1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine erste Diskusgruppe!

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von Manolo_70, 3. Februar 2013.

  1. darko

    darko

    Registriert seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    4922 Bützberg
    Hoi

    ich habe es früher oft gemacht, jedoch ohne Herz.

    Mir ist einfach der Aufwand und die Sauerei die es gibt zu gross ;-)
     
  2. chrigele

    chrigele

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kirchlindach
    Hoi

    Und ich hab Schiss vor dem Einschleppen irgendwelcher ungeliebter Viecher.

    Zu den Enchys: Die habe ich ganz vergessen beim Aufzählen. Die sind natürlich der absolute Hit auch bei allen. Ich schätze es sehr bei Fischen, die schlecht ans Futter gehen oder krank sind.:)

    L.G.
    Christa
     
  3. chrigele

    chrigele

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kirchlindach
    Nocheinmal ich

    Vitamine soll man nicht mehr als 1-2x wöchentl. oder als einmalige Kur bei kranken Tieren von 7 Tg. geben, man kann es auch überdosieren.;-)

    L.G.
    Christa
     
  4. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Manuel

    Von roten Mülas würde ich die Finger lassen. Ich habe damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Es gibt gute Alternativen und es ist nicht notwendig, auf dreckiges Futter auszuweichen, nur weil es rot ist und die Fische auf rot abfahren. Auch Tubifex habe ich nur gefriergetrocknet verfüttert. Auch da würde ich nicht auf Frost- oder Lebendfutter zurück greifen.

    Gruess, Ändu
     
  5. Angel

    Angel

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Zürich
    Hi Ändu

    Generell? Mülas aus Tümpeln und Seen oder sonstigen für Tiere gut zugängliche Gewässer ja, die können kontaminiert sein und da kann ich es nachvollziehen aber was ist mit reinen Zuchtmülas? Ich verfüttere die seit Jahren manchmal fast täglich und würde nicht mehr darauf verzichten wollen. Gleiches gilt für Frostfutter... man kann ja die etwas teureren Zuchtmückenlarven kaufen... bei den sonstigen Mülatafeln weiss ich auch nicht, woher die stammen.

    Liebe Grüsse

    Angel
     
  6. Micke

    Micke

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lachen SZ
    Hoi Zämä

    Hmm.... Rote Mülas schneiden auch immer die Geister. Einige Schwören drauf, andere nicht. Ich seh das wie Angel, so aus dem Bach oder weiss ich wo würde ich jetzt auch keine nehmen. Lebend kaufen Tu ich eigentlich auch nicht. Aber im Sommer, der ja hoffentlich bald mal kommt, da mach wieder auf dem Balkon meine Lebendfutter Zucht. :cool: Das hatt sich bei mir letzdes Jahr so per Zufall ergeben, und das Jahr will ich das etwas durchdachter machen. Und dann hab ich da keine Bedenken Rote Mülas zu verfuttern. Auch Frost Rote Mülas, brauch ich auch schon lange. Einzige Vorsicht, bei kleinen Fischen. Aber bei Ausgewachsenen ab ner Gewissen Grösse seh ich da kein Problem.

    Ich denk wichtig ist das man gute Qualität hatt. Gilt ja auch wenn man Lebendfutter kauft, die Qualität ist das A und O am ganzen. Die Blister Frostfutter z.B. da war ich nie begeistert. Ich kauf nur noch Kilo oder halb Kilo Packungen, und eben, halt schauen wo kaufen. Nicht gerade dort wos einfach am Günstigsten ist, halt dort wos am Besten ist.

    Rote Mülas und Tubifex haben meiner meinung nach zu unrecht ein schlechten Ruf. Ich denk es liegt einfach daran das halt auch schlechte Qualität auf dem Markt ist, oder eben, man halt ohne gross Nachzudenken irgendwo was sammelt und dann Verfuttert. Aber sonst, wenn die Qualität stimmt, dann seh ich da eigentlich kein Problem. Und wenn man Regelmässig Frost und Lebenfutter verwendet, mit der zeit weiss man ja auch auf was man achten muss. Lebende Tubifex verwende ich jetzt noch nicht so lange, so zwei drei Monate, aber bis jetzt bin ich recht begeistert. Gut, wenn dann mal ne super seltene schöne Cory Art draufgeht deswegen, dann ja, wird ich meine Meinung auch ändern. :lol: Aber bis jetzt, keine Probleme damit, ebenso mit Roten Mülas, und die verwende ich jetzt schon Jahre...

