1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unterschrank

Dieses Thema im Forum "DIY und Bastelecke" wurde erstellt von Damian G, 26. August 2010.

  1. Damian G

    Damian G

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hi zusammen

    Für meinen zweiten 60er Würfel baue ich momentan einen Unterschrank. Praktisch baugleich habe ich bereits einen Unterschrank für den ersten 60er Würfel hier in meiner WG gebaut.

    Die Kosten für das Holz und die Metallwinkel zusammen beliefen sich auf gut 80.- Franken. Schrauben, Leim, etc. hatte ich alles noch.

    Hier erste Fotos von Gestern abends, das Grundgerüst. Fotos sind halt nicht super Qualität, hab nicht extra die Kamera genommen. Ich hoffe ihr verzeiht mir ;)

    Transportgefährt für's Holz.
    [​IMG]


    Für's Grundgerüst verwende ich 4-Kant Latten roh, 5x5 cm. Total günstig und wird auch auf Mass zugeschnitten.
    [​IMG]

    Das Ding steht übrigens auf dem Kopf. Also ganz unten die Platte, wo später das Aquarium drauf stehen wird. (Natürlich mit Styropor zwischen Beckenboden und Platte)
    Es handelt sich dabei um eine Dreischichtplatte Massivholz.
    [​IMG]


    Hier sieht man die Rahmenkonstruktion eigentlich bereits. Die Metallwinkel dienen eigentlich nur dazu, dass ich einigermassen rechte Winkel hinbekomme beim Bau.
    [​IMG]


    Und noch das letzte Foto, das ich geschossen habe. Man kann sich glaub ich gut vorstellen, wie der Rahmen dann fertig gestellt wurde. Nur hat zu diesem Zeitpunkt halt grad der Akku vom Akkuschrauber gestreikt, also hatte ich Zeit für eine Zigarette und ein Foto ;) Nur halt doof, wenn man schon Leim aufgetragen hat und die Schraube dann nicht mehr richtig reinbringt. Naja, hat später ja dann doch noch geklappt.
    [​IMG]


    Weitere Fotos folgen, wenn ich das Ding dann weiterbaue.
    Es wird eine Verkleidung aus MDF geben. Diese MDF-Platten werde ich noch lackieren, um ein allzu starkes Aufquellen bei Kontakt mit Wasser zu verhindern.
    Diese Platten werden auf drei Seiten fest mit der Rahmenkonstruktion verschraubt, um das Ding überhaupt auszusteifen.

    Ein Vorteil dieser Rahmenkonstruktion ist meiner Meinung nach, dass ich nachher als Untermöbel einen schönen Kubus habe, der auch gleich als Blende rund ums Becken geht. Man sieht also nachher weder den Styropor, noch den Sand direkt in der Ansicht.

    Die Rahmenkonstruktion war bereits beim andern Unterbau des 60er Würfel identisch, ich werde gleich noch kurz ein Foto schiessen, um zu zeigen, wie das ganze fertig aussehen kann.

    Freundliche Grüsse
    Damian
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. August 2010
  2. Damian G

    Damian G

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hier zwei Gesamtansichten, wie der Unterschrank fertig aussehen kann. Der zweite, den ich gerade baue, wird etwas anders aussehen, weil ich zusätzlich eine Grundplatte als Standfläche auf dem Boden einbaue, da dieses Becken auf einem Balkenboden stehen wird und ich das Auflager auf zwei Balken garantieren möchte.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ä Gruess
    Damian
     
  3. newone

    newone

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach
    Hallo Damian,

    Wo hast den du eigentlich die 60cm Würfel her?!

    Gruess
    Philipp

    PS: Wie gings noch mit dem auf die prüfung lernen... ;-)
     
  4. Damian G

    Damian G

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hi Philipp

    Die habe ich vor etwa 5 Jahren bei Aquatech gekauft.

    Naja...ging so ;) Morgen ist dann die letzte Prüfung der Session :)

    Ä Gruess
    Damian
     
  5. newone

    newone

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach
    Hallo Damian,
    Dank viel Erfolg.
    Ok, bin mich mal am schlau machen was so ein würfel kosten könnte.

    gruess
     
  6. Dandinda

    Dandinda

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Sali Damian

    Wow, das sieht ja stylish und gaaaanz cool aus!:shock:

    Gratuliere!

    Wenn ich das recht sehe, dann verbaust Du aber relativ viel Luft - oder sind die MFD-Blenden nur abnehmbar vorgehängt?

    Grüssli
    Dandinda
     
  7. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    7.815
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berner Seeland
    Sälü Dämu

    Das Endprodukt sieht super aus, aber von der Statik her hätte ich ein paar Sachen anders gemacht:

    -Bild 3: Die Füsse hätte ich seitlich mit dem Rahmen unter der Bodenplatte mit grossen Schrauben verschraubt.....wenn d'wäisch wani mäin ;o).
    -Ich hätte Winkel mit verstärkten Ecken verwendet.

