1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Sichere Herkunft / Woher kauft Ihr Eure Schildkröten

Dieses Thema im Forum "Haltung: Amphibien, Reptilien und Krabben" wurde erstellt von Zigermandli, 17. Mai 2016.

  1. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.064
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch


    Die Schildkrötenhaltung ist ja wie die Fischhaltung auch ein recht breit gefächertes Gebiet. Und gerade bei Schildkröten ist soweit ich gehört habe die seriöse Herkunft ein wichtiges Thema.
    Daher werf ich mal in die Runde, woher ihr Eure Schildkröten habt oder wo da die richtigen Ansprechspartner / Stocklisten zu finden sind ?

    Natürlich frag ich da nicht ohne Hintergedanken ;-) da mich Weichschildkröten schon seit jeher interessieren und sich da eventuell eine Möglichkeit auftut :)

    by the way noch der Link zur Tierschutzverordnung für Schildkröten:

    http://www.sigs.ch/tierschutzverordnung.aspx

    Gruss Thomas
     
  2. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    sali thomas

    kommst du unter die schildkrötenhalter:?::-D
    guter mann!:)

    ich würde die schildkröte aussliesslich aus europäischer zucht (börse, netzt) beziehen. alternativ aus kleinanzeigen, tierheimen und auffangstationen, die sigs anfragen und beim veterinär (beschlagnahmte tiere) interesse bekunden (bzw angebot machen ? la "ich kann unterbringen). gerade das veterinär ist froh, wenn sie tiere gut platzieren können.
    ich würde keine importtiere kaufen, da fast alle haltbaren schildkröten in europa gezüchtet werden - mit ausnahmen natürlich.

    weichswchildkröte; ich nehme an du redest von Pelodiscus sinensis, oder von Carettochelys insculpta? die viecher sind aber im fall bissig, gell :p

    kann ich noch weitere fragen beantworten - ich habe auch eine sachkunde und labere nicht einfach irgendwas - nur um das da noch zu legitimieren:-D

    gruss,
    samuel


    PS.:
    stöbere doch mal unter http://www.terraristik.com/
    an der reptilienbörse in hamm werden auch die meisten wasserschildkröten gehandelt.

    in der schweiz wird es jedoch schwierig wenn es ein "etwas spezielleres" tier ist.
     
  3. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.064
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Dich Samuel

    Danke für die Info's.
    Ich war ja bereits einmal "Auffangstation" für eine Schmuckschildkröte und hab sie dann weitervermittelt. Mommentan lote ich nur mal die Möglichkeiten aus, das muss noch nichts heissen ;-)

    Mit der Pelodiscus sinensis liegst du richtig, die würde sich gut in einem 2000er Tank machen. Die Insculpta wird zu gross, da reicht selbst ein 5000er Tank nicht aus.

    Gruss Thomas
     
  4. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    hi thomas

    2000 liter finde ich auch angemessen für eine ausgewachsene sinensis. ich denke übrigens, dass die bald massig in auffangstationen auftauchen, das va in deutschland in den letzten jahren häufig jungtiere gehandelt wurden...

    ich kenne jetzt die art nicht so gut - meien aber mal irgendwo gelesne habe, dass sie überhaupt gar nie an land geht (auch nicht zum sonnen) - lediglich die weibchen zur eiablage.

    was halt bei einem reptil mit grossem verbreitungsgebiet immer das problem ist:

    ""Das Verbreitungsgebiet der Chinesischen Weichschildkröte ist sehr groß, daher ist es fast nicht möglich genaue Temperaturangaben zu machen. ""
    (quelle: http://www.chelydra.de/haltung-12.html)

    das heisst, eine artgerechte haltung (auf die temperatur bezogen) ist nur möglich, wenn der herkunftsort des tieres (dessen vorfahren) bekannt ist - ansonsten halt 50:50 auf gut glück.

    grüsse,
    samuel
     
  5. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.064
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Samuel
    Glaube ich auch, wenn man bedenkt dass man bei der Empfehlung schon bei 450Litern teils sogar darunter startet.
    Mal schauen, ich werde mich auf jeden Fall mal dort melden. Ob ich mich dann tatsächlich auf das Wagnis einlasse, werde ich dann noch sehen ;-)
    Hab ich auch so gelesen. Sie sollen sich zum sonnen nicht an Land begeben sondern knapp unter der Wasseroberfläche treibend unter der Wärmelampe verharren. WObei man auch immer liest, dass der Panzer 100% austrocknen können muss um Parasiten loszuwerden, Weiss nicht inwiefern das in Aquarien/terrarien relevant ist.
    Das ist sicherlich eine Schwierigkeit, vorallem ob das Tier eine Winterruhe toleriert oder nicht.
    Fragt sich dann was besser ist, in einer Auffangstation zu sitzen oder in einem grossen eingerichteten Becken.

