1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neues aquarium oder zimmerteich

Dieses Thema im Forum "Haltung: Amphibien, Reptilien und Krabben" wurde erstellt von kamel78, 1. Januar 2023.

  1. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    basel
    Liebes forum,

    wegen den ziemlich hohen stromkosten (und weil man auch so nach 7 jahren mal was verändern könnte) die mein setup hier verursacht überlege ich schon länger die ist-situation meiner emydura zu ändern. sie hat momentan 2 becken fast für sich alleine. eines à 150x60x45 und eines à 150x60x50, dazwischen ein landteil 60 x 75 cm nun könnte ich theoretisch einfach ein becken abbauen, aber ich möchte der schildkröte doch gerne etwas mehr bieten - wenn schon nur ein becken, dann dafür etwas mehr fläche als eines der jetzigen. beleuchtung habe ich momentan 2 x 70 watt hqi 2 x 54 watt röhre. beheizt werden ca 700 liter wasser. ich möchte mindestens ein drittel der stromkostne einsparen.

    eigentlich schwebt mir ein ca 180x70/80x50/60er aquarium auf aluntergestell vor. ein längeres bekomm ich wohl nicht in die wohnung. da diese masse aber gebraucht kaum zu finden sind, müsste es ein neues sein, was wiederum hohe anschaffungskosten bedingen würde... das gestell natürlich auch udn es soll auch weniger hoch als 70cm standrmasse sein.
    deshalb überlege ich einen zimmerteich zu bauen. die kosten dafür würden mir natürlich entgegen kommen. allerdings kann man die schildkröte und die fische dann nicht mehr so schön beobachten und es ist wohl auch etwas risikobehafteter als ein aquarium.
    deshalb vorläufige fragen: hat jemand einen zimmertiech in der wohnung? denkt ihr das kann man machen, evtl mit doppelter teichfolie? wie und mit welchem material würdet ihr den rahmen bauen? oder soll ich doch besser von diesem gedanken weg kommen und mir einfach ein neues aquarium anschaffen? falls ja wäre da die frage bzgls des landteils - den möchte ich hinter dem wasserteil haben (also gleich lang wie das becken, ca 30 cm breit und 25 cm hoch). müsste ich den dafür anzufertigenden behälter ebenfalls auf ein gestell stellen, oder an die wand schrauben (über winkel?).

    ihr seht momentan habe ich vor allem viele fragen, ich weiss noch überhaupt nicht wo es hingeht, aber dachte mal ich eröffne schon mal einen thread, vielleicht kommen ja ein paar tolle inputs und ideen. ich werde das projekt hier jedenfalls dokumentieren. hier noch ein bild vom aktuellen zustand - btw: der platz der durch ein optimierung frei würde, könnte ich sowieso auch ganz gut gebrauchen:)

    grüsse,
    samuel

    [​IMG]
     
  2. Etroplus

    Etroplus

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Basel Land
    Hi,

    die günstigste Lösung wäre eine Viehtränke von Landi. 130x80x60 cm (oben) ca. 380l.
    Den musst Du nur von aussen optisch schöner machen. Streichen oder Schilfmatte drumherum.

    Schönen Gruß
    Ram
     
  3. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    basel
    hi ram,

    danke für deinen input. da wär ich jetzt nicht drauf gekommen:)
    aber leider ist das schon etwas zu kurz; die breite wäre allerdings schön:)

    schöne grüsse zurück - auch an die guppies:D
    samuel
     
  4. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.573
    Zustimmungen:
    867
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Samuel

    Wegen der Stromkosten, bin ich mir nicht sicher, ob du da mit einem Indoorpond wirklich eine nennenswerte Ersparnis erzielst, denn wenn du das Ding offen betreibst und weniger beleuchtest wirst du mehr heizen müssen um die Temperatur zu halten plus wird Dir die Verdunstung bei einem grossen flachen Teich auch nicht entgegenkommen.