    Übrigens hatten wir da aerst kürzlich mal ein Thema über Futter, war auch recht spannend, falls das hier zu sehr vom eigentlichen Thema abgeht, kann man auch zum anderen wechseln... Fands irgendwie schade das das dort fertig war. Die ernährung unserer Fische ist für mich immer noch eines der Wichtigsten Themen: http://www.aquarium.ch/index.php?threads/48952

    Das seh ich etwa so wie Christa und Darko, das Risiko von einschleppen von irgendwas und der ganze aufwand... Schlussentlich wenn ich ehrlich bin, dann bin ich auch einfach zu faul dazu. :oops: Aber gib mal Tümpeln ein bei der SUFU, wurde hier auch schon Diskutiert, hatt auch paar Themen dazu. Aber ich mag gerade nicht suchen... Meine Corys wollen jetzt Tubifex. :-D

    Gruess Michae
     
  7. MichaelSG

    MichaelSG

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    9452 Hinterforst
    Hallo Micke

    Nun rote Mülas schneiden keine Geister, die scheiden sie höchstens :)

    Was die Fütterung unserer Fische angeht, da gibts wohl fast soviele Philosophien wie Aquarianer - viele Wege führen oft zum Ziel.
     
  8. hostis

    hostis Guest

    Hallo zusammen,

    Darf man tümpeln? Ich denke nicht, oder seh ich das falsch?

    Lg Dominic
     
  9. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Angel

    Tja, die liebe Herkunftdeklaration von Mülas ;o). Wenn man auf ein paar umliegende Shops angewiesen ist, kann man nicht ewig nach den besten Qualitäten suchen sondern man muss nehmen, was man kriegt. Frostfutter per Post bestellen ist ja auch nicht so einfach, wenn man tagsüber arbeitet. Aber deine Frage hat mir gezeigt, dass ich eine wichtige Info nachreichen muss: Meine obige Aussage bezog sich auf rote Mülas mit unbekannter Herkunft (vermutlich bzw. ziemlich sicher keine gezüchteten). Seit ich nach der Verfütterung von solchen roten Mülas (aus einer "0815" Zoohandlung) einen Diskus habe eingehen sehen (mit Zeichen von Vergiftungen, auch wenn das nicht der Beweis ist), lasse ich die Finger davon. Und wenn ich mich richtig erinnere, war das nicht das einzige mal, als ich Probleme bei Diskus mit roten Mülas in Zusammenhang gebracht habe, ich kann das aber nicht mehr genau nachvollziehen. Natürlich habe ich nie Ware verfüttert, die schon optisch schlecht aussah. Es waren immer schöne, fette und rote Mülas. Aber das alleine ist mir nicht Sicherheit genug. Es gibt wertvolleres und unbedenklicheres Futter und rote Mülas kommen mir nicht mehr ins Haus. Meine eigenen Erfahrungen lassen keinen anderen Schluss zu. Käme ich auf einfachem Weg an garantiert einwandfreie Ware ran, würde es vielleicht anders aussehen. Und wenn es keine Alternativen gäbe, würde ich es vielleicht nochmal riskieren. Aber diese Alternativen gibt es.

    Gruess, Ändu
     
  10. MichaelSG

    MichaelSG

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    9452 Hinterforst
    Hi

    Das ist kantonal geregelt, am besten beim kantonalen Amt nachfragen.
     
