1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwarmfisch für Südamerikabecken

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Fünsi_9, 28. Mai 2020.

  1. Fünsi_9

    Fünsi_9

    Registriert seit:
    30. April 2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Hallo Zusammen

    Ich bin noch auf der Suche nach einem Schwarmfisch für mein 350 Liter Becken.

    Der Besatz ist momentan wie folgt:


    15 Schwarzer Phantomsalmler
    8 Sterbas Panzerwelse
    6 Trugdornwels (Centromochlus perugiae)
    7 Amano Garnelen
    3 Garra Flavatra
    2 Laetacara dorsigera


    Bis jetzt ist mein Favorit der Rotkopfsalmler. Ich hätte da an 10-15 stk gedacht?

    Hat jemand noch einen anderen Blickfang für mein Aquarium?

    Gruss Mario
     
  2. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.443
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Biel
    Sälü Mario

    Wenn die WW passen dann sind Rotköpfe tolle Tiere. Ich habe ca. 40 Tiere, ab ca. 30 Stück beginnt der Schwarm zu wirken.

    Der Platz in deinem Becken lässt das sicherlich zu.

    Gruess
     
  3. Fünsi_9

    Fünsi_9

    Registriert seit:
    30. April 2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Hallo

    Vielen Dank für die Antwort.

    Wären 30 Stk nicht etwas zu viel mit meinem jetztigen Besatz?

    Gruss Mario
     
  4. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.443
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Biel
    Sälü

    Nein, das passt ohne Probleme.

    Gruess
     
  5. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Zürich
    Hallo Mario,

    ich finde, Rotköpfe sind die langweiligsten Salmler, die es gibt. Auch das so gelobte Schwarmverhalten hat mich nie wirklich überzeugt. Ich glaube die gehören in richtig grosse Gruppen in grosse Aquarien. Such Dir was interessanteres aus. Ich wiess nicht, wie Dein Becken eingerichtet ist aber falls Du Vegatation oder Hardscape bis zur Wasseroberfläche hast, würde ich eine der Nannostomus-Arten empfehlen. Das ist kein Schwarmfisch.

    Wie machen sich die Phantomsalmler? Statt einem zweiten Salmler, würde ich vermutlich da lieber noch ein wenig aufstocken?
     
  6. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Ich kann mich da Knutschi bedingt anschliessen. Sie als den lsngweiligsten aller Salmler zu bezeichnen, finde ich doch zu hart.
    ;)

    Aber:
    Das viel besagte Schwarmverhalten habe ich bisher auch nur in grossen Becken, wo auch grössere "Feind-" Fische schwammen, beobachten können.

    Meine 3 Asylanten schwimmen zwar immer in einer Engen Formation durch das Becken und interagieren relativ intensiv untereinander, aber das will auch den dauerpotenten Mosaikfadenfischen geschuldet sein. Die roten Neons tun nämlich das gleiche.

    Aber in deinem Becken würde ich statt Rotköpfe auch eher die bestehenden Salmler aufstock, und wenn dann höchstens eine oberflächenorientierte Art einbringen.

    Gruss, Alveus
     
  7. schuepn

    schuepn

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    zürich
    Hallo

    Meine Erfahrung mit dem Rotkopfsalmler war folgende Situation: 130x50x50cm becken, 30 Stück, ansonsten nur bodenorientierte Fische drin. Ich wollte auch einen Mittelwasserfisch, der Schwarmverhalten zeigte. Sie waren dann auch immer in Bewegung, "Schwarmverhalten" fast ständig, allerdings auch mit Aufteilung in Gruppen zeitweise. Ich denke, dass die Fische gerne ein noch längeres Becken gehabt hätten, denn wenn der ganze Schwarm von einer Seite zur anderen schwamm, befand sich der hinterste Fisch knapp nach der Mitte des Beckens, als der vorderste an der Seitenscheibe ankam und umdrehte. So war die Schwimmbewegung des Schwarmes durch fast ständiges Wechseln der Richtung um 180 Grad wenig harmonisch. Hab sie dann abgegeben, weil mir zu unruhig.