    Was mir spontan in den Sinn kommen würde wäre eine Teichschale wie diese zB. Dann könntest du einen Holzrahmen bauen den mit mindestens 20cm Styropor auslegst, die Schale drauf und dann rundherum ausschäumen. Dann wäre das Ganze ansehnlich und rundherum gut isoliert.

    Gruss Thomas

    PS: Hab kurz gesucht und einen gefunden, der das so ähnlich gemacht hat. Das könnte man sicher auch noch etwas ansehnlicher gestalten.

     
  5. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    basel
    hi thomas,

    also, die einsparung soll ja va zustande kommen durch die reduktion von zwei auf einen behälter :)
    sprich eine geringe anzahl gesamtliter (und fläche) - braucht weniger bleuchtung als zwei becken und weniger heizenergie :)
    ja, an diese dinger hab ich auch schon gedacht, allerdings noch keine vernünftige grösse (verhältnis länge/breite/tiefe gesehen). aber das beispiel wie im video ist va schön für tiere die auch gerne mal landspaziergang machen :)
    bei zimmerteich hätte ich an so was gedacht:
    http://www.bierkamp.com/zimmerteich.html

    also quadratisch - und die grösse könnte man ganz nach wunsch gestalten. das prinzip wäre auch für umzug/transport ganz angenehm. allerdings wird das material und das einfräsen von nut und feder wohl auch nicht günstig sein?

    vielleicht sollte ich einfach ein gebrauchtes 180x60x60er becken (die gibts ja manchmal) kaufen oder doch in etwas mit wunschmassen (und va eingebautem kammerfilter) investieren. und statt einem teurem alugestell oder möbel aus siebdruck ein billiges aus spanplatten bauen?

    grüsse,
    samuel
     
  6. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.573
    Zustimmungen:
    867
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Samuel

    Mir gefällt halt die naturform der Teichschale. Das würde das Ganze optisch schon sehr aufwerten, plus könntest du mit etwas Landteil noch was mit Agakröten, Zipfelfröschen oder Ähnlichem kombinieren :D

    Wie wärs mit einer Paloxe? https://www.utzgroup.ch/palettenbehaelter-paloxe-1200-1000-775-mm-21247025/ die könntest du mit Holz verkleiden. Wäre dicht, gut transportierbar und im Endeffekt wahrscheinlich günstiger als alles andere.

    Auch eine Möglichkeit. Ich würde hier mal noch schauen, die haben deine Masse auch und die Preise sind schon sehr fair https://www.diamantaquarien.de/shop/produkt-kategorie/aquarien/aquarium-180-cm-laenge/

    Gruss Thomas
     
  7. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.395
    Zustimmungen:
    168
    Ort:
    Region Basel
    Hallo zusammen

    Ich nehme an es ist Dir bewusst, aber der Vollständigkeit halber schreibe ich es trotzdem noch:
    - Energie für die Beleuchtung ist (zumindest falls Du LED verwendest) gegenüber dem Heizen in der Regel fast vernachlässigbar.
    - Eine grosse, aber gut isolierte Literzahl/Fläche braucht immer noch weniger Energie als eine kleine, aber schlecht isolierte.

    Weisst Du wie es mit der Lebensmittelechtheit (sprich: Aquarientauglichkeit) dieses Materials aussieht? Oder war das so gemeint dass man diesen Behälter nochmals auskleidet?

    Hier wäre das nackte Becken nochmals günstiger (180x60x60: 587€ statt 748€): https://www.meduza6.de/aquarium/rechteck/180/ (ich habe meins von dort ;))
    Kammerfilter kannst Du in diversen Variationen noch dazu buchen (gegen entsprechende Aufpreise).

    Griessli, Basil
     
  8. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.573
    Zustimmungen:
    867
    Ort:
    Glarnerland
    Hallo Zusammen
    Die Paloxen sind meistens aus PE und das ist meines wissens Lebensmittelecht. Was UIC bedeutet weiss ich nicht (ev. UV stabilisiert). Müsste man aber sicher noch checken. Da hätt ich aber weniger Bedenken, weil die ja oft auch für den Lebensmitteltransport verwendet werden.

