1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umzug. Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von sanjavier, 23. Juni 2012.

  1. sanjavier

    sanjavier

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Hallo Zusammen

    Bald ist es soweit und ich ziehe um. Etwas Bauchschmerzen bereitet mir das Malawibecken.

    Es handelt sich um ein 80x80x80 mit ca 40 Non-Mbunas und ein paar Synodontis.

    Der Weg zur neuen Wohnung ist ohne Lift 3 Stöcke runter, dann ca 5min Autofahrt und mit dem Lift in den 3. Stock.

    Nun zu meiner Frage:
    Wie gehe ich so einen Umzug an? Habt ihr mir gute Tipps?

    Was ich schon weiss:
    Die Hälfte des Wassers sollte mit wen möglich. Kanister und Kessel kann ich bei einem nahegelegenen AQ-Laden ausleihen.

    Ich danke euch jetzt schon für die Hilfe.

    Gruss
    Remo
     
  2. soldi

    soldi

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    präz
    Hallo

    Wir haben immer ein Teil vom Wasser in ein kleines Aquarium gegeben dann die Fische rein und das Aquarium mit zeitungspapier zugeklebt das sie es schön dunkel hatten. Dann aus dem grossen alles Raus, so das man alles Tragen kann. Am neuen Ort alles wider rein. Das letzte mal mussten sie bei uns so eine Autofahrt von fast 2h durch halten plus die Zeit bis das Aquarium leer wahr und wider gefüllt. Wahren sie am schluss fast 6h in dem kleinen Aquarium.
    Ich hoffe das dein umzug gut gelingt.

    gruss soldi
     
  3. sanjavier

    sanjavier

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    hallo soldi

    vielen dank für deine tips...leider wird das mit dem kleinen aq etwas knapp mit all den tieren.

    habt ihr sonst noch tips? werde ja nicht der einzige sein der mit seinem aq umzieht ;-)

    gruss remo
     
  4. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Zürich
    Das wichtigste ist, dass der Filter durchläuft! Vermutlich kommt am neuen Wohnort, das gleiche Wasser aus der Leitung, dann vertragen die Fische auch 90 % Frischwasser. Fische würde ich etwas nach Grösse und Verträglichkeit auf mehrere Gefässe verteilen. Diese möglichst dunkel und ruhig stellen, eventuell belüften. Das halten die Fische problemlos einen halben Tag aus.
     
  5. Black_Water

    Black_Water

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    luzern
    also ich habe meine fische in eine milchkanne vom bauern gepackt (40 lt ) einen aussenfilter rangepackt. das ging ohne probleme:-D
     
  6. simba1971

    simba1971

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Meine Malawis haben fast 8h ohne Probleme in einem Regenfass verbracht beim Umzug! Ging tip top!!!!
     
  7. volitans

    volitans

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    hoi Zäme

    häng mich mal kurz mit ner Frage hierrein.
    Können die Filter nach ca. 2.5h Umzug einfach ausgewaschen und wieder gebraucht werden? Oder ist dann zuviel Tot?

    Gruss
    Roger
     
  8. dennis_23

    dennis_23

    Registriert seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberglatt
    Regenfass

    Hallo Remo

    Also ein Regenfass wäre hier keine schlechte Investition. Kostet glaub ich nicht soviel (habe für mein Fass 50l ca. CHF 30.- bezahlt)

    Deckel drauf und dann meine Malawis (ca. 60) umquartiert. Die sicherste Möglichkeit, denke ich.

    Gruess
    Dennis
     
  9. duese

    duese

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Münsingen (BE)
    Hey Roger


    Zu deiner Filterfrage, auswaschen solltest du die Filter nicht! Das wäre das schlechteste was du machen könntest. Mein Tipp, lass die Filter an einem Eimer weiterlaufen. So sind sie mit Sauerstoff versorgt. Erst Becken zügeln, neues Wasser rein, Filter in der alten Wohnung abholen und montieren. Danach die Fische einsetzen. So hast du keinen Unterbruch.

    Bei einem fest montierten Innenfilter nimmst du die Filtermedien hinaus und legst sie in einen Eimer mit Aquariumwasser. Belüfte den Eimer mit einer kleinen Luftpumpe. Auch so sollte das ohne Probleme klappen.
     
  10. Fasciatus

    Fasciatus

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wil SG
    Hallo,


    ich bin mit meinem 650liter und 35 Malawis schon 2x umgezogen und es gab nie Probleme.

