1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Projekt 2m Geophagus

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Zigermandli, 14. April 2009.

  1. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    727
    Ort:
    Glarnerland
    Besatz / Wasserwerte

    Guten Morgen Zusammen

    Da ich ja in gut einer Woche die zwei Pärchen Geophagus Tapajos "red head" abhole, hab ich mich mal nach den Wasserwerten erkundigt in denen sie gehalten werden. Nun ist es so:

    Sein Becken
    - GH 14
    - KH 8
    - PH 7,5
    Mein Becken
    - GH 6
    - KH 4
    - PH 7

    Meine Frage ist nun, kann ich die Geophagen dierekt ins weichere Wasser setzen oder muss ich sie erst aklimatisieren da ja KH und GH gut doppelt so hoch sind ?

    Gruss Thomas
     
  2. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Thomas

    Ich weiss nicht genau wie heikel Erdfresser diesbezüglich sind, aber wenn das Becken noch leer ist, versuche ich die Wasserwerte jeweils an die neuen Fische anzupassen.

    Gruess, Ändu
     
  3. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    727
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Ändu

    Laut Literatur sind meine Wasserwerte wesentlich besser zur Haltung der Erdfresser geeignet. Die Wasserwerte des Verkäufers sind die oberste Grenze. Weiss nicht ob es Sinn macht die Wasserwerte quasi zu verschlechtern wobei halt eben die Frage ist ob die Fische die Rasche Umstellung vertragen. Schwieriger Fall :gruebel: .............

    Dazu kommt, dass der restliche Besatz in weichem Wasser, ähnlich meinem Wasser (eher einen Tick weicher) gehalten werden, das wären die 10 Sterbais und die L397 die momentan in weicherem Wasser gehalten werden.

    Über welchen Zeitraum müsste man denn die Fische überhaupt angewöhnen ?

    Gruss Thomas
     
  4. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Thomas

    Das ist klar. Aber du musst es von einer anderen Seite anschauen: Indem du die Härte anhebst, reduzierst du den Stress für die Fische (es kann für die Fische ja nicht schlimmer werden, weil sie ja schon jetzt in KH 8 schwimmen!). Erst anschliessend gehst du langsam auf die optimalen Werte runter.

    Ok, das konnte ich nicht wissen. In dem Fall kannst du es ja bei deinen Werten belassen und die Erdfresser langsam angewöhnen (ideal wäre ein Kompromiss, z.B. anheben der KH auf ca. 6).

    Bei mir dauert dieser Prozess immer ca. 2-3 Stunden. Ich lasse sehr langsam Wasser vom Aquarium in die Transportbeutel tropfen und entferne dabei natürlich regelmässig das Wasser aus den Beuteln, damit diese nicht überlaufen. Die Transportbeutel sollten natürlich in einer Styroporbox stehen, damit die Temperatur nicht zu stark sinkt.

    Gruess, Ändu
     
  5. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Thomas

    Mach es so, wie von Ändu beschrieben. Lass von Deinem Aquarium mit einem dünnen Luftschlauch, welcher mit einem Regulierhahn versehen ist, langsam Wasser in den Transportbehälter rinnen, bis Du im Minimum das doppelte (besser mehr) Volumen des Transportwassers erreichst. Dann bist Du beim Einsetzen der Fische schon bald bei Deinen Werten. Fische rausfangen und einsetzen und Transportwasser wegschütten.

    Wie hast Du jetzt eigentlich einen pH 7 hinbekommen? Mit Torf angesäuert, oder hat sich der pH-Wert bei KH4 selber so ergeben?

    Auf jeden Fall super so, denn jetzt braucht es nur noch wenig und Du bist im leicht sauren Bereich, was Deine Fische freuen wird.

    Gruss Bruno
     
  6. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    727
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Zämä

    Ich werde s genau so machen mit dem Einsetzen, Danke ;-)

    Ich filtere jetzt mit einem Damenstrumpf voll Torfgranulat, jetz bin ich ungefähr bei PH7 wobei ich nicht denke das der Torf allein in so kurzer Zeit den PH gesenkt hat. Die Werte haben sich bei der geringen Oberflächenbewegung bestimmt auch noch etwas eingependelt.

    Gruss Thomas
     
  7. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    727
    Ort:
    Glarnerland
    Update ....

    Nun endliiiich, am Samstag wird besetzt. Freu mich schon :-D:-D:-D

    Am Samstag kommen die schwarzen Flaggensalmler und die Geophagus Tapajos rein, die Sterbais und die L397 sollten auch bald folgen.