    Schon krasse Kampfpreise, 180x80x60 für 623EUR o_O Beim schweizer Aquarienbauer kostet ein 180x60x60 bereits fast 1400.-. Da wären wir wieder beim Überlebenskampf der Händler angelangt.

    Gruss Thomas
     
  9. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.395
    Zustimmungen:
    168
    Ort:
    Region Basel
    Sali Thomas

    Google sagt: "Utz Industrial Compound - eine mit Neumaterial vergleichbare Regeneratmischung aus bekannten und qualifizierten Quellen"
    Also wohl so eine Art "Recycling-Eigenmarke" von Utz.

    Reines PE ja. Der Knackpunkt sind wenn, dann irgendwelche zugesetzten Weichmacher, Farben und sonstige Hilfsstoffe. Aber in der Praxis denke ich auch nicht dass es grosse Probleme gibt, es halten Leute ja auch Fische in Mörtelwannen etc. ;)

    Griessli, Basil
     
  10. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    basel
    eine palette mit rahmen hatte ich mal zu einem balkonteich umfunktioniert, als ich vor 8 jahren oder so die schildkröten trennen musste:) aber für das neue projekt wäre sie natürlich zu klein. das tier soll ja, wenn ich ihm schon ein becken weg nehmen zumindest etwas weiter am stück schwimmen können.
    wegen der lebensmittelechtheit - ich hab eine mörtelwann als notfallbecken. neu stinken die ja grausam und müssen ein paar wochen ausgewässert werden. sind dann aber (zumindest für schildkröte) unbedenklich.

    @basil: ich habe ja keine LED beleuchtung - deshalb ist dieser faktor nicht vernachlässigbar. habe hqu leuchten und röhren. LED kommt wegen der (für uns nicht sichtbaren, für reptilien aber schon) komischen lichtfarbe für mich leider nicht in frage. ich will die schildkröte ja nicht irritieren. wegen der isolierung ist es so, dass jetzt ja überhaupt nix isoliert ist. somit komme ich mit einem becken und weniger gesamtvoulumen in jeden fall günstiger. ein teichbecken könnte man natürlich im gegensatz zum aquarium gut und unsichtbar isolieren. dafür kann man halt nur von oben rein schauen.

    ja, meduza hat krasse preise - aber wie hast du das becken her bekommen? kaiserslautern ja nicht gleich um die ecke udn mit anlieferung zur lieferadresse und dort abholen ist ja auch mit kosten und aufwand verbunden.
    zuerst dachte ich ich würde das becken bei mel holen. aber die gibts ja nicht mehr -bzw ich hoffe, dass es sie noch gibt. aber sie macht das aquariengeschäft ja nicht mehr. rofaro.ch gibt es allerdings noch und der hat auch gute preise. das 180x60x60 für 600.- mit 70er breite und kammerfilter komm ich dann vielleicht auf 800?? und zum abholen ist es ja auch nicht so weit.
    wegen gestell müsste ich kucken - die aludinger sind halt nicht billig und anständiges holz auch nicht.
    wahrscheinlich wäre ein neues aq schon die beste und schönste lösung. hatte gehofft in den kleinanzeigen was zu finden, ist aber nicht ganz einfach. irgendwo in schleswig-hollstein war ein 180x80x50 auf alugestell für 300.- aber das war mir dann doch ein klein wenig zuu weit:)

    grüsse,
    samuel
     
  11. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.573
    Zustimmungen:
    867
    Ort:
    Glarnerland
    Hast du hier irgendwelche wissenschaftlichen Daten, dass die Reptilien negative Auswirkungen zeigen? Also ich kenne mittlerweile keinen Terrarianer mehr, der kein LED einsetzt. Power LED und wie sie alle heissen, haben sich bei den Reptilienhaltern als Grundbeleuchtung längst durchgesetzt. Natürlich braucht es zur Versorgung mit Wärme und UV noch HID Leuchten.

