1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Betta Splendens

Dieses Thema im Forum "Haltung: Fische" wurde erstellt von missmiiz, 31. März 2011.

  1. missmiiz

    missmiiz

    Registriert seit:
    24. März 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    hey ihr aquarianer, hier bin ich!

    ich hatte noch gar keine zeit mich gross vorzustellen weil ich in den letzten paar tagen auf hausbesuch bei 2 membern von hier war.

    an dieser stelle ein herzliches dankeschön an jolanda aka. fischlein und farid. ihr habt mein aquarium zu dem gemacht was es jetzt ist und in zukunft sein wird.
    :)

    also wie es der name meines beitrages schon verrät werde ich mir einen siamesischen kampffisch HM zulegen. farben: blau, violett, rot, metallic.

    mein AQ läuft jetzt seit dem 26.03. und ich kanns einfach kauuuuum :!::!::!: erwarten den kafi bei jolanda zu holen. es fasst 60l und ich hab ein filtrationssystem das sich "biobox" nennt. da in rorbas wohne ist mein wasser echt sauhart, jolanda meint aber das wäre in ordnung für den kafi, da sie selbst auch solches hat.

    so und nun ein paar fragen, weil mich euer wissen ja auch interessiert:

    :arrow:was füttert ihr so eurem kafi? bestellt ihr euer futter via web oder gibts eine empfehlenswerte adresse im raum zürich stadt bis winti.

    :arrow:was für aquarienmitbewohner sind erwünscht? also ich besitze bereits turmdeckerschnecken, posthornschnecken und 4 apfelschnecken. rein theoretisch sind auch noch garnelen (entweder red fire oder yellows) geplant.
    und ja ich weiss er ist ein einzelgänger aber gäbe es rein theoretisch hübsche kleine fischchen deren anwesenheit ihn nicht stören? ich dachte da an so etwas wie Moskito-Rasbora Boraras und flossensauger. (man bedenke sie müssen auch das harte wasser und die geringe strömung ertragen).





     
  2. Felix

    Felix

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Degersheim SG
    Hallo (?)

    Schönes Becken hast du da für deinen Kafibock eingerichtet :)

    Dunkler Bodengrund, viel "Kraut", wenig Strömung. Ihm wird es darin sicher gut gehen.
    So wies aussieht, bist du ja sowieso an "Cracks" geraten.
    Ich bin nun wirklich nicht ein Kafiprofi (auch wenn ich selber schon gehalten habe). Einiges beruht sich nur auf angelesenes Wissen, also bitte mit Vorsicht geniessen.
    Die Meinungen gehen nun wirklich auseinander bezüglich Vergesellschaftung, wobei der Tenor (selber schon erfahren) klar in die Richtung geht, dass ein Kafibock am besten in Einzelhaltung gehalten werden sollte.

    Ich persönlich würde also deinem Kafi dieses Becken alleine überlassen. Er wird es dir sicher danken, weil er nicht ständig andere verjagen muss um sein "Revier" zu verteidigen. Da er ja nun ziemlich viel rumzuschleppen hat, würde es ihn wohl viel Energie kosten, was sich letztlich auf seine Lebenserwartung negativ auswirkt.

    Zwei Möglichkeiten sehe ich trotzdem:
    1. Längerfristig ein zweites Becken mit Kafidamen drin, welche dann - wenn der Herr sich mal bequemt, ein Schaumnest zu bauen - zu ihm rein "dürfen". Dann aber wird raus müssen.
    -> macht wohl nur Sinn, wenn du gezielt Junge aufziehen willst
    2. z.B. Garnelen wären auch eine Möglichkeit (Red oder Yellow Fire), die würden sich gut machen auf dem schwarzen Bodengrund ;-)

    Also weiterhin viel gespannte Vorfreude :)

