1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Projekt 2000L (250x100x80cm)

Dieses Thema im Forum "Technik und Einrichtung" wurde erstellt von Zigermandli, 6. September 2016.

  1. Luna17

    Luna17

    Registriert seit:
    16. März 2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG
    mega cooles Projekt

    Mein Projekt ist immer noch in der Planungsphase seit diesem Frühling.
     
  2. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Glarnerland
    Morgen Zusammen

    fasse mich heute kurz und erzähle später was zum Einrichten, erst mal nur ein paar Bilder ;-)

    Becken halt, Technik funktioniert nun kann die schöne Arbeit beginnen :D
    die zum Teil mächtigen Brocken mussten teils zu Dritt ins Becken gehievt werden und es haben 125Kg Sand in der Körnung 0.4-1.2mm ins Becken gefunden

    [​IMG]

    meine Kids liessen es sich nicht nehmen die ersten Fische im Becken zu sein :) nur der kleinsten war es zu kalt

    [​IMG]

    Der Filter macht einen hervorragenden job

    [​IMG]

    sieht doch schon mal nicht schlecht aus .......

    [​IMG]

    Gruss Thomas
     
  3. Lilly Müller

    Lilly Müller

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    5417 Untersiggenthal
    Sali Thomas


    Einfach der Hammer Kompliment.
    So ein Becken ein Traum.
    Für die Kinder auch ein Erlebnis, ein Foto von ihnen das es nie wieder geben wird.
    Hut ab vor deiner Frau.


    Gruss Lilly
    die deinen Bericht verfolgt.
     
  4. Bruno Hauri

    Bruno Hauri Moderator

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Wisen
    Salü zäme


    @ Lilly


    Was heisst hier "Hut ab vor Deiner Frau"?


    Schöner kann sie es ja nicht mehr haben. Die Kinder kommen bereits sauber gewaschen in die gute Stube!


    Freundliche Grüsse
    Bruno
     
  5. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Glarnerland
    Morgen Zusammen

    @Lilly, danke schön mal wieder von Dir zu lesen
    @bruno, so ist es :) seit der Jardinii drinn ist woollen sie aber nur noch füttern und nicht mehr schwimmen

    Ich dachte mir es wäre witzig den gesammten Einrichtprozess via time-lapse festzuhalten. Entstanden ist ein recht witziges Video :lol:

    Viel Spass ;-)



    Gruss thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2017
  6. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Berner Seeland
    Sälü thomas

    Sehr cooles Video, super Idee! Vielen Dank!

    Bitte nächstes Mal mit Benny Hill Musik unterlegen und dem Kollegen sagen, dass er dir ab und zu auf den Kopf tätscheln soll ;o))).

    Gruess, Ändu
     
  7. inspirin

    inspirin

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Filzbach
    :lol: Hoi Thomas :lol:

    Cooles Video, wenn nur der dicke nicht immer vor der Cam stehen würde:lol:.....

    Das Endresulat lässt sich echt sehen, ganz grosses Kino..... und solltest du bei den pleuros mal nachwuchs haben überlege ich mir es auch nochmal mit einem Warmwasserbecken:-D

    Benny Hill triffts genau:autsch:

    Gruss Michi
     
  8. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch
    Ich hatte es spasseshalber tatsächlich mit dem Benny Hill sound hinterlegt nur leider ist es nicht legal wenn man das auf Youtube laden will, also musste ich so ein free to use sound nehmen

    gruss thomas
     
  9. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Glarnerland
    Morgen Zusammen

    Gestern war ich zu Besuch beim Terraristiker und nach gemeinsamem philosophieren und diskutieren über Paludarien bin ich mir nun ziemlich sicher wie es mit dem Projekt über Wasser weitergeht :-D

    Ich werde die Rückwände über dem Becken mit Kork und einzelnen selbstgemachten Rückwandelementen im Erdstil auskleiden und bepflanzen. Sobald die Vegetation hoffentlich etwas dichter geworden ist, tausche ich das Netz an der Front durch Terrarienscheiben aus und dann werden zwei Tokeh's einziehen. Diese asiatische Geckoart ist ein Kulturfolger und bestens für das Klima über dem Becken oder sogar für den ganzen Raum geeignet.

