1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tanganjikaner gesucht

Dieses Thema im Forum "Mitglieder-Vorstellung" wurde erstellt von Alto66, 3. Mai 2020.

  1. Alto66

    Alto66

    Registriert seit:
    3. Mai 2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Ja, diese Art gefällt mir auch extrem. Es ist meines Wissens die grösste Cichliden-Art aus dem Tanganjika-See. Ich denke unter 3 m Beckenlänge wäre die Haltung nicht artgerecht möglich. Ich habe übrigens noch von niemandem gehört bzw. gelesen, der diese Art hält. Weiss nicht mal, ob man die im Handel überhaupt bekommt?! Muss auch ein vorzüglicher Speisefisch sein, hab ich mal mitbekommen ... obwohl mir persönlich Fisch überhaupt nicht schmeckt, auch wenn‘s gesund wäre :D;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2020
  2. miKe P

    miKe P

    Registriert seit:
    11. Februar 2003
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Region Bern / Berner Seeland
    Es gibt Leute, welche diese Art im Aquarium pflegen:
     
    Zigermandli gefällt das.
  3. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    717
    Ort:
    Glarnerland
    Ja, das ist so
    Man sagt die Reviere im See seien um die 5m2 gross, also 350x150cm wäre so Minimum, was zwar gross (um 5000l) aber nicht riesig ist
    Ich weiss von Zweien. Einer in DE in 4000l, dort musste das Päärchen aber weichen, als sie begannen die Frontosas zu fressen :rolleyes: und bei Hampus in Schweden in 5000l.
    Das wäre nicht das Problem. Man muss einfach vorbestellen und dann etwas Geduld haben.

    Gruss Thomas
     
    Alto66 gefällt das.
  4. Alto66

    Alto66

    Registriert seit:
    3. Mai 2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Ach ja! Der Stil des Beckens kam mir sofort bekannt vor. Der Besitzer ist auch im Tanganjika Cichliden Forum angemeldet unter der User-Namen Stefan. Er wohnt in München und hat eine gigantische Anlage in seinem Keller. Leider war er im genannten Forum schon seit rund einem Jahr nicht mehr aktiv. Ich hoffe, er betreibt seine Anlage immer noch erfolgreich und mit Motivation :emoji_grinning:
     
  5. Alto66

    Alto66

    Registriert seit:
    3. Mai 2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Hey Dennis
    Welche Standortvariante der Leptosomas pflegst Du? Ich habe die Standardvariante Isanga, aber nur mit den gelben/orangen und nicht mit blauen Schwanzflossen. Ich begann vor rund anderthalb Jahren mit 18 Halbwüchsigen aus einer privaten DNZ. Ich hatte auch schon mehrfach Nachwuchs, diese überlebten aber nicht in meinem grossen Tanganjika-Gesellschaftsbecken. Ich hatte brütende Mädels auch schon herausgefangen und in ein Aufzuchtbecken gesetzt. Aber selbst Jungtiere mit 3-4 cm Länge überlebten nicht, als ich sie wieder ins grosse Becken zurücksetzte. Da es mir somit nicht gelang, im grossen Becken einen wachsenden Schwarm heranzuziehen, beschloss ich, alle mittlerweile noch vorhandenen 10 adulten Leptosomas in ein eigenes Artbecken zu übersiedeln, in der Hoffnung, dass sich dort der Schwarm vergrössert. Jenes Becken ist allerdings nur 1 m lang. Mal sehen, ob es klappt. Sonst kommen sie in absehbarer Zeit in ein grösseres Artenbecken. Im 50l-Aufzuchtbecken schwimmen zur Zeit zudem noch 12 kleinere Leptosomas.

    Hier noch ein Foto eines schönen Bocks: 6420E0A2-E941-478F-A910-34C9E164B4AA.jpeg
     
    BahaMan gefällt das.
  6. Dozer

    Dozer

    Registriert seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lungern
    Sali Steffi, hab mich letztesmal verschrieben ich hab keine Leptosomas mehr, die fühlten sich bei mir nicht wohl :-( ich meinte eigentlich Leleupis, sorry.

