1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Besitzerwechsel aquarium.ch

    Weitere Details findet ihr im folgenden Thread: "Besitzerwechsel"
    Information ausblenden

Rückkehr zu Pfeilgiftfröschen

Dieses Thema im Forum "Haltung: Amphibien, Reptilien und Krabben" wurde erstellt von Dimitri, 12. April 2020.

  1. Dimitri

    Dimitri

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Thurgau
    Hallo zusammen

    Heute wurden die letzten technischen Massnshmen ergriffen:

    1. Die Regendüsen wurden verkabelt
    20200530_194147.jpg 20200530_194658.jpg

    2. Das Filterbecken wurde bestückt (aktuell noch inkl. Aktivkohle)
    20200530_194654.jpg

    Danach wurde der Wasserlauf getestet. Soweit ist alles dicht. Nun lasse ich das Ganze über Nacht mal laufen und hoffe es bleibt so.
    Irgendwie habe ich immernoch Angst dass es irgendwo ein Leck hat und durch ganz kleine Wassermengen das Wasser irgendwann irgendwo unbemerkt austritt. Aber diese Angst werde ich nie ganz vertreiben können und wäre dann ja gut versichert :)

    Noch eine Frage. Ich habe diesen Feuchtigkeits und Temperaturmeter von Lucky Reptile.
    Gerne würde ich das Kabel durch eine kleine Bohrung ins Terrarium einbringen. Aber da der Sensor so gross ist geht das natürlich nicht.
    Denkt ihr ich kann das Kabel aufschneiden und anschliessend mit einer Klemmen wieder verbinden (dieser aufgeschnittene Teil wäre ausserhalb des Terrariums.
    Oder denkt ihr die Sensoren funktionieren dann nicht mehr genau?

    Liebe Grüsse
    Dimitri
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2020
  2. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.010
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Vom Musikbereich, weiss ich, dass die Kabel eine Isolationsschicht haben, um Störfrequenzen zu verhindern. Wenn man jetzt z.B. ein XLR/ Jack oder, Gott bewahre, ein Multicore entmanteln würde, hätte man, unter Umständen, ein Feedback vom feinsten.
    Da rede ich aus Erfahrung. Da reicht es einen kleinen Abschäler, z.B. in der Nähe des Cabinets (Gitarrenverstärker) zu haben.

    Ob es jetzt bei dem entmantelten Sensorkabel zu dem gleichen Effekt durch externe Störungen (z.B. Lampe) kommt, kann ich nicht sagen.
    Aber ich halte es für durchaus möglich.

    Gruss, Alveus.
     
  3. Dimitri

    Dimitri

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Thurgau
    Hallo zusammen

    Danke dir Alveus. So etwas habe ich mir schon gedacht. Mist dann ist das Ding eigentlich unbrauchbar.

    Übrigens habe ich heute einmal eingerichtet, es ist soweit fertig. Nun müssen die Pflanzen einmal wachsen, denn ja aktuell sieht es doch sehr kahl aus.
    Die Moose und Rankpflanzen werden dies aber hoffentlich noch verändern :)
    WhatsApp Image 2020-05-31 at 18.36.02.jpeg WhatsApp Image 2020-05-31 at 18.36.01.jpeg

    Liebe Grüsse
    Dimitri
     
  4. duese

    duese

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Münsingen (BE)
    Hey Dimi

    kannst du nicht das Gerät selbst öffnen? Ich behaupte mal die 4 Drähte sind im inneren einfach auf eine Platine gelötet... Dort ab-Löten, durchfädeln und wieder an-Löten.
     
  5. Dimitri

    Dimitri

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Thurgau
    Hallo Dominik
    Werde mir das mal anschauen. Habe noch nie gelötet aber kenne einen Elektriker der könnte das evtl. machen.

    Noch eine andere Frage an euch:
    Das Wasser bewegt sich sehr sehr langsam. Von Auge praktisch nicht erkennbar. Nun möchte ich durch Pflanzen noch einwenig biologische Filterung (Nutzung der Nährstoffe) vornehmen.
    Javamoos wurde bereits verteilt und sollte dann mit der Zeit auch wachsen.

