1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

möbelbau

Dieses Thema im Forum "Technik und Einrichtung" wurde erstellt von kamel78, 2. April 2019.

  1. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    liebe leute

    ich brauche eure einschätzung.
    die möbel für meine 450 liter becken habe ich aus 12mm siebdruckplatten gebaut - da könnte ich einen elefanten drauf stellen

    ein anderes möbel für ein 290liter becken steht auf 16mm spanplatten

    für eine neues/altes 375 liter becken habe ich nun wiederum ein möbel aus spanplatten gebaut - allerdings nur mit 12mm.
    jetzt bin ich mir doch etwas unsicher ob die dicke ausreichend ist? das becken wird nur bis ca 40cm gefüllt (falls ich das projekt überhaupt vollende ;-))
    die form ist ein "doppel e" - bodenplatte, deckplatte, zwei seitenwände, zwei zwischenwände und durchgehende rückwand - siehe bilder.

    was meint ihr? schon mal besten dank für eure einschätzung.
    grüsse,
    samuel

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Basil Boesch

    Basil Boesch Moderator

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    7.865
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Region Basel
    Sali Samuel

    Bitte mache mich nicht für irgendwas haftbar, aber aus der Kombination von Erfahrung und Gefühl heraus würde ich sagen, das ist OK.

    Griessli, Basil
     
  3. Zigermandli

    Zigermandli Moderator

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Glarnerland
    Sali Samuel

    Ich sage das hält. Die senkrechte Belastung halten die Siebdruckplatten bestimmt aus. Was du sicherstellen musst, ist dass es gegen seitliche Kräfte versperrt bzw. seitlich nicht wegkippen kann wenn man mal versehentlich gegen das AQ stösst, Erdbeben oder was auch immer. Ansonsten fällt das wie ein Kartenhaus zur Seite hin zusammen.

    Ich weiss nicht wie gut du die Rückseite verschraubt hast. Im Zweifelsfall noch ein zwei verzinkte Winkel ranschrauben.

    Gruss Thomas
     
  4. Etroplus

    Etroplus

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Basel Land
    Sali Samuel,

    zur Stabilisierung von seitlichen Kräften baut der Schreiner Knotenholz ein. Verschraubungen mit einer stabilen Rückwand hat den gleichen Effekt.
    Sonst sind Spanplatten wasserempfindich, also sollte alles trocken bleiben.
    Ich bevorzuge Fichte, ist auch noch günstig und viel leichter, kann man mit mehr Material viel stabiler bauen.


    ps: Deinen Guppies geht es blendend im 600 l..
    Grüsse
    Ram
     
  5. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    das sollte eigentlich nicht passieren können. die rückwand misst ebenfalls 12mm und ist zwischen den seitenwänden und ober- und unterplatte eingepasst. jeweils fünf schrauben auf den seiten, fünf schrauben oben und unten und jeweils drei bei den zwischenwänden
     
  6. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    die offenen bereiche der spanplatten wurden schwarz umleimt - sieht bilder. so sollte eigentlich ncihts passieren können


    das freut mich :)
     
  7. kamel78

    kamel78

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    basel
    danke für eure einschätzung.

    ich überlege mir mein profilbildtier in dieses becken (150x50x50) umzusiedeln.
    das alte hat 140x60x30. bin mir aber noch unsicher da die 10 cm tiefe halt schon einiges an fläche ausmachen...
    bis ich mich dann mal entschieden habe steht das teil mal im weg herum :)
     

Diese Seite empfehlen