    Hier noch eine kurze Zusammenfassung zu diesem Thema. Ich selbst setze LED immer als Grundbeleuchtung in Kombination mit UV HID Leuchten ein.
    https://www.licht-im-terrarium.de/led/reptilien

    Wer die Wahl hat, hat die Qual ;) ich bin auf jeden Fall gespannt, für was du dich letztendlich entscheidest und hoffe auf eine Doku mit vielen Bildern :D:D:D

    Gruss Thomas
     
  12. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    8.395
    Zustimmungen:
    168
    Ort:
    Region Basel
    Hi Samuel

    Ich hab den Vorteil, aus beziehungstechnischen Gründen eine deutsche Lieferadresse zu haben. ;) Ich nehme an, die würden auch an die üblichen grenznahen Paketshops etc. liefern. Aber klar, den Aufwand und die Kosten um es zu Dir nach Hause zu fahren hast Du natürlich trotzdem (z.B. Mietwagen, plus Bier für ein paar helfende Kumpels :D). Aber nach meiner Erfahrung geht bei Becken dieser Grösse der Aufwand sowieso erst richtig los wenn es darum geht, das Ding in die Wohnung zu bekommen. So lange man es auf der Strasse bewegen kann, ist es eigentlich noch harmlos. :p

    Kurz: Ja, es bleibt natürlich nicht beim reinen Kaufpreis für das Becken. Du müsstest allenfalls mal anfragen ob Meduza in die Schweiz liefert, und dann rechnen ob das trotzdem noch günstiger kommt als wenn Du entweder den Transport über die Grenze selber machst oder das Becken in der Schweiz kaufst und dafür die Lieferung ggf. schon inbegriffen ist.

    Aber all das wären eigentlich weitere Argumente für einen Teich aus Kunststoff. ;)

    Solche Dinger müssten bei uns noch im Keller rumfliegen. Wenn es ernst wird (d.h. wenn Du die benötigten Masse weisst), schreib mir mal eine PN. ;)

    Griessli, Basil
     
  13. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    basel
    nein, es gibt keine daten - weder pro noch kontra:) man weiss nur dass reptilien licht anders wahrnehmen und ich will meiner schildkröte möglichst natürliches licht bieten - bei schildkrötenhaltern sind deshalb konventionelle röhren als grundbeleuchtung immer noch verbreitet. bei terrarianern hab ich keien ahnung. schaden wird es wohl kaum; aber ich will nicht dass die komische farben im licht sieht:p und die LED entwicklung schreitet ja auch voran und in wenigen jahren wird es alternativen geben.
    als grundbeleuchtung habe ich ja auch nur eine 54 watt röhre pro becken. dazu halt die 2 x 70 watt sonnenplätze und einen 30 watt wassersonnenplatz. im neuen becken würde ich dann nur noch mit einer 70watt hqi, einer 30 oder 50 watt und einer 54 watt röhre grundbeleuchtung arbeiten; könnte also locker 120 watt einsparen, was fast schon 200.- im jahr ausmacht. bei der heizung rechne ich (ohne dämmung) mit einer einsparung von ca. 100.- wenn die gesamtwassermenge von ca 750 auf 550 liter sinkt.

    grüsse,
    samuel
     
  14. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    basel
    hi basil,

    180cm becken sollte noch in den lift gehen:)
    aber ja, wegen dem herumbestellen und tragen hat eine teichwanne, oder ein gestecker holzteich natürlich schon vorteile, das stimmt :)

    also, wenn ich günstig an ein alugestell käme, würde ich wohl ein aquarium einem teich vorziehen.
    mir schweben masse von ca 180x70(evtl 80)x55 für das becken vor. das gestell müsste als 180x70(80) er grundfläche haben - bei vorzugsweise nur ca 50 bis 60 cm höhe. ich hab wohl ein bisschen viele extrawünsche:D - bei marinesystems kann man sich das halt alles so zusammenstellen, wie man es gerne hätte.
    ich meld mich gerne wenn es etwas aktuelelr wird. vielen dank.