    Ausserdem hab ich als Deko und Vorbeugung noch ein paar schöne Seemandelbaumblätter ins Becken gelegt, nun bin ich mit der Einrichtung zufrieden.

    Gruss Thomas
     
  8. nikou89

    nikou89

    Registriert seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kanton Freiburg
    hallo thomas!
    klingt sehr interessant dein projekt! wollte nur mal fragen, ob du eventuell auch noch ein paar aktuelle fotos vom aquarium oder jetzt auch vom besatz hast?
    würde mich extrem interessiern, da ich auch absoluter südami-aquarien fan bin!
    liebe grüsse
    nicola
     
  9. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    727
    Ort:
    Glarnerland
    Hi Zusammen

    Gestern abend sind nun endlich meine vier Geophagus Tapajos red head eingezogen :-D:-D:-D (danke an coco). Gestern waren sie noch ziemlich scheu, blass und versteckten sich gleich, allerdings haben sie ind der nacht bereits das ganze Becken umgegraben, ich denke das ist ein gutes Zeichen.

    Heute haben sie bereits schön Farbe und zeigen sich auch ab und zu. Es sind wirklich wunderschone Tiere, bin gespannt wie sie sich noch entwickeln werden.

    Sobald ich sie mal vor die Linse bekomme stelle ich mal aktuelle Fotos rein.

    Gruss Thomas
     
  10. Creek

    Creek

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellach(SO)
    ¨hi, freue mich schon richtig auf die Photos, hab den Thread von anfang an verfolgt

    wie gross sind sie denn?

    mfg matthias
     
  11. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    727
    Ort:
    Glarnerland
    Hi Zusammen

    Hier hab ich mal ein paar aktuelle Fotos vom Becken, die red heads hab ich aber leider noch nicht schöön vor die Linse bekommen da sie sich noch mehrheitlich verstecken :p

    @ Matthias sie sind zwischen 10 und 12cm, also noch nicht ausgewachsen, jedoch schon schön gefärbt ;-).

    Gruss Thomas
     
  12. FiScHfAn

    FiScHfAn

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bellach (nähe Solothurn)
    Schön

    Sieht sehr toll aus! Gefällt mir persönlich sehr gut. Freue mich schon auf weitere Bilder.
     
  13. nikou89

    nikou89

    Registriert seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kanton Freiburg
    sehr schönes aquarium! kompliment. freue mich schon, wenn du die fische ein wenig besser erwischst!:-D
    liebe grüsse
    nicola
     
  14. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Thomas

    Sieht sehr schön aus. Gratuliere!

    Für mich ein wenig zu dunkel, aber die Fische mögen es sicher so. Die Lichtfarbe sieht übrigens sehr schön aus. Meine Satanos zeigen sich auch bei hellem Tageslicht (HQI, gibt so schöne Kringel...) und ziehen, ohne dass es sie stört, friedlich durch das ganze Becken.

    Würde mich dann interessieren, wie lange es geht, bis die Geophagus den Sand überall den Rändern nach (Glas, Steine und Wurzeln) bis auf den Grund wegbefördert haben.;-)

    Freue mich dann auf Bilder von den red heads.

    Danke für die ersten Bilder.

    Gruss Bruno
     
  15. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    727
    Ort:
    Glarnerland
    Danke für die Blumen ;-)

    Die Beleuchtung ist mit Absicht so schummrig obwohl man vermutlich deutlich mehr beleuchten dürfte. Mir persönlich gefällt es sehr gut, ich finde es wirkt so sehr natürlich.

    @Bruno, sie haben das Becken schon zünftig umgegraben, ich habe die Wurzeln dierekt auf den Glasboden und die Steine auf Styropor gelegt und erst dann den Sand eingefüllt. Sie können also ruhig graben hab extra 8cm Sandhöhe gewählt.

    Wie gesagt hab ich sie noch nicht schön vor die Linse bekommen. Im Moment sieht es so aus, dass ein Bock das Ganze Becken für sich beansprucht und die anderen drei verstecken sich beim Eckfilter hinter der Wurzel und sobald sie hervor kommen verjagt er die anderen sofort obwohl er der kleinere der beiden Bocke ist. Es irritiert mich etwas dass er sich so verhält, da die vier ja bereits vorher zusammengelebt haben. Möglicherweise ist die neue Umgebung der Grund und es legt sich mit der Zeit (das hoffe ich zumindest :?).

    Gruss Thomas
     
  16. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Thomas

    Das mit dem Bock kann sich noch ändern. Ich habe es selber mit meinen drei Satano-Böcken erlebt. Jeder von denen war schon einmal der King im Becken, was sich aber mittlerweile alles geändert hat.

