1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sehr kleine Buntbarscharten (Tanganjika)

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Ines1977, 10. August 2013.

  1. Ines1977

    Ines1977

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8200 Schaffhausen
    Hallo zusammen

    Vor einiger Zeit habe ich mich hier bereits schonmal über Tanganijka See Buntbarsche informiert. Konnte mich dann allerdings nicht von den Pflanzen trennen und nun tummeln sich dort doch keine Barsche sondern andere hartwassertaugliche Fische.

    Ich werde demnächst ein weiteres aber nicht allzugrosses Juwel Lido Aquarium übernehmen. Masse ca. 61x41x58 cm.

    Meine Frage, gibt es so kleine Barsche, die man darin halten könnte? Also ich bin bis jetzt auf keine wirklich so kleine Art gestossen, wo ich - nach Gefühl - sagen könnte, das könnte passen. Falls jemand einen Vorschlag/Idee hätte, ich wäre darauf gespannt, was das denn wäre.

    Gruess
    Ines
     
  2. Liun

    Liun

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Altdorf UR
    Morgen Ines,

    Wenn du auf Pflanzen stehst und einen kleinen süssen Barsch möchtest,
    wie wäre es mit einem Scarlett Zwergblaubarsch (dario dario)? Sie haben ein äußerst interessantes Balzverhalten, jedoch erfordern sie bei der Fütterung etwas Aufmerksamkeit. Frost oder Lebendfutter.
     
  3. Ines1977

    Ines1977

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8200 Schaffhausen
    Hoi J?rôme

    Danke für Deine Antwort. Ein wirklich hübsches Fischchen.

    Ich habe kurz gegooglet und dann gesehen, dass dieser Barsch alles andere als hartes Wasser mag. Im Gegensatz zu den Tanganjikas. Er kommt aus einem Fluss und dort herrscht wirklich sehr weiches Wasser. Ich habe hier allerdings "Beton" Wasser.....

    Grüessli
    Ines
     
  4. Liun

    Liun

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Altdorf UR
    Hay Ines,
    Sorry, hab ich wohl überlesen:)
    Ein Freund von mir hatt mir mal was von Zwergmaulbrütern erzählt, aber weiss leider nicht mehr, wie die hiessen... Ich frag mal nach;)
    Die hielt er auch in recht hartem Wasser und kamen, glaub ich, auch aus der afrikanischen Grabensee-Sparte...
     
  5. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Zürich
    Hallo Ines!

    Ein Artbecken mit Neolamprologus multifasciatus (Gestreifter Schneckenbuntbarsch) geht bei dieser Beckengrösse.
     
  6. Neni

    Neni

    Registriert seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weinfelden TG
    Hallo Ines

    es gibt den ein paar Schneckenbuntbarsch-Art, die du in deinem Becken pflegen könntest.

    Klick dich hier mal durch.

    Da kannst du dich ein bisschen sattschauen :-D und dann Besatzvorschläge bringen. ;-)

    Gruss Nenad
     
  7. Ines1977

    Ines1977

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8200 Schaffhausen
    HI zusammen

    Besten Dank für die Antworten und den Seiten-Tipp.

    Stimmt, der M. multifasciatus wird ja nicht sehr gross und ist ein ganz hübscher Buntbarsch.

    Den hier habe ich auf der seite noch gesehen, Lamprologus stappersi (ob man ihn dann erhält ist die andere Frage) oder der Lamprologus signatus, Neolamprologus Similis .... alle sehr hübsch finde ich. :)

    Vielleicht auch der hier... Neolamprologus caudopunctatus und Neolamprologus buescheri, diese beiden werden aber schon 7-8 cm gross und brauchen mind. 100 Liter Wasser (was bei mir auch der Fall wäre, allerdings ist das Aquarium etwas höher und ich weiss nicht, ob die Grundfläche dann genügend würde), Lamprologus speciosus...

    Bei den Schneckenbuntbarschen gibt es wirklich einige, die man einsetzen könnte.