  11. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Luzern
    Hoi Ändu

    Das sind wertvolle Erfahrungen, die Du gemacht hast. Danke, dass Du sie hier teilst. Ich glaube jeder muss es selber wissen wie er/sie sein Fische füttert. Persönliche werde ich mir auch Gedanken machen, ob rote Mülas noch in Frage kommen. Du sagst ja es gibt gute Alternativen;-)

    Der Besatz ist heute erweitert worden. Es sind fünf wunderschöne Diskus von GS Diskus im Quarantänebecken. Was mir besonders auffiel, ist wie zutraulich und wenig scheu die fünf sind. Bin jetzt noch wach, weil sie erst gegen 23:00 Uhr ins Quarantänebecken kamen und ich diese beobachten wollte. Die erste Artemia-Ration ist auf jedem Fall verpiesen worden:-D


    Gruess
    Manuel
     
  12. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Manuel

    Mit Guidos Diskus hast du nichts falsch gemacht, ich hatte selber schon welche von ihm und die standen sehr gut. Du fängst aber damit an, was ich früher auch gemacht habe......Zuchtformen wild durcheinander mischen und vor allem Tiere von verschiedenen Händlern. Das würde ich heute nicht mehr machen. Ganz wichtig ist jetzt eine ausgiebige, wechselseitige Quarantäne. Heisst: Immer etwas Wasser vom Haupt- ins Quarantänebecken geben und am idealsten wäre es eigentlich, wenn man am Schluss auch einen Fisch aus dem Hauptbecken zu den Neulingen ins Quarantänebecken gibt, damit man "bakterielle Unverträglichkeiten" auf beiden Seiten (neu und alt) wirklich ausschliessen kann.

    Gruess, Ändu
     
  13. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Luzern
    Hoi Ändu

    Mir ist es bewusst, dass es ein Risiko ist. Der Besuch bei Guido hat mir doch neue Erkenntnisse gegeben. Wir haben sehr lange diskutiert und seine Aufzucht hat mich total überzeugt. Die erste Diskusgruppe sind schöne und gesunde Fische, aber wenn ich sie mit der zweiten Diskusgruppe vergleiche, muss ich zugeben, dass ich Unterschiede feststelle.

    Die zweite Gruppe ist selbstverständlich in Quarantäne. Der wechselseitige Austausch von AQ-Wasser sowie in der Schlusswoche den Einsatz eines bestehenden Diskus ist geplant. Falls es Probleme gäbe, kann ich mich auf die kompetente Unterstützung von Guido zählen. Hoffe jedoch nicht, dass sie gebraucht wird.

    Gruss
    Manuel
     
  14. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Luzern
    Und weiter geht's!
    Seit letzten Donnerstag sind die fünf in Quarantäne. Bis jetzt nichts Auffälliges zu sehen.
    Was das Thema "Unverträglichkeit unterschiedlicher Bakterienstämme" angeht, finde ich es anspruchsvoll sowas durchzuziehen. Eine Vermeidung der "Kontamination" von beiden Becken finde ich persönlich kaum möglich. Da muss man extrem konsequent mit der Hygiene sein sowie am besten mit einer kompletten separaten Austattung der Geräte. Separate Utensilien für die Fütterung ist kein Problem, aber für den Wasserwechsel verwende ich die gleiche Mulmglocke und die gleichen Schläuche:!: Das bedeutet ja schon eine mögliche Übertragung fremder Bakterienstämme. Dies ist mir jetzt erst recht bewusst geworden, nachdem ich mich in diese Thematik vertieft habe. Macht einem schon etwas Angst:shock:
    Seit heute Vormittag habe ich nun wechselseitig 2x3dl Wasser ausgetauscht und hoffe in den nächsten 48 Stunden keine Anzeichen einer Unverträglichkeit zu bekommen. Morgen wird nochmals ca. 3dl Wasser ausgetauscht.

    Gruess
    Manuel
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2013
  15. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Luzern
    Hallo Leute

    Habe seit letzten Donnerstag regelmässig Wasser gegenseitig ausgetauscht und keine Probleme bei den Diskus festgestellt. Das werde ich nun die nächsten Tage weiterhin machen und am Samstagvormittag ein Diskus vom Gesellschaftsbecken ins Quarantänebecken umsetzen. Geplant wäre das am Freitag aber da ich erst am Abend zu Hause bin, ist mir das zu risikoreich. Das wäre also nach der zweiten Quarantänewoche.
    Wir gross ist das Risiko, dass doch noch etwas passieren kann, obwohl das Austauschen des Wassers problemlos war?

    Gruess
    Manuel
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2013
  16. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Luzern
    ein fotografisches Update meiner Truppe:-D

    LG
    Manuel
     
  17. Tapajos

    Tapajos

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Planet Erde
    hallo

    sehr schön 8) die sind ja noch schöner....

