1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kranker Apistogramme Cacatuiodes

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von [_Fruti aka. BlizZarD_], 1. November 2020.

  1. [_Fruti aka. BlizZarD_]

    [_Fruti aka. BlizZarD_]

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Winterthur
    Guten Morgen zusammen

    Wir haben seit knapp 4 Tagen einen "kranken" Apistogramma Cacatuoides in unserem Aquarium - siehe Fotos. Seine Augen sehen wie "geschwollen" aus und sind abstehend.
    Er atmet praktisch normal (nur ganz leicht schneller als vor der Erkrankung), frisst nach wie vor etwas, ist aber sehr scheu und versteckt sich seither fast ausschliesslich. Er ist das Kakadu-Männchen, welches "unterdrückt" wird und muss oft dem anderen weichen. Das Aquarium ist aber gut strukturiert und bietet einige Reviermöglichkeiten, welche vor der Erkrankung auch hervorragend genutzt wurden. Im Anhang auch ein Foto des Aquariums.

    Zu unseren Eckwerten:

    Aquarium:
    350l Aquarium, 121x51x66 / Filter Bioflow L, 1'000l/h Pumpe.

    Fischbesatz:
    - 6 Prachtflossensauger
    - 8 Siamensis
    - 15 Otocinclus affinis
    - 14 Corydoras Sterbai
    - 60 Neonsalmler
    - 6 Apistogramma Cacatuoides (2 Männchen, 4 Weibchen)
    - 4 L-204

    Wasserwerte:
    Osmosewasser: KH 2.5 / PH 6.5-7.0 / 25-25.5 Grad.

    Wasserwechsel:
    Alle 7 Tage ca. 50% des Wassers.

    Wir wissen, dass Apistogramma sehr "heikel" und anfällig sind - kenne ich auch aus meinen früheren Zeiten, als ich Apistogrammas pflegte.
    Von unserem Aquarienfachmann haben wir nun ein Knoblauchextrakt erhalten, welches wir zum Futter hinzufügen. Das soll helfen, Darmparasiten zu beseitigen.
    Zudem nutzen wir nach jedem Wasserwechsel 2-4 Mandelbaumblätter.

    Als er an einem Tag wenig bis gar nichts gefressen hat, haben wir ihn in ein separates Becken genommen und er hat dort friedlich gefressen. Nach knapp einer Stunde haben wir ihn wieder ins reguläre Aquarium transportiert.

    Was glaubt Ihr, was dem Kakadu-Männchen fehlt? Habt Ihr selbst Erfahrungen damit oder Ideen, wie wir ihm helfen können?

    Herzlichen Dank für Eure Hilfe und Unterstützung.

    Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag!

    Liebe Grüsse
    Bernhard

    IMG_20201026_192300.jpg IMG_20201026_192305.jpg IMG_20201024_213341.jpg
     
  2. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Luzern
    Hallo Bernhard

    bei den ersten zwei Bildern finde ich persönlich, dass Schwebeteile im Wasser Fragen zur Aufbereitung bzw. Qualität des Wassers legitim sind. Zudem ist eine 1‘000 l/h Förderpumpe ein theoretischer Wert. Die Schwebeteile sowie die leichte Kammhaut auf der Wasseroberfläche sprechen für eine zu geringe Wasserumwälzung falls Du wöchentlich 50% Wasser wechselst. Sauerstoff bringst du ja ein oder ist das CO2? Wie sieht es mit der Oberflächenbewegung des Wassers aus?

    Gruess
    Manuel
     
  3. [_Fruti aka. BlizZarD_]

    [_Fruti aka. BlizZarD_]

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Winterthur
    Guten Morgen Manuel

    Danke für Deinen Beitrag.

    Das kommt auf den Handy-Fotos etwas schlecht rüber. Die Fotos entstanden auch direkt nach dem Füttern - dann kam der Kakadu mal etwas aus den Pflanzen, so dass ich ihn fotografieren konnte.
    Die "Partikel" sind sonst nicht im Aquarium - an der Qualität des Wassers kann es meiner Meinung nach nicht liegen. Dann hätten vermutlich auch andere Fische etwas Probleme?
    Würdest Du die Filterstärke optimieren? Einen zusätzlichen Filter oder einen stärkeren Filter einbauen? Der Filter war beim Kauf des Aquariums dabei - also sicher nicht die allerbeste Lösung, mMn aber wohl ausreichend. Was denkst Du?

    CO2 nutze ich nicht, Sauerstoff wird durch eine Sauerstoffpumpe hinzugegeben. Immer dann, wenn das Licht aus ist, also 13 Stunden pro Tag.

    Die Oberflächenbewegung ist evtl. wirklich etwas schwach. Ich kann den Filter etwas nach oben versetzen, so dass an der Wasseroberfläche etwas mehr Bewegung stattfindet. Guter Input. Wenn es nichts bringt, dann schadet es wohl kaum.