    Gruess
    Ines
     
  8. MichaelSG

    MichaelSG

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    9452 Hinterforst
    Hallo Ines

    N. büscheri wäre dann kein Schneckenbuntbarsch mehr, sondern ein "normaler" Neolamprologus wie andere auch (zb. N. cylindricus, N. brichardi, N. longior, etc. - für diese Arten sehe ich die Grundfläche deines Aquariums als zu klein.

    Der N. caudopunctatus ist ein "opportunistischer Schneckenbuntbarsch". Also eigentlich ist er kein Schneckenbuntbarsch sondern ein normaler Höhlenbewohner, aber er nimmt sehr gerne grössere Schneckenhäuschen zum laichen. Ihn könntest du gut in dem Becken halten.

    Die typischen Standard-Schneckenbuntbarsch-Arten wie Lamprologus ocellatus, Neolamprologus brevis oder Neolamprologus multifasciatus gehen natürlich alle (nur nicht zusammen).

    "Speziellere Varianten" sind nicht immer so einfach zu bekommen, das ist klar, aber bereits die Standards sind faszinierend genug mit ihrem Verhalten.

    :)
     
  9. Ines1977

    Ines1977

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8200 Schaffhausen
    Hallo Michael

    Danke für die Korrektur und die Tipps.

    Ja, da den Buntbarschen ja eigentlich Grundfläche mehr nützt als Höhe, dachte ich schon, dass für die allermeisten der Platz zu wenig ist. Dachte ja eigentlich sogar, dass es wirklich schwierig wird in diesem doch kleineren Becken.

    Aber es gibt ja paar, die Schneckenbuntbarsche und die sind sehr hübsch. Und den "opportunistischen Schneckenbuntbarsch" :).

    Dann werde ich mal sehen, was es dann schlussendlich wird.

    Besten Dank euch allen!

    Gruess
    Ines
     
  10. Neni

    Neni

    Registriert seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weinfelden TG
    Hallo Ines,

    die sind nicht nur hübsch sondern auch sehr intressant!
    Multis z.B. können dir das Becken das ganze Becken umgestalten. ;-)

    Halt uns auf den laufenden.

    Gruss Nenad
     
  11. Ines1977

    Ines1977

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8200 Schaffhausen
    Hoi Nenad

    Ja, also das glaube ich Dir gern. :)

    Ja, ich melde mich dann, falls es zu den Buntbarschen kommt. Mal sehen, wenn das Aquarium da ist, wie das dann so aussehen wird. Habe eben auch noch die Möglichkeit, meinen Fischbestand jetzt aufzuteilen.

    Gruess
    Ines
     
  12. Ines1977

    Ines1977

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8200 Schaffhausen
    Hallo zusammen

    Nun ist es soweit, das Becken und sein Besatz haben Einzug gehalten. :)

    Gruss
    Ines
     
  13. Neni

    Neni

    Registriert seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weinfelden TG

    Hi Ines, :)

    danke für die Bilder.
    Macht einen guten Eindruck. :wink:

    Das sieht alles noch so frisch und aufgeräumt aus! :-D
    Sind die kleinen heute eingezogen?
    Was hast du für ein Verhältnis schwimmen?

    Wart ab bis sie sich die WG nach ihren Bedürfnissen einrichten.

    Gruss Nenad
     
  14. Ines1977

    Ines1977

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8200 Schaffhausen
    Hoi Nenad

    Danke. :) Und ja, es ist natürlich alles noch frisch. Die Fische sind letzten Donnerstagabend eingezogen.

    Ich weiss nicht, was Männchen und was Weibchen ist (auch der Züchter hats noch nicht wirklich gesehen), sehen alle gleich aus und ein paar Babies habe ich auch noch dazu erhalten. :) Einer ist etwas grösser, vielleicht 4 cm, einer so ca. 3.5 cm, die anderen 3 Halbwüchsigen so 2.5 cm und die Babies sind noch ganz mini.

    Gruess
    Ines
     
  15. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Zürich
    Danke fürs Zeigen!

    Alles über 3 cm ist sehr wahrscheinlich ein M.
     
