1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Umfrage Forentreffen 2019

    Soll 2019 ein Forentreffen stattfinden und wärst Du mit dabei?
    Hier geht es zur Umfrage.
    Information ausblenden

kranker Goldfisch

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Eneycia, 22. Januar 2019.

  1. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    Hallo Allerseits!

    Ich brauch dringend Hilfe! ich bin unverhofft zu 5 Goldfische gekommen, eine sehr unschöne Geschichte, ein Nachbarjunge kaufte sich einfach so mal 5 Goldfische, ohne irgendwas zuhause zu haben. Keine Ahnung wie an die Fische gekommen ist. Jedenfalls wollte dann der Vater die LEBENDEN Fische einfach im Klo herunterspühlen!!!! Die Mutter drückte dann mir die Fische, die nun schon seit weiss ich nicht wie lange in diesem Transportbeutel schon waren, mir in die Hände und nun sind sie bei mir Gelandet. Doch ich hatte ebenfalls kein Aquarium oder ähnliches wo ich die Fische unterbringen konnte. Mein Freund hatte noch eine 90l Rako Kiste wo wir mit Wasser fühlten und die Fische nach Anleitung einsetzen. Leider waren die Fische wohl zu lange in dem Beutel.... der kleinste (ein süsser Rotweisser) zeigte keine Regung mehr, keine Kiemen Bewegung keine Mund Bewegung und trieb unkontrolliert herum. Der Grösse (auch ein rotweisser) lag auf der Seite aber seine Kiemen bewegten sich noch und auch sein Mund bewegte sich. Der dritte (ein schwarzer) lag ebenfalls auf der Seite machte aber immer wieder schwimm versuche und kippte dann wieder auf die Seite. Die beiden Anderen schwarzen Schwammen umher, langsam und Träge aber sie schwammen.
    Der kleine Rotweisse ist wie befürchtet tot, überraschend erholten sich der grosse Rotweisse und auch der Schwarze schwammen dann aufrecht scheinbar gesund.
    Ich habe nun auch jemanden gefunden der mir die Goldfische abnimmt der einen schönen Teich hat, aber er wird mir die Fische erst am Sommer abnehmen können so lange bleiben die Jungs nun in der Kiste.... es ist nicht Perfekt aber es scheint ihnen gut zu gehen... bis auf der Schwarzer der es am Anfang so schlecht ging... er hatte einen Milchigen Belag über den Schuppen und bei der einen Seite der Kiemen ein weissen "Puschel" mit langen Fäden. Ich fragte den Herren der die Fische übernehmen wird, er meinte Pilz ab ins Salzband mit ihm!
    Habe ich gemacht, nach Anleitung, der Milchige Belag über dem Körper ist weg, auch die Fäden sind sichtlich zurück aber er hat immer noch diesen weissen Fleck an der Kieme.... jetzt ist meine Frage wie oft soll ich das Salzbad wieder hohlen? oder Soll ich doch mit Medikamente was machen? ich habe leider zur zeit keine Möglichkeit den Fisch zu Separieren :-/

    Die Wasserwerte sind alle im grünen Bereich für Goldfische (laut Internet), ich habe mir extra Tröpfchentest gekauft.Und ich teste jeden Tag zwei mal das Wasser, Nitrit ist nun bei 0.05 der ph wert bei 7.5,
    der Grosse Rotweisse ist ca 10cm der kleinste Schwarze ist ca 5cm und der erkrankte ist ca 7cm gross der grösste schwarze ist ca 8cm gross.

    im vor raus vielen lieben Dank für jede Hilfe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2019
  2. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    Oh ich wollte eigentlich Bearbeiten und kein Doppelpost machen aber das geht nun nicht mehr :-/ wollte noch dazu schreiben wie ich das Salzbad gemacht habe:

    Auf 3 Liter Wasser aus dem Becken, 45g Jodfreies Meersalz und unter Strengen Beobachtung 15 Minuten. der kleine "Pilzkopf" wie er liebevoll von meinem Schatz getauft wurde schien es ohne Probleme zu überstehen, das Salzbad hab ich nun zwei mal gemacht in Abständenvon zwei Tagen.
     
  3. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hi

    Ersteinmal schön das du die Fische gerettet hast und nun soviel Energie hineinsteckst!

    Goldfische sind eigentlich ziemlich robust, wenn sie jetzt stabil schwimmen, ist das schonmal recht problemlos.
    Hast du in der Kiste einen Filter?
    Goldfische sind rechte Schweine und produzieren viel Abfall. Daher solltest du regelmässig Wasserwechseln(50%), mindestens 1 Mal pro Woche, wenn ein Filter mitläuft, ansonsten eher 2 Mal.

