1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Schnecke ist das?

Dieses Thema im Forum "Haltung: Wirbellose" wurde erstellt von Tjawerweiss, 26. Juni 2013.

  1. Tjawerweiss

    Tjawerweiss

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünzen AG
    Hallo Zusammen

    Ich hab mir vor knapp 2 Wochen ein Aquarium angeschafft, welches zurzeit einläuft. Gestern habe ich ein paar "Turmdeckelschnecken" ins Aquarium getan, zum putzen usw.

    Heute habe ich jedoch noch andere Schnecken gesehen und möchte nun gerne wissen, was für welche das sein könnten.

    Sie sind aktuell noch sehr klein mit einem braunen Gehäuse mit einem gelben Streifen, welcher spiralförmig verlauft.

    Kann jemand von euch mir helfen?

    LG Irene
     
  2. gildartz

    gildartz

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    glarus
    hallo irene
    foto währe hilfreich zum bestimmen
    lg micha
     
  3. Lilith

    Lilith

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Hi Irene

    Rennschnecken eventuell? Normalerweise schleppt man sich eher die Standard-Blasenschnecken ein, aber man weiss ja nie. :-D

    Gruss
    Leyla
     
  4. Tjawerweiss

    Tjawerweiss

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünzen AG
    Hallo Micha

    Ich hab versucht sie zu fotografieren und hoffe, dass du etwas erkennen kannst. Sie sind noch sehr klein.
     
  5. Fadi1

    Fadi1

    Registriert seit:
    18. Februar 2013
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zeihen (AG)
    Sali Irene
    Das sind Blasenschnecken...

    Gruss Karin
     
  6. Tjawerweiss

    Tjawerweiss

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünzen AG

    Hallo Leyla

    Danke für deinen Input. Ich denke, dass es keine Rennschnecken sind, da sie keine Streifen von vorne nach hinten über das Gehäuse haben. Auch ist bei meinen das Ende spiralförmig und lauft spitz zu.

    Lg irene
     
  7. Tjawerweiss

    Tjawerweiss

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünzen AG


    Hi Karin

    Hab mir ein paar Bilder von Blasenschnecken angesehen und das könnten wirklich diese sein. Muss sie mir am Mittag nochmals genau anschauen.

    Sind diese Schnecken hilfreich oder schädlich (z.b. Fressen gesunde Pfanzen usw.) für mein AQ?

    Liebe Grüsse

    Irene
     
  8. dama_argon

    dama_argon

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rüschlikon
    Hallo Irene,

    bei mir lassen sie die Pflanzen in Ruhe und "arbeiten" mit die anderen Schneckenarten zusammen ;-)
    Die Blasenschnecken haben (in meine Becken zumindest) eine Vorliebe für "Wasserstandränder" und Wasseroberfläche: witzig wie sie auf der untere Wasserspeigel "kriechen"!

    Grüsse
    Stefania
     
  9. darko

    darko

    Registriert seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    4922 Bützberg
    Hoi

    Schnecken sind wichtige Futterrestvertilger und vorallem ein guter indikator für die Futtermenge und die Wasserwerte.

    Blasenschnecken vermehren sich bei zu viel Futter rasant. Also viele Schnecken = zu viel Futter

    Ausserdem reagieren sie schnell auf starke negative Wasserveränderungen. Bei Nitrit oder zu warmen Temperaturen und dessen Folgen wie Sauerstoffmangel kriechen sie alle richtung Oberfläche.

    So unscheinbar sie auch sind... Nützlich sind sie auf jeden Fall und schlecht sehen sie dazu nicht mal aus ;-)
     
  10. Fadi1

    Fadi1

    Registriert seit:
    18. Februar 2013
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zeihen (AG)
    Sali Irene
    Kenne fast niemanden, der keine solchen kleinen Helferchen im Becken hat. Ausser die mit Schneckenfressenden Prachtschmerlen oder so.
    Wie Darko gesagt hat, einfach gut schauen, dass sie sich nicht explosionsartig vermehren. Dann hast du zu viel Futter rum liegen, was auch das Wasser schneller schlecht werden lässt.

    Ich für meinen Teil zerdrücke sie manchmal an der AQ Scheibe und die Mosaikis fressen sie dann genüsslich. Ist gratis Futter für manchne Fische. Bei jedem Wasserwechsel nehme ich die Schwimmpflanzen raus und lese die Schnecken ab. Das hilft auch, dass es nich zu viele werden. Posthörner hängen auch gerne da drin. Mühsame Arbeit aber eben, kannst es danach auch als Futter brauchen.

    Die Pflanzen lassen sie bei mir mehrheitlich in ruhe. Zwischen durch finde ich ein Blatt, welches Löcher drin hat, aber selten.

    En Guete...
    Karin
     
  11. Tjawerweiss

    Tjawerweiss

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünzen AG
    Ja, dann haben sie es bei mir jetzt mal so richtig gut. Es liegen aktuell ziemlich viele Pflanzenreste rum, die ich nicht gut einsammeln kann. Einen WW möchte ich erst in 2 Wochen machen, dann läuft das AQ 1 Monat. Aktuell habe ich eine Temperatur von 27°. Mal schauen, was sie davon halten.

    würden die TDS auch die zerdrückten Blasenschnecken fressen?