    Hast du nicht ein "Quarantänebecken"? Sprich ein Becken, dass du als Übergang nutzen könntest? Das könntest du ganz einfach schon 1, 2 Tage vorher in der neuen Wohnung aufstellen, altes AQ-Wasser rein, (Ersatz)Filter ran, Fische rein. Dann haben die schon mal ihre Ruhe. Bei so einer kurzen Distanz wäre das am Einfachsten......


    Den alten Filter in einen Eimer mit Wasser, damit er mit Wasser bedeckt ist, dann passiert da nix. So schnell geht da nix kaputt. Er sollte nur nicht austrocknen.....
    Für kurze Entfernung hatte ich alle Fische in eine Styroporbox, damit sie es dunkel hatten. Ist dann etwas weniger Stress.
    Thats it.


    Dann hast du genügend Zeit das grosse AQ leer zu räumen - und glaub mir, das würd ich machen.....nasser Sand ist sooo schwer - und los geht der Transport! Am neuen Ort aufstellen, schauen dass es im Lot ist, Sand rein, Deko rein, Wasser rein (hier kannst du vielleicht 100 Liter vom Alten mit dazu nehmen, oder dann das vom anderen Becken, Filter rein, Fische rein, gut is......


    So ein Umzug ist aufregend und die Vorplanung ist das Wichtigste, von daher gut dass du dich informierst.....

    Da du am Ort bist wäre es mit einem Zwischenbecken am Stressfreiesten für die Fische....und auch für dich!

    Ansonsten halten die Fische es auch mal einen halben bis ganzen Tag so aus, sie sollten nur Luft bekommen, soll heissen Deckel auf oder Beutel aufmachen, je nachdem was du hast.


    Guten Umzug!


    Liebe Grüsse
    Birgit
     
  11. volitans

    volitans

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hoi Zäme

    danke euch beiden bisher. Die Zeit nur zum Fahren ist schon 1,5h. da kann ich schwer im Bus Luftpumpen laufen lassen. Wenn die Filter im Aq-Wasser bleiben, sterben in der Zwischenzeit die Bakterien trotzdem ab? Zwischen-Becken geht nicht.

    gruss
    roger
     
  12. Fasciatus

    Fasciatus

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wil SG
    Nein, wenn der Filter mit Wasser bedeckt ist geht das gut, so meine Erfahrung. Bei mir hat es beide Male 1 Tag gebraucht bis der Filter wieder gelaufen ist und das ging gut.
    Nimm 1/3 altes Wasser mit, da sind dann auch Bakterien drin.
    Die Fische würde ich je nach Grösse einzeln oder maximal in 2er Gruppen "verpacken", wegen dem Stress. Am einfachsten in Tüten. Dazu kannst du dir in jeden Fischgeschäft oder dem Händler wo du sie her hast Säcke holen.
    Rest wie beschrieben.
    Das wird schon gut gehen, keine Panik. Die Fische sind sehr viel robuster wie man hier im Forum ab und an liest.
    Ausfälle kann es natürlich immer mal geben.

    Also: Guten Umzug!

    Liebe Grüsse
    Birgit
     
  13. volitans

    volitans

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, dann bin ich beruhigt.
    Gruss
    Roger
     
  14. Blue2

    Blue2 Sponsor

    Registriert seit:
    4. November 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zofingen AG
    Hallo...dann misch ich mich auch noch dazu:

    das bringt den Filterbakterien NIX. Und wenn das "Altwasser" zu lange Ohne Filterung läuft hast nichts als "Dreckwasser", also zügelmühe umsonst.
    Ausser das "zügeln" daurt nicht länger als 1-2std...aber 1-2 std mit: Becken leeren, passend verpacken, hin und her fahren, wieder einrichten....etc. da brauchst mehr als 1-2std...ausser wohnst nur 10min von der alten Wohnung weg, was hier aber nicht der Fall ist

    Das mit dem Altwasser mitzügeln bringt nur was, wenn die Filterung konstant bleibt ohne Unterbrüche.

    Die Filterbakterien überleben aber sicher ein paar Stunden, das ist so..habe bei mir auch schon dummerweise den Filterstop(Fütterung) vergessen über Nacht wieder einzuschalten, da passierte auch nichts....

    kommt noch hinzu, wieviel Volumen der Filter hat...grosse Aussenfilter sind sicher etwas länger ohne Unterbruch beständig mit de Bakterien...

    Gruss Andreas
     

Diese Seite empfehlen