    Noch weitere Ideen?
    Gestern hatten die Fische einen Tag Diät - habe dem Kakadumännchen aber in einem separaten Becken etwas zum Fressen gegeben. Er hat sich erneut friedlich daran bedient (auch wenn er verhältnismässig wenig gegessen hat).

    Liebe Grüsse
    Bernhard
     
  4. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Luzern
    Hallo Bernhard

    halte das Männchen ruhig eine Woche separat, damit er sich erholen und essen kann. Eventuell Weibchen dazu tun. Weiss jetzt nicht ob besser alleine oder mit Weibchen. Gib ihm Rückzugsmöglichkeit und achte auf gute Wasserqualität. Falls die Erkrankung nicht akut ist, wird er sich erholen.
    Den Filter würde ich wechseln mit genügend Leistung. Eheim Aussenfilter oder was ähnliches. Bedenke, dass durch die Leitungen nie der theoretische Wert erreicht wird. Für deine Grösse würde ich mindestens 2‘000 l/h kaufen, wenn möglich regulierbar... die Kammhaut ist suboptimal und weist auf eine höhere Keimdichte hin

    Gruss
    Manuel
     
  5. [_Fruti aka. BlizZarD_]

    [_Fruti aka. BlizZarD_]

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Winterthur
    Hallo Manuel

    Danke für Deine erneute Rückmeldung.

    Dann überlegen wir uns das mal - besten Dank! Hoffen wir, der Kleine erholt sich wieder!

    Bezüglich Filter mache ich mich ebenfalls schlau. Vielleicht hilft das wirklich.

    Die Kammhaut beobachten wir weiterhin.

    Ich wünsche Dir alles Gute.

    Liebe Grüsse
    Bernhard
     
  6. Ändu

    Ändu Moderator

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    8.103
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Berner Seeland
    Hallo Bernhard

    Geschwollene Augen (häufig "Glotzaugen" genannt) sind für mich immer ein Hinweis auf bakterielle Probleme. Ich erinnere mich, dass ich ein Glotzauge bei einem Diskus mal mit einer 3-fachen Dosis Easylife heilen konnte. Ob es wirklich am EL lag oder ob sich das Auge auch ohne EL zurück gebildet hätte, kann ich natürlich nicht sagen. Schaden kann eine solche Behandlung aber nicht.

    Wie du schon geschrieben hast, sind Zwergbuntbarsche anspruchsvoll. Ich habe es früher zwar auch gemacht, würde aber heute keine Zwergbuntbarsche mehr in ein Gesellschaftsbecken setzen. Die sind in ruhigen Artenbecken viel besser aufgehoben. Gerade mit wilden Kerlen wie den Siamensis ist halt immer sehr viel los im Becken und das kann Stress verursachen. Und und die Folge kann dann eine reduzierte Abwehr mit bakteriellen Infekten etc. sein.

    Die Kammhaut heisst übrigens Kahmhaut, falls du den Begriff googlen willst ;o).

    Gruess, Ändu
     
  7. [_Fruti aka. BlizZarD_]

    [_Fruti aka. BlizZarD_]

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Winterthur
    Hallo Ändu

    Danke für Deinen Beitrag!

    Für mich persönlich sind die Augen für "richtige" Glotzaugen zu wenig geschwollen. Aber kann natürlich schon sein, dass es ein erstes Stadium davon ist.
    Danke für den Tipp bzgl Easylife - durchaus eine Alternative, falls es nicht besser werden sollte.

    Was kann man am besten gegen die "Schwimmteilchen" / Partikel tun? Das sind ja vermutlich die bakteriellen Probleme? Löst sich so etwas in der Regel mit einer stärkeren Filterleistung?

    Gefühlt sind die Kakadus nicht gross gestresst durch die anderen Aquarienbewohner. Das Aquarium bietet genügend Rückzugsmöglichkeiten. Aber als Mensch natürlich schwer einzuschätzen.

    Haha, da hast Du Recht. Ich habe mich verschrieben - Kahmhaut kenne ich. Danke.

    Liebe Grüsse
    Bernhard
     
  8. Manolo_70

    Manolo_70

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Luzern
    Hallo zämä

    Kahmhaut hab ich falsch geschrieben o_O
    Die Filterleistung wird auf jedem Fall helfen. Ist der Patient separiert? Wie ist der Zustand?
     
  9. [_Fruti aka. BlizZarD_]

    [_Fruti aka. BlizZarD_]

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Winterthur
    Hallo zusammen
    Wir haben aktuell den 1'000l drin. Man könnte diesen auf 1'500l erhöhen. Dann wird die Strömung aber vermutlich zu stark sein - davon hat mir die JUWEL Hotline auch "abgeraten".
    Der Patient wurde zum Füttern separiert. Wir haben ihn aber jetzt seit 3-4 Tagen wieder im normalen Aquarium und er frisst auch etwas. Die Augen sind nach wie vor geschwollen - verschlimmert hat sich die Situation aber nicht. Eher leicht verbessert mMn.
    Ein schönes Wochenende Euch allen.
    Gruss,
    Bernhard
     
  10. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    39
    Hallo Bernhard

    Komme noch mal auf die schwache Oberflächenbewegung zurück.