    Gruss Thomas
     
  6. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel

    wenn du nicht weisst wo sie her kommt, kannst du sie (mE) nicht in winterruhe versetzen - sollte sie aus einer warmen region kommen, tötest du sie damit. man kann allerdings mit langsamen temperatursenkungen schauen ob sie sich darauf einlässt; das bedingt allerdings grosse erfahrung. ich würde mir das nicht zutrauen. Aber mir sind künstliche Winterruhen sowieso nicht so geheuerlich:) deshalb hab ich ja auch tropianer:-D

    wenn das herkunftsgebiet nicht zu 100 prozent klar ist, würde ich nach den wärmsten temperaturen im habitat gehen. eine schildkröte zu warm zu halten ist weniger tragisch als zu kalt...
    das problem existiert ja auch bei einigen nordamerikanern (z.chrysemis picta dorsalis)

    siehts positiv: mittlerweile liegen die empfehlungen bei mind 400 liter (wie bei den meisten schwimmfreudigen wasserschildkröten). die mindestbedingungen nach tierschutzgesetz sind aber immer noch so lausig wie folgt:

    beckengrösse: länge: carpaxlänge X 5 bei schwimmfreudigen arten, breite X 2.5. also ein 250 liter becken für ein 20 cm grosses tier entspricht den tierschutzverordnungen:shock:


    grüsse,
    samuel
     
  7. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    ps:

    ich empfehle übrigens dieses forum:
    http://www.das-schildkroetenforum.de/

    ist zwar auch nicht mehr wahnsinnig viel los. es tummeln sich dort aber dutzende auffangstationen und züchter.

    grüsse,
    samuel
     
  8. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.064
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Samuel
    Dann bring mal ein paar Leute von dort hier ins Forum, dann ist in dieser Unterkategorie auch bisschen mehr los ;-)


    Gruss Thomas
     
  9. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.064
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch

    Ich hatte mich eigentlich bereits von der Schildkrötenidee verabschiedet und konzentrierte mich auf meine Schuppenträger und die "Upcycling" Aquarien und Terrarienprojekte .....

    Doch dann kam Samuel :lol:

    Er machte mich auf ein Inserat aufmerksam wo eine Papua Weichschildkröte (Carettochelys insculpta) in misslichen 300 Litern ein neues Zuhause suchte. Dies ist übrigens so ziemlich die einzige 100% aquatil und in Süsswasser lebende Schildkrötenart. Jedoch nur für wirklich grosse Becken geeignet wozu ich mein 2000er nicht mal zähle. Ich nahm trotzdem aus Gwunder kontakt mit dem Besitzer auf und fragte nach den Umständen. Es wurde schnell klar, dass er zwar viele Interessenten hatte, jedoch alle nur wesentlich kleinere Becken bieten konnten. Da entschied ich mich zu versuchen den Kerl zu übernehmen um ihm zumindest meine 2000 Liter zu bieten. Da es dem Besitzer auch enttgegenkam, dass er mehr Platz kriegt war er mit der Übernahme einverstanden.

    6 Stunden Autofahrt später konnte ich die Schildkröte in mein Becken übersiedeln.

    [​IMG]

    Ich möchte nochmal betonen, dass es unter normalen Umständen keinesfalls eine gute Idee ist, solch eine Art einfach mal so nach Hause zu holen ohne dass man warme 5000l + im Rückwärtigen hat. Für mich ist das Risiko kalkulierbar und Ausweich-, sowie Ausbaumöglichkeiten sind vorhanden. Ausserdem steht sie auf der roten Liste der gefährdeten Arten! http://www.iucnredlist.org/details/3898/0

    Mehr Infos, Videos und bessere Fotos liefere ich bei Interesse gerne noch nach.

    Gruss Thomas
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Januar 2017
  10. Pia21

    Pia21

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Nähe Greifensee
    Hallo Thomas
    Ich freue mich für deine Schildkröte,
    dass sie mehr Platz zur Verfügung hat!
    Schönes Video, wie sie neugierig alles absucht LG Pia
     
  11. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    jaaaa, vielen dank, dass du das tier aufgenommen hast!
    ein riiiesenteil - das sind doch nicht nur 20cm carpaxlänge, oder?

    und du hast recht; diät ist angesagt!! :-D

    unglaublich dass die art nicht cites gelistet ist und man auch keine haltebewilligung benötigt.... aber ich für meine chelodina... lassen wir das ... amtsschimmel halt:-D

    6 stunden autofahrt, war das tier in genf oder wo?
    ich gehe davon aus, dass sich die schildkröte bei dir wohl fühlen wird. und deinem gesichtsausdruck entnimmt man, dass das hoffentlich eine lange, schöne beziehung wird:-D

    was man so erkennen kann sieht sie ganz gut aus. keine verpflzungen, keine panzerdeformationen.

    grüsse,
    samuel
     
  12. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.064
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch
    Klar sollte man eigentlich keine Tiere aus Mitleid aufnehmen, trotzdem denke ich ich kann dem Knirps erstmal ein gutes Zuhause bieten und ihm später entweder bei mir ein angemessenes Becken bieten oder ihn an einen Kollegen mit sehr viel Platz weitergeben. Schliesslich hat er noch nicht mal die Hälfte seiner Lebenserwartung erreicht.
    hab sie zwar nicht gross vermessen aber es sind wohl eher 35cm Carpaxlänge
    In der Nähe von Bern
    Soweit ich das beurteilen kann sieht der Panzer sehr gut aus und es sind auch keine Verletzungen, Augentrübung etc. auszumachen.


    Gruss Thomas
     
  13. TomTom

    TomTom

    Registriert seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eschlikon TG
    Wow Thomas die ist ja "süss" =)
    evtl sehen wir hier ja bald ein Video wie sie den Chef in deinem Becken markiert=)


    lg
    Tom
     
  14. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.064
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Glarnerland
  15. TomTom

    TomTom

    Registriert seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eschlikon TG
    ou wirklich alter Zopf. sorry=)
    kuhles Teil der OhneZahn=)
     

Diese Seite empfehlen