    Gruss Phil
     
  18. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Luzern
    Hallo zämä

    ein weiteres Update meiner 10er Truppe.
    Die letzten über zwei Wochen waren zeitintensiv mit meiner Truppe, hat sich aber gelohnt nicht aufzugeben. Anlass für diese intensive Woche war eine erhöhte Atmung sowie teilweise eine einseitige Atmung. Da ich geschlagene zwei Wochen brauchte um die Ursache zu finden, habe ich einige 1000 Liter Wasser verbraucht:shock:
    Vor rund einer Woche fand ich raus, dass zum einen zu lange mit der Filterreinigung gewartet habe (war mir gar nicht bewusst) sowie eine Kahmhaut, die vermutlich vom Füttern verursacht wurde und zu einem Sauerstoffmangel (vermutlich auch im Zusammenhang mit einer Sauerstoffzehrung des dreckigen Filters) führte. Es ging solange weil ich alles was im Becken hatte in Frage stellte. Zur Sicherheit nahm ich die Gruppe am Anfang ins Q-Becken da war wieder alles in Ordnung. Die 10 Diskus auf 250 L wollte ich nicht über Wochen halten und somit nahm ich vom grossen Becken alles raus. Neuer Quarzsand kam rein un nix mehr anderes. Anfänglich war alles in Ordnung doch nach ein paar Tagen wieder das gleiche Spiel. Vor einer Woche machte ich den grossen Filter auf und das Wasser im Behälter roch nach faulen Eiern:motz:
    Endlich kam wieder Hoffnung in mir! Die Kahmhaut habe ich mit der Luftpumpe im Griff und seit einer Woche ist es :-D:-D:-D
    Die Bande sind schon genial, kaum sehen sie mich geht's drauf los Richtung Scheibe und betteln. Die Fütterung mit der Hand ist schon ein Erlebnis. Heute kam noch ein weiterer Schieferstein rein als weiteren Unterstand für die Corys. Dabei kamen zwei Diskus und piekten an meinem Finger, konnte sogar sie vorsichtig streicheln:)
    Was den Überbesatz angeht, werde ich vermutlich noch eher das grosse Becken angehen (Herbst 2013). Eigentlich ist nicht die Grösse des Beckens primär massgebend, sondern die Anzahl Liter pro Fisch bezüglich Wasserbelastung. Ich glaube, dass damit das gesamte System weniger anfällig ist. Die letzten Wochen waren für mich im nachhinein sehr wertvoll!

    Hier noch ein paar Bilder von den letzten Tagen. Beim ersten Bild fehlt ein Paar, welches an der anderen Ecke den Laich pflegen;-)

    Übrigens, den Guido (GS Diskus) kann ich als Diskuskenner und Züchter sehr empfehlen.

    LG
    Manuel
     
  19. hostis

    hostis Guest

    Hallo Du,

    Weisst Du was blöde ist? Meine Freundin will wegen Deinen Fotos dass ich meine von ihr sogenannt hässlichen Welse abgebe und mein Hauptbecken mit solchem Getier bestücke... :-D

    Nene, niemals!

    Aber Du verstehst jadoch bitte wohl Spass! Irgendwie schöne Tiere, aber die erinnern mich zu fest ans GOA-Party-Feeling.... :cool:

    Meine Freundin hasst im Gegensatz zu mir diese Partys, doch Deine Farbexplosion findet sie sehr ansprechend... Schräge Sache...:lol: Nunja, mein Alter verbietet mir solch farbiges Zeugs.

    Schöne Tiere!

    lg Dominic
     
  20. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Luzern
    Tschau Dominic

    Hehe, GOA Party. Was ist das:-D?
    Bin in meinen jungen Jahren in den 80er Jahren rumgesurft. Da war GOA noch nicht mal gezeugt worden:lol:

    Also, Welse habe ich auch ein paar schöne im 450 + 250L Becken und die sind auch ganz schöne Fische!

    Übrigens, die Aufnahmen sind ab iPhone ohne Farbkorrektur, bzw. nur mit Komprimierung auf Web-Auflösung:cool:

    Vielleicht hast Du noch Platz für ein weiteres Becken und erfüllst ihr den Wunsch:p

    LG
    Manuel
     

Diese Seite empfehlen