1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neustart Fischbesatz nach Fehlkauf...frage lieber vorher

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Leilaa, 26. März 2010.

  1. Leilaa

    Leilaa

    Registriert seit:
    20. März 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zofingen
    Hallöchen zusammen,

    nachdem ich leider einen Fehlkauf hatte bin ich nun am überlegen welchen Fischbesatz ich nun in mein Becken setzen möchte...
    Es handelt sich um ein 54 l AQ Bodengrund ist Sand. Wasserwerte GH 17, KH 11, PH 7-7,5 Nitrit 0,0
    meine Wunschvorstellung wären 5-6 Pandawelse und 6-7 Rote von Rio...nun die Frage aller Fragen is das vom Besatz her schon zu viel?? und verkraften die mein Wasser oder muss ich mir eine Osmoseanlage zulegen was mir eigentlich zu viel Aufwand wäre für das kleine Becken...sind ja auch nicht grade billig. Wäre nett wenn ihr mir helfen würdet bei meiner Entscheidung bevor wieder so ein Fehlkauf passiert wie mit meinen Cory Sterbais..

    Liebe Grüsse Eni
     
  2. Lilly Müller

    Lilly Müller

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    5417 Untersiggenthal
    Neon

    Sali Eni

    Neon innesi benötigen Weichwasser KH 11 ist zu hoch. Dazu ist zu bedenken das die Neons sehr Schwimmfreudig sind und ein 54 Liter Becken grenzwertig. Auch die Corydoras Panda schätzen saures Wasser.
    Osmosegerät würde Abhilfe schaffen.
    Schaue mal die Zwergbärblinge an die auch leicht saures Wasser schätzen, von der Becken Grösse noch vertretbar ist.;-)

    Gruss Lilly
     
  3. xAquix

    xAquix

    Registriert seit:
    12. November 2009
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elsau
    Hallo Eni

    Lilly hat es eigentlich schon gesagt. Neons schwimmen gerne, dafür ist ein 54 L zu klein.

    (@Lilly saures Wasser ist nicht unbedingt gleich weiches Wasser.....obwohl wir meistens davon ausgehen!)

    Panzerwelse brauchen alle weiches Wasser. Also bestimmt unter KH4. Zudem finde ich die Pandas eigentlich auch für ein 54L nicht geeignet, denn man sollte mindestens fünf besser zehn in einer Gruppe halten und die Bodenfläche dafür ist wirklich klein. Eine Möglichkeit wären Zwergpanzerwelse wie Corydoras habrosus. Da könntest Du dann gut zehn haben. Und oben drüber wären doch eine Zwergsalmerart eine Idee. Glühlicht kommt mir in den Sinn, bin mir aber nicht sicher ob das Becken auch für diese schon knapp ist. Guck mal hier : http://www.minifische.de/char.html
    Leider gibt es für kleine Becken wirklich kaum Fische die eine KH um 11 vertragen. Um eine UOA kämst Du in dem Falle halt wirklich nicht herum.

    Bliebe noch darauf hinzuweisen, das es bei den Wirbellosen (Garnelen, Schnecken) auch sehr interessante Tiere gibt die in einem 54L Becken gut aufgehoben wären!
     
  4. Lilly Müller

    Lilly Müller

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    5417 Untersiggenthal
    Osmose

    Sali Iris

    Dein Hinweis ist nichts Neues. Mit Osmoseanlage wäre der wichtigste schon getan. Für den Anfang sollte das reichen.

    Gruss Lilly
     
  5. KiLLa

    KiLLa

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würenlingen AG
    Hi Eni,

    ich verweise immer wieder gerne auf Minifische oder AquaGuide zur Fischrecherche. Die Fische müssen Dir gefallen am Ende. Du bist aber auch für Ihr wohlbefinden verantwortlich.

    Die Osmoseanlage kostet dich einmal 80 Fr + ein Fass. Laufende kosten hast du den Wasserverbrauch und alle paar Jahre mal neue Vorfilter und wenn die Osmoseanlage "schlechtes" Wasser produziert eine neue Membran. Zugegeben ein paar Kosten mehr, aber sie ermöglicht dir einfach eine grössere Auswahl an Fischen.

    Für Hartwasser fallen mir spontan Schneckenbuntbarsche und Guppies ein.
    Für Weichwasser einige mehr :D

    Mfg Mathias
     
  6. Farid

    Farid

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    6.118
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zürich
    hoi zäme
    auch bei den minifischen wie zum beispiel Boraras brigittae sind brauchen z.b. auch sehr weiches wasser.

    wenn du einen fisch ins becken tun möchtest der einigermassen härteres verträgt dann wäre z.b. Pseudomugil gertrudae etwas für dich. sie bleiben um 3cm und sind farblich sehr schön und haben immer action! eine pflanzenecke ist nötwendig damit sie sich zurückziehen können bei gefahr.

    hier die aktiven männchen
    weiter unten sind sehr schöne fotos!

    farid
     
  7. Leilaa

    Leilaa

    Registriert seit:
    20. März 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zofingen
    Frage nochmal nach

    Also bei Aquariumguide ist angegeben

    Panda mind.50l Härte:2-19 dGH
    Roter von Rio (is kein Neon) mind 50l Härte 5-20 dGH

    dann sollte das doch gehn oder
     
  8. xAquix

    xAquix

    Registriert seit:
    12. November 2009
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elsau
    Hallo Eni
    Als ganz ehrlich, nein! :shock::shock:!
    Vielleicht schaust Du einfach mal was für Wasser die Tiere in ihrer reellen Heimat haben. Die Wasserwerte des natürlichen Habitates sind eigentlich die, die man anstreben sollte!
     
  9. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Lachen SZ
    Hallo Eni

    Die Wasserwerte die jeweil im Internet oder in Büchern für gewisse Fische angegeben werden, sind in den Meisten Fällen nicht wirklich zu gebrauchen. Südamerikanische Fische leben mehrheitlich in sehr Weichem Wasser. Das heist, in den Natürlichen gewässern ist eine KH meistens unter 1. PH zwischen 5.5 bis 6.5 und ein Leitwert unter 50!

    Wiso das da noch angegeben wird bei den Fische KH 2 bis 19 ist mir schon ein Rätzel. Gewisse Fische sind bischen tolleranter gegenüber den Wasserwerten, aber KH19 ist ja Steinhart... Bei dir ist das Wasser bei KH 11. Wass auch schon Hart ist. Bei mir leben alle Südamerikanischen Fische bei einer KH von 2 bis 3. Und glaub mir, sie sind viel schöner gefärbt, weniger gestresst und leben auch vile länger...

    Wenn du also wirklich Panzerwelse oder Salmler willst, dann brauchst du Weichwasser. Sonst gibt es sicher alternativen mit Fischen die Hartes Wasser mögen. Nur ist deine Beckengrösse nicht besonders gross, was dich dann auch wieder einschränkt...

    Gruess Michael
     

Diese Seite empfehlen