1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Umfrage Forentreffen 2019

    Soll 2019 ein Forentreffen stattfinden und wärst Du mit dabei?
    Hier geht es zur Umfrage.
    Information ausblenden

Meine Chaoten

Dieses Thema im Forum "Galerie / Aquarienphotographie" wurde erstellt von A.H, 7. August 2014.

  1. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Zeit für ein kleines Update:

    Einer meiner Endlerböcke
    [​IMG]


    Einer der neuen, C.davidsani


    [​IMG]

    Noch ein neuer, C.eques

    [​IMG]

    Zudem sind noch einige andere Tiere neu hinzugekommen;

    [​IMG]


    Alle Arten scheinen sich mittlerweile eingewöhnt zu haben. Die Verluste begrenzten sich auf 1 C.eques Weibchen, welches sich wohl bereits beim Verpacken verletzt hat.


    Die neue Anlage:
    [​IMG]
    Diese dient vorallem zur Aufzucht und Quarantäne.

    Einblick in die mittlerweile "alte" Anlage:
    [​IMG]


    Scheu aber immer wieder schön, C.similis

    [​IMG]


    EInblick in die Babystuben:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Meine Lieblingsbabys:

    [​IMG]

    Roter von Rio
    Weitere Bilder gibts ohne lästigen Kommentar:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    (Ja die sind wirklich so dick)


    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2018
    Jaenu00 gefällt das.
  2. Pia21

    Pia21

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Männedorf
    Hallo du
    Danke fürs Teilen deiner Bilder!
    Herzige Babys :)
    LG Pia
     
  3. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Danke Pia, immer schön, wenn sich jemand mitfreut :)


    Die neue Anlage konnte ich nun endlich auch aufbauen:

    [​IMG]
    https://picload.org/view/dldoglcr/img_9006.jpg.html

    Es handelt sich um Becken mit den Massen 60x60x30, auf der rechten Seite sind die beiden Zwergenbecken(siehe unten)
    Links befinden sich oben die C.weitzmani, Neonsalmler und RvR.
    Unten ist ein Aufzuchtsbecken mit den Babypanzerwelsen.

    Das Becken der Zwerge

    [​IMG]
    https://picload.org/view/dldoglca/img_9073.jpg.html
    Besetzt mit C. hastatus, C.habrosus und Aphyocharax paraguayensis:

    [​IMG]
    https://picload.org/view/dldoglci/img_9092.jpg.html



    Ein C.pygmaeus
    [​IMG]
    https://picload.org/view/dldoglcl/img_9084.jpg.html
    [​IMG]

    Das Becken der pygmaeus:

    [​IMG]
    https://picload.org/view/dldoglca/img_9073.jpg.html

    [​IMG]
    https://picload.org/view/dldoglcw/img_9099.jpg.html

    Mitbewohner sind Crystal Red Garnelen sowie eine Gruppe Perlhuhnbärblinge.
    Einige Enlder düsen, wie in jedem meiner Becken, auch noch herum.

    und noch ein C.weitzmani

    [​IMG]
    https://picload.org/view/dldoglir/img_9110.jpg.html

    und hier noch das Ergebnis vom Abfischen eines 12l Beckens:

    [​IMG]
    https://picload.org/view/dldogllw/img_9111.jpg.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2018
  4. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Es ist Updatezeit, jedoch noch ohne Fotos! Diese werden bald nachgeliefert ;)

    Eingezogen sind einige CW051, C.arcuatus, C.schwartzi, einige S.lucipinnis und eine Dawkinsia Rohani(Aufnahmetier)

    Die CW051 haben die Quarantäne bald hinter sich und legen an Gewicht zu. Ausfälle gab es zum Glück keine, obwohl die Tiere sehr dünn eingetroffen sind.

    Die Rohani, respektive der Rohani, ist zu Dörthe (dem Katzenwels) gezogen und geniesst dort seine Ruhe. Dörthe ist seither viel aktiver und zutraulicher geworden.

    Die arcuatus und schwartzi ziehen nach der Quarantäne zu den Überlebenden der Fischsuppe, wobei die Arten entsprechend ihrer Herkunfts in Becken ziehen werden.