    Liebe Gruess Dennis
     
  7. Alto66

    Alto66

    Registriert seit:
    3. Mai 2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Sali zämme ‍:)
    Ich möchte euch gerne mein zwischenzeitlich fertig bestücktes Schwerlastregal in meinem Keller zeigen. Es hat die Masse 150x80x200 cm und ist mit 7 Becken bestückt. Es ist mit einer Luft-Ringleitung ausgerüstet, so dass ich die meisten der 7 Becken ausschliesslich oder vorwiegend mit einer einzigen zentralen Luftpumpe mittels mobiler HMF-Filterung betreiben kann. Alle Becken sind mit LED-beleuchtet. 4 Becken mittels mobiler 8 LED-Balken von ledaquaristik, die an einer Lichtsteuerung SunRiser4+ angehängt sind. Um den Besatz der Becken auflisten zu können, habe ich die Fotos mit Nummern versehen:
    2250C4F9-EC4E-4795-8175-A482DA6BC248.jpeg

    0008B163-5537-448C-9395-ED8B75D71CB3.jpeg

    1) 4/3 Cyprichromis Leptosoma mpulungu + 5 Jungtiere (eigene Nachzucht)

    2) Altolamprologus compressiceps Paypay, ca. noch 70 verbliebene Jungtiere aus eigener Nachzucht

    3) Tanganicodus irsacae Tembwe Deux, 6 Stück, Geschlechter noch unbekannt

    4) Julidochromis regani, ca. 30 Stück unterschiedlicher Grösse aus eigener Nachzucht

    5) 2/3 Neolamprologus chitamwebwai + 1 Jungtier (eigene Nachzucht)

    6) 1/2 Neolamprologus marunguensis + Nachzucht

    7) noch kein Besatz, wird ein Becken für Schneckenbubas

    Nebst diesem Schwerlastregal habe ich noch 4 weitere Becken, 3 davon im Wohnbereich.
    Dort schwimmen noch folgende, noch nicht genannte Arten:
    - 2/1 Altolamprologus compressiceps spec. shell Sumbu
    - 10 Stk. Altolamprologus calvus black Congo
    - ca. 10 Stk. Neolamprologus buescheri Kamakonde inkl. eigener Nachzucht
    - 1/2 Julidochromis transcriptus bemba mit eigener Nachzucht

    Würde mich freuen, von den anderen Tanganjikanern hier auch wieder über Neuigkeiten zu erfahren ;)
     
  8. baeripat

    baeripat

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Thürnen
    Hallo Steffi

    Eine ganz tolle Anlage hast Du Dir da aufgebaut. Gratuliere Dir zu diesem tollen Projekt.
    Mir gefällt ebenfalls, dass die Becken alle schön gestaltet und bepflanzt wurden.
    Der Aufbau einer solchen Anlage bedeutet auch Aufwand, dies ist nicht zu unterschätzen. Wenn das ganze jedoch gut organisiert und clever aufgebaut wird kann dieser Aufwand vermutlich in einem "vernünftigen" zeitlichen Rahmen (was heisst bei uns Aquarianern schon vernünftig!? :eek:) )

    Ich wünsche Dir dabei viel Freude und Erfolg.

    Gruess
    Patrick
     
    Alto66 gefällt das.
  9. Alto66

    Alto66

    Registriert seit:
    3. Mai 2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Hey Patrick @baeripat
    Zum Glück hatte ich dieses Projekt schon im Winter 2019/20 angefangen vorzubereiten. Somit hatte ich während der Corona-Zeit eine häusliche Beschäftigung, um die ich sehr froh war. Man kann sich ja nicht andauernd sportlich bewegen ;-) :eek:
    Natürlich habe ich nun auch mehr Zeitaufwand beim laufenden Betrieb, aber es ist ja mein frei gewähltes Hobby ;-)
    Mal sehen, wie lange es mich noch in den Bann zieht ... momentan sehe ich jedenfalls keinen Anlass für eine Impfung gegen den Tanganjika-Virus ;)
     
  10. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    717
    Ort:
    Glarnerland
    Morgen Zusammen