    Gruss Felix
     
  3. temia

    temia

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hey
    Nur ein kleiner Tipp: Beobachte nach dem einsetzen des KAFI deine Apfelschnecken gut. Wenn der Fisch an den Fühlern zupft, werden sie diese nicht mehr ausfahren. In diesem Fall sind die Tiere gestresst. Ich habe schon von Leuten gehört, bei denen KaFi und Apfelschnecke ging, bei mir wurde das Experiment nach 2 Stunden wieder abgebrochen.
    Grüsse
    temia
     
  4. Basset

    Basset

    Registriert seit:
    14. April 2007
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nesselnbach
    Kafi



    Hallo temia
    ich bin ganz deiner Meinung und 4 Apfelschnecken machen ganz schön viel Dreck:shock:
    Flossensauger geht schon gar nicht:shock: und die Vergesellschaftung mit anderen Fische sprich Tieren so würde ich dir am ehnsten RF, YF, WP oder BP empfehlen.
    Wobei einige bestimmt gefressen werden von den Kampffisch, aber wenn genügend versteck möglichkeiten geboten wird, so werden immer wieder Junge durch kommen. Was das Futter angeht, sollte möglichst oder ausschliesslich Tierisch sein aber da bist du bei Jolanda bestens beraten;-)
    Gruss Eli.
     
  5. chookiza

    chookiza

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur
    Darif ich fragen was das den für eine superschön rote Planze in der Ecke ist:)??

    Grüsse Moni
     
  6. Seestern

    Seestern

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    4.194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hallo

    Wie schon erwähnt wurde gehen Flossensauger gar nicht, weil diese extreme Strömung brauchen. Die Moskitobärblinge brauchen weicheres Wasser. Zwerggarnelen werden von vielen Kafis verspiesen auch Erwachsene;-)

    Was für eine Apfelschnecke ist die Gelbgestreifte auf dem roten Stein? Das sieht mir nach einer Pflanzenfresserin aus! Das Argument, dass Kafis an die Fühler der Apfelschnecken gehen stimmt leider in vielen Fällen ... musst halt beobachten.

    L.G. Sonja
     
  7. Farid

    Farid

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zürich
    Asolene spixi ;) nix pflanzenfress...:-D

    lg
    farid
     
  8. Mäse67

    Mäse67

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mérida - YU - México
    Salü
    Irgendwie sieht das Häuschen der Schnecke recht angegriffen aus oder irre ich mich da?
     
  9. *Catty*

    *Catty*

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Ragaz
    Hallo

    Hatte ein 60l einen Kafibock mit Platies. Es ging zwar aber abends hat er sie öfters mal gejagt und schön anzusehen ist es nicht...

    Garnelen gehen bei dem einen Kafi gut, meiner hat alle verspeisst. Mir wäre es ein zu hohes Risiko und zu teurers Lebendfutter. Dann vielleicht schon eher Amanogarnelen, wobei die sich im Süsswasser nicht vermehren bzw die Larven Salzwasser brauchen.

    Ich würde entweder den Kafi dort allein mit Schnecken und ein paar Amanos drinn lassen oder du kaufst ein 20l Becken, wo er ganz allein rumschwimmt und richtest das 60l mit anderen, neuen Fischen artgerecht ein.
    Je weniger Stress der Kafi hat, dessto älter wird er;-)

    Ich füttere im Sommer Lebende schwarze Mückenlarven und Wasserflöhe (aus meinem "Teichlein" selber rausgefangen), Atinson Betta Pro Futter und noch Frostfutter (weisse, rote, schwarze Mückenlarven und so ein "sextett" mit sechs verschiedenen Frostfutterarten vom Qualipet). Die Apfelschnecken würde ich mit frischem Gemüse und Erbsen füttern. Je mehr abwechslung, dessto aktivere und schönere Tiere;-)

    Lg
    Allegra
     
  10. *Catty*

    *Catty*

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Ragaz
    Hallo

    Das liegt warscheinlich daran, dass sie zuvor in zu weichem Wasser gelebt hat und zu wenig Kalk zum Häusschen aufbauen hatte;-) Aber ich würde mir keine Sorgen machen, das wächst wider schön nach, bei so hartem Wasser;-)
     
