens auf Wasserwerte um KH8 und PH um die 7.

    Lg N.

    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
  3. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Morgen

    Hier gehts nicht um Ancistrus dolichopterus oder blaue Antennenwelse, da gehts wie meist um 0815 Antennis, auch brauner Antennenwels genannt. Ancistrus dolichopterus ist ne andere Liga: http://www.aquarium.ch/index.php?threads/46302

    Die Normalo Antennis gedeien bei fast allen Wasserparometer, Temp, 22 bis 30 Grad, KH 0 bis 12. Da ist alles kein Problem. Grundsätzlich wachsen Junge Welse schneller bei Höhere Temp. und viel Wasserwechsel (Keimarmes Wasser).

    @Guppy (Hast du auch ein Name? :))

    Mach dir jetzt schon Gedanken wohin mit dem Nachwuchs. Und ein gut Gemeinter Rat, schau das keine weiteren Jungen mehr gibt. Erfreu dich ab denen die jetzt hast, aber nacher würde ich das Unterbinden, den Nachwuchs zu Platzieren wird da nicht einfach. ;-)

    Gruess Michael
     
  4. Niklaus

    Niklaus

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Hoi Mike

    Ich bin etwas erstaunt, dass man Guppy nicht glaubt, dass in seinem Becken blaue Antennwelse heranwachsen. Ich weiss selber auch, dass der blaue Antennenwels selten vorkommt aber im Thread Titel wird von blauen Antennenwelsen gesprochen. Deshalb bin ich da etwas vorsichtiger mit der Beurteilung es handle sich um normale oder braune Antennenwelse.

    Und auch wenn es tatsächlich braune oder nomale Antennenwelse wären, könnte ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen, dass sie bei höheren Temp schneller heranwachsen. Bei mir war gerade das Gegenteil der Fall. Ein paar junge (braune) Antennis, welche ich im Malawibecken hatte, waren schneller im Wachstum inkl. grössere Endgrösse als die Antennis bei 27-28C im kleineren Südamibecken. Ich vermute, dass wie Du auch erwähnt hast die Qualität des Wassers (Keimfreiheit) für das Wachstum entscheidend ist und wahrscheinlich das Futterangebot ebenfalls. Ob z.B. 24C oder 27C eingestellt wird ist in Bezug auf die Wachstumsrate möglicherweise "schnurz egal"!

    Lg N.



    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
  5. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Niklaus

    Nö, da brauch ich nicht Vorsichtig zu sein, es sind ganz bestimmt keine Ancistrus Dolichopterus. Da können wir gern ne Wette abschliessen? Sollte ich wirklich falsch liegen, Entschuldige ich mich natürlich in aller Form für meine Unterstellung das es keine Blauen Antennenwelse sind. ;-)

    Trotzdem, der Begriff Blauer Antennenwels wird seit jeher falsch Verwendet. Internet, Fachhandel, Schlechte Literatur, alles falsch. Bei der Bezeichnung Blauer Antennenwels ist in 95% der fälle nicht Ancistrus Dolichopterus gemeint, sondern einfach Stink Normale 0815 Aqua Antennis. Aber die Falschbezeichnung hatt sich mittlerweilen so eingeprägt, da kommt das immer und immer wieder. Darum ja.... Für mich hatt das weniger mit Glauben zu tun, eher mit Realität. ;-)

    Bezüglich Temperatur, es wer soweit ja nur Logisch das sie schneller Wachsen bei höheren Temperaturen. Fische sind Wechselwarme Tiere, was heisst sie ihre Körpertemp der Umgebung an, höhere Temp bewirkt automatisch einen schnelleren Stoffwechsel... Natürlich muss auch das Futterangebot stimmen, nützt ja dann auch nichts wenn sie Hunger haben...

    Schlussentlich ist es aber schon so das es von vielen Faktoren abhängt. Eben, Temp, Wasserqualität, Futterangebot. Aber ich hab da schon die einte oder andere Methode zu hören bekommen um Jungwelse möglichst schnell abgabe bereit zu Puschen.... Experimente hab ich aber Diesbezüglich nie gemacht und wird ich auch nie machen.