    Die Ueberlegungen von knutschi und Alveus finde ich beide nachvollziehbar. Die Grundsätze weniger Arten, aber grössere Stückzahl und je nach Grösse des Beckens nur eine oder zwei Arten pro Beckenregion versuche ich immer in Besatzentscheidungen miteinzubeziehen. Ich denke halt einfach, dass sich die Tiere ansonsten in die Quere kommen und dann in der Tendenz weniger ihr natürliches Verhalten zeigen können.

    Wie ich das verstanden hatte, suchst du einen weiteren Schwarmfisch und der sollte auch ein Blickfang sein. Ich denke, wenn du dann zwei Schwärme Salmler drin hättest, wird der erhoffte Blickfang durch die Anwesenheit der Phantomsalmler beeinträchtigt, egal welche zusätzlichen Fische du einsetzt. Ueberdenk doch nochmals deinen Wunsch für dieses Beckens. Wenn dir die Phantomsalmler als Schwarm zu unattrakiv sind, würde ich sie abgeben und ersetzen, anstatt eine weitere Fischart einsetzen. Falls dir die Phantomsalmler wirklich gefallen, stocke sie etwas auf. Falls du beide möchtest, überlege ein grösseres oder weiteres Becken anzuschaffen. So würde ich vorgehen.

    Gruss, Markus
     
    Alveus gefällt das.
  8. Fünsi_9

    Fünsi_9

    Registriert seit:
    30. April 2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Hallo Zusammen

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Der Phantomsalmler gefällt mir eigentlich sehr gut nur das sie im ganzen Becken verteilt sind nicht so...
    Ein Fisch mit Schwarmverhalten wäre halt schon toll.
    Ein grösseres Becken ist keine Option da ich das jeztige erst vor 3 Wochen gekauft habe.

    Dann werde ich mir noch etwas Gedanken machen wie ich vorgehen will...

    Kennt jemand einen Schönen Fisch für die obere Region die sieht immer so leer aus?

    Gruss Mario
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2020
  9. Fünsi_9

    Fünsi_9

    Registriert seit:
    30. April 2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Habe vorher die Fotos noch vergessen.
     

    Anhänge:

  10. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Naja, um ein wirkliches Schwarmverhalten zu beobachten können, bräuchtest du ein um einiges grösserers Becken. In deinem Becken wird sogar der viel empfohlene Rotkopfsalmler keines zeigen. Da musst du also noch warten.

    Schön ist immer Ansichtsache. Mir gefallen die Beilbauchsalmler sehr gut. Visuell und vom Verhalten her. Aber da musst du das Becken dafür haben, sprich min. 5cm Luft nach oben, und eine gut abgedichtete Abdeckung. Die springen gerne und sehr präzise.

    Gruss, Alveus
     
  11. Fünsi_9

    Fünsi_9

    Registriert seit:
    30. April 2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Hallo Aleveus

    Die Beilbäuche sehen in der Tat noch interessant aus.
    Jedoch habe ich bei der Abdeckung hinten Löcher für die Kabel.
    Die Leuchtstoffröhren sind nicht 5cm von der Wasseroberfläche entfernt der Rest der Abdeckung schon.

    Daher wird das wohl such nichts...

    Dann muss ich mir wohl weiter Gedanken machen wie ich vorgehen will...

    Lieber Gruss
    Mario
     
  12. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo.
    Ich nehme an, du hast das 350l von Juwel mit 66cm Höhe?

    Wenn du keinen fix verbauten Filter hast, der eine Mindestfüllhöhe braucht, kannst du auch den Wasserstand senken. 60cm statt 66cm wird jetzt deine Fische nicht stören, aber fül die Beilbäuche reicht das. Jeh nach Farbe des Aquarium kannst du dann auch einen passenden Blendschutz auf die Scheibe kleben, sollte die Lampe dann stören... Die Aussparungen in der Abdeckung kannst du Mit Filterwatte o.Ä. stopfen, dann würde es gehen.
    Ich bin nicht so der Ästhet und habe eifach schwarzes Panzertape genommen bei mir.:
    20200602_120811.jpg (währe das perfekte Beilbauchbecken gewesen, aber die Mosaikfafis waren da anderer Meinung, und haben sie zu Tode gehetzt... so irrt die Literatur)

    Gruss Alveus
     
  13. Fünsi_9

    Fünsi_9

    Registriert seit:
    30. April 2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Hallo

    Ja genau dieses Becken habe ich, jedoch ist der Juwel Innenfilter drinnen...
    Daher wird es wohl schwer mit den Beilbäuchen.
    Ich habe auch noch über die Spritzsalmler einiges gelesen die gehen leider auch nicht in meinem Becken.

