1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Steine selber bauen

Dieses Thema im Forum "DIY und Bastelecke" wurde erstellt von Rubens, 25. Dezember 2017.

  1. sunrider

    sunrider

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    AG
    Hallo Thomas

    Danke für Deine Antworten!
    Werde demnächst von meinem aktuellen Projekt berichten, welches am entstehen ist (70x70x70). Werde mir einen Mehrkammerfilter bauen und diesen hinter einer kleinen Felswand verschwinden lassen. Ev. sogar freistehend in der Beckenmitte, muss mir das noch überlegen. Werde dann auch ein paar künstliche Steine bauen.

    Grüsse
    Lukas
     
  2. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Sorry fürs ausgraben.


    Beim durchlesen des Beitrages ist mir eine Idee gekommen, wie man das Problem mit dem fauligen Wasser in den hohlen Steinen umgehen könnte. Könnte mann den hohlen Stein nicht einfach mit einer groben Filtermatte ausstopfen und eine Pumpe anschliessen, die Wasser hinein pumpt, welches dann durch unauffällige Bohrungen wieder ausströmt? Währ ja dann sogar wie ein Zusatzfilter.

    Einziges Problem währe wohl, dass die Filtermatte irgendwann verstopfen könnte durch den Mulm... wobei das mit sehr grobporigen wohl relativ lange dauert.

    So ähnlich habe ich meinen Filtereinlass im Palu versteckt und zudem die unnatürliche Ecke abgerundet. Nur kann ich da die Filtermatte herausklauben.

    Gruss Alveus
     
  3. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Alveus

    Filtermatte ist eine Möglichkeit, jedoch müsste man, wie du schon betont hast, wie beim einfachen hohlen Stein für Bewegung sorgen. einziger Vorteil wäre dann dass keine Tiere sich darin verstecken und man in Anführungszeichen eine "Bonus-Filterfläche" hat.

    Ich persönlich mag keine schwer zugänglichen Hohlräume. Das birgt meiner Erfahrung nach mehr Probleme als Nutzen.

    Gruss Thomas
     
  4. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Basel
    Hallo Thomas.

    Ja eben, das grösste Poblem ist wohl, solch einen "Filterstein" zu warten. Sofern man nicht auf der Rückseite eine grosse Öffnung lässt (was aber auch wieder Fummeln oder rausnehmen bedeutet). Oder man den Stein so baut, das man den oberen Teil abnehmen kann, was auch nicht einfach zu realisieren ist (ideen hätte ich zwar).
    Wenn ich mich doch dazu durchringe ein Steinbecken einzurichten werde ich wohl ein wenig pröblen. Höhlensalmler oder Schneckembubas stehen bei mir ja eh schon länger auf der Liste.

    Gruss Alveus
     
  5. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    VS
    Guten Morgen

    WIe sieht es hier aus? News würden mich interessieren.

    Grüsse RC
     
  6. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    VS
    guten morgen,

    ich hole mal das thema wieder hervor.

    aus wunder habe ich mal drei elemente von back-to-nature, die sogenannten "sinking" stones bestellt.

    3B84B846-5F1B-443B-9D89-C7140A6EC11D.jpeg EA664140-7A3F-40F7-A398-3203A03A2FC6.jpeg 2B0037D5-D2BD-4FFC-8812-EBA4863E5FC8.jpeg

    sie sehen ansprechend aus. das gewicht ist um einiges tiefer als bei einem gleichgrossen natürlichen stein. die innenseite sieht so aus: teilweise glatt, teilweise so ein bisschen porös.