    Aber das wird wahrscheinlich schon halten. Mein 60er Würfel steht auf hochgestellten Ytong-Steinen und bei einem leichteren Erdbeben hätte ich wahrscheinlich auch einen Wasserschaden ;o).

    @Philipp:

    Wird nicht allzu teuer sein. Solche Sonderanfertigung kannst du dir praktisch in jedem Zoofachhandel bestellen (sinnvollerweise in deiner Nähe, damit du selber abholen kannst ;o).

    Gruess, Ändu
     
  8. newone

    newone

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach
    Hallo Damian,

    Ja schaut schon ganz coool aus, mein eintes Becken steht auch auf solch einem konstrukt. statisch gesehen finde ich es auch ok, die idee von ändu wäre sicherlich auch noch was... gewicht könntest vermutlich eine tonne drauf stellen... hahaha....

    @ ändu, danke dir für die info....

    gruess
    philipp
     
  9. Damian G

    Damian G

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hi zusammen

    Merci :) Bin auch ganz zufrieden. Simple Form, keine unnötiges Schnickschnack.

    Die Füsse seitlich mit dem Rahmen unter der Bodenplatte verschrauben. Hm, ich bin mir nicht ganz sicher was du meinst. Eine lange Schraube durchs Brett und die Balken durch bis in die Stütze? Habe ich beim ersten Unterschrank glaub ich sogar gemacht, könnte das nachträglich jetzt bei dem eigentlich auch noch tun. Schadet jedenfalls nichts.

    Die "Bodenplatte" ist schlussendlich nur die Fläche, wo das Becken drauf steht, die Struktur habe ich kopfüber gebaut, weil's halt einfacher zum bauen ist. Prinzipiell ist alles gut miteinander verschraubt und zusätzlich mit Ponal geleimt, also von den Verbindungen her eigentlich "unkapputbar".

    Winkel mit verstärkten Ecken wären sicher sinnvoll, wenn ich von aussen nicht noch MDF-Platten anfügen würde rein für die Versteifung (sprich für seitliche Kräfte). Dann wäre es allerdings konsequenter gewesen, gleich ein Fachwerkmöbel zu bauen ;) Hätte sicher auch seinen Reiz.

    Beim Holzbau gibt es - zumindest für Gebäude - eine Faustregel: L/12=h, also die Länge, die von einem Balken überspannt werden soll geteilt durch 12 gibt eine (vereinfacht) errechnete Strukturhöhe, die nötig ist. Spiele ich das mit der maximalen Länge eines Balkens durch, erhalte ich eine erforderte Höhe von etwa 4.17 cm. Habe also schon von den Latten eigentlich genügend Strukturhöhe, dazu kommt dann noch die Stärke der Dreischichtplatte, sind noch weitere 19mm. (Fest verleimt & verschraubt).
    Sehe also eigentlich keine statischen Probleme, ist ja auch bloss ein 200 Liter Becken was da drauf steht. Für grössere Becken würde ich auf jeden Fall mehr Stützen einbauen.

    @Philipp: Die Front ist - bis auf die Blende - abnehmbar und lediglich mit zwei Magneten (wie man sie bei Küchenschränken verwendet) befestigt. Weil's einfacher ist ohne Scharnier zu arbeiten hab ich das so gelöst.

    Sobald ich weiterbaue mache ich auch mehr Fotos, dann sollte das alles auch klar sein.

    Ä Gruess
    Damian
     
  10. iceripper

    iceripper

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    6.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6340 Baar
    Hoi zäme


    ich habe für einen Kollegen auch schon mal einen Unterschrank für einen 60er-Würfel gemacht .... habs mir noch ein Stück einfacher gemacht :

    Den Boden, Deckel, 2 Seiten und die Rückseite aus 27mm Dreischichtplatte. Alles miteinander verschraubt und danach mit werksteitig eingefärbten MDF-Platten von aussen verkleidet.


    Gruess Chrigel
     
  11. Damian G

    Damian G

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hi Chrigel

    Hast du für das Möbel die gelben Schalungsplatten verwendet? Weil die sind ja ganz günstig, aber normales Dreischichtholz wär' mir dann halt zu teuer gekommen...

    Ach.. und da du deins 3d gezeichnest hast, bekam ich auch grad Lust dazu. Hier sieht man das ganze, einfach ohne das entfernbare Brett:

    [​IMG]

    Beim Möbel, welches schon steht, hab ich noch ein Regalbrett reingemacht.