    In der letzten Woche habe ich einiges an Jungfischen sortiert und konnte einige junge C.pygmaeus in das Elternbecken setzen.
    Dasselbe gilt für Jungfische von C.napoensis und sterbai.
    Die anderen Jungfische, vorallem C.panda und weitzmani sind der Grösse entsprechend in diverse Aufzuchtsbecken gezogen.

    In anderen Aufzuchtsbecken wachsen Perlhühner und Bitterlingsbarben zusammen mit diversen Panzerwelsen heran.

    Langweilig wird mir wohl mit der Anlage nie. Trotz den vielen Tieren liegt der Pflegeaufwand bei ca. 10-20Min pro Tag, wobei die WW den Grossteil ausmachen. Der wöchentliche WW aller Becken braucht ca. 1 Stunde.

    Ausblick:

    Die Sommerpause scheint allmällich vorbei, immer mehr Arten beginnen wieder mit dem Balzspiel, wohl angestachelt von den vielen Gewittern.
     
  5. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    So! Ein Bilderupdate

    [​IMG]IMG_0241 by Corydoras123, auf Flickr

    [​IMG]IMG_0239 by Corydoras123, auf Flickr

    In den beiden Becken leben übrigens jeweils ca. 30 Corydoras sowie 20 Salmler, sieht man oder?

    In dem da unten übrigens ca. 20 Perlhühner und 20 Corydoras pygmaeus

    [​IMG]IMG_0199 by Corydoras123, auf Flickr

    Und in dem sieht man sogar Fische! Das ist das Zuhaue meiner C.sterbai, C.adolfoi, Blaue Ramirezis, Keilfleckbärblinge und Guppys (Viiiele Guppys)

    [​IMG]IMG_0412 by Corydoras123, auf Flickr

    In dem etwas mehr!

    [​IMG]IMG_0493 by Corydoras123, auf Flickr

    und hier dürft ihr selbst Fische zählen

    [​IMG]IMG_0391 by Corydoras123, auf Flickr

    Junger Roter von Rio aus meiner NZ
    [​IMG]IMG_0238 by Corydoras123, auf Flickr

    Immernoch wunderschön, C.eques Weibchen

    [​IMG]IMG_0261 by Corydoras123, auf Flickr

    C.schwartzi mit Guppy

    [​IMG]IMG_0288 by Corydoras123, auf Flickr


    Meine neuen, Pseudomogil paskai, ein Spontankauf, die ersten Jungfische sind mittlerweile 2 Wochen alt
    [​IMG]IMG_0312 by Corydoras123, auf Flickr


    Das Bild ist eventuell nicht ganz jugendfrei

    [​IMG]IMG_0208 by Corydoras123, auf Flickr


    Das ist die Jugend, die Scheiben putze ich da schon lange nicht mehr ;)

    [​IMG]IMG_0348 by Corydoras123, auf Flickr[​IMG]
     
    Manolo_70 gefällt das.
  6. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Einen kleinen Nachtrag gibt es noch:

    Mein Katzenwels, von dem es kein aktuelles Foto gibt, die Dörthe lebt nun auch schon einige Zeit bei mir und hat vor einigen Wochen noch einige Freunde dazu erhalten. Meine Schmerlengruppe ist aus dem aufgelösten Asienbecken dazugezogen. Die kleinste Schmerle dürfte so 7cm haben, von 8 sind immer noch 8 im Becken, Streit während der Fütterung gibt es keinen, da fressen auch mal alle zusammen.
    Da soll einer mal sagen Katzenwelse sind gierige Räuber ;)
    Die Grösse beträgt aktuell ca. 20 cm und wächst auch nicht weiter, keine Anzeichen von Kümmerwuchs, bei 300l und regelmässigen 80% WW auch unwahrschienlich. Gefüttert wird übrigens, wie bei allen Tieren, abwechslungsreich mit Pellets, Frostfutter, Shrimps, Stinte, für die Schmerlen zusätzlich täglich Schnecken und für die Rohani gibt es regelmässig Wasserlinsen und Hornkraut, damit landen auch einige Babyfische (Guppys, Perlhühner, Rios, Paskai, Kardinäle etc.), die sich in den Pflanzen verstecken im Becken, die wachsen dann dort brav auf.

