1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pflanze?

Dieses Thema im Forum "Pflanzen und Algen" wurde erstellt von Myzel76, 7. Oktober 2020.

  1. Myzel76

    Myzel76

    Registriert seit:
    9. März 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsingen
    Hallo liebe Aquaristikfreunde
    Nach langer Zeit habe ich mal wieder ne Frage.
    Heute im Aquarium entdeckt, diese seltsame Pflanze, oder ist das eine Alge. Wer kennt dieses Gewächs?
    Muss mit einer neuen Pflanze mit ins Aquarium gelangt sein. 20201007_120525.jpg
     
  2. Myzel76

    Myzel76

    Registriert seit:
    9. März 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsingen
    Hallo
    Nun habe ich noch Makroaufnahmen gemacht.
    An den Haardünnen Stängeln hat es so kleine Becherförmige Kelche in den "Blattachseln", welche ca 1/2 mm klein sind, im 2. Bild eine extremvergrösserung des Kelches, der Puschel daran sind Algenfäden.
    Das Blatt mit auf dem 1. und 3. Bild ist vom Wasserfreund.

    Ich danke schon mal für interessante Hinweise.
     

    Anhänge:

  3. Myzel76

    Myzel76

    Registriert seit:
    9. März 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsingen
    4 Stunden später bin ich nun etwas schlauer geworden. Es liess mich einfach nicht in Ruhe.
    "Utricularia gibba" Wasserschlauch, gehört zu den fleischfressenden Pflanzen.

    Ich möchte die Pflanze nicht, wer interesse daran hat, darf sie gerne abholen kommen. Raum Bern.
    Bitte PN
     
  4. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    basel
    als ich das gelesen hab, dachte ich cool eine fleischfressende wasserpflanze :)
    nachdem ich aber ein wenig darüber gelesen habe, kann ich nur noch wünschen:
    viel erfolg beim loswerden :)

    grüsse,
    samuel
     
  5. öpflschnägg

    öpflschnägg

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Esslingen
    Salü zäma,

    Man kann den Zwergwasserschlauch auch in einer mit Wasser gefüllten Schale o. Ä. halten.

    Aber auch sonst muss man nicht in Panik geraten. Wir haben die Pflanze in zwei Aquarien, wo wir die lose schwimmenden Ästchen oder kleinere Ansammlungen hin und wieder zusammen mit Fadenalgen rausfischen, dichte Matten aber drinlassen, weil sie zum Rest des Besatzes passen.

    Herzlich, Roman
     
  6. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.706
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    Glarnerland
    Morgen Zusammen

    Spannendes Gewächs :) hatte davor noch nie davon gehört.

    @öpflschnägg kannst du mal ein Bild von einer Ansammlung in deinem Becken hier posten ?

    Gruss Thomas
     
  7. öpflschnägg

    öpflschnägg

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Esslingen
    Salü zäma,

    Hier sieht man es zusammen mit irgendwelchen Algen am Innenfiltergehäuse unseres «Inlesees» (Ansicht von oben auf die Wasseroberfläche):
    2020-10-08U-g.jpg
    Herzlich, Roman
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2020
  8. Myzel76

    Myzel76

    Registriert seit:
    9. März 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsingen
    Hallo zäme

    Ja, interessant ist die Pflanze.
    Ich habe den grossteil, den ich erwischt habe in einer grossen Vase, werde die Pflanze nicht einfach wegwerfen.
    Nun werde ich noch versuchen die restlichen Teile aus dem Aquarium abzusaugen. Denn ich glaube der Kafi ist glücklicher ohne Stresspflanze in seinem Dickicht. Hatte mal Hydras bei einem Kafi, der war auch nicht glücklich mit den Nesseln.

    Schönen Tag noch
     
  9. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Berner Seeland
    Hoi

    Ich denke nicht, dass die Pflanze dem Kafi das auch nur ansatzweise etwas ausmacht. Eher problematisch ist der Wasserschlauch für ganz kleine Jungfische, wenn überhaupt. Aber ich denke es wird fast unmöglich sein, die Pflanze aus dem Becken zu entfernen. Ich würde mir da keine Sorgen machen, wenn ich dich wäre.

    Gruess, Ändu
     
  10. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Coppet
    Guten Morgen allerseits,

    Für die, die die Evolutionstheorie interessiert, hier ein Link zu einem Internetbuch wo vieles über Utricularia (Fangapparate und Funktion) zu finden ist. Viel Spass beim Stöbern und lernen :)

    http://www.weloennig.de/Utricularia2011Buch.pdf

    Guten Start in den neuen Tag

    Lucie
     
    knutschi gefällt das.
  11. öpflschnägg

    öpflschnägg

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Esslingen
    Salü zäma,

    Wobei es dem Autor dieses Buchs weniger um naturwissenschaftliche Evolutionstheorien geht denn um die Verteidigung des «Intelligent Design», der neokreationistischen Auffassung, dass «Evolution» und anderes mehr sich letztlich bloss durch das Einwirken eines intelligenten Schöpfers erklären lassen.

    Herzlich, Roman

    P. S. Wenn man U. gibba halten will: besonders hübsch sieht sie zusammen mit Javamoos, Süsswassertang o. Ä aus.
     
  12. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Coppet
    Hallo Roman,
    Danke Dir für Deinen Kommentar !
    Mir ging es da ja auch nicht um die Evolutionstheorie, sondern um die Beschreibung und den Vergleich der Fangapparate der Utricularien mit anderen fleischfressenden Pflanzen, also ums Rosinenpicken im langen Text.

    Vielleicht kam’s nicht klar rüber, sorry !

    Liebe Grüsse
    Lucie
     
  13. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Wie Ändu schon, schrieb, macht die Pflanze dem Kafi gar nichts. Die Fangglocken arbeiten mit Unterdruck und nicht mit Nesseln.
    Also bekommt der Kafi höchstens sanfte Küsschen von der Pflanze.

    Die Jungfische müssten auch extrem winzig sein beim Zwergwasserschlauch. Selbst halbwüchsigen Wasserflöhe hat der bei mir nie fangen können. Die Wuchsen bei mir sogar in der Wasserflohzucht, ohne dass ich einen Unterschied in der Populationsdichte feststellen konnte.

    Gruss Alveus
     

Diese Seite empfehlen