    Die Ernährung der Geckos und der Pleurophthalmas ist sogar ein Stück weit ähnlich, so können sie sich dann um die Grillen und Heuschrecken streiten :lol:

    Die erste Bepflanzung ist bereits drinn ......

    [​IMG] [​IMG]

    ich habe fürs erste mal zwei hydrokultur-Pflanzkübel mit Blähton reingestellt

    [​IMG] [​IMG]

    Gruss Thomas
     
  10. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    39
    Monsera deliciosa

    Hallo Thomas

    Monstera deliciosa ist Deine erste Landpflanze. So wie ich dich kenne, gehe ich davon aus, dass Du informiert bist, dass die Pflanze:

    1. Giftig ist.
    2. Ein enormes Wachtum an den Tag legen kann

    Weitere mögliche Aronstabgewächse wäre Spathiphyllum, die haben noch hübsche, weisse Blüten und natürlich Epipremnum, aber mit der Monstera brauchst Du die eigentlich nicht mehr. In dem früheren Becken, welches Du gesehen hattest, wuchs Epipremnum total sicher 15 Meter um meine Säule herum, immer nach meinem Prinzip: Wurzeln ins Wasser, keine Erde, kein Substrat, nix :-D
    Aronstabgewäche kriegt man für einen Apfel und ein Ei in jedem Baumarkt.

    Dazu habe ich gute Erfahrungen mit Ficus gemacht. Du hattest meinen Ficus microcarpa gesehen.Ausschliesslich mit den Wurzeln im Aqua, über Jahre gewachsen. So betreibe ich mein jetziges, kleineres Palu mit 110 Litern Wasser netto, einfach mit jungen Ficus, die ich zurück schneide + 1 x Bergpalme + 1 x Drachenbaum.

    Vielleicht wäre Zyperngras noch eine stimmige Variante für dein Riesenbecken?

    Gruss

    Thomas
     
  11. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Dich Thomas

    Vielen Dank für deine Tipps, ich bin da sehr dankbar, da ich nun wirklich keinen grünen Daumen habe :lol:

    Dein Ficus ist noch immer bei mir und wächst in meinem Westafrikabecken munter weiter :-D

    Die Monstera habe ich gewählt, weil ich sie schon in Terrarien gesehen hatte und sie nicht schwer zu pflegen ist :-D mit den Geckos muss ich aber nochmal über die Bücher ob sich das mit der Pflanze verträgt. Heute habe ich mir noch einen Ficus geholt. Danach wird mit der Monstera den Efeututen und dem Ficus der freie Bereich über dem Becken schon ziemlich voll sein.

    Ich werde mir deine Vorschläge aber sicherlich noch anschauen, mit dem Zyperngras zB. könnte ich die Töpfe gut kaschieren.

    Gruss Thomas
     
  12. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Berner Seeland
    Sälü Thomas

    Dafür ist Kletter-Ficus super gut geeignet! Ich hatte den über meinem 1000 Liter Becken (ohne Substrat, nur Wurzeln im Wasser) und wuchs sehr gut. Kriegst du in jedem Pflanzenladen.
    Fettblatt wächst auch sehr gut emers. Das wuchert bei mir in einer Vase auf dem Fenstersims wie blöd (ebenfalls ohne Substrat, nur Wurzeln im Wasser).

    Die Monstra würde ich mir echt nochmal überlegen. Ich habe ein 22 Jahre altes Exemplar und die grössten Blätter haben über 50 cm Durchmesser ;o). Selbst bei jüngeren Pflanzen werden die Blätter unter idealen Bedingungen sehr schnell grösser.