    LG
     
  12. Seeländer

    Seeländer

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lengnau BE
    Hallo Irene

    Zur Not könnten auch Helenas helfen, wenn der Bestand zu hoch ist, meine Helenas mampfen lieber die Blasenschnecken als die TDS.

    Gruss Stefan
     
  13. Tjawerweiss

    Tjawerweiss

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünzen AG

    Hallo Stefan

    Mir gefaellt aktuell der Bestand der Schnecken. Ich hab so immerhin etwas lebendiges zum beobachten im AQ, da ich die Fische erst nach meinen Ferien (bis Mitte August) kaufen möchte :cool:. Den Nitritpeak ist aktuell auch noch nicht erreicht. Ich denke, dass sich das automatisch einpendeln wird, da ich kein Futter ins AQ mehr gebe. Und soviel ich schon gelesen haben, sind die Helenas immer hungrig nach Schnecken, auch wenn es keine mehr hat. Sollte ich trotzdem mal zuviele haben, werde ich sie dir dann sonst gerne als Futter für deine Helenas abtreten :p

    LG irene
     
  14. .michael

    .michael

    Registriert seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederglatt, Zürich

    Weise Entscheidung, Irene.

    Lieber viele verschiedene Schneckenarten in einem Becken, als nur eine einzige Art.
    Jede Schneckenart hat ihre Funktion. Und wenn du viele verschiedene hast, macht es ja umso mehr Spass ins Aquarium zu blicken.
    So können sich auch mehrere kleine ''unabhängige'' Populationen bilden und das Aquarium beherbergt mehr Leben und verschiedene Arten.
    Nur eine Schneckenart, die alle andern weg mampft, scheint mir persönlich zu langweilig.

    @Stefan: Wenn der Bestand zu hoch ist, heisst dass, das man zu viel füttert...

    Gruss, Michael

    P.S. Ich finde die Blasenschnecken genial. ;)
     
  15. Tjawerweiss

    Tjawerweiss

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünzen AG
    mir gefallen sie auch, sie sehen so süss aus, wenn sie mampfend die Scheibe hoch kriechen ;-)
     
  16. Tjawerweiss

    Tjawerweiss

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünzen AG
    Dankeschön

    Danke euch allen für euer Hilfe!

    lg irene
     
  17. Tjawerweiss

    Tjawerweiss

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünzen AG
    Mir ist da noch etwas eingefallen. Ich habe noch 4 TDS im Becken und die sollten ja den Boden durchwühlen.

    Als ich sie bei meiner Schwester geholt habe, waren sie auf einer Wurzel. Bei mir haben sie sich zu Beginn eingegraben und dann bei Dunkelheit auf der Sandoberfläche bewegt. Seit da sehe ich permanent 2 ungefähr an der gleichen Stelle. Eine ist auf einem Stein und die andere kriecht über den Sand und wühlt dort etwas rum. Ist dieses Verhalten normal?

    Dann habe ich noch gelesen, dass sie gerne im Bodengrund sterben. Ist das dann gefährlich, wenn die dann dort vor sich hin gammeln?

    LG irene
     
  18. wildvet

    wildvet

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biel/Bienne
    Hallo Irene.
    Erst mal zu den Blasenschnecken: ich beobachte sie nicht selten, wie sie Algen auf den Scheiben und auf den Pflanzenblättern abraspeln. Etwas Nützlicheres gibt es kaum. TDS trauen sich dazu meist erst nach Lichtabschalten aus dem Bodengrund.

    TDS: einzelne Schnecken, die versterben, sind kein Problem (wie gross ist Dein Becken überhaupt?). Die vorhandenen Mikroorganismen im Sand stürzen sich über sie her. In einer gewachsenen Population hat's immer Schnecken, die eingehen. Problematisch wird es erst, wenn ein Grossteil der Schnecken eingeht, aus was für Gründen auch immer (Sauerstoffmangel, Gift im Becken etc.), oder wenn eine grosse Schnecke (Apfelschnecke) in einem sehr kleinen Becken stirbt. Die Mikroorganismen können nicht so viel totes Material auf einmal bewältigen und das Wasser gammelt. Das riecht man aber sofort und kann den Schaden mit einem grosszügigen Wasserwechsel und der Entfernung der toten Schnecke(n) leicht beheben. Fische sterben deswegen nicht sofort, sondern erst nach einer gewissen Zeit (z.B. wenn nicht reagiert wird und die Verwesung Sauerstoff zehrt).

    Gruss
    Berit
     
  19. Tjawerweiss

    Tjawerweiss

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünzen AG

    Hallo Berit

    Mein Becken misst 101 x 41 x 50 cm und fasst ohne Filter, Pflanzen und Deko ca. 180 l. Von daher denke ich nicht, dass es sehr schlimm ist, wenn eine Schnecke stirbt. Aktuell sind nur Blasenschnecken und TDS drin und die werden ja nicht allzu gross.

    Falls eine TDS im Sand stirbt und stinkt, sieht man es im Sand, wo sich die befindet, oder muss man dann alles umgraben?

    Liebe Grüsse

    Irene
     

Diese Seite empfehlen