1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neonkrankheit/ Weissmaulkrankheit

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Timme8, 27. Oktober 2019.

  1. Timme8

    Timme8

    Registriert seit:
    8. September 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brüttisellen
    Hallo zusammen,

    ich habe 17 Diamantkopf-Neonsalmler und habe heute entdeckt, dass einer dieser ganz dünn ist.

    Er schwimmt nicht mit der Gruppe, sondert sich ab.
    Dachte erst er bekommt nichts zu essen und habe daher extra nochmal mit der Pinzette rote Müles und später auch kleines Föockenfutter in seine Richtung gestreut.

    Kaum eine Chance.

    Nach ein wenig Suchmaschinenkunde im Netz, bin ich dann auf die Neonkrankheit gestoßen, die Symptome passen leider alle.

    Dünn, verliert Farbe und Rücken leicht gekrümmt.

    Was nun? Behandelbar ist diese Krankheit wohl leider nicht. Ich habe nur ein Aquarium und kann ihn daher schlecht isolieren, will ihn aber auch nicht umbringen.
    Ich habe Angst, dass die Krankheit auch die anderen Tiere infiziert.

    ——————————

    Nun haben zwei andere der Neons auch noch kleine weisse Geschwüre am Maul, dachte erst das wären Tumore.
    Einer hatte es schon beim Einzug ins Becken, hatte gehofft, der Tumor wächst einfach nicht das Maul zu und er verhungert nicht.


    Nun habe ich heute gesehen, dass noch einer diesen „Tumor“ hat.

    Beim Lesen der Neonkrankheit, bin ich dann direkt weiter zu Weissmaulkrankheit..


    Jetzt mache ich mir Sorgen, ich habe Angst, dass mein ganzes Becken umkippt.

    Beide Krankheiten sind schwer behandelbar und Erreger werden oft schon von gesunden Fischen getragen..


    Isolierung und Desinfizierung des Beckens ist auch Platzmangel nicht möglich.



    Ich füttere sehr abwechslungsreich, von Lebend-, über Gefroren- bis Granualtfutter, ist alles dabei.

    Wasserwechsel findet auch einmal die Woche statt. Temperatur liegt bei 26 Grad.


    Ansonsten sind alle Fisch sehr aktiv.
    Mit im Becken sind noch Neocaridinas und 2 Schmetterlingszwergbuntbarsche.


    Ich mache mir wirklich ein wenig Sorgen und wäre im hilfreiche Antworten sehr dankbar.

    Schönen Sonntagabend allerseits!
     
  2. MM94

    MM94

    Registriert seit:
    24. Oktober 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Grüt (Gossau ZH)
    Hallo Tim.

    Medikamente zu bekommen ist schwierig ihn der Schweiz da sehr wenige von Swissmedic anerkannt ist.

    Am besten du gehst zu einem Fachgeschäft wo du Medikamente bekommst.

    Z.b Aquarium Seerose ihn Zürich.

    Bringe dort eine Wasserprobe mal mit gratis zum testen und eine Foto bessere mehrere zum zeigen.

    Evt können die dir Weiterhelfen.

    Gruss MM


    Gesendet von meinem SM-N960F mit Tapatalk
     

Diese Seite empfehlen