    Fast vergessen habe ich zudem noch die CW51, die sind mittlerweile im Becken mit den Eques, Davidsansi und den Restbeständen von Axelrodi, Schwartzi und Arcuatus. Bin gespannt was dieses Jahr im Becken so gehen wird, in den nächsten Wochen werden die Besätze neu zusammengesetzt, so dass die Tiere jeweils nurnoch Mitbewohner derselben Region resp. Land haben, für die Brasilianer habe ich bereits jetzt 2 Becken geplant ( 7 Arten)
    In den letzten Tagen waren vorallem die weitzmani, habrosus, pygmaeus und sterbai fleissig.
     
  7. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Eine kleine Geschichte:

    Seit einiger Zeit lebt bei mir ja ein Katzenwels, die Tiere gelten ja oftmals als sehr verfressen und vergesellschaften kann man die sicherlich nicht, sogar Goldfische werden gefressen.
    Mir bietet sich öfters dieses Bild:

    [​IMG]
    [​IMG]IMG_0878 by Corydoras123, auf Flickr

    Das Tier ist sehr friedlich, alle fressen zusammen, die Schmerlen erhalten immer ihren Anteil, sowie natürlich Schnecken.
    Das Becken ist weder beleuchtet noch bepflanzt(wieso auch), daher auch die eher mässige Qualität des Bildes und NEIN Thomas, die Scheiben habe ich auch nicht geputzt.
    Der Katzenwels hat ca. 30cm, bewegt sich nur wenn unbedingt notwendig.

    Einige Eindrücke der restlichen Fische:

    http://[​IMG]IMG_1022 by Corydoras123, auf Flickr

    http://[​IMG]IMG_0964 by Corydoras123, auf Flickr



    [​IMG]IMG_1047 by Corydoras123, auf Flickr

    [​IMG]psIMG_1001_bearbeitet-1 by Corydoras123, auf Flickr

    Oranger von Rio

    [​IMG]IMG_1014 by Corydoras123, auf Flickr

    Ein entspannter Sterbai

    [​IMG]IMG_1031 by Corydoras123, auf Flickr

    Hübsche blaue Frau Ramirezi

    [​IMG]IMG_1003 by Corydoras123, auf Flickr

    und ein entsprechender Kontrast zu den blauen Ramirezis
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2019
    Zigermandli, CocoGo und Jaenu00 gefällt das.
  8. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Jaenu00 und Rubens gefällt das.
  9. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Worben
    Sälü

    Geile Becken und coole Fische :)
    Die Boxen mit dem Laichsubstrat, werden die angenommen? Und wenn ja von wem?

    Ich sage dir nur, wenn die alle Junge haben, dann ist der Zeitaufwand ganz an einem anderen Ort. Ich benötige momentan über eine Stunde täglich mit den verschiedenen Jungfischen, kleinen Wasserwechseln und Futterkulturen pflegen. Dann kommen noch die Ansatzbecken für die Salmler dazu. Da geht die Zeit schnell weg.

    Gruess Jonas
     
  10. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü

    Danke Danke.

    Das Laichsubstrat wurde mittlerweile aus den Becken entfernt. Bei den Rios sitzen immer wieder Garnelen drinn, die ich mal eingeschleppt habe und seither nie alle Abfangen kann, da werden die Eier dann meistens gefressen.
    Bei den Perlhuhnbärblingen dasselbe Problem mit Schnecken. Angenommen wird es von beiden Arten, der Nachwuchs reicht jedenfalls zur Bestandserhaltung.
    Für die Rotköpfe war das Wasser wohl zu hart, um in Laichstimmung zu kommen.

    Bei den anderen werde ich es in den kommenden Tagen mal ausprobieren.


    Ansätze laufen bei mir sehr selten, wenn dann mit Corys. Ich brauche:

    -Becken kontrollieren/auf Eier absuchen 5-10min
    -Artemia verfüttern 5min
    -Kleine WW bei Larven und co. ca. 10nin
    -Anlage füttern 10Min( Mit Frfo tauen, Auswaschen etc)

    Kann man alles toll während dem Kochen erledigen :D

    Der wöchentliche WW braucht allerdings sicher 1Std.