    77A3E376-D708-4626-A33B-E546D5B80C10.jpeg 4E3A47C3-EE51-4168-8DB2-E96F6575C587.jpeg 36E0394E-BFAA-4225-8D22-4AE36756C397.jpeg

    die module sind ideal um das "grobe" setup im becken zu gestalten.

    es sind aber im weiteren sinn "höhlen". grabende fische (höhlenbrüter) werden daran eine wahre freude haben. denn die module liegen nicht ganz flach auf. die spalten sind sehr dünn/schmal, aber ihr wisst ja aus erfahrung das unsere bewohner noch so jeden kleinen spalt finden.

    und so haben wir dann "unter" den steinen wasser und schwer zugängliche höhlen. dem entgegenwirken kann man nur wenn man die module auf den beckenboden silikonniert. aber das ist eigentlich nicht das ziel mit diesen sinking stones. und wenn auf beiden seiten wasser ist, könnte man die steine um nochmals einiges leichter produzieren. oder ist irgendwo ein denkfehler..?

    wie also am besten einen riesigen, geschlossenen, mobilen brocken kunsttein herstellen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2021
  7. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.213
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Chris

    Ich habe mache mir schon lange ganz ähnliche Gedanken. Ich habe sehr grosse Steinelemente von Rockzolid. Diese sind zwar in Gegensatz zu deinen Elementen geschlossen, aber porös, d.h. das Wasser dringt in die Steine ein. Das will ich aber nicht (kein stehendes Wasser, welches irgendwann gammelt). Wie du frage ich ich, wie ich die Steine am besten ausfüllen kann, so dass sie zwar sinken, aber nicht so schwer wie herkömmliche Steine sind. Ich habe mir schon überlegt, die Dinger mit Styropor und Zement zu füllen und sie dann mit Epoxidharz zu versiegen. Aber es ist nicht einfach, dass richtige Gewicht bzw. die richtige Mischung aus Zement und Styropor zu erwischen. Ich kann dir also momentan keine wirklich gute Idee liefern, aber vielleicht hat ja sonst jemand eine Idee...

    Gruess, Ändu
     
  8. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch

    Ich persönlich bin kein Freund von unzugänglichen Stellen im Becken daher wäre runtersilikonieren von Hölen auch keine Option, selbst wenn sie eine entlüftungsbohrung hätten. Ich habe es bisher bei grossen Elementen immer so gehalten, dass sie entweder bis an die Oberfläche geragt haben, so dass ich einen Holraum bilden konnte den ich auch als Filterkammer nutzen konnte oder ich hab die Dinger fix eingeklebt. Alles was stehendes Wasser bildet und Luft einschliessen kann würde ich tunlichst vermeiden.

    Bezüglich der BTN Elemente: Täuscht das, oder hat die Qualität von BTN etwas nachgelassen ? Die Ausschnitte, die Lufteinschlüsse und die kahlen unbeschichteten Stellen sehen hier aus der Entfernung nicht gerade prickeld aus.

    Ich persönlich finde ja ohnehin, dass zB. Aquadecor mittlerweile viel innovativer als BTN ist, die Typen machen mittlerweile auch echt krasse Wurzeln, Schwemmhölzer, Äste und sogar künstliche Blätter :cool::cool::cool:


    Gruss Thomas

    PS:
     
  9. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.213
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Berner Seeland
    Sälü Thomas

    Der Wink mit dem Zaunpfahl war eigentlich an dich gerichtet ;o)). Ich möchte gerne grosse Steine auf den Boden setzen, also ohne Verbindung zur Oberfläche. Bisher hatte ich keine zündende Idee, wie ich diese füllen kann, ohne dass die Steine zu schwer werden.

    Ok, es hat eine Weile gedauert, bis ich auf der Homepage etwas gefunden habe (Videos funktionieren nicht, Gallery ist leer). Aber hier scheint man zu sehen, wovon du sprichst. Die Steine überzeugen mich nicht so wirklich, aber die Äste und die künstlichen Seemandelbaumblätter sehen tatsächlich ziemlich cool aus ;o).

