1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Supergau beim EInfahren

Dieses Thema im Forum "Pflanzen und Algen" wurde erstellt von Brother, 4. Februar 2019.

Schlagworte:
  1. Brother

    Brother

    Registriert seit:
    19. Dezember 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EInsiedeln
    Hallo Liebe Aquariumfreunde

    Ich heisse Roger, bin schon ein bisschen länger am mitlesen in diesem Forum und habe schon unzählige Tipps dadurch erhalten. Vielen Dank euch allen !

    Nun bin ich jedoch völlig ratlos. Ich betreibe seit ca. 1,5 Jahren ein kleines 130L Becken ohne grössere Probleme. Nun hab ich mir ein grösseres 450L Becken angeschafft, damit ich die Fische aus dem kleinen bald mal umziehen könnten.
    Wie gesagt vor zwei Wochen ein neues Becken gekauft, aufgestellt und gemäss Ratgeber eingerichtet. Ich habe den Sand gewaschen, alle Wurzeln und Steine abgekocht und geschruppt bis mein Badezimmer aussah wie ein Schweinestall. Pflanzen gekauft und auch nach Anleitung gepflanzt.
    Danach Wasser marsch! Ich habe das Becken mit 2/3 Osmosewasser und 1/3 Leitungswasser gefüllt aber nach zwei Tagen sah es morgens aus als hätte jemand das Wasser gegen Milch ersetzt. Ok, nachgelesen und gemäss den Einträgen hier im Forum nichts aussergewöhnliches, abwarten das ginge von alleine weg.
    Ich habe aber zur Sicherheit noch einen kleinen 11W UV-C Klärer in einen BiPass gesetzt aber ich bemerke keine Verbesserung.

    Nun sind fast zwei Wochen Milch durch und habe gestern festgestellt, dass alle Pflanzen komplett eingegangen sind. Bei der kleinsten Berührung verwandeln sie sich in eine glibbrige Masse wie als wären sie völlig zersetzt worden. Auf allen Wurzeln, Steinen und Einrichtungsgegenstände ist derselbe Glibber drauf.

    Also ich weiss jetzt echt nicht mehr was ich machen soll/muss? Soll ich alles leer räumen und entsorgen weil das alles komplett vergiftet ist? Wie bringe ich das Becken jemals wieder sauber?

    Falls jemand von euch erfahrenen Aquarianern sowas schon mal durchlebt hat, wäre ich mega froh wenn man mir ein bisschen mit Tipps und euren Erfahrungen helfen könnte.

    Vielen Dank und lieben Gruss
    Roger
     
  2. Pia21

    Pia21

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Männedorf
    Grüss dich Roger!
    Ich persönlich würde den UV Klärer entfernen, Bakterien müssen sich bilden können. Dann kompletter Wasserwechsel.
    Pflanzen hatten jetzt sozusagen dunkel.
    Entfernen was verfault. Nachher animpfen mit Mulm von kleinem Becken.
    Schleim ist nicht schlimm sind auch Bakterien in Einfahrphase.
    LG Pia
     
  3. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    7.775
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Roger

    Welchen Bodengrund hast du verwendet? Ist er künstlich gefärbt? Idealerweise hast du vielleicht sogar einen Link zum Produkt. Falls es sich um künstlich gefärbten Kies handelt, kann dieser Rückstände abgeben, welche am Anfang zu einer massiven Bakterienblüte (milchiges Wasser) führen können. Das geht vorüber, aber in dieser Zeit dürfen selbstverständlich keine Fische eingesetzt werden (Sauerstoffmangel wegen der Bakterienblüte).

    Gruess, Ändu
     
  4. clown51

    clown51

    Registriert seit:
    18. November 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Hallo Roger
    Eine Trübung am Anfang ist fast normal. Es müssen sich erst Bakterien im Filter (und allen Oberflächen!) bilden können. Diverse Bakterienarten müssen in ein Gleichgewicht, gemäss Wasserbelastung kommen. In der Regel legt sich die Trübung innert Tagen, oder ein/zwei Wochen. Mulm, oder noch besser Filtermaterial vom kleinen Becken, bzw. dessen Filter einbringen hilft. Wie Pia schon geschrieben hat, die verfaulten Pflanzenteile entfernen und grosszügig Wasser wechseln. Was du falsch gemacht hast ist, dass du die Wurzeln abgekocht hast. Das zerstört die Zellstruktur, das Holz zersetzt sich relativ rasch und belastet das Wasser zusätzlich.
    Und nun viel Erfolg und ganz wichtig GEDULD.
    Gruss Max
     
  5. Brother

    Brother

    Registriert seit:
    19. Dezember 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EInsiedeln
    Guten Abend

    Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten und seelischem Beistand :)

    Also den UV Klärer habe ich wieder entfernt, war mir eh nicht geheuer das Gebastel.

    Bodengrund habe ich Nuber Aquarienkies in schwarz verwendet. Hab ich aber nur kurz abgespült ist ja bei 75kg eine ziemliche Übung.

    Also Wurzeln abgekocht war vielleicht ein bisschen übertrieben, aber schon ordentlich mit kochendem Wasser übergossen und in der Badewanne ein paar Tage gewässert.

    So ich mache mich mal an die Arbeit den ganzen Pflanzenglibber zu entfernen und danach mal einen grosszügigen Wasserwechsel.

    Nochmals Danke und einen schönen Abend wünsch ich euch.