  11. missmiiz

    missmiiz

    Registriert seit:
    24. März 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    guten abend alle zusammen!

    also zu dem schneckenproblem: Asolene spixi heisst sie wie farid es schon gesagt hat und ist nachtaktiv, zeigt ihre fühler eher selten und ist auch sonst eine sehr sehr ruhige schnecke. als ich sie eingesetzt hab dachte ich erst, dass sie krank sind, aber nein die sind einfach so vom charakter her. tagsüber kleben die wirklich nur irgendwo rum, mit eingezogenen fühlern.
    also wegen den schnecken mache ich mir jetzt vorerst mal keine sorgen und ja klar werde ich es beobachten wenn ich den fisch einsetze aber rein theoretisch verpassen sich die 2 tiere was ihre aktivität betrifft.
    warum die schnecke so abgeramscht aussieht weiss ich nicht aber die zeit hinterlässt bei uns allen spuren ;-)

    :arrow:chookiza: ist eine echte seltenheit, nennt sich plasticus falsus :-D und sie sorgt dafür das das nixkraut da ist wo es bleiben soll.

    :arrow:Basset: "die Vergesellschaftung mit anderen Fische sprich Tieren so würde ich dir am ehnsten RF, YF, WP oder BP empfehlen." RF=red fire, YF=yellows, WP=wurstpackung, BP=tankstelle :p nene jetzt mal im ernst, was heissen die letzten 2 abkürzungen?

    ihr habt mir immer noch nicht verraten ob ihr euer futter online bestellt oder holen geht? eure lieblingsmarke?

    liebe grüsse, melanie



     
  12. Mares

    Mares

    Registriert seit:
    12. Februar 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Winterthur + Bern
    Lebendfutter

    Sali Melanie

    Ich fütterer meinen kafis nur Lebendfutter!
    Weisse- und rote Mückenlarven manchmal auch Artemia, selten Bachflohkrebse.
    Der Grund ist einfach, sie interessieren sich nicht (mehr) für Flockenfutter. Denke daran bin ich schuld, da ich meist mit Lebendfutter gefüttert habe und "mein" Nachwuchs nur Lebendfutter kennt. Ich finde es auch spannend wie die Kafis fast durchdrehen, wenn etwas zuckt im Becken und es dann fangen und fressen.
    Ich habe im "Fachgeschaft meines Vertrauens" eine Dauerbestellung/Reservation am Laufen, so bekomme ich jede Woche meine paar Beutel Lebendfutter. Zu viel Lebendfutter einkaufen bringt nichts, da es mormal eine Woche haltbar ist (nach zwei Wochen ist das meiste Lebendfutter tot).

    Viel Spass mit den Kafis und Gruss
    Stefan, der gerade Ostern hat in einem Becken
    (die Zwergpanzerwelse verstecken seid gestern überall Eier :-D )
     
  13. sanderegg8@gmail.com

    sanderegg8@gmail.com

    Registriert seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    freiamt
    schnecken aufgepasst

    Hallo
    Ich verstehe noch nicht viel, aber die Apfelschnecke und ich hatte nur zwei, hat mir alle schönen Pflanzen, vor allem die feinen, abgefressen! Würde ich nicht mehr rein tun. Obwohl ich ihm Futter gegeben habe.
    LG sandra
     
  14. Farid

    Farid

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zürich
    ähm...das ist nicht einfach eine apfelschnecke...sie fressen nicht gezielt pflanzen und legen vor allem keine eiballen ausserhalb der wassers sondern laichklumpen in pflanzen...

    ob das mit den shrimps klappt müsste man testen... jungtiere werden bestimmt nicht durchkommen. und bei genügend engen verstecken wie spalten (meli muesch baue :) ) könnte es schon klappern ...

    lg
    farid
     
  15. missmiiz

    missmiiz

    Registriert seit:
    24. März 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    das mit den garnelen ist irgendwie praktisch, wenn sie junge haben hat mein fisch lebendfutter.
    und das mit den verstecken ist ein super ding weil mein filter in der biobox ist, welche fest ins AQ geklebt ist. darum hab ich von der box bis zum sand noch so 1-2 cm abstand, der schön mit steinen zu einen kleinen garnelenversteck geworden ist.

    generell ist alles so konzipiert, dass der fisch sich eher auf der rechten seite aufhält (darum ist da auch das viele nixkraut) und auf der linken seite ist auch der einlauf von der pumpe plus wenig kraut zum reinkuscheln, javamoos und noch irgend ein anderes. von dem her sind die bereiche klar vestgelegt wer sich wo aufhalten wird.