    Ä Gruess
    Damian
     
  12. iceripper

    iceripper

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    6.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6340 Baar
    Hoi Damian

    nein, habe keine Schaltafeln verwendet ... die wären Standart sowieso nur 50cm breit ;-)

    mich kosten Dreischichtplatten nix ... habe genug Abschnitte in der Bude ;-)


    Gruess Chrigel
     
  13. Damian G

    Damian G

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Achso, dann ist der Fall klar ;)

    Ä Gruess
    Damian
     
  14. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    7.815
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berner Seeland
    Sälü Dämu

    Es ist schwer, sowas zu beschreiben ;o). Auf Bild 3 sieht man ja, wie die Füsse mit diesen Winkeln auf den Rahmen geschraubt sind. Ich hätte die Füsse direkt auf die Bodenplatte geschraubt und dann den Rahmen zwischen die Füsse gepasst und dort evt. nochmal seitlich verschraubt. Aber eigentlich gehts ja noch einfacher: 2 Platten mit vier Füssen verschrauben (Füsse leicht nach innen versetzt), dann aussen alles verschalen, fertig (Winkel und Rahmen sind nicht nötig).

    Gruess, Ändu
     
  15. Damian G

    Damian G

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hi Ändu

    jetzt weiss ich was du meinst. Aber statisch ist es sicherlich Besser, oberhalb von den Stützen noch einen Balken zu haben. Halten würd's wohl auch in zurückgeschraubter Materialisierung, ist so aber recht stabil.

    Die Winkel braucht's effektiv nicht. Ist halt ein wenig einfacher zu bauen und kosten 1 Franken das Stück.. ;)

    Ä Gruess
    Damian
     
  16. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.345
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hallo Damian

    Schön, dass Du wieder im Forum mitmachst.

    Das Möbel sieht sehr gut aus ! Schöner Entwurf.

    Aber ich hätte es auch viel einfacher gebaut.
    (Ohne Chassis aus Holzbalken.)

    Ich schreibe das nur wegen dem nächsten Möbeli, das ja vielleicht bald auch noch kommt.

    Aus Spanplatten 19 mm (oder Aussenwände sogar 16 mm)
    MDF geht auch.
    In den Ecken Leim darauf und gut zusammennageln (ev. schrauben)
    Alle Stirnseiten , Nagellöcher, der Spanplatten verspachteln und schleifen.
    Mind. drei Anstriche mit Acrylfarbe.
    Das hält fast ewig . Wie eine selbsttragende Karosserie.
    Habe ein ähnliches Möbeli bereits seit ca 35 Jahren.
    Nur unter der Deckelplatte würde ich, bei deinem Entwurf, noch eine Leiste ca 15/15 mm einkleben, zusätzlich, sicherheitshalber.

    Gruss, Fritz
     
  17. Damian G

    Damian G

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hi Fritz

    Merci für deine Antwort.

    Wie du es beschreibst ist es natürlich einfacher, doch ich wollte gerne, dass im Möbel direkt eine Sichtblende vorhanden ist, die Styropor & die untersten cm Sand verdeckt - diesen Sichtschutz wollte ich halt auch direkt im Möbel integriert haben. Daher habe ich überhaupt die Innenkonstruktion aus Holzbalken gemacht.

    Die Leiste, die du einkleben würdest, meinst du diese mittig, horizontal unter der Deckplatte?
    Wäre auf jeden Fall nochmals etwas stabiler, doch die Fläche, welche nicht direkt von Balken unterlegt ist, ist lediglich 50x50 cm, da sollte die Deckplatte IMHO gut ausreichen.

    However - ich hoffe das hat den Einen oder Anderen auch inspiriert, selbst mal ein Untermöbel zu bauen, ist keine grosse Hexerei.

    Ä Gruess
    Damian
     
  18. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    4.345
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    3613 Steffisburg (BE)
    Hallo Damian

    Nein, ich meine ringsum, innen, unter der Deckplatte, damit die Deckplatte auf keinen Fall hinunterrutschen kann. Da die Seitenwände ja zugleich noch als Kiesblende dienen müssen. Die Leisten und der Deckel natürlich auch geleimt und genagelt oder geschraubt.

    Nachteil: die Kiesblende wäre dann halt auch 16 mm dick.

    Gruss, Fritz
     
  19. Damian G

    Damian G

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hi Fritz

    Achso, ich verstehe. Wäre auf jeden Fall auch eine elegante und von der Verarbeitung her etwas einfachere Variante. Nächstes Mal vielleicht - das wird aber wohl noch ein paar Jahre dauern, habe leider weder Zeit noch Platz für mehr als zwei Becken ;)

    (Wäre wohl etwas teurer worden, die von mir verbauten Leisten kosten ja fast nichts...)

    Ä Gruess
    Damian
     
  20. Flossenwelt

    Flossenwelt

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grosswangen (LU)
    Hallo Damian,

    Das sieht ja wirklich klasse aus. Ich wollte gerne mal fragen, wie du das mit der Abdeckung/Licht gelöst hast?

    LG

    Chris
     

Diese Seite empfehlen