    Gruess Michael
     
  6. Guppy001

    Guppy001

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarlouis
    Danke :)
    ich habe insgesammt 12 becken nur für antennenwelse und käufer finde ich ne menge :-D
    ich hab ja da nur das problem mit den jungen das die so langsam wachsen,habe jetz ne menge männchen aber wenig weibchen :cry:
    was ich erstaunlich finde,ich halte 5 männchen ohne weibchen in einem 54 l becken ohne das sie sich angreifen :-D
    temperaturen hab ich jetzt mal höher gestellt bei den jungen,dazu wachsen auch meine endler guppys schneller :D
    Hab jetz zur zucht mal 1 pärchen in ein 54 l becken getan mit 1 höhle und die temp. liegt bei 23°C manchmal auch 24°C
    wasser tue ich täglich mal ein kleinen messbecher dazuschütten.
    mache ich da was falsch?:shock:
     
  7. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Salü

    Naja, viel falsch machen kannst bei den Aqua Antennis ja nicht. Mach mal ca 26 Grad. Dann musst halt auch Wasserwechseln, nicht nur Nachfüllen. Gutes Futter verwenden, dann kommt das schon. ;-)

    Und die frage was für Antennenwelse das du dann hast steht auch noch aus. Normale <<Klick>> oder die aus dem Link oben?

    Und ja, 54L ist dann für 5 Ausgewachsenen Antennenwelse schon etwas knapp... Ich will dir ja nicht dreinreden, ist deine sache was du da machst, aber ich würde da schon Schauen das die Population etwas in übersichlicher Menge halten kannst, da eben, ich davon ausgehe das es Normale Antennenwelse sind, auch wenn du der meinung bist du bringst die gut los, die Realität ist leider schon etwas anderst... ;-)

    Gruess Michael
     
  8. Guppy001

    Guppy001

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarlouis
    also sollich bei dem paar das wasser auf 26°C stellen?
    ja ich hab wildfang,habe ich schon seit 3 jahren und haben sich 4 mal vermehrt und die junegn davon haben sich auch schon fortgepflanzt.
     
  9. ch.koenig

    ch.koenig Guest

    Hallo ?
    Zum offiziellen Teil: es ist hier im Forum üblich, dass eine gewisse Form eingehalten wird. Es wäre deshalb sehr nett von Dir, Dich jeweils der höfllichen Form mit Anrede und Gruss o.s.ä. zu bedienen. Du kannst das ja.


    Persönlich glaube ich Dir kein Wort, sorry.
    Gruss Charles
     
  10. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.351
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hallo ...................

    Ja sicher.
    Oder willst Du uns verkohlen.

    Wenn Du nur das verdunstete Wasser ausgleichst, genügt das nicht.
    Da wachsen junge Fische schlecht.

    Wasser wechseln heisst: Auswechseln des Wassers.
    30% pro Woche.

    Gruss, Fritz
     
  11. Niklaus

    Niklaus

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Hoi Guppy

    Und "Welcome" hier im CH-Forum für Aquaristik. Du bist ja ziemlich neu hier, wie ich in der Signatur entnehme.

    WF hast Du also und von welchem Händler hast Du diese ancistrus dolichopterus bzw. blauen Antennenwelse bekommen?

    @Micke: Die Hoffnung stirbt zuletzt ;-).

    Lg N.
     
  12. Guppy001

    Guppy001

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarlouis
    ne keind händler,ichbhabe sie vor 3 jahren geschenkt bekommen.
     
  13. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Salü

    Hast du den Grün Geschrieben Beitrag vom Moderator gelesen? Gib dir doch etwas Mühe, sonst ist hier ziemlich schnell aus die Maus.... Anrede, Gruss, so als minimum wer Nett. ;-)

    Zudem steht die Frage immer noch im Raum was du dann für Welse hast.... Kannst du das noch Beantworten?

    Gruess Michael
     
  14. Niklaus

    Niklaus

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Salut Guppy
    Hat Dir der spendable Schenker erzählt, wo der Fangort dieser schönen blauen Antennenwelse, L183 oder auch ancistrus dolichoptetus war? Nur kurz: Was für Wasserwerte hast Du für Deine Schützlinge. Mich interessiert v.a. der PH?
    Lg N.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
  15. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hey Niklaus

    Fundort ist sekundär, Rio Negro ist gross. Was Zählt, Foto mit Aufgestellter Rückenflosse wo man die Weichstrahlen Zählen kann. Alles andere ist Pipifaz.... Aber das Foto wird hier nicht kommen.... ;-) Wir können aber Nachwievor Wetten abschliessen. :lol:

    Gruess Michael
     
  16. Niklaus

    Niklaus

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Hey Micke
    Ich müsste mal netter mit meinen Forumskollegen umspringen. Vielleicht bekäme ich dann auch mal eine schöne Wildfanggruppe L183 geschenkt (aber ohne eingefallenen Bäuchlein bitte). Mir gefällt auch das diese Tiere nicht auf der roten Liste sind und noch in genügender Anzahl im Rio Negro herumschwimmen bzw in Höhlen weilen... Einzig die Wasseransprüche (tiefer PH) im heimischen Aquarium betrachte ich aus der Ostafrikakurve als doch etwas aufwändiger und die Keimzahl usw. muss tief gehalten werden. In der Südamifraktion meiner Familie leuchten jedoch schon die Augen, wenn man von L183 spricht. Das wäre dann nebst Südami normal noch ein zusätzliches fünftes Becken im Haushalt mit leicht saurem Klima.
    Aber jetzt sind wir etwas off topic geraten. Bezüglich dem heranwachsen von jungen L183, mit neun Weichstrahlen natürlich, könnte sich ein saures Klima wesentlich stärker auf die Wachstumsrate auswirken als 2 bis 3 Grad mehr oder weniger Wassertemp. Was meinst Du? Oder ist der Faktor PH speziell beim L183 Nebensache bzw. alles zwischen ca. PH 4 bis 7 ist im Toleranzbereich und für Zuchtversuche halt PH 4 bis 6?
    Lg N.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Mai 2013
  17. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Salü Niklaus

    Ja, wir driften hier schon etwas von Guppys Thema ab.... Kopier doch dein Beitrag in mein 183er Thrend, (Link erster Beitrag von mir) dann können wir dort weiter über die Diskutieren. Hier gehts ja...... :-D Aber ja, im anderen Thema geh ich gern auf die Fragen ein, hier denk ich gehts zuseher am eigentlichen Thema vorbei. Auch wenn hier kaum noch viel kommt, behalten wir die Interessanten Diskussionen in den Interessanten Themen.... ;-)

    Gruess Michael
     
  18. Angel

    Angel

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Zürich
    Hi zusammen

    pH-Werte von 4 ist eigentlich für fast kein Tier mehr akzeptabel.... für die Zucht reicht pH 6, wenns mal ein wenig runter rutscht ist auch ok, für die Aufzucht und Haltung darfs auch etwas darüber sein also + - 1... aber ich habe eher die L184 als diese in Erinnerung, welche sich am ehesten bei tiefen pH-Werten vermehren. Die L183 zeigten sich da nicht ganz so heikel aber Osmosewasser musste es auch bei denen sein.

    Temperatur und Futterangebot bestimmen die Wachstumsrate, frisches weiches Wasser fördern das Wohlbefinden und die Gesundheit und somit sind es mehrere Faktoren die zählen... ich würde L183 jedoch nicht in zu kleinen Pfützen züchten bzw. aufziehen.

    Ist auch für mich äusserst unwahrscheinlich, dass es sich um L183 handelt... aber die A. hoplogenys (oder wie die mittlerweile auch immer heissen mögen) sind ja auch ähnlich einfach wie die 0815 Antennis zu vermehren. Ich habe früher sehr oft diese als echte L183 erhalten ;)

    Liebe Grüsse

    Angel
     
  19. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Angel

    Ich denk hier gehts nicht mal um L181 oder was in der Art, ich bleib dabei, hier gehts um 0815 Normalo Antennis. Aber warten wir mal ob Guppy da noch klarheit Schafft....

    Gruess Michael
     
  20. Guppy001

    Guppy001

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarlouis
    Hallo
    also ich kann euch mal so sagen das ich nicht mehr weiß,als das die tiere aus dem rio negro kommen,aber von dem ich die tiere habe,meldet sich nicht und dass heißt ich kannn euch nicht genau sagen wo sie genau herkommen.
    Den PH hab ich auf 6 stehen und die temperatur bei 25 und ich denk ich lass jetz mal die hände von dem becken,bevor die tiere mit bauch nach oben schwimmen :p
    Die jungen hab ich auch auf 25 grad,also ich fummel jetz nix mehr am becken bevor die auch noch sterben,also führe ich 1-2 wöchig 15-30% wasserwechsel,damit die cambarallus auch mal hochkommen und as licht mal aus.
    Gruss Guppy
     

Diese Seite empfehlen