    übrigends war ich so frech und hab die garnelen bereits eingesetzt. sozusagen wurden sie als wasserqualitätstester missbraucht und ihnen gehts wunderbar :-D zusätzlich hab ich auch 2 verschiedene arten drinn (jaja ich weiss, schlimm schlimm) aber durch das, dass die brut eher weniger durchkommen wird kann man das vernachlässigen.

    mein AQ ist nach charls darwins prinzip "survival of the fittest" aufgebaut. man sollte der natur auch eine chance geben sich selbst zu regeln, auch in einem aquarium.

    spätestens am 16.04 werd ich den fisch hohlen gehen, dann hatte das AQ 3 wochen zeit zum einlaufen. das sollte eigentlich reichen.

    bilder vom neuen design folgen (ja ich hab mal wieder alles umgekrämpelt)
     
  16. missmiiz

    missmiiz

    Registriert seit:
    24. März 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    hier noch die bilder ;-)
     
  17. Mares

    Mares

    Registriert seit:
    12. Februar 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Winterthur + Bern
    Sali Melanie

    Bin gespannt, wie Du das dem Kafi beibringst :p

    Schönes Becken, ich hoffe es entwickelt sich prächtig!

    Viel Spass damit
     
  18. missmiiz

    missmiiz

    Registriert seit:
    24. März 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    wasserwerte

    hy leute, ich schlag mich gerade mit den wasserwerten rum...

    jede homepage sagt was anderes darüber :-(

    also ihr vollprofis, in was für wasser hält ihr eure kafis?
     
  19. Angel

    Angel

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Zürich
    Hi Melanie

    In Zürcher Leitungswasser, lediglich etwas Seemandelbaumblätter mit rein :)

    http://www.aquarium.ch/index.php?threads/18204

    Meine Kafis kriegen Lebend- und Frostfutter (rote, weisse und schwarze Mückenlarven, Artemien und Mysis und Zwerggarnelen ;-)

    Liebe Grüsse

    Angel
     
  20. fischlein

    fischlein

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sarmenstorf
    Hi Melanie

    Viele Meinungen, viele Erfahrungen... naja, Kafis sind Charakterfische. Jeder ist anders.
    Weshalb Moskito-Bärblinge kein Hartwasser ertragen sollen wie Sonja schreibt, ist mir schleierhaft. Du hast meine gesehen, zusammen mit einem Kafi. Die leben bereits über 2 Jahre in meinem Betonwasser und noch keiner ist gestorben.

    Wie du weisst, füttere ich meine Kafis mit Lebendfutter, jedoch auch mit Betta-food und SAK energy und Frostfutter. Wichtig ist einfach, dass sie kein pflanzliches Futter erhalten wie z.B. Flockenfutter-Mix aus der Dose.

    Du hast dir ein ganz schönes und freches Tierchen ausgewählt, von dem ich mich schwer verabschieden werde. Ich bin jedoch sicher, dass er bei dir ein schönes Zuhause hat in diesem Riesenpool.

    Mein Lebendfutter beziehe ich bei Qualipet Dietlikon (nicht Glattzentrum). Ich bestelle die Jumbo-Säcke für CHF 3.20, wobei man da die Mindestbestellmenge von 12 Säcke pro Larvenart einhalten muss. Bei Qualipet Winterthur (im Grüze-Quartier) kannst du bestimmt auch Lebendfutter kaufen, frag einfach an.

    Liebe Grüsse
    Jolanda
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. April 2011

Diese Seite empfehlen