1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mikrobiologisch verunreinigtes Wasser

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Dinoso91, 6. Februar 2020.

  1. Dinoso91

    Dinoso91

    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ettenhausen
    Hallo zusammen

    ich habe gestern in meinem 560l Becken einen 50% Wasserwechsel gemacht und heute sind vier Cyprichromis tot im Becken geschwommen.

    Jetzt lag heute ein Zettel der Gemeinde im Briefkasten, dass unser Leitungswasser „mikrobiologisch verunreinigt“ ist.

    Kann mir jemand Vorschläge für weiteres Vorgehen geben?

    vielen Dank und Gruess

    Yves
     
  2. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.841
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Scheint in letzter Zeit ja Mode zusein

    Frag mal bei der Gemeinde nach, um welchen "Erreger" es sich genau handeln.

    Fass/Fässer kaufen und mit einem UVC - Klährer +Pumpe. Klährer 2-3 Tage (Jeh nach Leistung des UVC Klährers und Pumpe) das Wasser entkeimen.

    Reines Osmosewasser aufmineralisieren geht natürlich auch.

    Mein Desinfektor Ausbilder hat bei der Ausbildung behauptet, dass er hin und wieder Wasserstoffperoxid in seinen Teich kippen würde, gegen die Keimbelastung. Da bin ich aber eher skeptisch, da Wasserstoffperoxid in der Trinkwasseraufbereitung nicht mehr zugelassen ist, da es zu unsicher wirkt im Wasser (an der Luft killt das Zeug hingegen alles.)
    Gruss Alveus
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2020
  3. BahaMan

    BahaMan

    Registriert seit:
    13. Juli 2019
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Bern
    Stop!
    Was deine Fische getötet hat sind wohl nicht die Keime, sondern das Chlor, was der Wasserversorger in sein Netz speisste, als er den positiven Befund der e.coli Keime oder enterokokken feststellte (meine grosse Vermutung). Also check das Leitungswasser auch noch eine Weile, nachdem die Gemeinde Entwarnung gibt, auf Chlor. Nach einem Befund ist es normal, dass das Wasser noch eine Weile behandelt wird, um das Wassernetz zu desinfiszieren...
    Also: Vorderhand kein Wasser aus deiner Gemeinde einsetzen. Miss unbedingt Chlor in deinem Becken und die nächsten Tage dann auch im Leitungswasser. Falls du wirklich Wasser tauschen musst, ist es natürlich doof, da bei einem derart grossen Becken viel Wasser transportiert werden muss.

    Ich hoffe, ich irre mich, und es sind wirklich nur ein paar Keime schuld an deinem Fischsterben. Allerdings muss schon "einiges an Gülle" in einen Bach fliessen, um ein Fischsterben auszulösen. Und das Leitungswasser hätte, so meine Mutmassung, auch danach gerochen...

    Ich hoffe, das Problem lost sich schnell und mit keinen weiteren Ausfällen.

    Gruss Pascal
     
  4. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.485
    Zustimmungen:
    459
    Ort:
    Glarnerland
    Guten Morgen

    Tut mir leid um deine Tiere :(
    Ich würde auch eher auf Chlor tippen, denn dass das Wasser derart verunreinigt war, dass es bei einem 50% Wasserwechsel gleich viel Cyprichromis umhaut, kann ich mir nicht vorstellen.

    Würde auch empfehlen erst zu testen und bei der Gemeinde nachzufragen.

    Gruss Thomas
     
  5. Alveus

    Alveus

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    1.841
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Basel
    Hallo.

    Ach verdammt, an die Chlorkeule habe ich gar nicht gedacht...

    Ich würde noch vorsichtshalber das Aquarium über Aktivkohle filtern. Die sollte einiges an Chlor aus dem Wasser ziehen.

    Gruss Alveus
     
  6. daniel.hadorn

    daniel.hadorn

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    4934 Madiswil
    Hallo zusammen
    Chlor gast doch relativ schnell aus, wenn ich mich nicht irre. Würde es nicht reichen, das Wasser per Duschkopf oder so in ein Fass oder Ähnliches zu füllen, sicherheitshalber ev. noch 24h mit einer Pumpe umwälzen und dann ins Becken?

    Liebe Grüsse
    Dänu

    Gesendet von meinem C NOTE mit Tapatalk
     

Diese Seite empfehlen