    Gruess, Ändu
     
  10. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    41
    Hallo Zusammen

    Ich antworte hier wegen diesen Gammelplastiksteinen.....äö
    Ich habe seit 4 Jahren so ne 3 D Rückwand, an die ich nur mit grossem aufwand herankomme, Genau, was ihr hier gar nicht wollt.
    Mehrere Löcher,über Schwämme, theoretisch Gammelwasser hoch 7, läuft aber tip top, Fische gelangen nicht nach hinten, und das Becken vorne, läuft besser den ever. Pflanzenwachstum, sehr gut und das trotz Mp 600, oder vielleicht weil?
    Keine Ahnung, warum.....
    Gruss
    Thomas
     
  11. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    Glarnerland
    Schau mal auf Insta, da hats viele Videos.


    Ich kann Dir nicht ganz folgen, findest du die Dinger jetzt gut, nicht gut oder musstest du nachträglich noch Hand anlegen ?

    Gruss Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2021
  12. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    41
    Hallo Thomas
    Die Rückwand läuft seit 4.5 Jahren stabil, allen Fischen gehts gut, und ich habe jetzt sogar schönen Pflanzenwuchs, im Becken, trotz MP 600, das wollte ich eigentlich sagen.
    Gruss
    Thomas
     
  13. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    VS
    Guten Morgen allerseits

    Also diese Module sind so oft beschichtet, dass Sie durch ihr Eigengewicht sinken. Auch wenn Luft darunter ist, sinken Sie. Aber es sind effektiv Höhlen, welche keine Öffnungen haben. Es kann also durchaus Gammelwasser entstehen. Ich teste es nun mal einige Zeit. Ich glaube es hat kaum Einfluss auf den grössten Teil der Fische. Ausgenommen natürlich Diskus und sonst heikle Tiere. Ich hantiere aber so oft am Becken, da habe ich bei einem Wasserwechsel rasch mal die ganze Einrichtung draussen. Da kann ich rasch reagieren.

    Vielleicht ist es ab einer gewissen Grösse einfach so, dass man die Elemente fix verkleben muss. Sonst hätte man doch bestimmt schon die Lösung gefunden.

    Des Rätsels Lösung sind die Steine nicht. Bei Steinaufbauten können Sie als "unterste" Reihe dienen und über die Menge an Steinen das Gewicht etwas verringern. Aber es sind einfach keine grosse Brocken. Hier suche ich nach 40cm, 50cm , 60cm hohen Steinimitaten.

    Die Qualität kann ich nicht wirklich beurteilen. Durch den Postversand hat es schon einige "Ecken" ab und die Beschichtung ist nicht überall mehr dran. Es fällt aber im Becken nicht auf. Die Farbe stört mich fast mehr. (sieht so grell grün aus)

    Bei Tante Google findet man nur BackToNature. Arstone spuckt es bei grösserer Suche auch aus. Aquadecor zeigt es nicht an. Auch die HP ist nicht so informativ. Es ist nicht einfach, die passenden Lieferanten / Produzenten zu finden. Auch was den Kauf von XXL-Wurzeln angeht, ist Online auf die schnelle praktisch nichts zu finden.
     
  14. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.213
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Berner Seeland
    Sälü Chris

    Ich habe unterschiedliche Varianten der "River Stones" von Rockzolid, z.B. diese hier: Link. Ziemlich dicke Dinger ;o). Keine Ahnung, ob man die in der CH noch bestellen kann. Aber in Deutschland scheint man sie noch zu kriegen.

    Gruess, Ändu
     
  15. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    Glarnerland
    Man muss Kontakt mit Ihnen aufnehmen, dann kriegt man die Detailinfos zu den Produkten die einem interessieren. Versand ist Weltweit gewährleistet.

    Gruss Thomas
     
  16. Rubens

    Rubens

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    VS
    Ich habe mal Rockzolid angeschrieben wie die Lieferbedingungen aussehen. Die Schweiz habe ich nicht auf der Versandliste gefunden. Auch bei Aquadecor habe ich mal angefragt. Der Shop ist etwas umständlich. Da kann man Model D5 bestellen, aber man hat keine Angaben von Grössen. Mal auf die Antworten warten.
     
  17. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    Glarnerland
    Bin gespannt, bitte unbedingt berichten ;)

    Gruss Thomas
     

Diese Seite empfehlen