    Roger
     
  6. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    7.775
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Roger

    Bingo. Gehen wir mal sicherheitshalber davon aus, dass er künstlich gefärbt ist. Wenn du ihn nicht warm und sehr gründlich gespült hast, gibt er wohl noch für eine Weile Rückstände ab, welche bestes Bakterienfutter sind. Die Folge davon ist die Bakterienblüte und die kannst du nur mit Geduld bekämpfen. Irgendwann wird sich die Trübung legen. Ich persönlich bin ein Gegner von gefärbtem Kies, um es mal schonend auszudrücken. Ich würde als Bodengrund immer feinen Quarzsand empfehlen. Den muss man nicht mulmen und sieht in meinen Augen auch viel schöner und natürlicher aus (in der Natur findest du keinen schwarzen Bodengrund). Hier hätten dir praktisch alle zu feinem Sand geraten und deshalb ist es auch schade, dass die Leute häufig erst zu uns aufs Forum kommen, wenn die Probleme beginnen. Aber das bringt dir jetzt nichts mehr, ausser du wärst bereit, den Bodengrund auszutauschen. Das Becken ist ja sowieso noch nicht eingefahren.

    Gruess, Ändu
     
  7. Brother

    Brother

    Registriert seit:
    19. Dezember 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EInsiedeln
    Hoi Ändu

    Vielen Dank auch für deine Antwort. Ja natürlich, im Nachhinein ist man immer schlauer :) Ich komme aber auch zum Schluss, dass man auch hier in den Foren Beiträgen sehr oft komplett unterschiedliche Empfehlungen zum gleichen Thema antrifft. Dann gibts ja auch noch den Aquaristikhändler der einem auch etwas Empfiehlt und dem man ja als Fachhändler auch nicht völlige Ahnungslosigkeit unterstellt vorallem wenn man selbst nicht viel Ehrfahrung hat.

    Ich habe mich aber mittlerweile bei einem Aquaristikverein aus meiner Region angemeldet und werde da mal die Stammtische besuchen. Denke so kann ich auch sehr viel von erfahrenen Aquarianern lernen.

    Kurz zu meinem Milchbecken: Ich habe alles was angegammelt war entfernt. Ich denke ein bisschen hat es sich nun ein bisschen gebessert und ich mache heute nochmals einen grösseren Wasserwechsel.

    Vielen Dank für eure Hilfe und en schöne Tag

    Roger
     
  8. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    7.775
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berner Seeland
    Sälü Roger

    Kommt drauf an, was du genau meinst. Hier wirst du kaum jemanden finden, der dir von feinem Sand (< 0.8 mm) abrät, ausser es geht vielleicht ins Thema Aquascaping hinein. Auch die Problematik mit dem künstlich gefärbten Kies hat sich als Tatsache erwiesen. Was aber den optischen Aspekt angeht (künstlich gefärbt vs. natürlich), da sind die Geschmäcker selbstverständlich unterschiedlich ;o).

    Gruess, Ändu
     
  9. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Roger

    Ich denke, deine Antwort ist etwas unfair. Natürlich gibt es in einen Forum teils unterschiedliche Meinungen. Aber ich finde , du wurdest hier sehr gut beraten. Ok, du konntest nicht wissen, dass der gefärbte Kies das Problem war, demzufolge auch nicht die Suchfunktion anwerfen, aber trotzdem wurde dir kompetent geholfen, oder nicht?

    Gruss

    Thomas
     
  10. Brother

    Brother

    Registriert seit:
    19. Dezember 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EInsiedeln
    Guten Morgen Thomas

    Ok, nein so ist es nicht, mir wurde hier bis jetzt immer sehr gut geholfen und es tut mir leid wenn das so rüber kam. Was ich sagen wollte ist, dass es mittlerweile im Internet fast zu viele Informationen für einen Anfänger gibt und man sich dann halt auch mit guter Hoffnung an ein Fachgeschäft (keine Tierhandlung sondern Aquaristikgeschäft) wendet.

    Was den Sand /Kies betrifft so hatte ich 75Kg <0.8mm bestellt und mir wurde dann vom Aquaristikhändler definitiv davon abgeraten (es hiess die Wurzeln der Pflanzen sterben bei Sand ab, Verdichtung), also ganze Übung zurück und 75Kg feinste Kiessorte gekauft. Mit Übung meine ich 75Kg Sand in den 4ten Stock tragen, danach wieder runter und dann 75Kg Kies wieder rauf. ohne Lift ;-)

    Nun aber zu meinem aktuellen Problem...Die Milch hat sich inzwischen nach ein paar Wasserwechsel von ca. 1/3 fast verzogen aber was bis jetzt noch geblieben ist, ist der Schleim. Bei den Planzen sind ca. 90% eingegangen die habe ich alle entfernt. Muss man den Schleim manuell entfernen oder löst sich der mit der Zeit auf?

    Also nochmals vielen Dank für eure Hilfe und schönen Samstag
    Roger
     
  11. platn

    platn Verein

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Brunnen
    Hoi Roger
    Der Dreck muss weg. Nicht putze blank, aber das gröbste.
    Ansonsten kommt es gut bei dir.
    Gruss
    Ingrida


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  12. Brother

    Brother

    Registriert seit:
    19. Dezember 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EInsiedeln
    Danke Ingrida

    Habe ich bereits erledigt. Das gute ist, ich habe keinen Stress und kann mir Zeit lassen. Sobald alles wieder ein bisschen aussieht wie Aquarium werde ich euch das Ergebnis gerne zeigen.

    Vielen Dank und Gruss
    Roger
     

Diese Seite empfehlen