    Das bei aktuell ca. 300-500 Jungfischen( Salmler, Barben, Panzerwelse, Fructatus) ist das eigentlich für mich noch im Rahmen.
    Geht allerdings auch nur, weil ich die Jungtiere in Becken mit Sand, Schnecken und Garnelen aufziehe und die Fische fast alle dasselbe fressen.
    Dafür sind die Scheiben teilweise nicht so sauber und die Pflanzen wachsen so wie sie wollen.
    Würde ich effektiv jede Woche Fische ansetzen, dann möchte ich den Aufwand definitiv nicht mehr kennen. Dann wären Stunden realistisch.

    Gruss
     
  11. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Coppet
    Hallo Leo,

    Auch mir gefallen Deine Chaoten sehr, aber ganz ehrlich, für mich dauern die Wasserwechsel um einiges länger, das schaffe ich nie in einer Stunde, absolut undenkbar (ist ja alles Handarbeit bei mir und ohne spezielle Anlage - Wasserschleppen angesagt mit Osmosewasser), nimmt mich wirklich wunder wie Du das schaffst… könntest uns Anfängern vielleicht einmal von Deiner grossen Erfahrung etwas weitergeben mit einem kleinen Beitrag z. B. unter Tips und Tricks ?

    Und noch eine Frage: Was machst Du mit all den Jungtieren ???? Findest Du da ohne Probleme Abnehmer ? Oder baust Du Dein Zuhause in ein riesiges Aquarium um ??? ;)
    Bin gespannt !

    Liebe Grüsse und schönes Wochenende
    Lucie
     
  12. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo Lucie

    Vielen Dank!

    Das lässt sich einfach beantworten.
    Das alles wird bei mir nicht gemacht ;)

    Das Ablassen der Becken läuft über Schläuche direkt in einem Ablauf (Boden).
    Eingefüllt wird das Becken mittels einer starken Pumpe (Dürfte so 8-10'000l/h schaffen) aus einem grossen Regenfass(Befüllt mit Osmosewasser und Leitungswasser).

    Die Hartwasserbecken werden direkt ab der Leitung befüllt.

    In der Anlage sind aktuell ca. 26-30 Becken, Eimer schleppe ich einzig beim Wohnzimmerbecken, darin lebt allerdings nur ein T.suvatti (und dessen Futter)

    Hier muss erlicherweise gesagt werden, dass die Menge an Nachzuchten pro Art doch recht gering ist. Mit einem Teil der Nachzuchten decke ich die Ausfälle ab, sichere den Fortbestand der Zuchtgruppen oder baue diese auch mal aus.
    Gängige Arten wie C.panda oder die Perlhühner verkaufe ich auch gerne mal weiter, wie aktuell die NZ aus 2018.
    Ich versuche immer nur "wenige" Tiere aufzuziehen, den Markt überschwemmen möchte ich nicht.
    Leider lässt sich die Menge nicht wirklich steuern, so muss man immer die Möglichkeit haben zur Not alle Fische zu behalten, das funktioniert mit den Aufzuchtanlagen ganz gut.

    Eine kleine Bemerkung am Rande: Die Menge der Nachzuchten bewegt sich natürlich im gesetzlichen Rahmen ;)

    Im Hobby sind in der letzten Zeit, auch in den Zoohandlungen, immer mehr schlechte Fische zu sehen. Ich versuche zumindest einige gesunde Tiere zu unseren Beständen in Gefangenschaft beizusteuern.
    Wir dürfen schlussendlich nicht vergessen, dass die Fischquellen irgendeinmal versiegen wird.


    Gruss
     
    Jaenu00 gefällt das.
  13. Ova fras-cha

    Ova fras-cha

    Registriert seit:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Coppet
    Danke Leo ! Das geht daher sicher einiges schneller und natürlich auch professioneller als bei mir…

    Und wie bringst Du das Wasser aus der Regenwassertonne auf die richtige Temperatur? Ich nehme nicht an, dass das Wasser in der Regenwassertonne schon aufgeheizt ist, oder ?
     