    Gruess, Ändu
     
  13. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Glarnerland
    Guten Morgen Ändu

    Danke für den Tipp, ich habe ja auch bereits einen Ficus im Afrikabecken und einen gestern für das grosse Becken gekauft. Der schwitzt gerade den Dünger in einem Kübel aus ;-) danach wird der obere Bereich bereits ziemlich voll sein.

    Frage zur Monstera:
    Kann man die dann nicht zurückschneiden ? Grundsätzlich hab ich nichts dagegen wenn alles vollgewuchert wird denn ihr kennt mich, mir macht es nichts aus wenn ich die Tiere nicht ständing zu Gesicht bekommen werde, die sollen ruhig ihren Rückzugsraum haben :grin:

    Gruss Thomas
     
  14. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Thomas

    Du kannst die Monstera problemlos zurückschneiden, dann pusht die Pflanze aber neue oder bestehende Seitentriebe, die nach kurzer Zeit wieder solche Riesenblätter bilden. Ausser du verschlechterst die Beidungen für die Pflanze, wie bei den Bonsai, aber davon bin ich überhaupt kein Freund.
    Beim Schneiden könnten vielleicht Giftstoffe mit der Umgebung bzw. den Tieren in Kontakt kommen und vielleicht müsstest du die offenen Stellen abbinden, keine Ahnung.

    Gruess, Ändu
     
  15. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    39
    Ficus alive !

    :-D

    Hallo Thomas

    Freut mich sehr, dass mein guter, alter Microcarpa Ficus weiter wachsen durfte. In meinem neuen kleineren Projekt war er einfach viel zu gross, leider.....:shock: Aber es wachsen schon wieder zwei Babys heran. Wie immer, mit den Wurzeln nur im Wasser.

    Die Monstera würde ich mir auch noch mal gut überlegen. So grosse Blätter wirken vielleicht auch in Deinem Riesenbecken etwas unvorteilhaft. Gibt genügend Alternativen von den Aronstäben,,,,

    By the way, wie sieht es eigentlich mit Licht für die Pflanzen aus?

    Gruss

    Thomas
     
  16. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Glarnerland
    Grüss Euch

    Ich check das mal, am Wochenende ist ja noch die Terraexpo, vieleicht sehe ich mich da mal etwas um :-D

    Beleuchtet wird aktuell nur mit 2x20 Watt Daywhite LED-Flutern, was wie ich herausgefunden habe, gar nicht das dümmste für die Pflanzen ist. Dazu kommen künftig noch zwei Reptilienlampen für die Wärmeplätze.

    Ich bin aber natürlich sehr offen für Tipps :)

    Gruss Thomas
     
  17. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    sali thomas,

    ich empfehle die lampen von lucky reptile. dort ist licht, wärme und uv drin - dann brauchst du nicht noch eine extra uv lampe. und die pflanzen natürlich so setzen, dass sie nicht unter der lampe verbrennen...:-D

    viel erfolg mit deinem projekt.

    grüsse,
    samuel
     
  18. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Glarnerland
    Haaaach ...... mir schwirren schon wieder 1000 Ideen und 5000 Probleme durch den Kopf die gelöst werden müssen [​IMG]


    Vorläufige Problemliste:

    • alles abdichten damit die Futtertiere nicht ausbüxen oder sich irgendwo reinfressen können
    • Kabelkanäle / Schächte damit die Tiere nix verbeissen oder Futtertiere entkommen
    • Lampen sichern (nötig oder nicht) ?
    • Rückwand Fels oder Torf oder Kombi oder gar keine nur Netze ?
    • Belüftung, wo am besten, welches Gitter
    • Beregnung, automatisch oder manuell, aus dem Becken oder destilliertes Wasser
    • Äste, das übliche oder soll es Kork sein
    • Zugang zur Technik
    • Wärme und UV (erledigt, danke Samuel)
    • Schiebescheiben auf einfachem Profil oder Rollenprofil ?
    • 4 oder 6mm Scheiben mit Schloss oder ohne?
    Hier noch was zur Auflockerung


    [youtube]QtacmUHlWAA[/youtube]


    Gruss Thomas
     
  19. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    170
    Ort:
    Biel
    Hallo