    Kennst du sonst noch eine Art die passen könnte?

    Lieber Gruss

    Mario
     
  14. AryaSaphyra

    AryaSaphyra

    Registriert seit:
    23. März 2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Schaffhausen
    Sali Mario

    In meinem Becken werden auch Südamerikanische Tiere einziehen. Ich habe dafür den Funkensalmler (Hyphessobrycon amandae) ausfindig gemacht. Gefällt mir persönlich sehr gut. :) Erfahrungen habe ich noch keine damit, aber vielleicht kann da sonst noch jemand was dazu sagen.

    Liebe Grüsse, Luisa
     
  15. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Der schwimt in lockeren Gruppen in Bodennähe, bevorzugt zwischen Pflanzen herum.

    Gruss Alveus.
     
  16. Fünsi_9

    Fünsi_9

    Registriert seit:
    30. April 2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Hallo

    Habe soeben noch den Schrägschwimmer und den amapa glühlichtsalmler entdeckt.

    Hat jemand mit diesen Fischen Erfahrungen?

    Gruss
     
  17. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Basel
    Hallo.

    Der Gkühlicht ist vom Verhalten her "Salmlertyppisch": sobald er eingelebt ist, wuselt er eher in lockeren Gruppen herum. Bevorzug in der unteren Hälfte, also genau eie deine Phantome. Kann mich natürlich Irren, ist schon ein Weilchen her.
    Edit: Ich hatte den "normalen" und nicht den Amapa.

    Den Schrägschwimmer kenne ich nur grob von der Theorie. Da lasse ich lieber andere was dazu sagen.

    Gruss, Alveus.
     
  18. schuepn

    schuepn

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    zürich
    Hallo Mario

    Apropos Schrägschwimmer: da fällt mir noch der Nannostomus eques ein, steht ruhig unter der Wasseroberfläche und lauert auf Anflugnahrung, also auch oberflächenorientiert. Sehr interessante Form (hockeystick pencilfish), sehr ruhig. Und wenn wir bei den Nannostomusarten sind, der Nannostomus espei ist auch ein oberflächenorientierter Fisch, hübsch, kleiner, Lauerjäger, aber eher schwierig zu bekommen. Hatte meine vom Zoo Thun.

    Gruss, Markus
     
  19. Fünsi_9

    Fünsi_9

    Registriert seit:
    30. April 2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Hallo

    Habe mich soeben bei den Nannostomus arten eingelesen.
    Interessante Fische!

    Sind sie im Verhalten ruhiger als die Rotkopfsalmler?

    Das würde ja passen Zoo Thun ist mein Händler Nummer eins. Werde mich mal Informieren was da ist.

    Gruss Mario
     
  20. schuepn

    schuepn

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    zürich
    Hallo

    Die meisten Nannostomusarten sind ruhig, teilweise wegen der Grösse auch eher zurückhaltend/scheu gegenüber anderen Fischarten. Innerartlich können sie sich aber schon zoffen. Weil die espei und eques aber wirklich die oberen Wasserschichten bevorzugen, könnte ich mir vorstellen, dass sie den Phantomsalmlern nicht so begegnen. Allerdings hiflt für dieses Verhalten nahe der Wasseroberfläche Bewuchs oder Struktur an oder bis zur Wasseroberfläche also Unterstand, sind halt Lauerjäger.

    P.S. Zoo Thun auch Favorit, jetzt neu noch der Aqua Trend Cham.

    Gruss, Markus
     

Diese Seite empfehlen