  14. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo Lucie

    Garnicht. In der Regel kommt das Wasser kalt in die Becken.

    Wenn ich warmes Wasser brauche oder noch Torf etc. beifügen möchte, lasse ich es 1-2 Tage stehen, dann hat es Raumtemperatur.

    Gruss
     
  15. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Die Anlage ist nun offiziell down.

    Meine Zuchttiere und einige noch zu kleinen Jungfische habe ich behalten und in 4 Becken untergebracht ( Von knapp 30 auf 4 Becken in 1 Woche :D)

    Das grosse 600l Becken konnte reaktiviert werden:

    [​IMG]IMG_1368 by Corydoras123, auf Flickr

    Darin schwimmt fast alles; Corydoras, div. Salmler, Guppys, meine Apistos. Natürlich in weichem Wasser und bei ca. 24 Grad, damit kommen alle Arten gut klar.
    Faszinierenderweise liegt der Ausfall bei gerade einmal einem Guppy. Die anderen Tiere zeigen bereits volle Farbe und scheinen sich eingewöhnt zu haben.
    Im Becken müssten sich alleine schon 17 Panzerwelsarten befinden, die Anzahl an Tieren habe ich natürlich nicht ermittelt.

    Für die kleinen Fische habe ich eines der 100er gestellt:

    [​IMG]IMG_1370 by Corydoras123, auf Flickr
    Darin leben die C.hastatus, habrosus, pygmaeus, die Salmler, Perlhuhnbärblinge sowie Babys von Rio und Weitzmani, ach und einige Pandas wohl auch noch.

    und sogar 2 60x60 er fanden noch platz:

    [​IMG]IMG_1366 by Corydoras123, auf Flickr

    Das ist das Aufzuchtbecken mit allen noch zu kleinen Jungfischen. Hier haben leider viele der Rios den Umzug nicht gut überstanden. Weiter leben im Becken noch einige Zwergkärpflinge und unendlich Red fires.

    Das andere Becken wurde gerade erst eingerichtet und ist dementsprechend noch trüb. Darin haben die Synodontis und die Bitterlingsbarben, Kardinäle und einige Guppys ein neues Zuhause gefunden.

    Insgesamt war der Umzug super erfolgreich, die Anzahl an Ausfällen dürfte trotz suboptimalen Bedingungen(langer Transport, viel Stress, neues Becken etc.) bei gerademal 10-15 Fischen gelegen haben. Im Vergleich dazu wurden wohl an die 1000 Tiere gezügelt.

    Gruess
     
  16. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    3.779
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Glarnerland
    Den Krampf kann ich mir vorstellen :confused:

    Aber unterm Strich ist es ja offenbar doch gut gelaufen :). Hast du denn jetzt dauerhaft runtergefahren oder planst du langfristig wieder aufzustocken ?

    Gruss Thomas
     
  17. Aqua92

    Aqua92

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Worben
    Hallo Leo

    Schön ist der Umzug doch relativ gut gegangen.

    Du weisst ja, in paar Wochen ist die ReptiFish, dort kannst du immernoch einige Junge los werden.

    Gutes Gelingen weiterhin.

    Gruess Jonas
     
  18. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Sälü zämä

    Nun ja, die Zuchttiere sind weiterhin alle da und deren Kondition werde ich sicher erhalten.. Langfristig will ich natürlich wieder auf das alte Level, der Abriss war schlussendlich nicht freiwillig.
    Die Aufzuchtbecken habe ich jedenfalls mal behalten ;)

    Dafür sind zuviele Jungfische weg die eine passende Grösse hatten. Der Restbestand zur Abgabe beträgt nurnoch eine Pandas und weitzmanis.
    Als Besucher bin ich sicherlich vor Ort, allerdings werde ich wohl nichts mitnehmen können ;)

    Ganz allgemein:

    Früher oder später will ich im 600l (Ich muss nochmals die genaue Literzahl ermitteln) zumindest die Salmler aufstocken, vorallem die Rotköpfe und die Rios(Eigene NZ wachsen gerade heran).
    Sie bilden seit gestern tatsächlich einen grossen Schwarm, wenn ich anfange zu füttern.
    Weiter muss die Filterung erhöht werden, die jetzige Pumpe schafft zwar 1500l/h, was doch eher schwach ist.