    Ich versuche jetzt auch mal etwas nützliches beizutragen :lol:
    Für die Sicherung der Lampen gibt es in der Terraristik die Gitterkästen(Kennst du eh), welche in den kleineren Terrarien eingesetzt werden.
    Daran haben sich die Geckos immer aufgewärmt, gleichzeitig ziehen diese Lampen auch die Insekten an, wodurch diese auch zum Jagen toll sind.
    Leider habe ich aktuell nicht im Kopf, wie du die Beleuchtung ausgestalten willst, aber das Prinzip des Gitterschutzes lässt sich auch auf Neonröhren oder Spots anwenden.

    Abdichten dürfte mit Gazenetzen( Wenn Fruchtfliegen drinn sind, ansonsten besser etwas grösser!) etc. kein Problem darstellen, gleichzeitig kannst du so für eine gewisse Belüftung sorgen. Umso grösser die Netze, umso besser natürlich die Lüftung. :idea::lol:
    Vorausgesetzt du lässt auf den Aussenwänden etwas Platz. Anbieten würde sich ein kleiner Ventilator zB. PC-Lüfter, welcher für etwas Bewegung in der Luft sorgt.
    Wenn die Luftschlitze nur vorne angebracht sind, hält sich deren Nutzen stark in Grenzen.
    Zudem entkommen so auch keine Futtertiere und heij Grillen/Heimchen zirpen doch auch um 3 Uhr morgens im Schlafzimmer schön:shock::-D

    Ich würde für die Rückwand Styropor(und seine Verwandten), Bauschaum etc. verwenden, wie du es auch unter Wasser tust. Darin lassen sich Torf(für Pflanzen) und andere Materialien relativ leicht einbauen. Zudem hat es den Vorteil das es gegenüber den Futtertieren dicht ist.
    Was spricht gegen Naturäste? Ich persönlich würde nur Naturäste verwenden, aber das ist definitiv Geschmackssache.

    Bezüglich der Beregnung gibt es pro und contra.
    Beckenwasser ist sicherlich das praktischste, du sorgst für etwas Bewegung im Wasser und dadurch auch eine natürliche Stimulation, die Pflanzen erhalten Nährstoffe aus dem Wasser zB. Bei Bromelien und Orchideen kommt dies sehr gut an.

    Bezüglich der Technik äussere ich mich nicht, da gibt es viele Spezialisten.

    Ich würde bei der Scheibe auf die einfache Variante setzen und 6mm Glas verwenden, bei der Grösse des Becken wären mir 4mm zu wenig stabil.
    Ein Schloss scheint mir grundsätzlich nicht notwendig, solange Tiere gehalten werden, welche die Scheiben nicht öffnen können und die Scheiben etwas überlappen.

    Ich hoffe ich konnte wenigstens etwas dazu beitragen, dass du bald einen grossen Dschungel zuhause hast:-D
     
  20. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    hi thomas,

    wenn die beregnung mit einer konventionellen terrarien beregnungsanlage (auch hier empfehle ich die von lucky reptile - da gut einstell- und erweiterbar, 10 liter tankvolumen) musst du destilliertes wasser verwenden, ansonsten verkalken und verstopfen die ausströmer. ich hab noch so eine da, kannst du ausleihen zum ausprobieren... also, falls du mal in der nähe wärst :-D

    schiebescheiben ob mit einfachem oder rollprofil und die glasdicke ist von der grösse und des gewichts der scheibe abhängig.... ich würde mich da an kaufbaren terrarien orientieren..

    schloss? für was? würde ich nur bei gifttieren (da gesetzlich vorgeschrieben) aubrecherkönigen und "beiss"tieren anbringen.

    bedenke, dass bei den wärme/uv lampen ein mindestabstand zum tier eingehalten werden muss... bei den lucky reptiles 50 watt beträgt dieser 30 cm. die lampen machen ein schönes natürliches licht, ich bin fan von denen.

    grüsse,
    samuel
     

Diese Seite empfehlen