    grüsse,
    samuel
     
  15. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    67
    Hallo Samuel
    Das erinnert mich irgendwie an die Grundsatzfrage:
    Aquarium, oder Teich?
    Mein bester Freund und ich waren vor Jahrzehnten an diesem Punkt.
    Er entschied sich für einen 20000 Liter Gartenteich. Ich für ein 300 Liter Aquarium.
    Für mich ist meine damalige Entscheidung immer noch zu 100 % die Richtige.
    Die eindimensionale Betrachtungsweise der Tiere von oben, eines Teiches, ist mit einem Aquarium nicht zu vergleichen.
    Für mich ganz klar das 180 cm Aquarium und never so ein Indoorteich. Never ever....

    Gruss
    Thomas
     
    kamel78 gefällt das.
  16. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    5.573
    Zustimmungen:
    867
    Ort:
    Glarnerland
    Guten Morgen Zusammen
    Ist schon noch Interessant, ich habe ja den SKN Wasserschildkröten gemacht und soweit ich mich erinnern kann, war da keine Rede von negativen Auswirkungen von LED. Ich schau aber nochmal in den Unterlagen nach, nimmt mich schon noch wunder. Halte ja auch Wasserschildkröten.

    In einem Gartenteich kannst du ja auch eine Sitzmulde mit Scheibe einbauen ;)
    [​IMG]
    Quelle: Aquariumforum.de walter16
    [​IMG]
    Quelle: Niedersächsische Landesforsten

    Gruss Thomas
     
    kamel78 gefällt das.
  17. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    67
    Hi Thomas,
    Ja, so könnte ich mich mit so einem Teil anfreundengruss
    Thomas
     
    kamel78 gefällt das.
  18. öpflschnägg

    öpflschnägg

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    184
    Ort:
    Esslingen
    Salü zäma,

    Das ist wohl das neue geheime Projekt von Thomas: an der Hauswand einen Gartenteich ausheben, die anschliessende Kellerwand durchbrechen und eine mannshohe Acrylglasscheibe einsetzen, den Teich überdachen, so dass man oben einen Wintergarten hat … Und irgendwo an einem Solarprojekt mitmachen wegen des Stroms für die Wintergarten- und Teichheizung.

    Herzlich, Roman
     
    TinyCrocodile, kamel78 und conqueror gefällt das.
  19. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    basel
    hi thomas,
    von negativen auswirkungen habe ich nichts gesagt:)
    nur, dass die tiere sehen, dass das licht anders ist. und ich für mich, möchte solange die led farben anders sind, halt konventionelle leuchten verwenden. aber die 54 watt röhre macht da ja jetzt auch stromtechnisch nicht soo viel aus:)
    das ist vielleicht wie wenn licht für uns plötzlich blau wäre. würden wir uns wohl auch dran gewöhnen:D
    und sie sehen ja auch uv und was weiss ich noch alles - ich hab deshalb ja auch röhren mit kleinem uv anteil:)

    einen solchen teich würde ich natürlich auch nehmen. so was plane ich in meinem nicht vorhanden tropenhaus:D

    grüsse,
    samuel
     
    Zigermandli und Alveus gefällt das.
  20. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    67
    Hallo Zusammen
    Eben, dann geht Indoorteich eben nicht. Wir helfen Samuel kein wenig, mit solchen Teichvorschlägen mit Glasscheiben, outdoor.
    Ein billiger Indoorteich bleibt eindimensional, und nicht mal ansehnlich dazu.
    Eigentlich wollte er doch nur zwei Aquarien durch ein grösseres ersetzen?
    Gruss
    Thomas
     

Diese Seite empfehlen