    Wenn alles eingeräumt/aufgeräumt ist, dann gibt es dann eventuell wieder ein Aufzuchtsbecken :D

    Gruess
     
    Zigermandli gefällt das.
  19. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Noch ein Update ohne Bilder:

    - Die Filterung wurde verstärkt, jetzt wird das Becken mit insgesamt 4000l/h gefiltert. Das ist absolut ausreichend und die Strömung ist doch recht stark.
    - Ich habe nachgemessen, das Becken hat 150*70*60 somit 630l.
    - Eventuell laufen 1-2 Aufzuchtsbecken nebenher mit :D
    - Eventuell laufen die Artemia-Reaktoren wieder

    Der Leitwert liegt bei 230, die Temperatur liegt bei 23 Grad

    Eine Bestandesliste mit Zahlen kann ich nicht liefern :D
    Ich weis nur:
    4 Neonsalmler, dürfte der 4 Umzug gewesen sein, die Tiere müssten jetzt 7-8 Jahre alt sein.
    4 N.Beckfordi
    1 L 66
    2 Apistogramma agassizzi
    6 P.negro
    Ich würde mal schätzen 120 Corydoras (C. panda, weitzmani, sterbai, similis, axelrodi, adolfoi, agassizzi, CW 51, eques, davidsani, napoensis, arcuatus, trilineatus, reticulatus) Das müssten alle sein.. glaube ich.. :D Ach und ja einen sodalis und einen unbekannten.
    so 60-80 Salmler ( Feuersalmler, Rotköpfe, Rote Rios, Schwarze Neons, Orange Zitronensalmler)
    Guppys
    und einige Paskai red neon, die würde ich ja gerne in das Nanobecken umsetzen, aber ich weis nicht mal wieviele da drinn sind :D
    Einige Redfire Garnelen

    Das Nanobecken:
    C.hastatus, pygmaeus und habrosus
    Perlhuhnbärblinge
    Otos
    A.paraguayensis

    Das Gesellschaftsbecken, gehalten in Hartwasser:
    6 S.lucipinnis
    8 Kardinäle
    10 Bitterlingsbarben
    und einige Guppymännchen


    Zu meinem erstauen haben die Panzerwelse im 600er in den letzten Wochen trotz Wasserwechsel und passendem Wetter nicht abgelaicht haben. Das trotz kaltem Osmosewasser und entsprechender Fütterung. Zur gleichen Zeit haben die Zwergpanzerwelse aber alle brav abgelaicht.
    Nach dem letzten Wasserwechsel habe ich per Zufall mein Wasserfass(300l) kontrolliert. Da waren noch ca.150l drinn! :D Ich habe natürlich nach Gefühl Wasser gewechselt, allerdings vergessen zu bedenken das es sich nicht um ein 150er sondern um ein grösseres Becken handelt.

    Die Pflanzen wuchern in einem unglaublichen Tempo, aktuell mache ich mir vorallem Gedanken über einen geeigneten Buntbarsch, welcher etwas Abwechslung einbringen würde und darüber einen Schwarm Rotköpfe einzusetzen respektive die bestehende Gruppe von ca. 20 Stück aufzustocken.
    Als Barsche kommen aktuell für mich vorallem die A.panduro in Frage, sofern ich schöne Tiere finde.
    Dazu noch einige Otos negro um die bestehende Gruppe aufzustocken, die gehen aktuell etwas unter.


    Im Nanobecken mit den Zwergpanzerwelsen( alle 3 Arten), leben auch meine Rio NZ, mit den knapp 2cm trauen sie sich nun auch etwas heraus, zum Glück kann ich nicht zählen :D Es sind effektiv sehr viele. Durch die Artemia kommen die Tiere nun endlich wieder aus den Moosbergen hervor, Ausfälle hatte ich in dem Becken nicht einmal bei den Otos.

    Gruess
     
  20. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hallo zusammen

    Heute nur ein Bild:

    [​IMG]
     
    pharko und Pia21 gefällt das.

Diese Seite empfehlen