    Das Milchige kann grundsätzlich auch vom langen Transport sein, die Fische können sich mit Schleim schützen, der dann nur langsam weggeht und dann auch Fäden ziehen kann.
    Hast du die Möglichkeit vom weissen Punkt ein Foto zu machen?
    Er könnte sich auch nur verletzt haben, da entstehen solche Knubbel schon mal.
    Mit Salzbad dürfte sich eigendlich bald eine Besserung einstellen, wenn das Wasser im Becken genügend sauber ist.

    Gruss
     
  4. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    Ich habe es versucht zu Fotografieren das ist gleich nach der Salzbehandlung, ist gar nicht so einfach zu fotografieren der gute:

    [​IMG]

    Es ist zur zeit alles noch ein gebastel aber wir haben einen Filter, wir pumpen zur Zeit das Wasser in eine kleinere Kiste und da durch ein Filter und das Wasser läuft dann wieder ins Becken der Fische.
     
  5. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    Ich glaube ich werde zur Goldfisch Auffangstation o_O, gerade habe ich einem Mittarbeiter erzählt das sich die Fische erholen und wie sehr ich mich freue das einer der Schwarzen langsam rot wird. Darauf er nur "ich hab auch zwei Goldfische in einem 64 Liter Aquarium! er habe die Wasserwerte noch nie Kontrolliert und die Fische haben alle Pflanzen bis auf eine weggefressen. Nun seien sie nur noch bei der Luftpumpe und schwimmen nicht mehr durchs Becken. Er wolle e andere Fische... und würde sie wahrscheinlich der Katze verfüttern... Ich war erschrocken und sagte ihm er soll sie mir bringen! ich würde sie am Sommer mit den anderen in den Teich weiter geben... Ich hoffe sie überleben das ganze... da ich vermute das sie langsam am Nitrit Vergiftung leiden....
    er meinte auch das die Fische ca 15cm gross seien, meine sind ja einiges kleiner könnte das zu einem Problem werden?
     
  6. A.H

    A.H

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Oberaargau
    Hi

    Das auf dem Bild schaut wirklich wie eine Verletzung zB. beim Fang aus. Das wird verheilen.

    Goldfische sind nunmal Karpfenartige, da werden Pflanzen gefressen.
    Mit Luftausströmer und ab und an Wasserwechsel sollte den Fischen deines Kollegen nichts passiert sein.
    Problematischer sehe ich die Sache mit deinem 90l Behälter. Grundsätzlich ja schon viel zu klein für deine jetzigen, mit 2 15cm Dingern dann definitiv zu klein.

    Wie sehen deine Platzmöglichkeiten aus? Wohnst du in einer Wohnung? etc.

    Ich persönlich würde dir zu einer grösseren Wanne raten( ala Miniteich) oder dann ein 160-200l Aquarium. Das müsste bis zum Frühling ausreichen.
    Wenn du allerdings langsam mit dem „Ich will das behalten“ Gedanken spielst;
    Indoorteich
    400-500L Becken aufwärts.


    Gruss
     
  7. Eneycia

    Eneycia

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uster
    Eigentlich wollte ich nicht wirklich noch mehr Fische, da wie ich auch denke das Becken wirklich jetzt schon zu klein ist. Natürlich würde ich sie am liebsten behalten (also jetzt die vier wo ich habe) Aber ich hab kein Platz.... ich hätte einen Grossen Balkon kenne aber die Statik nicht (oder wie das heisst das man weiss wie schwer es werden darf) und ob das im Winter nicht zu kalt wird weiss ich auch nicht.... Die beste Lösung wird sein wen sie in den Grossen Teich gehen können :-( ich freue mich sehr über die Fische wollte ich doch schon lange welche, aber das wohl des Tieres geht bei mir vor als das was ich möchte... ich versuche ein grösseres Becken für meine vier aufzutreiben.... und hoffe das die von meinem Arbeitskollegen wirklich durchalten :-( er hat keine ahnung von Fischen und informiert sich auch nicht... hat er die Goldfische mit Guppys gehalten... ä ja er hat jetzt er nur noch die zwei Goldfische....
     
  8. Kherridis

    Kherridis

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tann / ZH
    Hi Eneycia,
    ich hab grad erst deinen Bericht zufällig gefunden und wollte fragen wie es mit deinen Goldfischen jetzt steht?
    Wenn sie immer noch im Sommer in einen Teich sollen (hab ich das richtig verstanden, das der Teich schon feststeht?) und dir der Platz zu eng wird, könnte ich sie bis dahin in meinem 840 L Becken mit anderen Goldfischen unterbringen.

    Gruss Kherridis
     

Diese Seite empfehlen