    Ich glaub ich brauch auch wieder eins :rolleyes:

    Ideen für 300l sind sehr willkommen. Darf auch was ausgefallenes sein :D

    Gruss Thomas
     
  11. Alto66

    Alto66

    Registriert seit:
    3. Mai 2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Hi Thomas
    Was heisst 300 l genau hinsichtlich den Beckenmassen? Wieviel Platz hättest Du für die Grundfläche zur Verfügung? Möchtest Du ein „Standardbecken“ oder etwas mehr ausgeben für ein Sondermass?
    Bei 300 l fallen zum Glück schon mal viele Arten aus dem Rennen. Du könntest ein Becken mit grosser Grundfläche bei max. 40 cm Höhe für Höhlenbrüter, Schneckenhausbrüter oder Sandcichliden vorsehen. Bei einem höheren Becken (mind. 50 cm empfehlenswert) könntest Du auch einen kleinen Schwarm Cyprichromis Leptosoma oder Paracyprichromis, kombiniert mit z.B. Sandcichliden vorsehen.
     
  12. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    717
    Ort:
    Glarnerland
    Beckenmass ist 120x50x50 und ist gegeben.

    Gruss Thomas
     
  13. Alto66

    Alto66

    Registriert seit:
    3. Mai 2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Ok ✅
    Finde ich bzgl. Länge an der unteren Grenze für Cyprichromini und bzgl. Grundfläche an der unteren Grenze für Sandcichliden.
    Somit hättest Du noch diverse Möglichkeiten für ein Höhlenbrüter-/Schneckenhausbrüter-Becken (z.B. je 1 Art oder ein Artenbecken mit Feen) oder z.B. für ein Artenbecken mit Grundelbuntbarschen (z.B. Tanganicodus).
    Kommt halt drauf an, was dich optisch und vom Sozial-/Brutverhalten so alles anspricht ... und was am Markt verfügbar und beschaffbar ist (Grenze zu Deutschland ist ja bis auf weiteres wieder geschlossen) ...
     
  14. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    717
    Ort:
    Glarnerland
    Sali

    Was hälst du von einem Päärchen Julidochromis zusammen mit Feen ? Oder Feen mit Clowns ? Zu meiner Tanganjkazeit sprach man bei 300l auch von Tropheus mit Clowns. Ist das noch aktuell oder hat sich das gewandelt ?

    Gruss Thomas

    PS: Ich transferier das ganze mal in einen separaten Thread
     
  15. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    717
    Ort:
    Glarnerland
  16. Reto H

    Reto H

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berner Jura
    Hallo zusammen
    Bin auch wiedermal hier, habe immer noch mein grosses Tangajika Becken mit den Tropheus Moori Kasanga `Red Rainbows`. Das Becken läuft seit 2008
    und sie leben immer noch die Ureinwohner sind nun so ca 16 Jahre alt. Macht Spass so ohne Probleme und fast keine Ausfälle. Die Anubias haben sich enorm ausgeweitet muss sie ständig reduzieren aber dadurch kommen nun der Nachwuchs gut durch, durch die vielen Versteck möglichkeiten. Die Truppe sind ca 20 Stück und 3 ganz junge.
    freche Kerle.
    Somit lieben Grussan alle Tanganjikaner
    reto
     
    Alto66 gefällt das.
  17. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    717
    Ort:
    Glarnerland
    Hi Reto
    [​IMG]

    Zeig mal ein paar Bilder oder Video vom Becken und von den Veteranen

    Gruss Thomas
     
  18. Reto H

    Reto H

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berner Jura
    Hoi Thomas, ja habs versucht muss man immer noch Zwischenspeicher gehts nicht direkt? Zeige gern meine Veteranen, haben nicht mal graue Schuppen. Grüessli reto
     
  19. Reto H

    Reto H

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berner Jura
    IMG-20201020-WA0004.jpg
     

    Anhänge:

  20. BahaMan

    BahaMan

    Registriert seit:
    13. Juli 2019
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Bern

    Lol was für ne dezente Aufforderung :)
     

Diese Seite empfehlen