1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipps: AQ zügeln

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Firefox83, 19. Juni 2013.

  1. Firefox83

    Firefox83

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rüti (ZH)
    Hallo miteinander

    In 3 Monaten werde ich die Wohnung wechseln und mache mir jetzt schon gedanken wie ich den Umzug mit meinem Tanganijka AQ bewältigen kann.

    Evtl habt ihr Tipps, wie man das am besten angehen kann. Alternative ist halt, die Fische zu verkaufen und am neuen Wohnort in aller Ruhe wieder anzufangen.

    Fraglich ist halt, wie lange die Fische in Eimern aushalten können. Ich habe eine AQ- Luftpumpe, mit der ich die Eimer sicher mit Luft bereichern kann.

    Zeitlich wird das ein riesen Stress! Fische raus, AQ appumpen, Deko raus, AQ zügeln, AQ wiederaufbauen, Wasser rein, Fische rein... Zeitbedarf mind. 3/4 Tag...

    Was meint ihr?

    Danke und Gruess
    Nazzareno
     
  2. hostis

    hostis Guest

    Hallo Nazzareno,

    Wie gross ist denn das Becken dass Du 2-3 Tage brauchst? Sind es eher heikle Tiere die Du pflegst?

    Hast Du ein Quarantänebecken?

    lg Dominic
     
  3. gildartz

    gildartz

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    glarus
    hi dominic
    wo steht den 2-3 tage? er meint drei/viertel vom tag also 16 stunden
    gtuss micha
     
  4. dama_argon

    dama_argon

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rüschlikon
    Hallo Nazzareno,

    Gemeint sind das Becken und Besatz deine Signatur?
    Die Fische kenne ich nicht, falls sehr stressanfällige Tiere sind würde ich auf jeden Fall auf eine Beratung einer erfahrene Aquarianer abwarten.
    Persönlich würde ich die Fische (hoffe dass den Umzugsweg nicht zu lange dauert) schon im Eimern zügeln aber mich ein kleiner 54L Becken besorgen (occasion, ausgelehnt... mehrere je nach Anzahl der Fische) und die Fische wärend der aufstellen der Aquarium dort "lagern".
    Du hast ein bisschen mehr Ruhe und die Fische mehr Platz falls etwas länger dauern würde.
    Zur Sicherheit würde ich an den Tag nur das Aquarium zügeln und keine andere grosse Umzugsarbeiten führen.

    Grüsse
    Stefania
     
  5. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Nazzareno

    Kein Stress bitte. Bei einem so kleinen Becken sollte ein Umzug problemlos möglich sein und dauert wohl kaum 3/4 Tage, ausser die Distanz vom alten zum neuen Wohnort ist so gross.

    Ich würde Dir vorschlagen, nur die grösseren, schweren Einrichtungsgegenstände zu entfernen und das Wasser bis auf ca. 10 cm zu entfernen. Nachher sollte es eigentlich möglich sein, das ganze Becken inkl. Bodengrund und den darin noch schwimmenden Fische in einem zu zügeln.

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  6. chimette

    chimette

    Registriert seit:
    17. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fislisbach
    Hallo zusammen

    Ich habe mein Malawi AQ vom Kanton SG nach AG gezügelt.

    450L

    Wir hatten eine super Hilfe von Michi. Hier ist seine Seite.

    http://www.wasserwechsel.ch

    Du darfst dich bestimmt auch für Fragen an ihn wenden.

    Sehr netter Kontakt und er leiht dir auch sein ganzes Equipment!

    Bin sehr froh das ich ihn kennen gelernt habe!!

    lg Chimette
     
  7. Firefox83

    Firefox83

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rüti (ZH)
    Hallo Zusammen

    Danke für eure Antworten. Ja es handelt sich um das AQ in meiner Signatur, inkl. Fische...

    ich zügle zum Glück nur ein paar Wohnblocks entfernt.

    ja dann werde ich versuchen das AQ auf ca. 5-10cm Wasser abzupumpen. Die Fische transportiere ich in Eimern.

    Die Frage ist halt, wie lange die Fische in Eimern aushalten können. Eine Luftpumpe hätte ich noch, könnte so für Sauerstoffzufuhr sorgen.

    gruess
     
  8. Seeländer

    Seeländer

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lengnau BE
    Hallo Nazzareno

    Habe immer bei Beckenrestrukturierungen etc. (also wenn alles raus musste) den Aussenfilter in den Zuber wo ich die Fische drin hatte angehängt.
    Alternativ, kannst du dir ja auch einen kleinen Innenfilter zulegen (ist eh praktisch immer einen Ersatz zu haben) den hängst du jetzt ins Becken und kannst den dann in den Eimer Zuber geben, dann brauchst du dir keinen Stress zu machen.

    Meiner Meinung nach sollte es jedoch reichen für die paar Wohnblocks, sollte ja in 1 h gemacht sein Aquarium und Fische an den neuen Ort, Aquarium an die Gewünschte Stelle, Wasser rein, fische rein ;)

    Viel Erfolg & Gruss

    Stefan
     
  9. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Nazzareno

    Wenn die Fische in einem Eimer umziehen, kannst Du auch das ganze Wasser im Becken abpumpen. Wird ein wenig leichter zum Tragen. Den Bodengrund würde ich aber nicht entfernen.

    Ich habe schon 160 Liter Becken mit meiner Freundin innerhalb meines Hauses vom Parterre in den ersten Stock und dann wieder in den Keller gezügelt. Dabei habe ich nur die schweren Einrichtungsgegenstände (Steine) entfernt, Wasser bis auf ca. 10 cm entfernt und die Fische darin gelassen. Ging problemlos. Den Aussenfilter habe ich während dieser halben Stunde einfach stehen lassen.

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  10. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Zürich
    Die Fische eher kühl und dunkel stellen, dann überleben sie ohne Probleme einen Tag im Eimer! Wenn du sehr viele oder unterschiedlich grosse Fische hast, dann halt 2 Eimer aufstellen. Vielleicht die Fische vor der Aktion etwas hungern lassen, damit nicht so viel gekotet wird (belastet das Wasser). Belüftung ist nicht zwingen notwendig, kannst aber machen, dann gibt es ganz sicher keine Probleme.
     
  11. Firefox83

    Firefox83

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rüti (ZH)
    hallo

    ok, wunderbar. in dem fall sollte das klappen!

    :-D

    gruess und merci
     

Diese Seite empfehlen