    Wünsche Dir auf jeden Fall viel, viel Vergnügen mit diesen wunderschönen und sehr interessanten Fischen.

    Warte einfach noch auf Bilder von den red heads.

    Gruss Bruno
     
  17. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    727
    Ort:
    Glarnerland
    Hallo Bruno

    Du hattest recht, bei den zwei Böcken wechselt die Vorherrschaft übers Becken beinahe täglich :lol:

    Im moment ists sehr spannend zu sehen wie sie Ihre Scheu langsam verlieren und immer öfters zu sehen sind. Bei der Fütterung hab ich gestern erstmals alle 4 auf einmal sehen können. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie schlussendlich gemeinsam im Becken unterwegs sein werden. Ich versuche nun noch 2-3 Weibchen aufzutreiben damit ich ein besseres Geschlechterverhältnis erhalte, dürfte aber schwierig werden, da diese Art in der Schweiz scheinbar nicht oft gehalten wird. Mal sehen

    Ich bin zuversichtlich, dass ich sie in de nächsten Tagen mal vor die Linse bekomme, ich lass mir aber Zeit da ich sie in der Eingewöhnungsphase nicht stressen möchte.

    Gruss Thomas
     
  18. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Thomas

    Es erstaunt mich ein wenig, dass Deine Erdfresser noch so scheu sind. Meine Satano's habe ich eingesetzt und die waren von Anfang an praktisch an vorderster Front. Haben sich also gar nie richtig versteckt. Und das noch bei 3 x 150 Watt HQI. Aber das wird sich sicher noch ergeben.

    Hoffe Du findest noch ein paar Mädels. Vielleicht einmal in Malters schauen. Habe dort auch schon welche gesehen.

    Ja, mach den Fischen mit Fotografieren keinen Stress. Lass Dir die nötige Zeit.

    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  19. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    727
    Ort:
    Glarnerland
    Guten Morgen Bruno

    Die Situation in meinem Becken ist eine grosse Umstellung für die Tapajos da sie beim letzten Besitzer die kleinste Art waren und mit grossen Südamerikanern zusammengehalten wurden. Ich könnte mir vorstellen, dass es für sie sehr ungewohnt war die einzigen grösseren Fische zu sein, dazu kommt das weichere Wasser und die gnadenlos vielen Verstecke die mein Becken bietet. Die könnten den ganzen Tag zwischen Wurzeln und Steinen herumschwimmen ohne das ich sie sehe (da bin ich natürlich selbst schuld :lol:). Aber sie werden von Tag zu Tag neugieriger und zeigten sich heute Morgen erstmals zu viert auf der freien Sandfläche, weiter ist das Becken komplett umgegraben, das zeigt mir, dass sie Tagsüber sehr fleissig sein müssen.

    Ein weiterer Faktor ist der Standort des Beckens im Schlafzimmer. Das Becken steht in der dunkelsten Ecke des Schlafzimmers, das bedeutet keinerlei Lichtquellen von aussen und den ganzen Tag ruhe pur. Ich gehe absichtlich so viel wie möglich ins Schlafzimmer um ihnen zu zeigen, dass Bewegung ums Becken nichts schlimmes z bedeuten hat sondern eher das es was zu Mampfen gibt.

    Alles in allem eine wahre Freude :-D

    Gruss Thomas
     
  20. Bruno Hauri

    Bruno Hauri

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü Thomas

    Ja, die Ruhe um das Becken könnte ein Faktor sein. Ich habe ein paar Biotodoma Cupido im Keller in einem 200 Ltr. Becken. Dort ist es auch sehr ruhig, und die Fische sind auch relativ scheu. Das stelle ich übrigens in all meinen Becken fest, die an einem wenig frequentierten Standort stehen.

    Aber hauptsache es geht ihnen gut und sie fühlen sich wohl. Platz haben sie ja genug.

    Mir ist übrigens letzthin ein Maroni-Buntbarsch deswegen eingegangen. Die sind sehr scheu. Als ich eines Abends in dieses Zimmer ging (leider nicht vorsichtig genug) erschrak der Maroni und schwamm schnurstraks in die von mir abgewannte Seitenscheibe des Beckens. Hat sich wahrscheinlich das Genick gebrochen. Ich habe es aber erst am nächsten Abend gemerkt als ich diesen komischen Geruch wahrnahm. Der Maroni war tot an der Wasseroberfläche.

    Hoffe ja nicht, das Dir das passiert.

    Gruss Bruno
     

Diese Seite empfehlen