  16. Ines1977

    Ines1977

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8200 Schaffhausen
    Hoi Knutschi

    Bitte gern geschehen.

    Da die Tiere verschiedene Altersklassen haben, weiss man halt noch nicht, ob die kleineren auch Männchen sind oder Weibchen. Wenn alle gleich alt wären, wärs sicherlich einfacher. Ich denke, wenns Weibchen und Männchen sind, dann werden sie sich früher oder später füreinander zu interessieren beginnen und das Rätsel auflösen. Im Moment hat noch keiner Interesse am anderen.

    Das grösste Tier bewegt sich am liebsten um den Kunststein links im Aquarium herum, die anderen Halbwüchsigen bewohnen alle Schneckenhäuser.

    Gruss
    Ines
     
  17. Neni

    Neni

    Registriert seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weinfelden TG
    Sali Ines,

    der grosse wird wahrscheinlich ein Männchen sein, rein von der Grösse her. (Irrtum vorbehalten)
    Wenn dieser sich nicht direkt um die Schneckenhäuser bewegt, könnte das ein weiteres Indiz sein. ;-)

    Mein Männchen switchte immer zwischen den beiden Weibern und deren Revieren hin und her. Kontrollierte halt das Becken.
    Die Weibchen hielten sich eigentlich immer vor ihrem Häuschen auf. Und verliessen das Revier praktisch nie.

    Gruss Nenad
     
  18. Neni

    Neni

    Registriert seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weinfelden TG
    Sali Ines,

    ich nochmals :-D

    Sag mal, sind die beiden kleinen Steine echte Steine?
    (der grosse sieht nach Kunststein aus!)

    Hast du die auf den Sand gelegt?

    Gruss Nenad
     
  19. Ines1977

    Ines1977

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8200 Schaffhausen
    Hallo Nenad

    Nun, wie gesagt, ich weiss es nicht. Der grosse hat sich eine Höhle beim Kunststein (das ist richtig, dass der grosse ein Kunststein ist) ausgesucht und ist immer dort und die kleineren sind alle in Schneckenhäusern und auch immer dort vor dem Haus oder drin und die Babies wuseln bei der Anubias rum oder unter dem Kunststein. Wobei ich diesen Kunststein jetzt noch umgekippt habe, ist fast besser und die Fische können noch unten graben und schwimmen.

    Die anderen beiden Steine sind echte Steine und auf den Boden gestellt, wegen des untergrabens.

    Lustig finde ich, dass schon die 1 cm Fischchen Sand verschieben. :)

    Aber eine Frage habe ich noch zur Fütterung. Ich habe festgestellt, Granulat mögen sie gar nicht und Gefrierfutter auch nicht wirklich. Am besten mögen Sie Flockenfutter. Bis jetzt. Was ich auch festgestellt habe, dass sie wohl nur Futter fressen, das im Wasser schwebt und sie sind alles andere als gierige Fresser. Am Boden liegendes Futter fressen sie nicht mehr.

    So fällt immer zuviel auf den Boden. Egal von welchem Futter. Und da hier ja keine Welse oder so drin sind (nur zwei Raubschnecken), frage ich mich, wie ich das gescheit anstelle, dass nicht zu viel Futter im Wasser drin bleibt. Will ja nicht bei jeder Fütterung nachher den Boden absaugen gehen müssen. Trotzdem sollen die Fische ja genügend zu Fressen haben, und vorallem auch die ganz kleinen sollten was abbekommen.

    Wie mache ich das am besten?

    Gruss
    Ines
     
  20. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Zürich
    Das gleiche Problem hatte ich mit meinen zu Beginn auch. Sie haben dann aber gelernt, was alles fressbar ist und später auch vom Boden gefressen. Vielleicht kennen Deine einfach noch nicht alle Futtersorten. Weiterhin wird ja den ganzen Tag der Sand durchgekaut und ich denke, dabei werden auch Futterreste gefressen. Hast Du Schnecken im Aquarium?
     

Diese Seite empfehlen