    Bei den Juwel Standardbecken ist doch der 1000 Liter Innenfilter normalerweise fest eingeklebt. Wie willst den nach oben verschieben? Oder ist da evtl. Ein anderer Filter drin? Aus meiner Erfahrung bringt die 1000er Pumpe ordentlich Oberflächenbewegung,es sei denn, man arbeitet mit feinen 30 ppi Matten. Die setzen sich schnell zu, dann ist der Wasserdurchlauf schnell dahin. Wann wurde der Filter zum letzten Mal gereinigt? Vielleicht ist der Filter schlicht zu.
    Die 1500 er hatte ich mal im Einsatz. Die braucht viel mehr Watt (24 Watt anstatt 8 )und hat brutal Power. Das würde ich dir nicht empfehlen. Das würde dein Becken arg durchspülen :)

    Gruss
    Thomas
     
  11. [_Fruti aka. BlizZarD_]

    [_Fruti aka. BlizZarD_]

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Winterthur
    Guten Tag Thomas

    Danke für Deinen Beitrag!

    Ja der 1000er ist fix eingebaut. Die Pumpe könnte man aber durch die 1500er ersetzen. Die hat Platz.
    Aber das lasse ich vorerst sein.

    Das mit der Watte ist ein guter Punkt. Wir haben die Standard-Watte von Juwel, bioPad Filterwatte L. Die kann natürlich schon etwas die Leistung reduzieren. Das macht für mich persönlich zumindest Sinn.

    Den Filter habe ich vor knapp 1 Woche gründlich gereinigt.

    Eventuell versuche ich es dann mal mit einer anderen Watte. Hast Du hier Empfehlungen?

    Wir haben folgende Watten drin:
    - bioCarb (Aktivkohleschwamm)
    - bioPlus coarse (grobporiger Filterschwamm)
    - Nitrax (Nitratentferner)
    - bioPad, weisse Watte

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    Bernhard
     
  12. [_Fruti aka. BlizZarD_]

    [_Fruti aka. BlizZarD_]

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Winterthur
    Edit:
    Und natürlich den bioplus fine, den haben wir 2x drin.
     
  13. Thomas Hürlimann

    Thomas Hürlimann

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    39
    Hallo Bernhard

    Den Aktivkohleschwamm braucht es nur in speziellen Fällen. Z.b. um Medikamentenreste raus zu filtern, also raus damit. Und einen groben rein.
    Der Nitratschwamm wirkt nur rel. Kurz. Kannst den aber als normalen Schwamm weiter verwenden. Oder kaufst du den immer wieder neu?
    Die Bio Pad Watte ist zu teuer. Nimm normale Aqua-Watte im Sack. Das kommt viel billiger.
    Die beiden feinen Matten unten im Filter, würde ich durch selber zugeschnittene mittlere 20ppi Matte ersetzen.
    Dann sollte sich der Durchfluss und die Standzeit des Filters verbessern und trotzdem noch ausreichend Feinstoffe raus gefiltert werden.
    Gruss
    Thomas
     
    Manolo_70 gefällt das.
  14. [_Fruti aka. BlizZarD_]

    [_Fruti aka. BlizZarD_]

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Winterthur
    Hallo Thomas

    Besten Dank für Deinen Beitrag.
    Ich habe nun viele Empfehlungen bekommen und werde diese gerne ausprobieren. Herzlichen Dank!

    Hoffen wir mal, dem Kakadu-Männchen geht es bald wieder gut :).

    Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüsse
    Bernhard
     
  15. [_Fruti aka. BlizZarD_]

    [_Fruti aka. BlizZarD_]

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Winterthur
    Hallo zusammen
    Leider geht es unserem Kakadu Männchen nicht wirklich besser. Die Augen sehen zwar etwas besser aus, aber er scheint sehr schwach zu sein. Hat auch etwas "Gleichgewichtsprobleme" und frisst praktisch nichts mehr.
    Wir haben ihn nun in ein 54l Quarantänebecken gesetzt und behandeln mit Sera Baktopur Direct (normaler Prozess inklusive Intensivbad).
    Hoffen wir das Beste!

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    Bernhard
     
  16. [_Fruti aka. BlizZarD_]

    [_Fruti aka. BlizZarD_]

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Winterthur
    Leider ist er heute Nacht verstorben :(
    Wenigstens können wir sagen, dass wir echt alles versucht haben. Hoffen wir, es geht ihm im zweiten Leben gut!

    Danke nochmals für Eure Hilfe.

    Der Thread kann geschlossen werden.

    Liebe Grüsse
    Bernhard
     

Diese Seite empfehlen