    Habt ihr noch andere Vorschläge für Pflanzen die ohne Bodengrund (Substrat) auskommen und doch relativ viele Nährstoffe aufnehmen. Schwimmpflanzen sind keine Option, da die Frösche darunter ertrinken könnten. Allgemein wären Pflanzen mit starken Blättern nicht schlecht (welche den Fröschen als Ausstiegsmöglichkeit dienen könnten).
    Zudem sollen sie durchaus etwas aus dem Wasser hinauswachsen können (Der Wasserstand beträgt ja nur 5cm).

    Bin offen für Vorschläge.

    Liebe Grüsse
    Dimitri
     
  6. knutschi

    knutschi

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Zürich
    Hallo Dimitri

    Bei 5cm Wasserstand passt keine Pflanze wirklich. Aber da viele unserer Aquarienpflanzen auch emers wachsen können, hast Du eigentlich die freie Auswahl: Anubia, Cryptocoryne, Echinodorus etc. Oder auch die klassische Efeutute.

    Können Frösche wirklich unter Schwimmpflanzen ertrinken? Wie machen sie das in der Natur?
     
  7. Dimitri

    Dimitri

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Thurgau
    Hallo Knutschi

    Danke dir. Werde mich mal schlau machen.

    Weiss jemand ob es einen Klebstoff gibt mit welchem ich Kunststoff an die Glasscheiben kleben kann und nach kurzer Zeit bereits wieder mit Wasser in Kontakt treten darf? Ich möchte die Sensoren für den Wasserstand von Dominik einkleben (Die Saugnäpfe halten mir zu unsicher).

    Liebe Grüsse
    Dimitri

    P.S. zu deiner Frage wegen dem Ertrinken. Pfeilgiftfrösche leben oft nicht direkt am Wasser. Sie können zwar "schwimmen" und ich denke in meinem Terrarium ist die Ertrinkungsgefahr eher klein, da der Wasserbereich sehr flach ist und keine Glaswände hat. Aber ja in grösseren Becken können sie dadurch ertrinken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2020
  8. duese

    duese

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Münsingen (BE)
    Hey Dimi

    Orka Unterwasserkleber, ungiftig und hält bombenfest.
     
  9. Dimitri

    Dimitri

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Thurgau
    Hallo zusammen

    vielen Dank für den Tipp, der Klebstoff ist bestellt.

    Heute morgen habe ich zudem noch einzelne Wasserpflanzen eingesetzt. Was mir dabei aufgefallen ist, war die unterschiedliche Färbung einzelner Bachteile.
    Während der kürzere Abschnitt sehr klar ist, ist der andere Teil braun grün gefärbt. Auch im Filterbecken habe ich das Gefühl, ist das Wasser ein wenig trüb (kann aber auch Einbildung sein).

    Aktuell filtere ich immer noch über Aktivkohle, in Zukunft soll dieses Medium aber entfernt werden.
    20200602_104043.jpg 20200602_104050.jpg

    Ich mache mir aktuell über zwei Dinge ein wenig Sorge:
    1. Kann es sein, dass das Wasser nur in einer Hälfte des Bachlaufes zirkuliert? Wenn ja wie groß seht ihr die Gefahr einer schlechten Wasserqualität?

    2. Da ich an feuchten Stellen im Terrarium bereits einige Tote Springschwänze entdeckt habe, mache ich mir Sorgen, dass die trübe Färbung im Wasser durch Epoxydharz ausgelöst wird. Die Springschwänze könnten allerdings auch schon tot gewesen sein als ich sie ins Terrarium pustete. Gibt es eurer Meinung nach eine Möglichkeit dieses Worst-Case-Szenario auszuschließen?

    Es sind aktuell noch keine Frösche geplant, da ich das Ganze zuerst einfahren und wachsen lassen möchte.
    Insofern kann ich gut einfach mal abwarten ausser eben es sind grosse Folgeschäden zu erwarten.

    Liebe Grüsse
    Dimitri
    P.s. Die grünliche Färbung stört mich übrigens überhaupt nicht. Es geht mir nur darum ob die Wasserqualität nicht enorm leidet.
     
  10. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    638
    Ort:
    Glarnerland
    Guten Morgen @Dimitri

    Hast du ein Update ? Wie läuft die Kiste so :D???

    Gruss Thomas
     
  11. Dimitri

    Dimitri

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Thurgau
    Hallo zusammen

    Das Ganze läuft toll. Habe noch einige Pflanzen reingepackt und die vorhandenen insbesondere Bromelien und Moose wachsen blendend. Leider habe ich immer auch wieder etwas Schimmel aber damit kann ich leben :)
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen